Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Viessman B3HF, vaillant ecotec plus vc 146/5 oder ganz was anderes?
Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.06.2020 17:57:29
0
2970646
bitte Post auf der Vor-Seite lesen.

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 01.06.2020 18:16:54
0
2970652
Hallo Schorni,

es ist noch ein einziger DIN Heizkörper vorhanden - alles andere sind Plattenheizkörper. In der Regel sind es 3/4 Zoll Rohre, nur die Rohre in der ersten Etage mit den Zimmern mit großem Wärmebedarf sind in 7/8 Zoll ausgeführt.

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 01.06.2020 18:19:23
0
2970654
...der VL und RL am Kessel ist natürlich schön dick, wo die Verjüngung stattfindet wird für alle Zeiten verborgen bleiben ;.)

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.06.2020 18:46:25
1
2970658
Also DANN würd ICH den VitoCrossal nehmen (Kesselheizfläche seit 1972 absolut bewährt), den Ableich auf große 20-25K Spreizung auslegen und somit mit minimaler Pumpenleistung Strom und Geräusche sparen und den Kessel mal so richtig "ins Schwitzen bringen".

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 01.06.2020 19:14:18
1
2970667
So wie ich es verstehe, ist der Vitocrossal auch der einzige, welcher die Gassorte selbständig anpasst.

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 01.06.2020 19:18:45
2
2970670
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Ja, der VKK EcoVit ist ein prima Kessel, aber mit 22kW einfach viel viel VIEL zu groß!
Zu groß gibt's beim ecoVIT nicht, der liebt Taktbetrieb. Wenn während der Taktsperre 100 Liter Rücklaufwasser in den Wärmetauscher laufen, hat er beim nächsten Anfahren Traumwerte.

Gut ist auch, daß der Wärmetauscher nicht rostet, wie die der Wandgeräte. Die ganzen Rost-Krümel auszubürsten und auszuspülen, ist viel Arbeit. Im ecoVIT findet man nur etwas Staub. Im Grunde kann man sich bei dem die Wartung sparen - aber das sagt man Kunden natürlich nicht ;-)

Verfasser:
sukram
Zeit: 01.06.2020 19:27:19
1
2970673
Zitat von BaerXN Beitrag anzeigen
So wie ich es verstehe, ist der Vitocrossal auch der einzige, welcher die Gassorte selbständig anpasst.


Liste der Gasfeuerstätten mit
verlängerten Überprüfungsintervallen

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.06.2020 19:28:58
1
2970675
Zu groß gibt's beim ecoVIT nicht, der liebt Taktbetrieb.

Ein mathematisch sinnloser bewusst herbeigeführter Taktbetrieb durch Überdimensionierung ist grundsätzlich technischer UNSINN. Ja, man kann sich alles schönreden wenns vorhanden ist oder nicht anders geht - aber NICHT wenn eine klare Planung besteht.

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 01.06.2020 19:34:14
0
2970676
Mein jetziger Viessman taktet auch schon seit 34 Jahren und würde das wahrscheinlich noch weitere 34 Jahre tun, damit hätte ich dann keine Problem, auch bei der neuen HA. Für einer taktfreien HA könnte ich mich zudem auch ohne Heizleistung erwärmen, denn zum einen steigt der Komfort, zum anderen dürfte die Ersparnis höher sein, wenn ich Schorni1 glauben schenken darf - nur wieso die untere Modulationsgrenze exponentiell eingeht habe ich noch nicht verstanden - muss ich aber auch nicht.

Mit dem Rost bei den Wandgeräten bin ich jetzt aber überrascht, denn es heißt ja immer Edelstahlwärmetauscher, bei Vaillant, wie auch bei Viesman? Bitte erklären, einfach weil ich neugierig bin.

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 01.06.2020 19:40:04
0
2970678
@sukram:

Danke für die Liste, auch wenn dort für die Viessmangeräte der Hinweis etwas kryptisch ist. Zählt der VitoCrossal zu den Geräten mit verlängerten Intervallen?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.06.2020 19:43:42
0
2970680
Ein kleiner Autovergleich:

Einen überdimensionierten Kessel MUSS man sich so schönreden wie den SUV den man in der Stadt fährt obwohl ein Smart genau den Bedarf deckt.

Und zur Mini-Modulation:

Die allerallermeiste Fahrzeit verbringt ein Durchschnittsauto weit weit WEIT unter seiner Höchstgeschwindigkeit, somit fällt der Stadtverkehrsverbrauch extrem ins Gewicht.
Siehe verkehrsberuhigte Zone, absoluter Min-Last-Bereich. Wie blöd wäre da jetzt ein Automotor der erst mit 2000 U/min beginnen würde im Vergleich zu einem der mit 1000U/min fahrbar ist. Denn jeweils bei Unterschreitung der MIN-Last/Geschwindigkeit müsste man ein-aus-kuppeln, also: ständig takten.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.06.2020 19:44:48
0
2970681
Danke für die Liste, auch wenn dort für die Viessmangeräte der Hinweis etwas kryptisch ist. Zählt der VitoCrossal zu den Geräten mit verlängerten Intervallen?

JA, Viessmann war einer der ersten Hersteller die das im Programm hatten

Verfasser:
sukram
Zeit: 01.06.2020 19:54:25
1
2970686
Zitat von BaerXN Beitrag anzeigen
@sukram:

Danke für die Liste, auch wenn dort für die Viessmangeräte der Hinweis etwas kryptisch ist. Zählt der VitoCrossal zu den Geräten mit verlängerten Intervallen?

Datenblatt:
Kategorie II2N3P
Verkaufsprospekt:
􀂄 Lambda Pro Control Verbrennungsregelung für alle Gasarten – Gebühreneinsparung
durch Verlängerung der Überprüfungsintervalle auf 3 Jahre

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 01.06.2020 20:58:38
1
2970708
Danke, verstehe, die Überprüfungsintervalle sind dann die gleichen wie bei der 300-W, alle 3 Jahre. Was ist mit den Wartungsintervallen, was ist sinnvoll bei der Vitocrossal, rein technisch und mal von Garantiefragen abgesehen?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.06.2020 21:05:08
1
2970710
Na, der drei-jährige Schornsteinfeger-Überprüfungs-Rythmus ergibt sich ja nicht ohne Grund bei einem Gerät mit hoher Eigensicherheit.
Ein Brennwertkessel der richtig betrieben wird wäscht sich auch selbst.

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 01.06.2020 21:54:34
0
2970731
Der VitoCrossal gefällt mir immer besser. Er hat auch keine eigene Pumpe, also könnte ich die vorhanden Hocheffizienzpujmpe von Grundfoss sogar behalten.

Danke für die vielen Ratschläge und schönen Abend

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 03.06.2020 10:57:34
0
2971223
wenn da nicht dieser Beitrag wäre:

"Vitocrossal nach 13 Jahren verschrotten"
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/169017/Vitocrossal-300-nach-13-Jahre-verschrotten-?page=4

Wie lange hat Viessman das aktuelle Geräte schon im Programm und wann würde die Ablösung erfolgen. Gibt es hier zu Informationen - weil man muss sich unter diesen Umständen ja Gedanken um die Nachhaltigkeit machen?

P.S. wahrscheinlich wegen so profanen Dingen wie ein 220µF Kondensator, der wahrscheinlich zur Glättung eingesetzt wird - die Elektronik soll aber hier nicht das Thema sein

Verfasser:
schorni1
Zeit: 03.06.2020 12:45:58
0
2971262
Eben. Ich denke DAS war ein absoluter Einzelfall. Selbst die prinzip-gleichen Vorgänger des VitoCrossal, die Condensola aus den 1990ern laufen noch einwandfrei. Der KESSEL ist einfach genial-logisch aufgebaut, weil er absolut brennwertgerecht konzipiert ist.

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 03.06.2020 13:15:34
1
2971273
Den Vitocrossal kann ich auch bedenkenlos empfehlen. Aktuell das beste Brennwertgerät welches Viessmann im Angebot hat. Ausfälle sind höööchst selten!
Problematisch wird es nur bei den alten Vitocrossal mit LGM Feuerungsautomat - da gibts für den GFA keinen Ersatz mehr. Aber auch der fällt nur selten aus, da er thermisch nicht so hoch belastet wird wie bei den Wandgeräten.

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 03.06.2020 13:45:24
0
2971278
das beruhigt mich, wenn ich auch so langsam meiner alten EV-30 nachtrauere. Der Feuerungsautomat wurde dort ca 1990 gewechselt und lief seitdem stabil. Hoffen wir mal, dass bei der Crossal ohne Probleme weitergehen kann.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 03.06.2020 13:51:44
0
2971280
Und WAS ist der Condensola/VitoCrossal? Nichts weiter als ein umgedrehter EV (Edelstahlkessel Vollautomat)! Denn der Wärmetauscher ist praktisch genau gleich.

Verfasser:
muscheid
Zeit: 03.06.2020 13:57:26
0
2971283
Der EV ist ein reiner Edelstahlkessel - das ist der Virocrossal aber nicht. Beim Crossal besteht der Kesselkörper aus Stahl und nur die Brennkammer und Abgaszüge aus Edelstahl.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 03.06.2020 14:10:39
1
2971288
ne ne nee, sicher NICHT. Der VitoCrossal ist KOMPLETT Edelstahl und kann vollständig bis zum Brenner kondensieren. Alles andere wäre auch technischer Unsinn und Aufwand.

Klickst Du HIER auf die Buttons im Schnittbild

Verfasser:
BaerXN
Zeit: 03.06.2020 14:30:30
0
2971298
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Und WAS ist der Condensola/VitoCrossal? Nichts weiter als ein umgedrehter EV (Edelstahlkessel Vollautomat)! Denn der Wärmetauscher ist praktisch genau gleich.


Das war auch meine Vermutung. Sollte ich mir dann den WT aus dem alten Gerät sichern?

Vielleicht war das sogar zuerst dieser besagte LGM Feuerungsautomat drin, der mir damals fast das Haus zerlegt hatte. War halt an den falschen HB geraten, der so gar keinen Plan hatte, das Problem zu lösen. Ist nun aber Geschichte.

Verfasser:
micha_el
Zeit: 03.06.2020 14:36:52
0
2971299
@Schorni1,

weiß du eigentlich warum der Vitocrossal noch diesen halbkugelförmigen Brenner hat und die Vitodens diesen zylindrischen Brenner haben?

Was sind denn da die Vorteil, bzw Grund für den Umstieg.
Früher hatten die Vitodens glaube ich auch den zylindrischen.
Danke

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Environmental & Energy Solutions
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik