Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Thermostat- und Rücklaufventile bei alten HK tauschen
Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 12:19:48
0
2982788
Hallo Forum,

das Ablassen der Heizung hat gut funktioniert, aber jetzt stehe ich vor einem neuen Problem.

Im Zuge des Einbaus der neuen HK würde ich auch gerne die Thermostat- und Rücklaufventile der bestehenden HK erneuern. Angefangen habe ich gerade mit dem Rücklaufventil des HK in der Küche.

Der Durchmesser des Anschlussgewindes am Rohr passt (3/8), allerdings passt das Gewinde in Richtung HK nicht. Die Überwurfmutter geht nicht drüber. Die HK sind schon ein paar Jahre älter - habe ich überhaupt eine Chance, diese mit neuen Ventilen zu bestücken und, wenn ja, könnt ihr mir einen Tipp geben wie ich das bewerkstelligen kann?

Die Innenteile kommen ja direkt mit den neuen Ventilen mit, aber diese lassen sich nicht in die HK einschrauben.

Danke und viele Grüße!




Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 12:40:51
0
2982800
Nachtrag:
Gewindedurchmesser des alten Ventils: 19,1mm
Gewindedurchmesser des neuen: 20,9mm - ich vermute R1/2"?

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 12:52:06
0
2982804


Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 04.07.2020 13:23:55
2
2982815
Hallo,

Gewinde würde ich nicht mit der "Schneide" messen sondern mit den "Backen".
Wechsle auch den Anschluss am Heizkörper aus.

Wirst soetwas brauchen.sowas

MfG
uwe

Verfasser:
meStefan
Zeit: 04.07.2020 13:37:38
2
2982816
Man wechselt mit dem Stufenschlüssel ja dann auch die Anschlußtülle am HK!
Die Verschraubung dichtet ja "konisch" Metall auf Metall, nix Dichtung, da sollte das sauber und ordentlich sein!

Mfg. meStefan

...und vielleicht muß man Dinge von denen mein keine Ahnung hat nicht unbedingt trotzdem selbst machen.

Verfasser:
v1o2c3
Zeit: 04.07.2020 13:55:54
2
2982819
Bei den 3/8" Ventilen gab es verschiedene Überwurfgrößen.
Im Gegensatz zu den 1/2" Ventilen, da war und ist der Überwurf 3/4".
Aber die Verschraubung gehört immer mit getauscht.

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 20:38:19
0
2982905
Vielen Dank für eure Antworten.

Die Anschlusstülle am HK kann ich nicht wechseln, das kann man nicht rausschrauben. Ist vermutlich bei heutigen HK so, aber bei diesem aus den 70ern geht das nicht.

Ich könnte höchstens die große weiße Sechskantschraube versuchen zu lösen, aber da baue ich den HK selbst ein Stück auseinander und ich habe noch nirgendwo gesehen, dass es die zum Wechseln gäbe...

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 20:39:19
0
2982906
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Hallo,

Gewinde würde ich nicht mit der "Schneide" messen sondern mit den "Backen".
Wechsle auch den Anschluss am Heizkörper aus.

Wirst soetwas[...]


Hallo Uwe,

das Werkzeug habe ich, allerdings hilft mir das nichts, da es bei diesem HK kein Innengewinde oder Innensechskant o.ä. gibt. :/

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 20:41:01
0
2982907
Zitat von v1o2c3 Beitrag anzeigen
Bei den 3/8" Ventilen gab es verschiedene Überwurfgrößen.
Im Gegensatz zu den 1/2" Ventilen, da war und ist der Überwurf 3/4".
Aber die Verschraubung gehört immer mit getauscht.


Welcher Größe entspricht denn der von mir gemessene Durchmesser? Ich konnte diesen, im Gegensatz zum Durchmesser des neuen Ventils, in keiner Tabelle finden.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 04.07.2020 20:45:03
3
2982908
Wenn der Stufenschlüssel bei dem alten Teil nicht angesetzt werden kann, dann kann man tatsächlich auch den Radiatorstopfen erneuern. Man nimmt dann einen mit passendem 3/8" Innengewinde und muß dann nur noch sehen ob man ein rechten oder linken Stopfen benötigt! Gibt´s in schwarz (natur) zum streichen, oder in verchromt.

Dann mit dem Stufenschlüssel die neue Heizkörpertülle rein drehen.

Oder man sägt mit der PUK- Säge den Überwurf durch und entfernt ihn, dann kann man den Messingnippel der Tülle einfach mit der Zange raus drehen.

Dann mit dem Stufenschlüssel die neue Heizkörpertülle rein drehen.

Mfg. meStefan

Verfasser:
meStefan
Zeit: 04.07.2020 20:46:25
2
2982910
...wer viel misst, der misst Mist!

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 04.07.2020 22:35:20
2
2982950
Zitat von BugsBunnier Beitrag anzeigen


das Werkzeug habe ich, allerdings hilft mir das nichts, da es bei diesem HK kein Innengewinde oder Innensechskant o.ä. gibt. :/


Irgendwie wurde die Verschraubung ja eingeschraubt.

Schätze mal, da sind innen zwei "Nasen" die in die beiden Nuten des Stufenschlüssels passen.

ohne Sechskant

Musst mal genauer reinschauen.

Zur Not kann man auch ein Stück Flacheisen reinstecken, ich habe es auch schon mal mit einen Gabelschlüssel geschaft.

Hat man Pech, schert man die beiden "Nasen" ab.

Dann kann man die Überwurfmutter auftrennen und entfernen, dann mit einer Zange den Rest rausschrauben.

MfG
uwe

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 22:35:46
0
2982951
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Wenn der Stufenschlüssel bei dem alten Teil nicht angesetzt werden kann, dann kann man tatsächlich auch den Radiatorstopfen erneuern. Man nimmt dann einen mit passendem 3/8" Innengewinde und muß dann nur noch sehen ob man ein rechten oder linken Stopfen benötigt!


Was meinst du mit rechts oder links - von der Gewinderichtung her oder Seite des HK?

Warum 3/8" Innengewinde - passt das auf den Durchmesser, den ich oben angegeben habe (das schien mir aber 1/2" zu sein)?

Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Oder man sägt mit der PUK- Säge den Überwurf durch und entfernt ihn, dann kann man den Messingnippel der Tülle einfach mit der Zange raus drehen.


Ich bin mir nicht sicher, aber mir scheint der Messingnippel bei unserem HK nicht reingedreht zu sein. Kann das sein, war das bei alten HK so oder waren die schon immer zum Einschrauben?

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 04.07.2020 22:40:20
1
2982952
Wenn nichts mehr "greift"

Linksdreher

Verfasser:
Kristine
Zeit: 04.07.2020 22:45:04
1
2982953
Du musst doch nicht die Rücklaufverschraubungen tauschen, allerhöchstens mal reinigen. Was soll denn dort schlechter werden?

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 04.07.2020 22:49:05
1
2982955
Das Rücklaufventil an diesem speziellen HK ist undicht.

Verfasser:
HansKuch
Zeit: 05.07.2020 00:02:39
1
2982985
Bei 3/8" Heizkörperventilen bzw. Rücklaufverschraubungen ist das Gewinde der
Verschraubungsseite gewöhnlich 5/8".
Gewindetabelle

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 05.07.2020 08:01:43
0
2983013
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Schätze mal, da sind innen zwei "Nasen" die in die beiden Nuten des Stufenschlüssels passen.


Ja stimmt, mit einer Taschenlampe habe ich die Nasen gefunden.

Hast du noch einen Tipp, mit welchem Werkzeug man am Besten die Muttern, insbesondere die großen 3/4", gelöst bekommt? Gibt ja eine ganze Reihe von Zangen in verschiedener Ausführung. Was funktioniert in der Praxis am besten bzw. wird benutzt?

Verfasser:
Hilli
Zeit: 05.07.2020 08:40:55
1
2983028
Zitat von BugsBunnier Beitrag anzeigen
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
[...]


Ja stimmt, mit einer Taschenlampe habe ich die Nasen gefunden.

Hast du noch einen Tipp, mit welchem Werkzeug man am Besten die Muttern, insbesondere die großen 3/4", gelöst bekommt? Gibt ja eine ganze Reihe von Zangen in verschiedener Ausführung. Was funktioniert in der[...]


2" Rohrzange
https://www.arbeitsbedarf24.de/2-Eckrohrzange-CrV-530-mm-Type-S?gclid=Cj0KCQjw0YD4BRD2ARIsAHwmKVmF3PQv41IFXO6xGie4bAjjK2O1TusqUq4rVns_UAyOtwACGbQxtbMaAvaBEALw_wcB

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 05.07.2020 09:01:43
0
2983036
Schade, dass Du schon alle Rücklaufverschraubungen gekauft hast.

Ich hätte an Deiner Stelle anstatt dessen an jedem Heizkörper im Rücklauf einen Tacosetter-Rondo installiert!

An den genannten Mess- und Einstellvorrichtungen kann nämlich der Volumenstrom direkt in l/min. abgelesen werden und die Wasserumlaufmenge vom jeweiligen Heizkörper justiert werden ohne die Thermostate abmontieren zu müssen. 😉

Verfasser:
Hilli
Zeit: 05.07.2020 09:02:06
1
2983037
Einfacher und schneller wäre allemal die Heizkörpertülle zu tauschen die auf alle Fälle reingeschraubt ist.,

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 05.07.2020 09:08:04
4
2983040
Hallo,

ich hasse es wenn einer mit einer Zange an den Muttern rumfummelt.

Deshalb habe ich die einschlägigen Gabelmaulschlüssel.

Leider haben wir es hier mit einem Handwerk zu tun das in den Anfängen des Industriezeitalters stehen geblieben ist.

Da brauchst du dann in mm Abstufung alle SW und nicht mal das reicht, bei den Guss-Gehäusen passt häufig keiner, also habe ich immer einen Rollgabelschlüssel dabei.

MfG
uwe

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 05.07.2020 09:17:42
0
2983048
Zitat von Hilli Beitrag anzeigen
Einfacher und schneller wäre allemal die Heizkörpertülle zu tauschen die auf alle Fälle reingeschraubt ist.,


Echt? Ich mache das zum ersten Mal, aber mir scheint die Tülle noch komplizierter - nicht nur deswegen, weil die ja vermutlich wegen dem Wasser und der Korrosion schön festgebacken ist, lackiert ist das außen ja auch noch. Und ich brauche noch ein größeres und spezielleres (?) Werkzeug, um diese riesen Schraube aufzubekommen.

Oder schätze ich das falsch ein?

Verfasser:
BugsBunnier
Zeit: 05.07.2020 09:22:41
1
2983051
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Hallo, ich hasse es wenn einer mit einer Zange an den Muttern rumfummelt.[...]


Ich bin da auch nicht Fan von, aber ich benötige für den einen HK eine Öffnungsweite von min 37mm - da gibt es nicht viele Rollgabelschlüssel die das hinbekommen, wie meine Recherche bisher ergeben hat (suche noch weiter)...

Verfasser:
Hilli
Zeit: 05.07.2020 09:44:05
1
2983061
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hasse es wenn einer mit einer Zange an den Muttern rumfummelt.
n[...]


Ja ich auch und habe auch alle passenden Werkzeuge, aber der TE halt nicht.

Aktuelle Forenbeiträge
ploppy79 schrieb: Hi, danke für die Tipps... mein Gehirn arbeitet sich so langsam da durch. - D.h. in Deiner Variante können die beiden Geishas separat den Heizkreis bedienen ohne Puffer direkt. - Der Hygienespeicher...
Kala Nag schrieb: Dass ein vollständiger Wasseraustausch im Speicher vor Legionellen schützt, ist ein Mythos, der auch in dem von Dir zitierten DVGW-Bericht widerlegt wird. Auch ich persönlich musste diese Erfahrung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik