Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Technische Hilfsmittel für pflegebedürftige Leute
Verfasser:
Ewald01
Zeit: 25.12.2020 12:03:20
1
3073155
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Zitat von Ewald01 Beitrag anzeigen
[...]


Da kann ein nasser Boden noch das kleinste Übel sein.

Mein Vater wurde von ihr geheiratet. OK er hatte nuch ein paar gute Jahre.
Ich hatte in jedoch gewarnt: ".....sobald du in die Hose scheißt, kommst du ins Altenheim."

Zuerst kam er dann in eine[...]


Solange man alleine zurecht kommt und nicht verhungert kann man in die Hose sch****en sooft man will ;-). Als Pensionist hat man ja dann Tage Zeit um das ganze wieder in Ordnung zu bringen ;-).

Ich wuerde nie in ein Heim wollen.

Ich schaue mit da manchmal so Sanitäterfilme im Internet an und da bin ich auch auf ein Video von Dr. Bergold gestossen.

... und da sagt er bei 28:10 im Video "Ich will mich jetzt zwar nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber manchmal ist es sogar besser wenn man verstirbt .... " und fuerht dann noch etwas mehr aus.

Mal anschauen das Ganze.

Auf der einen Seite kommt diese Aussage von einem Arzt sicher erschreckend, aber auf der anderen Seite kennt er sich mit Krankheiten, Unfällen und deren Folgen sicher besser aus als der Durchschnittsbuerger. Da muss man sich das Ganze mal durchdenken.
Du bist fuer den Rest des Lebens an ein Bett gefesselt. Kannst dich ohne Hilfe nicht mal mehr umdrehen, wennst aufs WC musst muss wahrscheinlich einen Knopf druecken und dann sollte jemand kommen ... Jahr ein, Jahr aus ... also so gesehen kann ich den Gedanken des Notarztes folgen.

Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 25.12.2020 13:21:36
1
3073186
Hier noch paar Infos von der Barmer.

Verfasser:
technickfee
Zeit: 19.01.2021 15:18:41
1
3092061
Hallo!

Was ich doch für eine sehr praktische Erfindung halte, sind die SOS Knöpfe. Die gibt es schon oft im betreutem Wohnen als Grundausstattung aber man kann es sich auch privat anrufen und umleiten zu einem Familinangehörigen (anstatt sofort den Notruf). Das ist besonders praktisch für Senioren, die bei der Familie wohnen und nicht direkt pfelgebedürftig sind aber vllt schon Mal einen Schlaganfall hatten oder Herzprobleme haben etc..

LG

Verfasser:
Musil
Zeit: 19.01.2021 21:31:03
0
3092426
Ich würde jetzt nicht jedes Alters- / Pflegeheim in Bausch und Bogen negativ bewerten. Man kann sich da ja (eventuell) schon mal zeitig genug anmelden / es besichtigen und eventuell Erfahrungen aus dem näheren Umfeld zu anhören.

Ich kenne genügend Bekannte, die unbedingt in ein Altersheim wollen, wenn es nicht mehr geht. Und andere, auf keinen Fall, und "vegetieren" dann noch einige Jahre im eigenen Haus, mit schweren Depressionen / Alkohol Problem, usw.

Was da dann besser ist...??

In einem guten Altersheim kann man schon noch einmal die Lebensqualität verbessern - es muss halt wirklich gut und modern sein.

Eine Pflegerin / meherere in Abwechslung, ist halt auch ein Risiko - ich beobachte das bei mir gegenüber - eine telefoniert 8 Stunden am Tag auf dem Balkon und vier Wochen später kommt eine, die kümmert sich rund um die Uhr, 20 Jahre alt und super fesch...;-)).

Sport, hin oder her, irgendwann erwischt es jeden einmal - oder er fällt vorher schon schnell tot um (dann, einfach Glück gehabt).

Verfasser:
Ewald01
Zeit: 23.01.2021 22:07:21
0
3096096
Zitat von Musil Beitrag anzeigen
Ich würde jetzt nicht jedes Alters- / Pflegeheim in Bausch und Bogen negativ bewerten. Man kann sich da ja (eventuell) schon mal zeitig genug anmelden / es besichtigen und eventuell Erfahrungen aus dem näheren Umfeld zu anhören.

Ich kenne genügend Bekannte, die unbedingt in ein[...]


Ein "gutes Altersheim" kostet sicher eine Stange Geld. Nicht jeder wird ins Altenheim kommen können.

Ich will jedenfalls in kein Altenheim.

Wie ernsthaft bestimmtes Personal seine Aufgabe nimmt sieht man z.B. am Beispiel der "Braut-Boys" (nicht zu verwechseln mit den Proud Boys)


Am Besten ist es, wenn man sich selber betreuen kann.

Ein deutscher Schmerztherabeut gibt ja da Hoffnung. So wie ich verstehe entstehen sehr viele Probleme mit dem Bewegungsapparat nur dadurch, dass viele Muskeln nicht bzw. nicht richtig trainiert werden. Auch die Ernährung spielt eine grosse Rolle.

Die Zeit sich also richtig aufs Alter vorzubereiten ist also jetzt.

Verfasser:
Musil
Zeit: 24.01.2021 00:23:04
0
3096146
Zitat von Ewald01 Beitrag anzeigen
Zitat von Musil Beitrag anzeigen
[...]


Ein "gutes Altersheim" kostet sicher eine Stange Geld. Nicht jeder wird ins Altenheim kommen können.

Ich will jedenfalls in kein Altenheim.

Wie ernsthaft bestimmtes Personal seine Aufgabe nimmt sieht man z.B. am Beispiel der[...]


Die Qualität eines Altersheims ist nicht vom Geld abhängig. Sondern von der Qualität des Altersheims / Personal dort.

Und wenn man nicht ins Altersheim möchte, und die Angehörigen auch nicht die Pflege übernehmen können, dann muss es eben eine Pflege, durch Pflegepersonal, in den eigenen 4 Wänden werden.

Ob man da die Qualität selbst bestimmen kann (vorher)....

Da schau ich mir lieber mal zeitgerecht die Qualität der möglichen Altersheime in meiner Umgebung an.

Oder ich hab eine passende "Exit" Variante - ja, die gibt es auch (aber nicht geeignet, um sie in einem Forum zu veröffentlichen).

Meinen Zeitpunkt der Geburt (und was da geboren wurde), konnte ich nicht bestimmen. Aber das Ende kann ich schon eventuell etwas bestimmen. (nicht immer)

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Gehen wir mal einen Schritt zurück: Der hydraulische Abgleich ist berechnet und passt somit theoretisch zur Heizlast des Raumes. Auch ist die Frage in wie Weit die Heizkurve berechnet wurde...
muensterlaender schrieb: Gestern unten 45 Grad. Tiefer darf es nicht, sonst funktioniert die Rücklaufanhebung über die PWM-Pumpe nicht. Hydraulik nach Herstellervorgaben von KWB. Problem ist, dass ich nur Ertrag von 11 Uhr...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik