Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Anschaffung einer Wärmepumpe sinnvoll?
Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 02.10.2020 00:09:04
2
3017364
Heute haben wir die Midea befüllt. Habe schlanke 100,- gezahlt. Da kann man nicht mekkern. Dann noch die Phasen getauscht und jetzt läuft sie.

Die Außeneinheit wird ja von der Inneneinheit gesteuert. Zum Raumtemperaturfühler schalte ich noch einen 10 kOhmwiderstand parallel, wenn die Temperatur erreicht ist.

Ein E- Bike mit Anhänger habe ich jetzt auch, dass ich leichter was transportieren kann.
Hab da unter den Sattel einen Akku aus China montiert für 42,- weil der alte kaputt ist. Das geht jetzt ab wie die Sucht. Habe so 550,- miteinander ausgegeben. Halt ganz weit weg in Witten geholt mit meinem Punto.

Der Mais ist weg, werde vermutlich den Acker zur Wiese machen. Der Stadtrat hat noch nicht entschieden, ob er eine Freiflächenanlage zulässt. Da wird das Video vom Farenski mit dem Fell auch nichts helfen, das ich denen geschickt habe.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 05.10.2020 07:21:30
0
3018909
Meine neue alte Technik hat einen COP bei 3. Bei 10 kW Leistung. Vorlauftemperatur bei 40 Grad. Denke schon, dass das den Winter ausreicht.

Was habe ich ausgegeben?
Wärmepumpe gebraucht 200,-
Befüllung 100,-
Verrohrung, Elektrik usw. 300,-
Zusammen so 600,- dann ungefähr.

Nehmen wir mal an, die Midea mit den 10 kW reicht mir den Winter aus und ich kann ganz mit Strom heizen.

Ich hätte einen COP von so 2,5 insgesamt bei einem Wärmebedarf von 15 000 kWh.

Dann brauche ich 6000 kWh Strom. Sagen wir mal, ich habe 2/3 von meiner Insel und brauche dann nur 2000 kWh kaufen. Bei 30 Cent wären das dann so 600,-, die ich ausgeben muß.

Natürlich hinkt die Rechnung ein bisschen, weil mein Inselstrom auch was wert ist. Sagen wir mal, die kWh vielleicht 10 Cent, bei 4000 kWh dann 400,-

Wären dann so 1000,- Heizkosten im Jahr ungefähr.

Mit dem billigen Heizöl momentan wäre es allerdings mit vielleicht 750,- bei einem Literpreis von 50 Cent noch billiger gewesen. Aber ich hab ja teurer eingekauft und das Öl wird je weiterhin wesentlich teurer werden!

Das E- Bike fährt auch ganz schön mit dem neuen Akku. Allerdings komme ich mit dem Anhänger dran nur auf so 10 - 12 km.

Die Deichsel muß ich festschweißen, da ist mir gestern eine Schraube gerissen. Leichte Ware das.

Dann werde ich meinen Acker weiter grubbern, werde das mal ohne pflügen versuchen.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 11.10.2020 05:43:29
0
3022245
Heute Früh habe ich bei 2 Grad AT eine Leistung von 8,5 kW am Wärmemengenzähler gelesen. COP bei 2,76.

Denke schon, dass die Leistung dann im kalten Winter auch ausreicht. Öl hab ich ja auch noch.

Guten Tag

der Countdown läuft. 12 Wochen verbleiben bis zum Jahreswechsel. Die CO2-Bepreisung kommt und seit gestern ist es amtlich: Sprit, Erdgas und Heizöl werden ab 1. Januar 2021 teurer. Zusätzlich steigt die Mehrwertsteuer auf den alten Satz von 19%.

Vorteil für Heizölkunden: Heizöl ist gerade billig und wer jetzt den Tank füllt, heizt den ganzen Winter zum alten Preis. Achten Sie beim Bestellen auf die Lieferfrist des jeweiligen Händlers, denn der Liefertermin entscheidet!

Herzlichst



Was kostet Heizöl?
Trotz der Aufwärtsbewegung ist Heizöl zu Beginn der Heizperiode so günstig wie zuletzt vor 17 Jahren. In Anbetracht längerer Lieferfristen in den kalten Monaten, sollten Verbraucher rechtzeitig bestellen. Laut Bundestagsbeschluss wird der Liter Heizöl ab 2021 ca. 8 Cent teurer. Hintergrundinformationen finden Sie hier.

Die Wärmepumpe läuft angenehm leise.

Bei Frost wird der COP wohl dann schon auch unter 2,5 fallen werden. Zaubern kann die Midea halt auch nicht.

Aber bisschen besser als die Daikin Shining ist sie schon.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 15.10.2020 20:03:10
0
3025174
Der Spezialist hier im Video sagt, maximal 3 Starts pro Stunde dürfen Wärmepumpen haben.
Meine Midea startet nur einmal pro 2 Stunden. Das passt dann ja.

https://youtu.be/HGs5jyWiq2o

Habe meist einen COP bei um 2,5 bei so 5 bis 10 Grad AT.

Der Stromverbrauch ist ja ganz schön hoch dabei.#

Wahrscheinlich werde ich dann in einem Monat dann die Ölheizung wieder einschalten.

Zumindestens wieder in der Frühe, dass das Bad richtig warm wird.

Noch beobachte ich die Lage.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 17.10.2020 04:59:06
0
3025861
Hab dann jetzt das ackern probiert. Leider hebt die Hydraulik jetzt wieder nicht mehr bei meinem Deutz, genau wie vor einem Jahr, Lumperei.

Jetzt lass ich an den Chinesen kombinierte Unterlenkeraugen anschweißen, dass ich den Pflug dann da dran machen kann.

Montag entscheidet der Stadtrat, ob Freiflächenanlage genehmigt wird. Hab da wenig Hoffnung.

Hab jetzt noch ein zweites Elektrofahrrad gekauft in Heidelberg mit defektem Einschalter. Und noch einen Anhänger auch bestellt:

https://www.ebay.de/itm/vidaXL-Fahrradanh%C3%A4nger-65kg-Transportanh%C3%A4nger-Handwagen-Fahrrad-Lastenanh%C3%A4nger/303625050253?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

Mal schaun, ob ich einen 70 PS Schlepper in China kaufe. Als Ersatz für den Deutz!

Wie stell ich nun meine Heizung ein?

entweder ich stell die Nachtabsenkung ab und stell die Vorlauftemperatur auf unter 40 Grad.
Oder ich mache Nachtabsenkung von 21.40 Uhr bis 5.00 Uhr und lass morgens ab 5.00 Uhr die Ölheizung laufen bis 9.00 Uhr.

Vorlauftemperatur des Ölkessels dann bei 50 Grad
Vorlauftemperatur Wärmepumpe bei unter 40 Grad.

Ich denke, ich kann durch die Nachtabsenkung sparen.
Ich kann die Vorlauftemperatur der Wärmepumpe auch bei unter 40 Grad stellen und spare da dann auch.
Ich verbrenne bisschen Öl, was ja auch recht effektiv geht mit dem Abgaswärmetauscher am Ölkessel.

Denke, so mache ichs.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.10.2020 08:37:38
4
3025873
Wow, die Midea ist ja noch schlechter als ich gedacht hätte. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Fehlkauf... Aber dafür war es ja billig.
Bei 10 Grad AT will ich keine AZ kleiner 4 sehen. Was soll das werden wenn es kalt wird?

Verfasser:
passra
Zeit: 17.10.2020 12:13:02
1
3025949
Man bekommt halt genau die Effizienz, die man auch bezahlt hat, also auch wenig...

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 18.10.2020 00:32:18
1
3026233
Um dem hohen Stromverbrauch entgegen zu wirken, habe ich jetzt auf gemischten Betrieb umgeschaltet.
Wir hatten die letzten Tage so 22 kWh pro Tag Stromverbrauch. Von der PV kommt da ja nicht mehr viel, dass das dann überwiegend gekaufter Strom ist.
Das sind dann so 5,- am Tag. Dafür würde ich 10 Liter Heizöl bekommen. Macht 100 kWh Wärme.
Aus den 22 kWh Strom resultieren nur 60 kWh Wärme. Heizöl ist also wesentlich günstiger. Jedenfalls beim momentan so günstigen Preis.

Die Trimatik der Ölheizung habe ich auch mit einer neuen Batterie aus einem defekten Gerät wieder renoviert.

Die Hydraulik des Deutz werde ich auch nicht mehr weiter reparieren lassen. Der verliert ja Öl aus der Kurbekgehäuseentlüftung, die Differentialsperre geht nicht mehr und jetzt die Hydraulik wieder. Hab da schon viel zu viel hineingesteckt.

Die Werkstatt sagt, den Hubzylinder abdichten würde 600 - 700,- kosten und es könne auch sen, dass da Riefen dran wären und das wäre dann ganz schlecht.

Lass jetzt kombinierte Anschweißenden an die Unterlenker vom Chinesen schweißen, dass ich da auch KAT 2 Geräte anhängen kann. Dann werde ich das mal chinesisch ackern.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 19.10.2020 02:57:20
1
3026749
Ich habe dann gestern so 2 Liter Heizöl verbrannt bei 17,3 kWh Stromverbrauch. Ich hatte dann so 6 kWh weniger Strom verbraucht. Bei 0,2 €/kWh wären das so 1,2 €.
Wenn ich das Öl zu 0,6 € den Liter rechne, bin ich auch bei 1,2 €. Es ist also gehupft wie getupft.
Meine Rechnung ist allerdings nicht genau, das Heizöl hab ich glaub ich zu 0,7 gekauft und der Strom kostet auch mehr, wenn ich ihn kaufe, so 0,25 cirka.

Ich schalte jetzt wieder voll auf Wärmepumpe, Stromverbrauch hin oder her!

Verfasser:
Bramme
Zeit: 19.10.2020 09:04:44
4
3026795
Zitat von Tinyburli Beitrag anzeigen
Das sind dann so 5,- am Tag. Dafür würde ich 10 Liter Heizöl bekommen. Macht 100 kWh Wärme.
Aus den 22 kWh Strom resultieren nur 60 kWh Wärme. Heizöl ist also wesentlich günstiger. Jedenfalls beim momentan so günstigen Preis.

Dein Ölkessel wird aber nicht 100% Wirkungsgrad haben. Der liegt eher bei 70-85%, also hast bekommst du aus 10l Öl nur 70-85kWh nutzbare Wärme und die Ölheizung verbraucht auch noch Strom.

Ich verstehe aber immer noch nicht, warum du Geld für ineffiziente Technik ausgibst, um dann festzustellen, dass die Betriebskosten recht hoch sind. Nimm einmal etwas mehr Geld in die Hand und du sparst langfristig wirklich.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 19.10.2020 10:26:19
0
3026826
Ja, sicher hast Du recht, Bramme.
Ich wollte das halt mal ausprobieren, was mit möglichst wenig Geld dann möglich ist, und wie effizient das dann gehen kann.

So vom Prinzip her funktioniert das ja jetzt ganz gut. Die Wärmepumpe liefert mir so 10 kW und das wird den Winter dann auch ausreichen.

Momentan fahre ich ja noch mit Nachtabsenkung und 40 bis 45 Grad Vorlauftemperatur.

Ich schalte um 3.00 Uhr die WP ein und dann ist das Bad um 6.00 Uhr bei 22 Grad ungefähr.

Ich werde dann mal ausprobieren, die Vorlauftemperatur noch bisschen zu senken und rund um die Uhr dann zu heizen.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 19.10.2020 10:53:58
0
3026842
Ich muß mich verbessern, jetzt momentan lese ich nur 21,1 Grad am Thermometer.
Dann werde ich wohl nicht weiter runter können mit der Vorlauftemperatur.

Naja, vielleicht einen größeren Heizkörper anbauen. Aber den hab ich ja erst vor 2 Jahren angeschraubt.

Wandheizung wäre ja auch eine Möglichkeit, aber halt auch aufwändig.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 20.10.2020 08:24:03
5
3027348
Du hast einen Bafa Antrag gestellt und die Förderung für eine Erdwärmequelle bekommen.
Damit kannst du den Stromverbrauch gegenüber der Midea locker halbieren. Warum setzt du das nicht einfach mal um?

Verfasser:
passra
Zeit: 20.10.2020 15:57:11
2
3027632
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Du hast einen Bafa Antrag gestellt und die Förderung für eine Erdwärmequelle bekommen.
Damit kannst du den Stromverbrauch gegenüber der Midea locker halbieren. Warum setzt du das nicht einfach mal um?

Weil er dann mal vernüftige Produkte für vernünftiges Geld kaufen müsste und das passt nicht in sein bauernschlaues Billig-Billig-Bastel-Weltbild...

Hat aber einen gewissen Unterhaltungswert, diese Unfähigkeit, günstig von billig unterscheiden zu können...

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 21.10.2020 20:18:05
0
3028378
Ach, meine lieben Freunde, die Schwierigkeit ist dann ja auch noch die, dass mir die Midea nicht richtig abtaut.

Aus lauter Verzweiflung habe ich jetzt den Ölkessel wieder im Normalbetrieb und was soll ich Euch sagen, der braucht so alleinen dann jetzt nur so 4 Liter von dem zu 0,7 € eingekauften Heizöl = 2,8 € am Tag.

Davor hatte ich bei der Midea einen Stromverbrauch von um 22 kWh täglich. Ist bei 0,2 Cent dann stolze 4,4 € den Tag.

So gesehen rentiert die Midea bei weitem nicht im Vergleich mit dem Öl.

Und ich hab da jetzt auch keine Zeit, die Abtauung zu reparieren. Bin ja mit Ackern beschäftigt. Brauche da bestimmt noch eine Woche, bis ich fertig bin.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 21.10.2020 20:22:08
0
3028381
Siehst du... Ich brauche aktuell so 6kWh pro Tag aus dem Netz (Haus, Heizung, Warmwasser), dank einer einigermaßen vernünftigen WP + PV.
Einmal richtig machen und nicht rumbasteln.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 23.10.2020 07:39:13
0
3029166
Der andere Kollege, der da bei der Abstimmung im Stadtrat auch verloren hat, hat mich gestern besucht. Er hätte 2200,- als Pacht bekommen.

Sehr ärgerlich für Ihn und für mich.

Und für die Umwelt auch, wir hätten ganz schön dreckigen Kohlestrom ersetzen können.

Er sagt auch, es liegt hauptsächlich am Bürgermeister, der solche Anlagen verhindern versucht. Der Bürgermeister sagt, solche Anlagen müßten in öffentlicher Hand sein und dürfen keine Privatleute bereichern. Seine Partei ist ja die SPD.

Das Ackern mit meinem Chinesen geht ganz gut mit dem Beetpflug hinten dran. 50 PS sind halt bisschen wenig, aber mit dem Allradantrieb geht das schon.

Muß dann nochmal mit dem Landwirtschaftsamt und dem Landratsamt reden, wie und was das dann genau wird.
Mit freundlichen Grüssen

Verfasser:
passra
Zeit: 23.10.2020 08:52:28
1
3029200
Zitat von Tinyburli Beitrag anzeigen
Seine Partei ist ja die SPD

Ja, ja, da pflegt der konservative Bauer seine Vorurteile...das die letzten Jahre die Parteien mit dem C auch alles ihnen mögliche getan haben und immer noch tun, die erneuerbaren Energien runterzudrücken, blendet man da erst mal gepflegt aus, weil es nicht ins Weltbild passt...

Ist wohl eher ein persönliches Problem des Bürgermeisters oder ein Problem, das er mit dir selbst hat, unabhängig von der Parteienfarbe

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 23.10.2020 09:12:35
1
3029207
Zitat von Tinyburli Beitrag anzeigen
Der andere Kollege, der da bei der Abstimmung im Stadtrat auch verloren hat, hat mich gestern besucht. Er hätte 2200,- als Pacht bekommen.


Was hat er verloren? Für was würde er von der Stadt Pacht bekommen?
So ohne Zusammenhang verstehe ich diese Aussage nicht.

Verfasser:
Tinyburli
Zeit: 24.10.2020 08:02:40
0
3029782
Michael, es ist so, dass er seinen Acker an SunShine Energy verpachtet hat zur Errichtung einer PV- Anlage für 2200,- das ha und ich meinen Acker für nur 1900,- an die Sunovis.

Obwohl das bei der Vorstellung im Stadtrat wesentlich optimistischer behandelt wurde, ist deren Begehren genau so gescheitert, wie das für meinen Acker.

Die Preise sind momentan ja bischen höher als vor 2 Jahren noch bei mir und die Ausbeute wäre auch höher als ich vor dem gedacht habe bei 1100 kWh pro kWp.

Aktuelle Forenbeiträge
Klaus Beh schrieb: @ gecco Kann doch nicht so schwer sein. Erstens, wieviel...
Peter 888 schrieb: Hallo Druckschläge in der Leitung treten auf wenn die Leitungslänge...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik