Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
FI Schutzschalter nachrüsten
Verfasser:
Morpheus112
Zeit: 10.10.2011 07:26:41
0
1589871
Wenn du ein Haus kaufst besteht die Pflicht einen FI-Schutzschalter nachzurüsten.

Als Elektriker würde ich mich ohne FI nicht wohl fühlen.

Ein FI ist nicht nur ein Personenschutz sondern auch ein Brandschutz.

Verfasser:
Teletrabi
Zeit: 10.10.2011 09:37:55
1
1589905
> Wenn du ein Haus kaufst besteht die Pflicht einen
> FI-Schutzschalter nachzurüsten.

Steht wo?

> Als Elektriker würde ich mich ohne FI nicht wohl fühlen.
Ja.

> Ein FI ist nicht nur ein Personenschutz sondern
> auch ein Brandschutz.

Ersteres reicht mir vollauf, die 30 Tacken Material mehr zu investieren.

Verfasser:
Alien45
Zeit: 30.06.2020 19:53:59
0
2981311
Alter Thread, ich weiß.
Trotzdem verstehe ich es nicht.
Haus von 1887.
Die Stromleitungen sind dreirädrig, zumindest sind an sämtlichen Deckenlampen 3 Adern.
So, ich Frau und langsam im Denken.
Kann ich jetzt einen FI Schalter nachrüsten?
Der Elektriker heute konnte es nicht genau sagen, er meinte könnte funktionieren, könnte aber auch nicht, müsste man probieren.
Hm, müsste der das nicht wissen?

Verfasser:
Martin24
Zeit: 30.06.2020 20:10:36
0
2981322
Nein, der muss das nicht wissen, wenn er nur mal einen Blick drauf geworfen hat.
Ob es grundsätzlich geht, sollte er dann wissen. Aber mit welchem Aufwand zu rechnen ist, wenn womöglich noch irgendwo Brücken zwischen N und PE sind, das kann er nicht so mal eben feststellen.

Grüße
Martin

Verfasser:
Alien45
Zeit: 30.06.2020 20:54:27
0
2981350
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Nein, der muss das nicht wissen, wenn er nur mal einen Blick drauf geworfen hat.
Ob es grundsätzlich geht, sollte er dann wissen. Aber mit welchem Aufwand zu rechnen ist, wenn womöglich noch irgendwo Brücken zwischen N und PE sind, das kann er nicht so mal eben[...]

Wie stellt man fest, ob irgendwo Brücken zwischen N und PE sind? Und was ist das?
Kann man das an den Stellen feststellen, wo die Kabel in der Wand ineinanderlaufen? Ich meine hinter so einer Klappe.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 30.06.2020 21:11:57
0
2981358
Zitat von Alien45 Beitrag anzeigen
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
[...]

Wie stellt man fest, ob irgendwo Brücken zwischen N und PE sind? Und was ist das?
Kann man das an den Stellen feststellen, wo die Kabel in der Wand ineinanderlaufen? Ich meine hinter so einer Klappe.


Nein. Dafür muss man Leitungen im Sicherungskasten lösen und dann messen.
Ist daher schon etwas Aufwand und kostet daher halt auch.

Grüße
Martin

Verfasser:
Alien45
Zeit: 30.06.2020 21:46:21
0
2981371
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von Alien45 Beitrag anzeigen
[...]


Nein. Dafür muss man Leitungen im Sicherungskasten lösen und dann messen.
Ist daher schon etwas Aufwand und kostet daher halt auch.

Grüße
Martin

Ah ok, Danke. Dann muss er das halt messen, um zu entscheiden ob es geht. Halte ich für sinnvoller, als einzubauen und dann festzustellen, geht nicht.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 01.07.2020 04:33:26
0
2981420
Jain...

1 muss er alle Kabel im Sicherungskasten messen

Damit kann er rausfinden, für welche Kreise er den FI einbauen kann

2 musst du wissen was ggf mit Kreisen mit PE / N Kontakt gemacht wird. Die Suche der Brücke dehnt sich dann auf das Haus aus

3 mußte er jede Steckdose checken ob zu jeder auch 3 Adern führen und nicht jemand zB für den Lichtschalter gespart hat. 1 Ader zur Lampe 2 für die Steckdose. Dort fehlt dann der Schutzleiter und der FI kommt nicht 100% zur Wirkung

Und da ist der Knackpunkt. Geht du an die Anlage bist du verpflichtet Punkt 2 bis 3 auch zu machen.

Und da kommt schon der eine oder andere Elektrikertage zusammen incl neues Leitungslegen.


Daher sind viele Renovierer dabei die alte Anlage einfach abzuschalten und direkt bei zu legen und den Tag Messen in den Aufbau und Anschluss des Neuen Kastens zu investieren und

Verfasser:
Martin24
Zeit: 01.07.2020 08:40:45
0
2981450
Man kann im Sicherungskasten die Zuleitung zu N und/oder PE-Schiene lösen und dazwischen messen. Wenn man richtig Glück hat und es keine unzulässige Verbindung gibt, dann weiß man in wenigen Minuten, dass es keine Probleme gibt.

Wenn man Pech hat, muss man die einzelnen Stromkreise von der N oder PE-Schiene trennen und dann einzeln messen.
Das sollte bei einem üblichen Sicherungskasten in 1h max. 2h erledigt sein und man weiß ungefähr, was auf einen zukommt.
Udn damit kann man dann entscheiden, was die beste Vorgehensweise ist.

Grüße
Martin

Verfasser:
Alien45
Zeit: 01.07.2020 11:01:29
0
2981513
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Man kann im Sicherungskasten die Zuleitung zu N und/oder PE-Schiene lösen und dazwischen messen. Wenn man richtig Glück hat und es keine unzulässige Verbindung gibt, dann weiß man in wenigen Minuten, dass es keine Probleme gibt.

Wenn man Pech hat, muss man die einzelnen Stromkreise von[...]

Hilft es dabei zu wissen, das sämtliche Lichtschalter im Haus Wechselschalter sind?
Und kann man die einzelnen Stromkreise an der Verteilerstellen messen?

Und wie ist jetzt eigentlich die gesetzliche Lage? Gilt Bestandsschutz? Beim Neubau ist es ja klar, das muss sein.

Ich habe ja auch nicht vor, einen Fön in die Wanne zu schmeißen, wenn ich drinsitze.

Sorry für die vielen Fragen. Aber ist halt zu überlegen, ob ich einbauen lasse oder nicht.

Verfasser:
werbinich
Zeit: 02.07.2020 16:07:34
0
2982149
Zitat von Alien45 Beitrag anzeigen

Hilft es dabei zu wissen, das sämtliche Lichtschalter im Haus Wechselschalter sind?


Das hilft nichts

Zitat von Alien45 Beitrag anzeigen

Und kann man die einzelnen Stromkreise an der Verteilerstellen messen?


An der Verteilung / Sicherungskasten kannst du die einzelnen Stromkreise messen

Zitat von Alien45 Beitrag anzeigen

Und wie ist jetzt eigentlich die gesetzliche Lage? Gilt Bestandsschutz? Beim Neubau ist es ja klar, das muss sein.


Bestandsschutz gilt nicht, eine Nachrüstpflich besteht aber auch nicht solange an der Anlage keine Änderungen durchgeführt werden

Zitat von Alien45 Beitrag anzeigen

Aber ist halt zu überlegen, ob ich einbauen lasse oder nicht.


schaden kann es nicht, ich würde mich wohler fühlen

Verfasser:
Alien45
Zeit: 02.07.2020 18:33:09
0
2982192
„Bestandsschutz gilt nicht, eine Nachrüstpflich besteht aber auch nicht solange an der Anlage keine Änderungen durchgeführt werden„

Ok, Danke für die Info.

Was das Wohlbefinden angeht, muss ich nochmal in mich gehen.

Verfasser:
werbinich
Zeit: 02.07.2020 18:40:38
0
2982195
Die einzelne Stromkreise sind ja gleich gemessen, dann kann man auch ungefähr den Aufwand abschätzen.

Verfasser:
Alien45
Zeit: 02.07.2020 19:23:04
0
2982207
Zitat von werbinich Beitrag anzeigen
Die einzelne Stromkreise sind ja gleich gemessen, dann kann man auch ungefähr den Aufwand abschätzen.

Ich werde mal zu der Sanitärfirma hinmarschieren und mit dem Büromensch reden.
Wir kommen gut miteinander klar.
Mit den Mitarbeitern ist es bisweilen schwierig.
Der Elektriker, den er mir geschickt hat, sagte:“Ich kann eine FI Schalter einbauen, aber ich kann ihnen nicht garantieren, dass der dann funktioniert.“ Von ich kann vorher etwas vermessen hat er nichts gesagt.
Das ist mir halt zu schwammig und ich will auch kein Geld ausgeben, was sich nachher als nicht praktikabel erweist.
Ich bin gerne bereit eine nötige Vermessung zu bezahlen, um zu schauen, ob ein Einbau Sinn macht. Aber halt keinen Einbau auf gut Glück.

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 02.07.2020 19:45:56
0
2982211
SANITÄRfirma???

Eine Elektrofirma scheint mir geeigneter.

Verfasser:
Alien45
Zeit: 02.07.2020 21:23:12
0
2982250
Zitat von Didi-MCR52 Beitrag anzeigen
SANITÄRfirma???

Eine Elektrofirma scheint mir geeigneter.

Ja Sanitär und Elektro

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik