Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Kellerräume entfeuchten / Lüften
Verfasser:
tm99
Zeit: 03.07.2020 09:53:27
0
2982397
Es wird wieder Sommer... Mein Keller ist natürlich wieder am unteren Anschlag der Luftfeuchtigkeit (~65%). Problem ist, ich habe nun auch eine Speisekammer unten (Nord-West), in der eine Gefriertruhe steht. In dem Raum ist sonst keine Heizung, es war mal der Tankraum (ist es immer noch, nur die Tanks stehen jetzt an der Wand). Im Moment habe ich recht konstant 20° und 65%, Fenster konstant zu aber von innen abgedunkelt. Ich hätte jetzt folgende Ideen für das Ziel 10-15° und 50% (steinigt mich nicht ;)):

- Fenster von außen abdunkeln
- warme und feuchte Luft per Badlüfter Richtung Heizraum (trockener, warmer Raum)
- Wand zum Heizraum zuputzen (bei der nachträglichen Wasserleitungsverlegung wurde ein bißchen die Wand geöffnet)
- Warmwasserleitung (keine Heizung) isolieren?

Bessere Ideen? :) Wenn gut, auf was müßte ich beim Lüfter achten?

Verfasser:
Reggae
Zeit: 03.07.2020 10:39:43
0
2982426
Der hier macht nur wenn es Sinn hat

Gruß Arne

Verfasser:
tm99
Zeit: 03.07.2020 10:59:41
0
2982430
Okay, sieht gut aus (bißchen teuer, aber wohl effektiv). Könnte ich dann die gesamte Luft vom Keller in den einen Raum leiten und von dort nach draußen? Macht das Sinn Dann wäre der ganze Keller trocken :)

Verfasser:
Anbau78
Zeit: 03.07.2020 12:41:07
3
2982462
...ich würd nen elektrischen entfeuchter anschliessen. Der macht zwar leider auch warm, aber irgendwas ist ja immer 😉.

Ansonsten, die Komplettlösung quasi, wäre ne BWWP! Bin jedenfalls begeistert davon. Leider ziemlich hoher Invest...

VG,

Carsten

Verfasser:
Anbau78
Zeit: 03.07.2020 12:42:46
3
2982463
...denk dran, wenn Du Luft rausführst, kommt von irgendwo zwingend neue nach - und damit mit Sicherheit Feuchtigkeit... zumindest im Sommer... leider...

Verfasser:
tm99
Zeit: 09.07.2020 12:30:38
0
2984880
Hab jetzt mal begonnen abends bzw wenn es die äußeren Temperaturen und Luftfeuchttigkeit zulässt über Nacht zu kühlen, sprich Fenster auf. Das hilft kurzfristig und drückt den Raum auf ca. 18°, was schon mal nicht ganz schlecht ist. Tagsüber steigt es dann wieder auf 20°. Die Luftfeuchtigkeit ist aber soweit in Ordnung. Wäre es denkbar die warme Luft am höchsten Punkt tatsächlich in den nächsten Raum zu transportieren? Ginge das? Nebendran wie gesagt Heizraum, da ist mir mehr Temperatur lieber und sogar unkritisch.....

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 09.07.2020 13:17:00
1
2984907
Nimm doch eine Brauchwasserwärmepumpe
und mache damit WW und wälze die Luft um.
Der Keller wird dabei auch entfechtet.

Verfasser:
Rainer4x4
Zeit: 09.07.2020 14:53:57
1
2984958
Hab mein Haus vor 35 Jahren second hand gekauft. Die Vorbesitzer beklagten sich über feuchte und muffige Kellerräume. Hätten sie garnicht anmerken müssen, die Ausblühungen der Wände und der Geruch im Keller war offensichtlich.
Aus zwei Kellerfenstern habe ich die Scheiben entfernt und durch Filtermatten ersetzt. Im entferntesten Kellerraum habe ich die Fensterscheibe durch eine Plexiglasscheibe ersetzt. Darin ein Loch geschnitten und einen Lüfter montiert. Der läuft seit über dreißig Jahren nonstop mit etwa 25W Leistung, und zieht die Luft durch alle Räume.
Seit dem sind alle Wände trocken, kein Muff mehr in den Räumen, und das obwohl in einem Raum die Wäsche getrocknet wird.
Die ca. 25W nonstop kosten per Anno etwa 60 Euro. Das ist mir der trockene und neutral riechende Keller Wert!

Verfasser:
tm99
Zeit: 09.07.2020 16:03:57
1
2984987
@Allgaeuharry

naja, mit 20° soll ich Wasser erwärmen... Da verstehe ich den Sinn nicht so ganz. Und dabei ist es ja auch noch sehr teuer... Aber wahrscheinlich weiß ich nicht mal was das ist :) ich habe eine Ölheizung, Solar auf dem Dach und eine Holzheizung, brauche ich noch eine vierte Thermie? ;)

@Rainer4x4

Okay, du hast also Dauerbelüftung, aber das macht dir doch im Sommer einen mega feuchten Keller? Und wie kommt die Luft in die anderen Räume? Ich habe ja 5 Räume mit je einer Tür... Lässt du die alle offen? Das mit der Plexiglasscheibe hab ich mir auch überlegt, ich sollte dann aber wenn dann einen Lüfter haben der so gescheit ist dass er halt bis 50% Luftfeuchtigkeit rein bläst und dann aufhört....

Verfasser:
pinot
Zeit: 09.07.2020 16:44:11
2
2985004
Vielleicht fängst mal damit an deinen Hygrometer zu konditionieren oder einen neuen zu kaufen

Verfasser:
Stiller Mitleser
Zeit: 09.07.2020 19:54:29
1
2985069
Ich habe seit mehreren Jahren eine UVR 61-GT von TA am laufen, die exakt für diesen Zweck angeboten wird. Nur mit aktiver Belüftung meinen Altbaukeller spürbar trockener zu bekommen dauerte ca. 5? Jahre. Vom Ursprungs- zum jetzigen Zustand ist schon ein deutlicher riech- und sichtbarer Unterschied. Ein Neubaukeller wird das nicht dabei, aber ein annehmbarer Albaukeller Bj. 1929.

Im Übrigen gibt es bereits einen recht umfangreichen Thread zum Thema Kellerbelüftung hier im Forum.

Grüße

Verfasser:
Anbau78
Zeit: 09.07.2020 21:32:16
0
2985107
oder sowas:

https://www.pearl.de/a-NX6302-3041.shtml

einen Aussensensor in den Keller stellen, und dann je nach Luftfeuchte manuell lüften... Und bei hoher Luftfeuchtigkeit eben Fenster zu. Dann noch einen Ausdruck hiervon

http://www.bglerchenfeld.at/physik/abbildungen/luftfeuchte-tabelle.pdf

daneben legen, und Du weißt stets wann zu lüften ist. Meist ja eh nur morgens... :)

Verfasser:
tm99
Zeit: 10.07.2020 10:07:24
0
2985260
Also ich bekomme schon per APP eine Info wegen der Luftfeuchtigkeit, das habe ich jetzt auch verstanden dass erstmal lüften z.B. über Nacht im Sommer effektiv ist. Leider erhöht sich die Temperatur dann halt wieder sehr schnell. Ich denke aber so bekomme ich zumindest die Luftfeuchtigkeit in den Griff (vom muffigen Geruch im Keller mal abgesehen).

Führt mich jetzt aber nochmal zum einzigen echten Problem:

Wie bekomme ich die Wärme aus dem Raum in einen Raum der sie besser brauchen kann?

Mir wäre noch eine Idee gekommen, es ist ja eine Stahltür verbaut, eventuell ein Lüfter durch die Tür zum Keller-Flur? Damit hätte ich auch kein Problem, der darf schon warm sein. Allerdings müßte ich dann ja immer noch frische Luft zuführen, die ja im Sommer auch wieder warm ist? :) Die BWWP sieht ja gut aus, aber diese Anschaffung würde sich ja nicht rentieren.... Wie gesagt 3-fach Kombination Warmwasserthermie (Solar, Wassertaschen, Ölheizung)

Verfasser:
toemu
Zeit: 17.07.2020 15:00:31
2
2988127
Du hast momentan also ca. 10 g/m^3 Dampf und hättest lieber 6 g/m^3 und gleichzeitig kühler.

Das ist doch eine klassische Anwendung für eine Split-Klimaanlage. Für schmales Geld kaufen, einbauen, Problem gelöst. Den Stromverbrauch reduzierst du durch eine Isolation der Kellerdecke und der Aussenwände.

Ein Lüfter wird in Westeuropa im Sommer nie und nimmer 10°C hinkriegen. Fenster abdunkeln hilft viel zu wenig wenn es nicht gerade ein Panoramafenster ist.

Die Wärme geht dort hin wo der Kompressor steht. In der Regel ist das draussen, weil im Sommer niemand das Haus heizen will. Prinzipiell kann man die auch drinnen aufstellen.

Kalte, aber trockene Keller sind eine seltene Erscheinung. In der Regel hatte man es früher gerne kalt und feucht, für Kartoffeln, Käse oder Obst. Da half ein Erdboden mit Verdunstungskälte. Geht aber in deinem Fall nicht.

Die Rolls-Royce-Lösung wäre eine Klimaaanlage mit Erdsonde, das würde weniger Strom brauchen aber viel mehr Investition bedingen. Macht nur Sinn, wenn man zwecks Heizung des Hauses ohnehin eine WP mit Sonde hat.

Verfasser:
WalterMB
Zeit: 17.07.2020 17:29:37
0
2988171
Zitat von tm99 Beitrag anzeigen
Es wird wieder Sommer... Mein Keller ist natürlich wieder am unteren Anschlag der Luftfeuchtigkeit (~65%). Problem ist, ich habe nun auch eine Speisekammer unten (Nord-West), in der eine Gefriertruhe steht. In dem Raum ist sonst keine Heizung, es war mal der Tankraum (ist es immer noch, nur die[...]


Bei unserer Tochter ähnliches Problem, Schimmelbefall nicht zu vermeiden. Zwei Massnahmen wurden letzte Woche in Eigenregie umgesetzt. Der Kellerraum mit Dusche Waschmaschine und Trockner erhielt eine Meltem Anlage und der Raum für Keller-Büro erhielt einen Bayernlüfter. Mit diesen beiden Massnahmen wird das Problem beseitigt sein.
WalterMB

Verfasser:
toemu
Zeit: 17.07.2020 21:17:14
1
2988243
Zitat von WalterMB Beitrag anzeigen
Bei unserer Tochter ähnliches Problem


Sorry, nein, komplett anderes Problem. Der OP will kühlen. Die WRG behält, wie der Name schon sagt, die Wärme im Haus. Aktiv kühlen kann sie nicht.

Verfasser:
WalterMB
Zeit: 17.07.2020 21:35:58
0
2988248
Zitat von toemu Beitrag anzeigen
Zitat von WalterMB Beitrag anzeigen
[...]


Sorry, nein, komplett anderes Problem. Der OP will kühlen. Die WRG behält, wie der Name schon sagt, die Wärme im Haus. Aktiv kühlen kann sie nicht.


Thema war: Entfeuchtung, Lüften, dafür Meltem und Bayernlüfter optimal.
WalterMB

Verfasser:
Rande
Zeit: 21.07.2020 15:02:37
0
2989509
Oder etwas richtiges, das auch in einem Verteiler richtig Platz findet.
Den Hydrothyr.

Ist aber schon xmal besprochen worden:
Differenzfeuchteregler

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik