Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Optimierung Wärmepumpe Alpha Innotec LWD70a - HTD
Verfasser:
Masta
Zeit: 20.03.2018 23:13:18
0
2631482
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen

Habe gerade die Hysterese der Heizung auf 1,5 gestellt, da es doch relativ frisch wurde (Heizung/WP lief seit 8 Stunden nicht mehr nach)

Wie war der TRL Soll und Ist Wert? 8 Std. Pause bei diesen AT wäre zu lange. Vielleicht liegt es auch an der Einstellung Effizienzpumpe min...ggf. hier wieder 4V einstellen. Morgen dann noch mal ein dta...

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 20.03.2018 23:31:13
0
2631490
TRL-IST lag bei 22,4 Grad, der SOLL-Wert lag bei 24,2 - d.h. es hatten wohl noch 0,2 Grad gefehlt, damit die Heizung bei der Hysterese von 2 wieder zugeschaltet hätte.

Habe die min. Spannung eben auf 4V geändert, die Hysterese aber vorerst bei 1,5 belassen.

Möglicherweise ist auch der Außenfühler schuld, momentan ist die Heizkurve noch bei 24,5 Grad bei -20 Grad/21 Grad - das ist natürlich etwas wirr.

Ich stelle morgen wieder das DTA-File rein und ändere auch gerne die Hysterese wieder auf 2 (wenn du sagst, dass dies eigentlich besser ist :-))

Vielen Dank nochmal für die ganze Mühe!

Verfasser:
Masta
Zeit: 21.03.2018 12:31:21
0
2631614
Hi Deluxe,
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen

und ändere auch gerne die Hysterese wieder auf 2

Ne, lass die mal auf 1,5

Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen

Läuft dann die WP jetzt öfter, aber dafür kürzer?
Heißt das im Umkehrschluss, dass eigentlich für den Verbrauch und die Langlebigkeit eine höhere Hysterese besser wäre?

Hier hilft nur der goldene Mittelweg. Bei einer niedrigeren Hysterese ist dein TVL geringer (besserer COP), weniger Einschaltzeiten (größere Hysterese) verlängern die Lebenszeit deiner WP. Aber da du gerade mal 4 Starts am Tag hattest, spielt das bei dir ja keine Rolle.
Da du bei einer Hysterese von 2K (bei geschätzten -3°AT) Pausen von bis zu 8 Stunden hast, ist das natürlich zu lange, dein Haus kühlt dadurch zu stark aus. Also lass ruhig mal die 1,5K Hysterese.

Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen

Wir haben ERRs bzw. Aufsätze auf den Ventilen von Strawa - darf man so etwas einfach „runterziehen“?

Ich hatte die von Kermi, da ging es ;)) Einfach seitlich weg drücken, waren nur so drauf geklipst.
Aus deinem Link ist das für mich auch nicht ersichtlich (bin ja auch kein HB). Aber da die ja auch mal drauf gesteckt wurden, gehen die bestimmt auch irgendwie wieder runter. Oder du fragst dazu deinen HB !? Darunter ist so ein Stift auf dem die ERR regeln, wird also nix undicht oder was du denkst !?

Die Heizgrenze wurde ja schon mal angesprochen, ich habe meine z.B. auf 13° (Passivhaus/kfw 40). Bei deinem KfW55 würde ich diese auf 15° lassen. Wenn die WP im Frühjahr heizt, obwohl sie es nicht mehr müsste, dann stellst den Wert halt etwas runter...

LG

Verfasser:
Masta
Zeit: 21.03.2018 12:54:18
0
2631620
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen
Sieht nicht so aus, als wenn ich die ERRs so einfach entfernen könnte: http://www.strawa.com/documents/17462/18289/strawatherm+2014/dadc095c-75b3-4eb3-8902-10b55362873a

Doch in deiner Anleitung gefunden, wenn du willst kannst die auch lassen und am blauen Ring drehen...

Einstellmöglichkeiten:
 stromlose manuelle Handeinstellung „auf“ und „zu“

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 21.03.2018 21:30:41
0
2631814
Wegen der Regler schaue ich es mir noch genauer an, mit der Hysterese von 1,5 kamen wir heute ganz gut über den Tag.

Danke nochmal für die Antworten und die Unterstützung, hier die aktuelle DTA-Datei: https://workupload.com/file/MTfvpxR

Passt nun auch der Durchfluss/Spreizung?
Bei 7,5V nom. habe ich ca. 1770l/h - soll ich hier noch einen Tick herunter?

Für weitere Optimierungstipps wäre ich offen. :-)

Ich wünsche zusammen einen schönen Abend.

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 21.03.2018 22:07:38
0
2631833
Noch eine wichtige Frage, habe soeben erst das Überstromventil gefunden.

Es stand kurz vor der 6, ich habe es nun komplett aufgedreht (+ Richtung)

Ist das richtig?

Kann etwas kaputt gehen, falls die ERRs wieder aktiviert werden?
Ich bin hier einfach ein Anfänger und frage besser nach :-)

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 21.03.2018 22:12:45
0
2631835
Es sollten die längsten Kreise und das Bad immer offen sein ansonsten gibt es eine Störung wenn kein Durchfluß da ist und die WP läuft.

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 21.03.2018 22:25:06
0
2631838
Danke, habe eben in in einem anderen Thread gelesen, dass das komplette Öffnen evtl. zum Garantieverlust führt - habe deshalb wieder auf 5,5 gestellt und hoffe, dass hierbei nicht zuviel Wärme flöten geht.

Wenn die Kreise immer offen sind, sollte ja auch kaum was durch das Überstromventil geleitet werden oder sehe ich das falsch?

http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/138897/Wie-funtioniert-eigentlich-eine-Ueberstroemventil-insbes-bei-WP-

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 22.03.2018 06:43:50
0
2631873
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen
Noch eine wichtige Frage, habe soeben erst das Überstromventil gefunden.

Es stand kurz vor der 6, ich habe es nun komplett aufgedreht (+ Richtung)

Ist das richtig?

Kann etwas kaputt gehen, falls die ERRs wieder aktiviert werden?
Ich bin hier einfach ein[...]



Rechtsdrehend auf den Anschlag! Schliessen, nicht öffnen!
Die ERRs nimmst Du nie wieder in Betrieb, dass weisst Du nur noch nicht.

Und neine es geht dann nichts kaputt, denn die WP wird mit einer Hochdruckstörung abschalten.

Jörg

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 22.03.2018 07:19:15
0
2631885
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen
habe deshalb wieder auf 5,5 gestellt und hoffe, dass hierbei nicht zuviel Wärme flöten geht[...]
selbst mit 5 hattest du keine Bypassströmung, die Antwort des RL auf den Vorlauf betrug schon 5 Minuten. Wäre das ÜV zu lasch eingestellt, 'kickt' der RL schon in der Folgeminute... "Zu" gibt es bei dem ÜV gar nicht, 600mbar ist fur eine Standard UWP im Heizkreis ein hoher Öffnungswiderstand, aber nicht wirklich zu.
Kurzum, ob 5, 5,5 oder 6 ist in deinem Fall prinzipiell egal, zur Sicherheit wäre stets 6 die Wahl der Qual... :)

Verfasser:
Masta
Zeit: 22.03.2018 13:54:36
1
2632096
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Kurzum, ob 5, 5,5 oder 6 ist in deinem Fall prinzipiell egal, zur Sicherheit wäre stets 6 die Wahl der Qual... :)
]
oder:
5, 5,5 oder 6... ob du wirklich richtig stehst, siehst du, wenn im Heizraum das Bier ausgeht ;)

Verfasser:
Masta
Zeit: 22.03.2018 16:04:17
0
2632158
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen
Passt nun auch der Durchfluss/Spreizung?
Bei 7,5V nom. habe ich ca. 1770l/h - soll ich hier noch einen Tick herunter?

Du hast bei -5°AT und dem Durchfluss nun eine Spreizung von ca. 4,5K. Würde ich also so lassen... dta schaut auch gut aus.
Das mit der Pumpenoptimierung würde ich an deiner Stelle noch mal probieren (also Pumpenoptimierung: EIN und Pumpenoptimierungszeit auf 5min)
Auch bei der Effizienzpumpe min kannst du noch mal etwas rum spielen. Und wie bereits geschrieben mit dem hydraulischen / thermischen Abgleich beschäftigen.

Kommst du mit den WW Einstellungen (Hysterese, etc.) zurecht ?

Verfasser:
Masta
Zeit: 22.03.2018 16:34:07
0
2632166
Ach ja, die Hysterese würde ich auf 1,5K lassen.

Hier noch ein Link mit einem kleinen Video vom Rastelli, wo er den hydraulischen Abgleich erklärt (falls noch nicht gefunden)

Link

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 23.03.2018 10:52:31
0
2632419
Die Optimierungspunkte schaue ich mir nochmal an, schaffe es vermutlich diese Woche zeitlich aber nicht mehr.

Hier noch das aktuelle DTA, falls jemand reinschauen möchte:
https://workupload.com/file/bSj3ZcL :-)

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 23.03.2018 11:44:47
0
2632435
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen
Hier noch das aktuelle DTA, falls jemand reinschauen möchte:
schaut doch schon gut aus...

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 26.03.2018 20:43:32
0
2633736
Hi,

habe noch eine kurze Verständnisfrage:
Als es draußen etwa -5 Grad hatte, war die Einstellung der Heizkurve 24,5 bei -20 Grad und 21 Grad bei 21 Grad angenehm.

Heute war es außen wärmer, momentan hat es noch 5 Grad.
Uns ist es aktuell einen Tick zu kühl.

Würdet ihr lieber den Wert bei -20 Grad auf 25 Grad erhöhen oder lieber den Fußpunkt auf 21,5 Grad erhöhen?

Spontan würde ich sagen, dass wir bei 5 Grad Außentemperatur näher am Fußpunkt sind und somit dieser Wert erhöht werden sollte.

Sehr ihr das auch so?

Verfasser:
Masta
Zeit: 26.03.2018 21:25:55
0
2633757
Ja, Fusspunkt auf 21,5. Heute über den Tag war es ja auch wärmer als 5 Grad.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 26.03.2018 21:55:35
0
2633773
...konsequenterweise dann auch den Endpunkt um 0,5K runter...

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 30.11.2019 10:42:30
0
2864972
Hallo zusammen,

meine WP ist momentan auf 24 / 22 Grad Celsius eingestellt, Hysterese bei 1,5 Grad Celsius.

Im Bereich 0-6 Grad AT ist es Innen etwas frisch, im Bad z.B. 21,2 Grad Celsius.

Mit welchem Wert würdet ihr hochgehen? Also 24 / 22,5 oder 24,5 / 22?

Thereotisch müsste ich eher mir dem zweiten Wert auf 22,5 Grad - da die meisten hier im Forum aber sogar auf 21 Grad sind, widerstrebt es mir ein wenig diesen noch höher zu setzen.

Oder sollte man im besten Fall beide Werte um 0,5 Grad erhöhen?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.11.2019 10:52:35
0
2864977
24 als Endpunkt ist schon sehr ambitioniert. Würde hier ansetzen

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 01.12.2019 12:31:33
0
2865465
Danke! Habe es mal so eingestellt..

Den zweiten Wert lasse ich bei 22 Grad oder?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2019 12:34:57
0
2865468
Ja

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 17.10.2020 15:39:31
0
3026019
@Rastelli Ich bins mal wieder ;-)

Unsere Heizkurve war nun bei 24 / 22,5 Grad eingestellt.
Da es bei 6-10 Grad AT doch etwas kalt wurde, wollte ich auf 24 / 23 oder 23,5 / 23 Grad umstellen.

Allerdings kommt mir die Einstellung zu flach vor?

Ich habe dann noch etwas gegoogelt und ältere Einträge von dir in anderen Threats gefunden.

Eventuell habe ich hier einen Denkfehler von mir entdeckt: ist es bei der LWD70a auch so, dass wenn ich den zweiten Wert (bei 20 Grad) erhöhe, ich automatisch auch den Wert bei -21 Grad mit erhöhe?

(Habe ich so entnommen, dass die Diff. vom „Standard“!21 Grad zum eingestellten Wert beim Fußpunkt mit draufgerechnet wird)

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 18.10.2020 11:04:15
0
3026351
Zitat von Deluxe1988 Beitrag anzeigen
ist es bei der LWD70a auch so, dass wenn ich den zweiten Wert (bei 20 Grad) erhöhe, ich automatisch auch den Wert bei -21 Grad mit erhöhe? [...]

Ja. Allerdings nicht bei -21, der Endpunkt wird bei -20 angegeben. Der Standard-Fußpunkt liegt bei +20. Änderst du hier auf +23, kommt das einer Parallelverschiebung der gesamten Heizkurve nahe. Lautet dein eingestellter Endpunkt +25/-20, dann liegt dein tatsächlicher RL-Sollwert bei rund 28°C (bei - 20°C AT)

Lernzielkontrolle:
Wenn deine Heizkurve aktuell kurz gesagt 24,0/22,5 lautet und du auf 23,5/23,0 umstellst, um wieviel wärmer/kälter ist dann der Sollwert bei - 20°C?

Verfasser:
Deluxe1988
Zeit: 19.10.2020 04:07:56
0
3026750
@Rastelli Der Wert würde somit gleichbleiben.

Ich bin jetzt nur verunsichert - ich könnte auch 25/21,5 Grad ausprobieren, wobei es uns tatsächlich nur bei wärmeren AT innen zu kalt war.

23,5/23,0 Grad klingt für mich irgendwie nicht richtig.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wieviel Wärme wird denn pro Jahr benötigt? Hat die Heizung einen...
HFrik schrieb: Schliesse mich Old Bo an. Hydraulischer Abgleich ist der "quick...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik