Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Solarboiler vorsorglich erneuern?
Verfasser:
4711
Zeit: 29.06.2020 13:04:10
0
2980762
Hallo,

an meiner Ölheizung (BJ 1997) hängt ein 500l Solarboiler mit 2 Glattrohrwärmetauscher (Bj 1975) und 6m² Kolektor (Bj 2005) auf dem Dach.

Der Boiler ist aus Stahl, Emaliert und funktioniert auch noch, ist halt 45 Jahre alt. Nun überlege ich diesen vorsorglich auszutauschen, bevor irgendwann Tag X kommt und mir der Keller voll läuft :)

Was hallt man davon?

Welchen Boiler sollte ich nehmen (Herstellen) Taugen die aus dem Netz was?

Nimmt man heuzutage überhaupt noch solche Boiler oder eher Hygienespeicher, wobei ich garnicht so genau weiß was das ist

LG

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 29.06.2020 13:33:15
1
2980770
Wenn der gut gewartet ist, Kalk ausgeräumt wird/wurde und die Opferanode regelmäßig kontrolliert oder gar durch eine Fremdstromanode ersetzt wurde, hält so ein Teil aus 1975 ewig.

Kaufst du den Dünnblechkernschrott von heute, kann der Boiler selbst bei guter Wartung nach 10 Jahren wegrotten. Ist ein bisschen Lotterie.

Verfasser:
4711
Zeit: 29.06.2020 13:44:14
0
2980775
Naja, gut gewartet......
vor 20 Jahren war er Tip Top sauber und hat ne neue Opferanode bekommen,
seitdem war er nicht mehr offen.

Verfasser:
Socko
Zeit: 29.06.2020 13:58:55
0
2980780
Naja, dann wäre es wohl Zeit für eine richtige Wartung - oder kauft du ein neues Auto auch auf "Verdacht"?

Verfasser:
4711
Zeit: 29.06.2020 14:16:27
0
2980787
Zitat von Socko Beitrag anzeigen
Naja, dann wäre es wohl Zeit für eine richtige Wartung - oder kauft du ein neues Auto auch auf "Verdacht"?


naja, wieviele neue Autos werden denn gekauft obwohls das alte noch tut ;-)
Aber ehrlich gesagt hatte ich so eine Boilerwartung garnicht auf dem Schirm,
werd ich aber so bald als möglich mal den machen

LG

Verfasser:
schorni1
Zeit: 29.06.2020 14:46:17
1
2980798
sorry, aber ein 500 Liter TRINKwasser-Speicher im Ein/Zwei-Familienhaus ist absolut UNhygienisch! Nimm einen Speicher mit innenliegendem Edelstahl-Wellrohrals Durchlauferhitzer oder einen leeren Speicher (oder grad diesen alten hier) als reinen Puffer und mach ne Frischwasserstaion dran = saubere Schichtung, absolute Hygiene.

Verfasser:
4711
Zeit: 29.06.2020 15:56:44
1
2980826
Musste jetzt ersmal googeln was eine Frischwasserstation ist ;-)
Hört sich aber interessant an, man könnte den alten Boiler drucklos machen, Solarthermischen Kreis weiter betreiben.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 29.06.2020 16:22:53
0
2980842
eigentlich NICHT drucklos, der ist dann mit HEIZUNGSwasser gefüllt

So funktioniert eine FriWa

Verfasser:
4711
Zeit: 29.06.2020 20:01:29
0
2980902
Hmm, mein Gedanke war, die 500l drucklos mit wasser befüllen,
der untere Wärmetauscher wird von der therm.Solar versorgt, der obere WT von der Heizung (so ist auch der aktuelle verrohrung) der jetzige Boiler- ein und ausgang wird mit de WT der Trinkwasserstation verbunden.
geht das?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 29.06.2020 20:06:05
0
2980903
ach sooo, JA das geht natürlich schon - aber: wie puffert man die Wasserausdehnung von 500 Litern ? Das sind schonmal so 10-20Liter Ausdehnungsvolumen. Da braucht man wieder ein MAG. Als offne Anlage holt man sich sonst in den Speicher wieder Sauerstoff - obwohl: der wäre ja emailliert, hmmm

Verfasser:
4711
Zeit: 29.06.2020 21:09:08
0
2980925
Aktuell bekommt der Boiler ja auch bis zu 90° von der Thermie, was das Ausdehnungsgefäß abpuffert.
Alternativ könnte man nur 450l einfüllen und hat dann oben ein Luftpuffer,
kommt halt drauf an wo die obere Entnahmestelle ist, den die sollte ja doch unter Wasser sein.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 29.06.2020 21:51:58
0
2980954
Ja, aber dann würd ich dennoch lieber unter Druck übers MAG fahren als wertvolle 50 Liter zu verschenken wenn die Anlage eh oft in den Hochtemperaturbereich kommt.

Verfasser:
4711
Zeit: 30.06.2020 08:01:04
0
2981027
Aber warscheinlich hat der Boiler aktuell soviel Kalk, das man das garnicht durch ein Plattenwärmetauscher pumpen sollte. Muss ich erst mal sehen ob das wieder sauber geht.
100l Essig vielleicht ;-)

Verfasser:
micha_el
Zeit: 30.06.2020 13:22:48
1
2981136
Bei einem Glattrohrwärmetauscher platz der Kalk in der Regel im wieder vom Rohr ab und liegt am Boden des Speichers als Häufchen...

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik