Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Junkers Cerastar riecht nach Abgas/campinggas?
Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 08:46:50
0
3010149
Nicht wundern, habe den Benutzernamen angepasst :-)

Ganz ehrlich, das trau ich mich nicht, nochmal zu messen. Habe große Angst, das noch schlimmer zu machen oder noch mehr kaputt.
Das war mir gestern schon unheimlich, dann heißt es noch, ich sei schuld oder so.

Aber es erklärt das Knacken, Brummen und wohl auch, dass sich das Gerät seit der Wartung ganz anders anhört, tiefer, irgendwie rauer. Und den seltsamen Geruch, den dann wieder keiner mitkriegt.

Foto hab ich, bekomme ich aber nicht auf den Rechner drauf, das ist immer schwierig, wohl nicht besonders kompatibel.

Ist ein ZWR 18-7KE, das wolltest du ja sicher wissen.

Was mach ich jetzt am besten?
Vermieter informieren, mit der Info, dass da was so gar nicht ok ist, mit Hinweis auf sachkundige Ferndiagnose?
Und versuchen, eine andere Firma zu bekommen?

Nimmt mich schon bisschen mit, gerade auch weil ich ja bislang nicht unbedingt ernst genommen wurde.

Aber das muss unbedingt richtig eingestellt werden...

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 09:48:38
0
3010174
Hab Dich erkannt. Am Geruch.

Nu mach und MESS bitte!
Das ist UN VER ZICHT BAR, weil das DER harte Fact ist, härter als alles andere wie "ich rieche/glaube/denke was"! DAS ist die EINZIGE Chance!

Da kann NICHTS Kaputt gehen.


DIE 2-3 Minuten jucken eh nicht.

Du würdest das Gerät ja sonst auch benutzen.

Für alle eventuellen Folgeschäden haftet ohnehin DER &%§§%&& (censored)

nu mach hinne

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 10:00:26
0
3010179
Hab da echt kein gutes Gefühl....

Also anmachen, auf die Leiter, die Zahl merken, 1 min, Zahl merken und gut?

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 10:10:44
0
3010182
Von 810 bis 852, so genau ich es konnte, mit gleichzeitig stoppen und ablesen.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 10:14:29
0
3010183
a wasss komm, ich hab doch alles beschrieben: NO (T YOUR) RISK !

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 10:18:10
0
3010185
Da hast du doch, was ich abgelesen habe für 1 Minute, und die Temp ging auch gut über 60, nach dem Abstellen. Und Fenster aufmachen, kanns echt nicht mehr riechen...

Was brauchst du noch?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 10:19:29
0
3010187
Allsooo, sind WIEDER 42l/min , ist WIEDER die große Leistung. Also klarer Fall:

Man hat ein 18 kW-Gerät für ein 24kW-Gerät gehalten und das daher überbelastet


WAS FÜR EIN %$%§es $§%&%$es &%$§%&/es AR%&§$&/CH IST DIESER MONTEUR

Bitte bitte BITTEEE geb mir seine Nummer, damit ich mir einen Stimmbandschaden holen kann.

Ruf DU den Gasversorger an. Ja genau DEN! Denn DER soll kommen, ebenfalls auslitern und dann wird DER den anderen sowas von rund machen. Mist, diese verdammten 550km...

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 10:30:52
0
3010193
Ok, 2. Runde:

890 auf 932 in 1:00.6, also wie gehabt. Sicher keine 24....

Temperatur von 60 auf 63, nach dem Abstellen auf 69.

Klacken ging, moderat, Fenster ist noch auf.

Kannst du jetzt was damit anfangen?

Und du hattest den richtigen, äh, Riecher, gut kombiniert, danke!!!!

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 10:34:22
0
3010194
Muss das nicht über den Vermieter laufen?

Der sollte das doch auch wissen, bzw informiert sein, wer hier was macht und warum.

Würde da dann doch erst mal zumindest Bescheid geben.

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 11:15:53
0
3010215
Versorger hat mich an den Installateur verwiesen, der müsste das dann korrigieren, hat es ja auch verursacht.

D.H. ich muss jetzt beim Vermieter anrufen, alles kurz schildern und darum bitten, dass das instand gesetzt und gründlich überprüft wird, damit das Gerät keinen Schaden nimmt.

Werde Bezug nehmen auf fach- und sachkundige Hilfe aus dem Bekanntenkreis. Der aus der Ferne besser 'gucken' kann als die hier aus der Nähe. Oder so.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 11:32:32
0
3010223
Ja, unbedingt den Eigentümer informieren.

Der Vorsorger soll deshalb kommen, damit eine anerkannte Fachkraft vor Ort den Fehler verifiziert, damit der verursachende Monteur das nicht unter den Tisch kehrt.

Oder Du führst den Test nochmal mit dem Eigentümer durch, damit der das selbst in die Hand nimmt und entsprechend deutlich auf den Weg bringt.

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 11:46:13
0
3010235
Nochmal vergewissern, bevor ich mosern gehe:

Cerastar 18-7ke sollte diese 24 l bekommen, L-Gas

Habe mal ins Manual geschaut, da gibts auch höhere Angaben. will nur sicher sein.

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 16.09.2020 12:06:34
0
3010247
Sodeli,

jetzt kommt jemand vom Vermieter und schaut.

Also notfalls nochmal auf die Leiter. Und ich darf dem Herrn dann auch von meinen Erfahrungen mit der Fa. berichten. :-)

Daher wäre es gut, wenn ich genau weiß, welche Bandbreite an l/min ok ist und welche nicht.

Schreib nochmal kurz und knapp, was ich dann noch anmerken darf.

Danke!

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 12:08:31
0
3010248
Cerastar 18-7ke sollte diese 24 l bekommen

NEIN, das steht auch nirgends so. "Das 18kW Gerät bekommt eine Leistung WIE ein 24kW Gerät" ist die Überschrift.

Technische Erläuterung:

Für eine Abgabeleistung von 18kW muss man aufgrund Übertragungsverluste ca 21 kW als gasseitige Input-Leistung einstellen.

Der Heizwert von Erdgas L ist ca 8,5 kWh/m³. Die 21kW (in der Stunde) geteilt durch den Heizwert 8,5 ergibt 2,5 m³/h , geteilt durch 60 Minuten ergibt einen Einstellwert ........einen.............Einstellwert .............von.......41 l/min !!! DANN STIMMTS JA !!!

Damit ist alles zurück auf Anfang ooouuuh neee, was für ne Sch... :"/

ICH IDIOT, ICH DUMMER SEGGL, VERSAGER, PENNER, DEPP HABE EINEN UNSCHULDIGEN VERURTEILT!! ME.STEFAN SOLL MICH DAFÜR HINTER SEINE CORVETTE BINDEN UND DURCH DEN ORT SCHLEIFEN !!

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 12:26:48
0
3010257
Das tut mir sehr sehr leid und ich bitte um Entschuldigung. Das war allein MEIN Fehler! MEIN Controlling hat hier versagt und hätte durch eine unbeeinflusste Gegenprüfung von außen - durchs Forum? - kontrolliert werden sollen. Aber ich bin froh, dass es durch eigene Transparenz aufgedeckt wurde. Nur saublöd, dass dadurch jetzt schon alle Pferde scheu gemacht sind. Ganz großer Mist von mir, sehr peinlich und ärgerlich. Ich schäme mich dafür

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 14:13:52
0
3010300
So, ich geh jetzt auf den Marktplatz, nackt und mit einem Pappschild "ICH HABE VERSAGT!" umgehängt stehe ich dort und lasse mich dann von wilden Furien benutzen oder auspeitschen. Wobei ich mich aufs Auspeitschen schon ein bißchen freue...

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 16.09.2020 17:17:01
1
3010354
.
Zitat: Wobei ich mich aufs Auspeitschen schon ein bißchen Freue...





Schornie nun komm wieder auf das Normal (Fachliche) Niveau wieder zurück...



Denn es ist wirklich hier im Haustechnik Dialog Forum eine Meister Leistung, durch Verschiedene (nur) Aussagen ohne selber vor Ort gewesen zu sein, eine Verbindliche Rückantwort zu diesen recht Umfangreichen Technischen Thema auch noch Kostenlos dazu geben.

Du hast wirklich dir alle Mühe in deiner Art so hier gegeben, das muß einer erst mal nach machen.. Hut (oder den schwarzen Zilinder) ab.... du hast es eher besser Verdient als das was du jetzt auf dem Marktplatz Angedeutet hattes, (was auch mal etwas Neues wäre...)

Denn ein jeder (der dich auch Persönlich) Kennt, weiß ja wie gut du in dieser Vielseitigen Materie das sogar Rechtsicher alles Beherrscht. Das muß einer (anderer) erst mal nach machen. Und jetzt mache Bitte so weiter, wie wir alle dich hier im Forum so Kennen und Schätzen Gelernt haben...

Jeder Mensch macht (Regelmäßig) Fehler, aber aus diesen Lernt einer, und Vermeidet das so etwas wieder kommt. Was in Berlin die Politiker nicht immer zu Zutreffend (leider) ist...


Nun komme hier ins Haustechnik Dialog Forum wieder zurück...


Denn....




..

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.09.2020 20:34:45
0
3010430
Ja schonn, "Fehler sind möglich" und man muss daraus lernen, ja schonn. Es bleibt eine Pleite, öffentlich! Ich habe alle Eingangsdaten mehrmals bekommen und hätte jedesmal separat durchrechnen sollen auf zweierlei Arten, dann ne Nacht drüber schlafen un un un . Aber nein, man war voreingenommen und negativ handlungsfixiert. Sowas DARF nicht vorkommen! Was meinste was ich heut schon Gespräche geführt habe. Hart und laut. Also mit MIR! Da war er richtig kleinlaut, das kannste glauben. "NIE MALS MEHR, hörst DU!"

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 17.09.2020 07:43:34
0
3010519
Ja, diese Experten - mit denen habe ich schon öfter die nicht so guten Erfahrungen gemacht...

Zum Glück hatte ich dein 'Eingeständnis' gelesen, bevor jemand kam und brauchte mich nicht auch noch blamieren.

Ein so gar nicht ziehender Schornstein hat wohl den Muff bei mir hinterlassen, soll nicht sein, wird jetzt beobachtet und man schaut, wie es am besten verhindert werden kann.

Zum Glück kam jemand, der sich auskannte und zuhörte und Bescheid wusste und jetzt nach Abhilfe schaut.

Und du, lieber Schorni, ok, hast es gegen Ende etwas versemmelt, aber danke für deinen Einsatz und Engagement!

Falsche Fährte, aber das kann jedem Pitbull passieren.
Bisschen Hundeschule, das wird schon!

Danke!

Verfasser:
schorni1
Zeit: 17.09.2020 08:10:30
0
3010527
Ja, werde mich noch ein paarmal über den Hunde-Parcour jagen lassen. In "tiefster Gangart" natürlich - 550km lang. Die Älteren Gedienten werden wissen was das bedeutet.

Aber WER kam denn nun, was hat er frestgestellt und um WAS will er sich kümmern?

Wie kann das sein, dass nun plötzlich ein Abzugsproblem besteht, die Anlage aber jahrelang ohne Auffälligkeit war? DAS wäre Aufgabe des Schornsteinfegers, denn nur DER kennt die Gesamt-Situation am Schornstein. Der aber war bislang ja noch gar nicht involviert.

Und es bleiben ja auch immer noch die anderen Unregelmäßigkeiten, die hohen Temperaturen, die Geräusche, die Regelfähigkeiten.

Oooh Mann, eine "Überbelastung" hätte so so schööön gepasst als Ursache.

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 17.09.2020 08:23:17
0
3010531
Ja, das kommt alles noch.

Wurde gestern alles überprüft, zurechtgerückt, adjustiert, und es läuft heute wieder erheblich besser, hatte auch meine Temperatur wieder.
Da muss irgendwas verrutscht gewesen sein, dadurch falsche Einschätzung der Elektronik, sozusagen, und so kamen die zu hohen Temperaturen zustande.

Da kannte mal einer seinen Job.
Selbst die Nebengeräusche sind so gut wie weg.

Seltsam, dass so viele diese Abgase noch nicht mal wahrnehmen können, offensichtlich, und dadurch ein Problem gar nicht feststellen können.

Das macht es dann so schwierig.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 17.09.2020 08:37:39
0
3010539
aah also war ein anderer MONTEUR da und hat das Gerät gerichtet?

Das Problem mit dem Abgas ist folgendes:

- Da gibt es unterschiedliche olfaktorische Sensibilitäten, der eine riecht so, der andere SO

- in den ersten 5 Minuten ist ein Abgasaustritt zulässig. So lange läuft aber das Gerät fast nie am Stück in der Praxis.

- das ganze System Schornstein-mehrere Gasgeräte-Witterungsbedingungen ist stark chaotisch. Dort gezielt einzugreifen und messbare Erfolge zu erzielen ist diffizil aber möglich.

Umgekehrt aber in Anbetracht der beiden oberen Bedingungen sinnlos bzw unverhältnis-mäßig, weil man letztendes immernoch in diesem Rahmen bleiben wird. Und WER ent-scheidet und veranlasst die Maßnahmen? Und letztendes: wer BEZAHLT das Ganze dann?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 17.09.2020 08:53:12
0
3010543
Wie ist die bauliche Situation denn genauer?

- wie lang ist das Abgasrohr insgesamt und wie lang ist der senkrechte Teil ab Gerät bis zum ersten Bogen?

- die Fenster sind schon so neue aus Kunststoff mit Gummidichtungen?

- wie weit ist es vom Fußboden bis zur Decke, also die lichte Raumhöhe?

- welches Baujahr ist denn das Haus ungefähr?

- in welchem Stockwerk bist Du?

- über Dir sind wieviele Wohnungen?

- gibt es einen zusätzlichen Dachboden?

- Hat das Haus ein geneigtes Dach oder Flachdach?

BILDER wären halt supertoll, weil man da dran viel SEHEN kann.

Verfasser:
Kattakatharina
Zeit: 20.09.2020 14:50:43
0
3011632
Ja, jemand, der sich auskannte und die Bezeichnung Monteur verdiente, konnte die Probleme beheben, läuft tatsächlich wie früher! Leise, nicht klackert, alles cool. Und dieser intensive Abgasgeruch ist weg. Irgendwas saß wohl nicht so, wie es sollte.
Sehr erleichtert ...

Also alles in guten Händen, denke ich, und wird weiter beobachtet.

Und ja, die Geruchssensibilitäten liegen extrem auseinander, bei vielen ist die Nase wohl permanent verstopft, vom Rauchen, geruchsintensive Waschmittel, etc etc.

Das macht es schwierig.

Danke dir nochmal, alles Gute!

Verfasser:
schorni1
Zeit: 20.09.2020 15:21:38
0
3011656
...und ein frohes neues Jahr.

Also kann ICH wieder beruhigt schlafen und DU beruhigt mit der Freundin baden.

Du meldest Dich dan bitte.

Aktuelle Forenbeiträge
meStefan schrieb: Raum- Thermostate sind hoch gedreht? Dann den Stellmotor runter...
Peter_Kle schrieb: 1. Für die maximale Leistung ist die Sonneneinstrahlung wichtig. Nur...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik