Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Deckenheizung
Verfasser:
Blechdeckel
Zeit: 09.09.2020 21:41:53
1
3008012
Seid gegrüßt!

Nur mal so zwischendurch für die Lehm- Fans noch eine alternative Möglichkeit,
die Rohre zu verlegen:
Wir haben Lehmplatten in 100mm Streifen zersägt und im Rohrabstand auf die Decke bzw. Dachschrägen geschraubt (die Flächen dort waren mit Fermacell belegt, wodurch sich die Streifen gut anschrauben ließen). Zur besseren Verbindung haben wir sie vorher auf der Rückseite noch mit Lehmklebemörtel bestrichen. Dann Rohre in die Spalte gedrückt und mit Lehm verputzt. Darüber kam noch eine Schicht Lehmplatten, dann Armierungsgewebe und Lehmputz. Etwas aufwendig war das schon, aber wir hatten auch nicht so große Flächen zu belegen. Vorteile: keine Rohrverbinder notwendig, relativ große Speichermasse.

Viele Grüße,
Blechdeckel

Verfasser:
Imker
Zeit: 10.09.2020 08:32:52
0
3008061
Zitat von Donpepe23 Beitrag anzeigen
...

PS: Heizleistungsberechnung habe ich auch vorliegen,[...]


Hi,

ich hätte Interesse. Danke :-)

Bin auch noch auf der Suche nach einer Lösung für meine Dachschrägen.

Verfasser:
Waschbeton
Zeit: 14.01.2021 14:10:34
0
3087969
Hallo, toll dass man hier so viele Informationen zum Thema Deckenheizung finden kann!

Ich würde gerne die Deckenheizung von Klimatop bei uns im EG einbauen, direkt auf die Betondecke (nur geringer Aufbau möglich, wegen so einer Art Schattenfuge am Mauerwerk)

@bapou
@Grolsch30
Ihr habt die Deckenheizung von Klimatop schon eingebaut?

Seid ihr zufrieden, was würdet ihr jetzt vielleicht anders machen? Stahlprofile oder Aluprofile? Wie war der Support von Klimatop?
Wir sind in Niedersachsen, aus Memmingen kommt von da leider keiner zu uns hoch...außer zur Lieferung und evtl ‚Einweisung der Montagekolonne‘

War die Auslegung von Klimatop bei euch passend? Wir sorgen uns, dass es evtl nicht reichen könnte, sind aber vom Fach, vermutlich ist das eher eine irrationale Angst.

Leider können wir von Heizungsmann nicht soviel Unterstützung In der Hinsicht erwarten, wir sind schon froh, nach Monaten überhaupt einen netten Mensch gefunden zu haben, der uns die neue Heizanlage und FBH im OG machen wird 🙈

Würde mich über alle weiteren Erfahrungen von allen hier freuen, die so eine DH haben!

Verfasser:
bapou
Zeit: 14.01.2021 14:49:27
1
3088007
Die Deckenheizung läuft gut und scheint von der Heizleistung eher mehr Wärme abzugeben wie berechnet (VL Temperatur liegt etwas unter der benötigten gerechneten VL Temperatur).
Ich hatte Stahlprofile gewählt die einen etwas grösseren Abstand der Unterkonstruktion zulassen, beplankt mit 10mm Gipsfaser.

Den Service von Klimatop habe ich nur minimal genutzt und hatte nach den widersprüchlichen Angaben die Flächen mit HFrik's Took selber ausgelegt (Auslegung im Forum zu finden).
Aber die Auslegung von Klimatop hätte eher noch mehr Profile verbaut und wäre damit auf der sicheren Seite.

Rohr (Wavin) hatte ich getrennt gekauft; Werkzeug so zusammen gesucht. Eine normale Kappsäge mit einem Universalblatt geht zum schneiden (mir Augen und Ohrenschutz); Dazu eine Biegefeder und 'Schere'.


Ein paar Dinge die mir einfallen:

- Beim Verschrauben der Gipsfaserplatten am besten Druckluft in den Rohren haben; die Trockenbauer hatten zweimal 'getroffen'. So merkt man es gleich.

- Da so viele Schrauben verwendet werden ist Q2 spachteln nichtmehr möglich bzw. vollflächig verspachteln weniger Aufwand.

- Die Zuleitungen sind etwas trickreich; Wir haben es nicht immer geschafft am Stück das Rohr bis zum gewünschten Zimmer zu fädeln und dann direkt in das erste Heizprofil zu kommen sondern haben manchmal Pressfittings verwendet. D.h. wenn man die Rohre in der Decke verlegt wie es bei uns der Fall war muss man sehen, dass das Wandloch durch das man ankommt genau an der richtigen Stelle ist um ins Profil zu kommen. Und das Loch gerne grosszügig bohren damit man gut das Rohr durchschieben kann.

- Ansonsten ist es ein schönes System. Etwas teuer für das was geliefert wird (relativ zu Trockenbauprofilen die ja einen ähnlichen Materialpreis haben) aber man zahlt natürlich die Idee mit.

Verfasser:
Waschbeton
Zeit: 14.01.2021 16:55:29
0
3088093
Oh wie schrecklich, wollte im letzten Beitrag schreiben wir sind NICHT vom FACH!!!!

danke @bapou für deine Antwort, da war schon viel hilfreiche Info drin!

Wir würden es gerne montieren lassen, weil wir 2 eher kleine Kinder haben und nicht so die Zeit und praktische Erfahrungen haben, uns da reinzufuchsen.

Leider finden wir hier im PLZ Bereich 38 niemanden, der das machen möchte. Wenn wir das Wort Deckenheizung fallen lassen, hält uns irgendwie jeder für plemplem, Heizungsleute als auch Trockenbauer 😅
Grundsätzlich begegnet uns da das ‚kühler Kopf warme Füße, weiß doch jeder und das kann bei einer DH ja nie funktionieren...‘ selbst der Heizungsmann ist nach wie vor skeptisch.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.01.2021 17:15:58
0
3088104
Also ich habe die von Klimatop bei uns auch verbaut.

Hatte einige Rückfragen und durchaus etwas mehr Kontakt mit Klimatop.
Die waren immer freundlich und auskunfstbereit, da kann ich mich absolut nicht beschweren.

Auslegung passt soweit auch, sie bieten ja auch zusätzlich eine raumweise Heizlastberechnung an. Die steht und fällt natürlich mit euren Angaben.

Ja das mit der Deckenheizung ist so ne Sache, haben sich auch alle Handwerker gewundert und mich für bescheuert gehalten... ;)

Ich würde es so machen:

1. Lass die Profile von dem Trockenbauer montieren, wenn du wirklich keine Zeit hast. Sonst eben die Unterkonstruktion und dann mit zwei Leute auf die Baustelle und selbst die Profile (Alu wiegt nichts, das geht eigentlich sogar alleine, nur balancieren ist etwas nervig) inklusive Schlauch montieren.

Alternativ eben auch die Profile...die sind geklippst (Alu mit Kreuzverbindern) und somit sollte das der Trockenbauer hinbekommen.

Rohre gehen einfach rein, kann man denen zur Not erklären.

Gemein gesagt: Wenn du das technisch nicht verstehst, dann nimm bitte Abstand von der Renovierung ;) Das ist drücken und klippsen.

2. Sie brauchen eben nur etwas mehr schrauben und müssen aufpassen.
Mit Druckluft direkt arbeiten (wie schon gesagt) sehr hilfreich! Bei uns stecke leider am Ende eine Schraube so blöde drin, dass sie es fast wieder verschlossen hat. Druckverlust war so 0,1 Bar pro Tag...Am Ende dann die halbe Decke wieder runter, aber sonst hat es immer gepasst.

3. Wir haben den Flur einfach tiefer abgehängt als die umliegenden Räume. Dann hatte man da ausreichend Platz für Durchbrüche und die Leitungen zusammen zu führen.

4. Dem Heizungsbauer sagst du einfach FBH. Nur mit dem Unterschied dass der Verteiler an der Decke hängt (theoretisch geht aber auch unten) und bei uns um 180 Grad gedreht ist.


Du kannst mich auch gerne per PN kontaktieren wenn du noch fragen hast.

Aktuelle Forenbeiträge
nicijan schrieb: Das mit den Soletemperaturen ist häufig Wunschdenken und weniger Realität. In deinem Fall würde die Verdoppelung der Matten keine Verbesserung bringen, weil ganz einfach die spezifische Wärmekapazität...
HausBauen2020 schrieb: Hallo Wolfgang, ich hoffe, dass alles klappt. Ich lege auf der Baustelle mein altes Smartphone hin, damit ich Internet dort habe und versuche die Nibe in das Netzwerk einzubinden. Wie man die Einbindung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik