Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
HT Rohre richtig verlegen
Verfasser:
Fahim
Zeit: 02.07.2020 20:43:26
0
2982237
Hallo zusammen,

für zwei Kernbohrungen muss ich mein HT Rohr vorläufig abbauen und würde es in diesem Zuge erneuern wollen.
Dazu habe ich im Keller sehr starke Fließgeräusche und der nachträgliche Anbau (blau) sieht ein bisschen verkorkst aus.

Kann mir jemand einen Tipp geben wie die Rohre mit was für Elementen eigentlich verbaut sein sollten?


- Links oben: Fallrohr vom Badezimmer OG
- mittig: Waschbecken EG
- rechts: WC EG
- ganz rechts: Dusche EG
- kurz vor dem Hausanschluss gibt es noch eine Abzweigung für Waschmaschine/Trockner

Ich danke euch vorab!

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 02.07.2020 20:53:18
0
2982239
Moin,

also das kleine blaue in der Mitte: Das wäre mir noch nicht mal als Laie eingefallen...

Bei welchen Rohr treten die Geräusche auf? Wie sind die Kernbohrungen verfüllt worden? Sind die Rohr in der Bohrung entkoppelt?

Grüße

Verfasser:
Fahim
Zeit: 02.07.2020 20:58:00
0
2982241
Die blauen Rohre hat tatsächlich ein Sani verlegt der beim Vorbesitzer das Bad im EG erneuert hat - auch die Wasserleitung rechts sieht nach Inginieurskunst aus :-)

Also die Kernbohrungen sollen noch erst stattfinden, auf der freien rechten Seite.

Starke Abwassergeräusche höre ich vom Fallrohr vom Obergeschoss. Die alten Rohre haben Halterungen ohne Gummi.

Ich würde am liebsten alles neu verlegen, so dass möglichst viel freie Fläche auf der Wand über bleibt.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 02.07.2020 21:36:24
1
2982258
Hi,

Also man kann zum einen z.B. Geberit silent verlegen.
Und / oder einen Schutzschlauch drum herum.
Sowie Halterungen mit Gummimanschette.

Bei uns im haus wurde ein Fallrohr mit Geberit silent und Schutzschlauch neu gemacht. Man hört nichts.
Die alten Fallrohre je nach Bauart mehr oder weniger stark.

Entkopplung ist auch immer hilfreich.

Verfasser:
Fanterer
Zeit: 03.07.2020 08:26:12
1
2982357
Möglichst 87° Bögen vermeiden und stattdessen 2x 45° verwenden.

Auch bei Abzweigen nach Möglichkeit immer 45° Abzweiger verwenden.
Die 90° Einzapfung des mittleren Rohres ist großer Pfusch!

Fließgeräusche kann man durch richtige Verlegung zwar nicht vermeiden aber schon mal etwas reduzieren.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 03.07.2020 08:33:18
2
2982363
Gefälle 1-2% alles andere ist nicht gut.
DB20 oder SML sind aufgrund von mehr Masse besser/leiser.

Gruß Arne

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 03.07.2020 14:58:41
1
2982519
Also ich habe in meinem Leben viele Altbaukeller und deren Installationen gesehen.

So was Vermurkstes kam mir noch selten unter.

Verfasser:
Fahim
Zeit: 03.07.2020 15:33:00
0
2982528
Danke euch, ich habe mir jetzt Geberit Silent PP bestellt.

Eine Frage noch: gibt es eine einfache Möglichkeit Akte Verbindungen zu öffnen? Gerade links oben wird es schwierig... alternativ würde ich vorsichtig versuchen mit einer Flex zu arbeiten...

Verfasser:
Michus67
Zeit: 03.07.2020 17:06:23
3
2982554
Wer ist hier eigentlich gelernter Gas-und Wasserinstallateur ?
45° Abzweige kommen in waagerechte Leitungen ,87° Abweige in senkrechte Leitungen.(wegen der Belüftung)
Gefälle bei 40-70 2-5% im Gebäude.
Und ein helles Rohr wie z.B. Rehau oder Conel würde den Keller etwas aufpimpen.

Verfasser:
Fanterer
Zeit: 03.07.2020 22:02:22
0
2982635
Zitat von Michus67 Beitrag anzeigen
Wer ist hier eigentlich gelernter Gas-und Wasserinstallateur ?
45° Abzweige kommen in waagerechte Leitungen ,87° Abweige in senkrechte Leitungen.(wegen der Belüftung)
Gefälle bei 40-70 2-5% im Gebäude.
Und ein helles Rohr wie z.B. Rehau oder Conel würde den Keller etwas aufpimpen.


Habe gerade für dich mein Fachkundebuch mal wieder rausgerissen.
Da steht lediglich das es verboten ist einen Abzweiger größer 45grad in eine liegende Leitung einzubauen.
Folglich kann und darf man einen z.B. 87Grad Abzeiger nur für die Einzapfung in Fallrohre verwenden.
Das man in Fallrohre aber nicht auch 45Grad einzapfen darf steht nirgends und wäre ja auch quatsch.
Schreib doch bitte mal wo das angeblich stehen soll.

Verfasser:
SG03
Zeit: 04.07.2020 07:54:58
3
2982689
Micha hat aber recht. Abzweige in Strängen, also senkrechten Leitungen 87° und in waagerechten Leitungen 45° . Zumindest habe ich das als Installateur so gelernt.
Generell senkrecht und waagerechte Verlegung, mit leichtem Gefälle.
Mein Plan : Das HT Rohr in der Mitte bekommt einen Taper und der Taper direkt in einen Abzweig DN100 mit 87°, der dann nach links zeigt, das linke senkrechte DN100 Rohr muß dann geändert werden und bekommt zwei 45° Bögen, unter dem Abzweig kommt ein Abzweig , der nach rechts zeigt. Auch dort wird die Leitungsführung auf waagerecht geändert.

Verfasser:
Fahim
Zeit: 04.07.2020 11:46:39
0
2982778
Zitat von SG03 Beitrag anzeigen
Micha hat aber recht. Abzweige in Strängen, also senkrechten Leitungen 87° und in waagerechten Leitungen 45° . Zumindest habe ich das als Installateur so gelernt.
Generell senkrecht und waagerechte Verlegung, mit leichtem Gefälle.
Mein Plan : Das HT Rohr in der Mitte bekommt einen Taper[...]

So in etwa meinst du es, richtig?



Ich dachte in der Mitte jetzt zwei 87 Abzweige aufeinander, der untere nach rechts, der obere nach links. Und oben drauf dann ein reduzierstück für die mittlere dn50 Leitung.

Was ist ein Taper? :-)

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 04.07.2020 11:50:09
2
2982780
Es ist eine alte Schulweisheit, dass Fallrohre mit 87 Grd Abzweig angeschlossen werden sollen.
Argument dafür ist, dass sich dadurch die waagrechte Leitung entlüften kann. Das ist aber ein typischer Theoretikerquatsch, denn die waagrechte Leitung liegt ja mit Gefälle nach oben, 2 % und somit steigen die sich bildenden Gase nach hinten und nicht in Richtung Fallrohr. Viel wichtiger ist es, bei langen Querleitungen diese hinten rückzukoppeln an eine Entlüftungsleitung oder an das Fallrohr.

Die Einführung in das Fallrohr mit 45 Grd Abzweig hat noch den Vorteil, dass man bei einer notwendigen Reinigung über die Nebenleitung mit der Spirale ins Hauptrohr kommt und dass der Spülvorgang leiser wird. Natürlich muss für eine 45 Grd Ableitung auch Platz sein, oft ist es halt so, dass man eben auf der Decke ankommt und froh ist, mit 87 Grd andocken zu können

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 04.07.2020 12:16:39
2
2982787
Zitat von Dieter C. Beitrag anzeigen
Das ist aber ein typischer Theoretikerquatsch, denn die waagrechte Leitung liegt ja mit Gefälle nach oben, 2 % und somit steigen die sich bildenden Gase nach hinten und nicht in Richtung Fallrohr.
Hallo Dieter C,

nein, das ist kein Theoretiker Quatsch, es geht nicht um die Länge nach dem Abzeig sondern einzig und allein das ungehinderte zuströmen von Luft in die Anschlussleitung siehe Bild.




MfG. Schmitt

Verfasser:
jaspi
Zeit: 04.07.2020 12:52:26
0
2982805
Hallo Schmitt,

als interessierter Laie, der die Zusammenhänge verstehen will, frage ich mich, dich und andere Wissende:
Wie verhält es sich, wenn das eingebundene "waagerechte" Rohr vor dem Siphon an eine Be- und Entlüftung angeschlossen ist oder zumindest eine Belüftung besitzt?
Hat dann die 45°-Einbindung Vor- oder Nachteile?

Gruß und schönes Wochenende
jaspi

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 04.07.2020 18:23:47
1
2982866
Dies Art von Be.- auch Entlüftungen nennt man Nebenluft oder auch Umlüftung. Sie sind die sicherste Art ein Luftproblem im Abwassersystem zu beseitigen bzw. gar nicht aufkommen zu lassen.

Als ich noch mehr montiert hatte habe ich grundsätzlich solche Be. - Entlüftungen durchgeführt.

Dadurch verursacht die Einführung mit 45° in den Fallstrang für die Lüftung im Abwassersystem kein Problem.

MfG. Schmitt

Verfasser:
jaspi
Zeit: 04.07.2020 19:52:27
1
2982887
Danke!

Verfasser:
Michus67
Zeit: 04.07.2020 21:41:17
1
2982933
Warum läuft kaltes Wasser besser ab als warmes Wasser ?
Ist mir beim Kunden aufgefallen.
Alte Abwasserltg.DN50 (i.d.R. schon halb voll mit Ablagerungen).
Meine Vermutung: Ausdehnung der Luft im Rohr und dadurch Gegendruck.
Kleinigkeiten die aber zählen. Genauso wie die waagerecht verlegte neue Leitung in der rechten Bildseite. Ohne eine Wasserwaage ranzuhalten.
Aber wir wollen ja die Kollegen nicht zu sehr kritisieren. Jeder macht seine Arbeit.
@Fahim
Ein Taper ist eine Reduzierung.
Der kleine Durchmesser kommt immer nach oben gedreht damit Luft einströmen kann.
In der Praxis aber auch falsch angewendet um den fehlenden cm zu haben.
Viel Spaß beim verlegen.
Übrigens haben die neuen 87/88° Abzweige an der Sohle noch eine leicht Abschrägung um das Fließverhalten zu verbessern.

Verfasser:
Michus67
Zeit: 04.07.2020 21:46:06
0
2982934
@Fanterer
"verboten" ?
wir wissen ja alle wie es manchmal im Altbau zugeht.

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 05.07.2020 11:37:11
1
2983123
Zitat von jaspi Beitrag anzeigen
Danke!
Bitte schön, gern geschen jederzeit immer wieder.
Zitat von Michus67 Beitrag anzeigen
Warum läuft kaltes Wasser besser ab als warmes Wasser ?
Hab ich noch nie gehört.
Zitat von Michus67 Beitrag anzeigen
Übrigens haben die neuen 87/88° Abzweige an der Sohle noch eine leicht Abschrägung um das Fließverhalten zu verbessern.
Die Abschrägung ist dem 45° Abzweig gleichzusetzen.

Siehe auch Text aus Kommentar.




MfG. Schmitt

Verfasser:
postler1972
Zeit: 05.07.2020 12:34:08
0
2983155
Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen

Hab ich noch nie gehört.
MfG. Schmitt

Ich habe das mal selbst erlebt. Eine Großküche in einem Altenheim. Das Spülbecken gefüllt mit heissen Wasser lief gar nicht ab. Habe ich dann Kaltes Wasser dazu gefüllt lief es dann auf einmal ab. Mit nur kalten Wasser keine Probleme

Aktuelle Forenbeiträge
ploppy79 schrieb: Hi, danke für die Tipps... mein Gehirn arbeitet sich so langsam da durch. - D.h. in Deiner Variante können die beiden Geishas separat den Heizkreis bedienen ohne Puffer direkt. - Der Hygienespeicher...
Kala Nag schrieb: Dass ein vollständiger Wasseraustausch im Speicher vor Legionellen schützt, ist ein Mythos, der auch in dem von Dir zitierten DVGW-Bericht widerlegt wird. Auch ich persönlich musste diese Erfahrung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik