Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Auslegung WP im KfW 55 Neubau
Verfasser:
MikeFFB
Zeit: 13.01.2021 17:49:37
0
3087329
Hallo zusammen,

nachdem ich mich in den letzten 2 Wochen hier im Forum tot gelesen habe, muss ich jetzt doch mal eure Meinung zu meinem Setup hören :)

Kurz zum Background: Ich bin im Dezember in eine neue DHH eingezogen (Baufertigstellung November 2020), welche nach dem KfW55 Standard gebaut wurde. Als Heizung wurde eine Vaillant VWL 155/2 A 400V mit einem 500l Pufferspeicher und Trinkwasserstation verbaut. Ich habe mir dann erstmal Infos über diese Heizung eingeholt, und habe auch täglich die Kompressorstunden, Laufzeit und Stromverbrauch aufgeschrieben. Was mich von Anfang an gewundert hat ist, dass die VWL 155 die größte verfügbare AroTherm Wärmepume ist, und diese bei einem Neubau nach KfW55!
Ich habe dann erstmal alle ERR abgebaut, und die Durchflussmenge pro Raum so eingestellt dass wir im Schnitt zwischen 19 und 21 Grad Raumtemperatur haben. Tendenziell ist das aber, gerade jetzt wo es doch frostig draußen ist, noch einen Tick zu kalt!

Meiner Meinung nach ist die Heizung mehr als überdimensioniert. Wenn ich das Gelernte der letzten Wochen richtig verstanden und angewendet habe, könnte sogar eine Vaillant VWL 55/6 A noch ausreichend sein.

Nun mal ein paar hard facts, in der Hoffnung dass ich jetzt nichts vergesse und anschließend gesteinigt werde:

Massive DHH mit beheiztem Keller (KG, EG, OG, DG), FBH, Südausrichtung, Landkreis Fürstenfeldbruck
Gebäudenutzfläche: 222m²
Volumen: 693 m³
Hüllfläche: 390 m²
Transmissionswärmeverlust: 0,266
Wärmeenergiebedarf gesamt nach EEWärmeG: 12.402 kWh pro Jahr
Erfüllung aus Nutzung durch Wärmepumpe: 9551 kWh pro Jahr
Einstellung Heizkurve: 0,2
Einstellung Wunschtemperatur: 22,5 Grad
Einstellung Heizstab: komplett deaktiviert
Bivalenztemperatur: -10 Grad
Warmwasser Einstellung: 46 Grad

Mache ich jetzt eine Heizlastabschätzung anhand EnEV (https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/enev-heizlast.html , -14 Grad, 21 Grad, 4 Bewohner, Dezentrale KWL) komme auf eine Heizlast von 4,8 kW.
Nehme ich die 9551 kWh nach EEWärmeG, und teile diese durch 2000h, komme ich auf 4,77 kW.
Klingt also erstmal plausibel?

Der Heizungsmonteur (kaum WP Erfahrung, richtet sich nachdem was ihm vom Energieberater und Uponor gesagt wurde) sagt, ihm wurde eine Heizlast von 8,9 kW mitgeteilt weshalb er sich für diese WP entschieden hat. Er will mir noch die Berechnung von Uponor zukommen lassen, allerdings frage ich mich ob er oder ich einen Denkfehler haben?

Ich habe dann hier im Forum auch noch diesen Beitrag hier gefunden Auslegung - wieviele kW braucht die WP, der mein Bauchgefühl eigentlich bestätigt.

Mich interessiert jetzt was die Profis dazu sagen:
- habe ich mich irgendwo verrechnet?
- könnte die VWL 55/6 A reichen, obwohl sie gerade so an der Grenze liegt?


Ich bin sehr gespannt :)

Verfasser:
thorsten_B78
Zeit: 13.01.2021 19:30:35
0
3087432
Willst Du die neue WP wieder ausbauen lassen?

Verfasser:
MikeFFB
Zeit: 13.01.2021 19:35:08
0
3087437
Ich spiele mit dem Gedanken ja. Dafür bräuchte ich für meinen Seelenfrieden allerdings positive Rückmeldung dass ich keinen Quatsch gerechnet habe

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.01.2021 19:50:50
0
3087456
Hi,

Deine Überlegungen sind richtig und da wurde vom Energieberater
sicher Mist gerechnet oder er hat die abstruse Heizlast genommen,
die Energieausweisprogramme öfters so nebenher ausspucken..

Ob die 55er reicht, dafür müßte man sich ein Leistungsdiagramm
der Wärmepumpe ansehen, was die bei - 14 Grad noch bringt.
Die 155er ist hier auf jeden Fall völlig daneben.

Grüsse

winni

Verfasser:
MikeFFB
Zeit: 13.01.2021 19:56:13
0
3087463
Laut Datenblatt liefert die 55er bei A-15W35 noch 4,3 kW, bei A-7W35 noch 5,4 kW Heizleistung

Verfasser:
nicijan
Zeit: 13.01.2021 20:07:18
0
3087473
Zitat von MikeFFB Beitrag anzeigen
Hüllfläche: 390 m²
Transmissionswärmeverlust: 0,266


390m² x 0,266 x 35 (Differenz Raum°C zu Außen -14)
= 3630 W Spitzenlast / <7000 KWh Jahresverbrauch

+ Lüftungswärmeverlust + Warmwasser

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.01.2021 21:22:39
1
3087546
Dann würde ich mich die kleinste trauen.
Von der Heizlast gehen real noch interne und solare Wärmegewinne ab,
so das das passen sollte.

Die 155er ist also nur so rund 280 % überdimensioniert und ins Modulieren
wird die kaum mal in der Heizperiode kommen.

Grüsse

winni

Verfasser:
MikeFFB
Zeit: 13.01.2021 21:30:43
0
3087558
Die kleinste wäre die A35/6, ich glaube das wäre etwas zu klein ;) Aber du meinst sicher dass die A55/6 dann passen würde.

Derzeit habe ich zwischen 35 und 45 Pumpenstarts bei ca 30-40 kW Stromverbrauch am Tag. Die Pumpe läuft dann ca 15-20 Minuten

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.01.2021 22:06:18
0
3087587
Okay, ich hatte hier nach den technischen Daten geschaut:
https://www.heizungsdiscount24.de/waermepumpen/vaillant-arotherm-vwl-1552-luft-wasser-waermepumpe-heizungswaermepumpe.html?gclid=EAIaIQobChMI3uj8xMCZ7gIVDKh3Ch3cQAfrEAAYASAAEgJbTPD_BwE

Deine modulierende Wärmepumpe läuft als On/OFF, wegen der Überdimensionierung.
Vielleicht könnte man da jetzt Sperrzeiten oder Mindestbetriebspausen einstellen, damit sie weniger taktet.

Grüsse

winni

Verfasser:
MikeFFB
Zeit: 13.01.2021 23:22:02
0
3087625
Die AroTherm Modelle gibt es nicht mehr, die heißen jetzt AroTherm Plus und da gibts es die 35er, dafür keine 155er mehr.

Ich hatte sie mal eingeschränkt auf nur heizen zwischen 22 und 6 Uhr. Da hatte sie ca 25 kW Verbrauch und ging „nur“ 15x an. Allerdings war sie dann vereist und lief so „rauh“ und laut dass das nachts nicht zumutbar war.
Da ihr mein Bauchgefühl bis jetzt bestätigt habt werde ich mich um eine neue Heizung kümmern.

Ich frage mich wie man sich so im Regal vergreifen konnte...

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.01.2021 23:34:04
0
3087628
Naja, in dem Link steht, die wären in 1 - 3 Werktagen verfügbar?
Egal. :-)

Eine Luftwärmepumpe würde man eigentlich eher in den Nachtstunden
sperren, wenn es kälter ist.

Ich weiss nicht, was man bei dem Gerät einstellen kann, so was wie mindestens
eine Stunde Stillstand nach Abschaltung könnte auch helfen.
Dann sollten allerdings allle/viele Raumthermostate immer offen sein, das
die Wärmepumpe die Wärme auch los wird wenn sie läuft.
Das ist unabhängig von der Überdimensionierung immer zu empfehlen ist.

Ansonsten gibt es leider weit verbreitete Defizite bei der Auslegung von
Wärmeerzeugern in der "Fach"-Welt, aber Deine Überdimensionierung ist
schon extrem.

Grüsse

winni

Verfasser:
MikeFFB
Zeit: 13.01.2021 23:43:12
0
3087632
Verfügbar weil Restbestand, auf der Vaillant Homepage sind die alten nicht mehr verfügbar ;)

Da kann man leider nichts in der Richtung einstellen, nicht mal Hysterese für den Heizbetrieb.

Ich werde noch etwas mit den Heizzeiten rumspielen um nicht arm zu werden bis die neue Pumpe steht.

Aktuelle Forenbeiträge
nicijan schrieb: Das mit den Soletemperaturen ist häufig Wunschdenken und weniger Realität. In deinem Fall würde die Verdoppelung der Matten keine Verbesserung bringen, weil ganz einfach die spezifische Wärmekapazität...
HausBauen2020 schrieb: Hallo Wolfgang, ich hoffe, dass alles klappt. Ich lege auf der Baustelle mein altes Smartphone hin, damit ich Internet dort habe und versuche die Nibe in das Netzwerk einzubinden. Wie man die Einbindung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Website-Statistik