Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Markt-Zukunft der Solarthermie
Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 04.07.2020 14:09:29
0
2982821
Zitat von Sushi_nee Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Js genau das hatte mir ein Heizungsinstallateur als die beste Lösung vorgestellt . Er meinte im Sommer und Übergangsmonate die LWWP nutzen und wenn es richtig kalt wird würde die Hybridheizung heizen weil es wirtschaftlicher wäre.


Mir hat der Auto Verkäufer auch dazu geraten am Sonntag beim Brötchenholen den neuen E Flitzer zu nehmen. Recht hat er. Zum Brötchenholen einfach sparsam.

Oder sollte ich meinen Touran einfach 40 x im Jahr quälen und die 100 Eur Spritkosten schlucken.

Eine einmalige Investition von 30000 Eur könnte meine Sonntagsfahrten halbieren


Essenz: selber nachrechnen !!!

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 04.07.2020 17:32:48
1
2982858
Für den Heizungsbauer ist es definitiv wirtschaftlicher! ;)

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 04.07.2020 17:36:59
1
2982860
Moin,

Selbst Topmanager verstehen meist nicht: Wenn alle Prozesschritte max Effizient sind, ist damit nicht zwingend der Gesamtprozess max Effizient...


Grüße

Verfasser:
delta97
Zeit: 04.07.2020 19:33:33
1
2982880
Auch wenn alle ST Prozessschritte effizient sind:
das Resultat ist und bleibt ineffizient.

Man kann auch eine Dampflok effizient konstruieren, eine E Lok ist einfach besser. Das Bessere ist nun mal der Feind des Guten.

Das Problem sind nicht die Topmanager, sondern die GroKo & Gruss delta97

Verfasser:
Sushi_nee
Zeit: 04.07.2020 20:03:20
1
2982894
Ich denke es kommt darauf an was die ST mehr kostet gegenüber nur der Therme mit Speicher.Da die ST noch gefördert wird über die BAFA kann es sein das es sich dann doch schon schneller amortisiert.
Die CO2 Steuer ist ja bereits fix vereinbart und der Gaspreis wird in den nächsten Jahren ansteigen.
Sofern ich da 200 Euro pro Jahr am Gas einsparen kann wird sich die ST auf alle Fälle auch wirtschaftlich rechnen.
Zumal man die Therme dadurch auch entlastet.

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 04.07.2020 20:35:33
5
2982902
Zitat von Sushi_nee Beitrag anzeigen
Ich denke es kommt darauf an was die ST mehr kostet gegenüber nur der Therme mit Speicher
Die STA bringt mindestens 20% Energieeinsparung.
Wenn man bedenkt, wieviel Geld man in die Hand nehmen müsste um eine WP von JAZ4 auf JAZ5 zu bringen (Bohrung, Dämmung, FBH, ...) oder was es kostet ein Haus zu Dämmen, damit es 20% weniger Wärmebedarf hat, sind die 20% durch die STA ein Schnäppchen.

Verfasser:
Sushi_nee
Zeit: 04.07.2020 23:20:31
1
2982967
So war mein Gedanke auch.Ich denke es kommt auch auf den Preis an.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 04.07.2020 23:34:33
0
2982974
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
Zitat von Sushi_nee Beitrag anzeigen
[...]
Die STA bringt mindestens 20% Energieeinsparung.
Wenn man bedenkt, wieviel Geld man in die Hand nehmen müsste um eine WP von JAZ4 auf JAZ5 zu bringen (Bohrung, Dämmung, FBH, ...) oder was es kostet ein Haus zu Dämmen, damit es 20% weniger Wärmebedarf hat, sind die 20% durch die STA ein[...]

Wieso bringt eine ST mindestens 20% Energieeinsparung?
Welche Energie spart sie denn ein?
Wieso soll der Wärmebedarf eines Hauses durch eine bessere WP sinken?

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 05.07.2020 02:51:44
2
2982997
Zitat von pflanze 132 Beitrag anzeigen
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
[...]

Wieso bringt eine ST mindestens 20% Energieeinsparung?
Welche Energie spart sie denn ein?
Wieso soll der Wärmebedarf eines Hauses durch eine bessere WP sinken?


Zur Groborientierung

§ 35 GEG Nutzung solarthermischer Anlagen zur Kenntnis nehmen.

Das gilt auch für die zweite Frage.

Zur dritten Frage kein Kommentar !

Dietmar Lange

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 05.07.2020 08:24:44
1
2983023
Zitat von Sushi_nee Beitrag anzeigen
So war mein Gedanke auch.Ich denke es kommt auch auf den Preis an.
Natürlich kann man immer zu teuer einkaufen.
Das ist doch genau das Ziel von gutem Marketing, den Kunden mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, bei Heizungen bevorzugt durch "Zukunftsängste" und "bilanziellen Aussagen, die nie eintreffen".
Wie gesagt, STA ist eine der günstigsten Möglichkeiten um 20% (und mehr) Kosten und CO2 zu reduzieren.

Verfasser:
Sushi_nee
Zeit: 05.07.2020 08:46:03
0
2983029
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
Zitat von Sushi_nee Beitrag anzeigen
[...]
Natürlich kann man immer zu teuer einkaufen.
Das ist doch genau das Ziel von gutem Marketing, den Kunden mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, bei Heizungen bevorzugt durch "Zukunftsängste" und "bilanziellen Aussagen, die nie eintreffen".
Wie gesagt, STA ist eine der günstigsten[...]


Jetzt die Frage was darf so eine Anlage kosten Viessmann Vitodens 300w + 400l Speicher und 3 Flachkollektoren für knapp 13500 € ??
Da würde dann noch für der ST 30% von der BAFA kommen.
Habe leider noch kein Gegenangebot.Daher wsiss ich nicht wo ich den Preis einordnen muss.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 05.07.2020 08:54:58
0
2983032
Wie gesagt... 13500 Eur Invest... lass es 10000 sein... 200 Eur Ersparnis...

Joah.. Klingt super....

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 05.07.2020 09:04:37
1
2983038
Der letzte Neubau, den ich begleitet habe hat für 5000 Eur das Dach mehr gedämmt und für 1000 Eur mehr eine bessere Haustur gekauft. Damit mußte keine PV kommen.

Aber natürlich... aktuell verbauchen die 500 Eur im Jahr Gas.. Hätten die eine Solarthermie für 10000 Eur und nur 400 Eur Gaskosten... Die würden weinen...

Frag mal Lotta:
Hat wohl später doch mal den Beistift gezückt:
Solarthermie-WW-Unterstuetzung-Luft-im-System

Zitat:

Auf meine Frage, woher denn die Luft im System komme erhielt ich die Antwort, dass dies aufgrund zu wenig Entnahme (WW) kommt (in deren Folge Überhitzung / Überkochen). Einzige Lösung ist die Steigerung der WW-Entnahme bei viel Sonnenschein!
Da wird der Einspareffekt (und Umweltschutz) durch unnötigen Wasserverbrauch ja zunichte gemacht und die positive Umwelteffekt auch.
Alternative: Entlüftung. Ich bin noch auf die Rechnung gespannt. Aber meine jährliche Einsparung durch die Solarthermie sehe ich bei ca. 60 EUR. Die Rechnung für die Entlüftung wird wohl kaum unter 60 EUR liegen. Wenn ich die Entlüftung dann vsl. jährlich vornehmen muss, dann werde ich wohl die Anlage eher stilllegen/abbauen.


Hier in Thread sind alle Solarthermie Akteure aktiv dabei...

Aber bei einem Problemthread ist dann schnell ebbe...

Aber klar ich vergas es gingt ja hierum die "Zukunft meiner Solarthermieanlage"

Verfasser:
Sushi_nee
Zeit: 05.07.2020 09:18:06
0
2983049
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Wie gesagt... 13500 Eur Invest... lass es 10000 sein... 200 Eur Ersparnis...

Joah.. Klingt super....


Die Therme bräuchten wir ja eh. Von daher müsste man die Therme mit evt kleineren Speicher ja Gegenrechnen.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 05.07.2020 09:20:09
1
2983050
Dann hast du aber nicht den Aufpreis der Solarthermie gepostet.

Darum geht es ja.... Und sei dir sicher.. Ich kenne Fälle da war nur der Aufpreis 10000 Eur

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 05.07.2020 09:34:24
1
2983055
Zitat von Sushi_nee Beitrag anzeigen
... die Frage was darf so eine Anlage kosten ...
Solarthermie ist für engagierte Selbermacher als Hobby bestens geeignet!

Diejenigen die Solarthermieanlagen bauen lassen (müssen) sollten meiner Meinung nach trotz Inanspruchnahme der Förderung am besten nicht rechnen was das kostet und welche Ersparnis diese Technik real bringt.

Fakt ist, jede regenerativ generierte kWh thermische Energie verringert die CO2-Emissionen, aber es wird real definitiv nicht jede kWh thermische Energie, die von der ST generiert wird, zu nutzen sein!

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.07.2020 09:45:27
1
2983062
Fakt ist, jede regenerativ generierte kWh thermische Energie verringert die CO2-Emissionen, aber es wird real definitiv nicht jede kWh thermische Energie, die von der ST generiert wird, zu nutzen sein!

Na, so wie ihr WPler rechnet, natürlich nie. Berücksichtigt man die schlechten WG von Heizkesseln stimmt die Rechnung dann doch sehr wohl.

Und nicht zu vergessen: Bevor eine WP überhaupt einigermaßen effizient arbeitet müssen im Vorfeld einige Investitionen wie neue Heizkörper etc. getätigt werden und neuer PVA!!, die selbstverständlich der WP-Fan in Eigenregie durchführt.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.07.2020 09:53:46
1
2983069
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Hier in Thread sind alle Solarthermie Akteure aktiv dabei...

Aber bei einem Problemthread ist dann schnell ebbe...

Aber klar ich vergas es gingt ja hierum die "Zukunft meiner Solarthermieanlage"

Gleiches wäre auch bei einer WP zu erwarten, wie z. B. hohe Stromverbräuche.

Und einstaunlicherweise welchseln bereits nach ca. 13 Jahren manche WP-Besitzer zu neueren WP-Modellen. Sieht jetzt nicht so aus als wenn WP so ausgereift sind wie hier allgemein gepostet wird?

Und jede Wette: In 10 Jahren kommt dann das nächste noch bessere Modell mit noch meher Features etc.

Nun kenne ich den Fall Lotta nicht, aber ein HBler der mir eine derartige Story andreht dem würde ich was anderes erzählen.

Hm, merkwürdig, meine alte STA hatte auch hin und wieder Luft im System, konnte ich als Betreiber immer selbst beheben. Ist auch eine Sache der technischen Kompetenz.

Diese Userin würde bei einer WP evtl. auch ihre Probleme haben, oder nicht?

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 05.07.2020 10:16:26
2
2983080
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen

Hm, merkwürdig, meine alte STA hatte auch hin und wieder Luft im System, konnte ich als Betreiber immer selbst beheben. Ist auch eine Sache der technischen Kompetenz.


Ja so ist das...

Soll ich dir nun den "die Zukunft ist die Wärmepumpe"

Ich habe bei mireine Defekte WP geholt und für 800 Eur einen Verdichter gewechselt und fertig war die neue Wärmepumpe .

Wie du kannst keinen Verdichter wechseln... Tja ist halt eine Sache der technischen Kompetenz. WP kann halt nicht jeder

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.07.2020 10:55:35
1
2983105
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
WP kann halt nicht jeder [...]

Aha, und genau diese Technik empfehlt ihr hier munter? Also "Lotta" hätte bestimmt kein know-how eine WP optimal zu betreiben, wenn es schon bei einer trivialen STA schon nicht reichte.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 05.07.2020 11:00:48
1
2983107
Hier redet keiner von Wärmepumpe empfehlen sondern von lohnt Solarthermie....

In meinen Augen für den normalen Laien nicht. Da ist PV einfacher / leichter wartbar und die Anlage wirft noch Gewinn ab.

Du fängst immer an bei Solarthermie die Wärmepumpe reinzurühren

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.07.2020 11:16:55
1
2983111
Ob / wann sich eine STA sich lohnt kann dir niemand im Vorfeld sagen. Fakt ist, das steigende Umweltauflagen Energiekosten diese immer attraktiver macht. Für schnelle Profite ist eine STA das falsche Invest.

P.S.: Ich erwähne eine WP nur deshalb weil sie gerne von den WP-Fans als "die" Lösung propagiert wird - aber auch nur im Zusammenspiel mit einer PVA!

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 05.07.2020 11:22:35
1
2983115
Deswegen hast du ja auch eine PV... weil die total nutzlos ist ohne WP...

Man man man.... Eine PV ist eine PV.. das Pondon ist eine ST...

Beide sitzen auf dem Dach.

Eine WP macht eine PV noch attraktiver als sie so schon ist, denn ggf. sind die 20% Heizkostenverringerung eben nicht der Burner gegenüber 30% Stromkostenverringerung + Einspeisevergütung.

Und wer halt Technikmuffel ist hat mit einer PV realtiv weniger zu tun als mit einer ST.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.07.2020 11:32:35
1
2983120
Nee Peter, eine PVA war damals attraktiver. Heute versucht man mittels WP seinen EV zu vergrößern um der geringen Einspeisevergütung zu entgehen.

Dummerweise liefert auch eine PV genau dann wenig elektrische Energie wenn man sie am meisten braucht.

Btw: Es soll STA's geben die weit über 40% Heizkostenersparnis aufweisen. Aber das erwähnt man als WPler dann doch lieber nicht.

Verfasser:
delta97
Zeit: 05.07.2020 11:52:57
1
2983131
Zu den Tatsachen.. ST: Es gibt Drainbackanlagen, die sind 10j + in Betrieb, ohne Ausfall:
voegelin.ch/drainbacksysteme.php

Zu PV: Meine 30 kWp Ost West MFH PV produziert 32ooo kWh bei einem Eigenverbrauchsanteil von 20ooo kWh. Dh ca 60 % Eigenverbrauch.

Der Unterschied von PV und ST:
PV ist im Normalfall idiotensicher. Aber nur im Normalfall. ST ist im Normalfall anspruchsvoll, häufig auch gar nicht möglich & Gruss delta97

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik