Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Neubau 200 qm - Welche Heizung?!
Verfasser:
CuiBono
Zeit: 23.01.2021 05:10:32
0
3095572
Hallo Forum Mitglieder,

wir sind aktuell in der Planung eines Neubau.

Ziegel Bauweise. KfW 55. 200qm Wohnfläche (2 Vollgeschosss Stadtvilla ca. 10x 13 Meter) + Keller, voraussichtlich überall Fußbodenheizung, auch im Keller.

Stadtgas gibt es nicht, würde ich aber am liebsten nehmen, weil bewährt. - Ich weiß, ist nicht on vogue.

Bauunternehmen empfiehlt Luft-Wärmepumpe. Ich habe bedenken wegen Effizienz, Stromverbrauch, Heizleistung und Lärmbelästigung.

Für Erdkollektoren fehlt der Platz. Tiefenbohrung scheint teuer und schwierig. Evtl. Grundwasserbohrung?!

Überlegen Pellets - habe hier aber schon einiges über Probleme damit gelesen.

Als Heizunterstützung könnte ich mir auch Wassergeführten Kaminofen vorstellen.

Am liebsten möchte ich eine unkompliziert, sparsame Heizung die unproblematische Wärme produziert + PV Anlage auf dem Dach mit Speicher. Am besten wäre noch, die Heizung würde vielleicht im Winter zusätzlich Strom produzieren, womit man bei BHKW wäre....

Umso mehr wir uns damit beschäftigen, umso unsicherer werden wir....

Welche Heizung soll man heutzutage einbauen?! - Bin ratlos.

Verfasser:
Oetzi_Oetztaler
Zeit: 23.01.2021 08:12:41
0
3095595
Wo wohnt dein Haus denn? Welches Klima herrscht dort?

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 23.01.2021 08:29:46
1
3095599
Luftwärmepumpem laufen bei guter Planung und Auslegung inzwischen sehr effizient.

Geräuschlos sind sie aber noch nicht da braucht man dann wirklich einen geeigneten aifstellungsort.

In der Stadt mit einen erhöhten grundlevel an Lärm ist es aber unproblematisch als in ruhigen Wohngegenden.

Ofen mit wassertasche ist eher kontraproduktiv. Lieber ein schöner gemauerter Grundofen mit viel Speichermasse.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 23.01.2021 08:37:43
1
3095604
Zitat von CuiBono Beitrag anzeigen
... Bauunternehmen empfiehlt Luft-Wärmepumpe. Ich habe bedenken wegen Effizienz, Stromverbrauch, Heizleistung und Lärmbelästigung.

Für Erdkollektoren fehlt der Platz. Tiefenbohrung scheint teuer und schwierig. Evtl. Grundwasserbohrung?!

Überlegen Pellets - habe hier aber schon einiges über Probleme damit gelesen.

Als Heizunterstützung könnte ich mir auch Wassergeführten Kaminofen vorstellen.

Am liebsten möchte ich eine unkompliziert, sparsame Heizung die unproblematische Wärme produziert ...
Dann vergiss Holzpellets, wasserführenden Ofen sowie Gasanschluss und ließ unter Punkt 6) auf folgend verlinkter Seite quer!

http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=Generelle_Tipps

Verfasser:
northwell
Zeit: 23.01.2021 10:01:06
1
3095644
Wärmepumpe, PV und kein Speicher. Einfach und effizient.

Zur Planung der Wärmepumpe, Hydraulik und Heizflächen selber einlesen und überwachen, dann wird es gut.

Verfasser:
Brombaer
Zeit: 23.01.2021 11:15:21
1
3095685
KFW55 entspricht etwa 35W/m2 insgesamt max 7KW. Zusehen mit KWL zu bauen, das reduziert die Heizlast und sorgt dauerhaft für gute Luft.

Prüfen ob Du 6-7KW Sole-WP mit RGK auf dem Gelände unterkriegst, wie hier von vielen hinbekommen. Effizient, passiv kühlen im Sommer und lautlos im Garten.

Achse, die anderen Beiträge zu solchen Themen lesen, da steht im Prinzip alles schon drin.

Viel Erfolg

Verfasser:
CuiBono
Zeit: 24.01.2021 01:52:49
0
3096163
Danke für alle bisherigen Antworten! :)

Mein Haus wohnt in Bayern, genauer Raum Nürnberg, noch genauer im Speckgürtel von Nürnberg, quasi auf dem Land, in einer sehr ruhigen Wohnlage ohne Durchgangsverkehr und relativ eng bebaut (jedes Grundstück hat im Schnitt rund 500 qm) .. daher auch meine Befürchtung wegen Luft Wärmepumpe und Lärm.. . - Und da gibts im Winter auch mal Schnee und wird schön kalt...

Lüftungsanlage wollen wir nicht, vertrage schon keine Klimaanlage....

Zusätzlich gemauerter Grundofen wäre ok, nur denke ich, bei einem KfW55 Haus trifft einem der Schlag von der Hitze, wenn der Ofen nicht Wassergeführt ist, oder?!

Auf Ringkollektoren bin ich auch schon aufmerksam geworden, die Rede ist aber immer von ""Eigenleistung". - Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, wenn das dann nicht funktioniert und hätte da gerne eine Firma die dies ausführt....

Gerne weiter/ergänzende Meinungen/Tipps

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.01.2021 07:27:08
1
3096176
Eine Lüftungsanlage kannst meiner Meinung nach nicht mit einer Klimaanlage vergleichen!

Bei Klimaanlage wird die Luft "nur" abkühlen und dabei automatisch getrocknet, weil die Luftfeuchtigkeit an der Oberfläche vom Verdampfer kondensiert und dort als Wasser abgeführt wird.

Eine mit einem Enthalpiewärmetauscher ausgestattete Wohnraumlüftungsanlage entzieht der verbrauchten Abluft die Feuchte und überträgt diese Feuchte an die dem Gebäude zugeführte frische Zuluft.

Schau dazu auch z.b. auf folgend verlinkter Seite bei • Link 4

http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=Bei_Neubau_sind_die_besten_Chancen_...

Ein Grund- oder Speicherofen muss übrigens kein gemauerter Tonnenklotz sein!

Link zur Bildquelle: https://www.ofen.de/blog/speicherofen.html

Verfasser:
CuiBono
Zeit: 24.01.2021 15:19:27
0
3096505
... wir haben mehrere Stunden wiederholt mit einem Bauberater in einem Haus gesessen mit Wohnraumlüftung. Nach ein paar Stunden hatten wir beide einen kratzenden Hals, weil scheinbar die Luft so trocken war...

- Bei einem anderen Termin im Winter haben wir in demselben Haus auch noch festgestellt, dass es durch die Lüftung dazu kam, dass es im Haus leicht nach Rauch gerochen hat, weil die Nachbarn Drumherum, wie das halt so ist in Neubaugebieten, ihre Holzöfen angeworfen haben und die Luft Außen nach Rauch roch und dies scheinbar über die Lüftung ins Haus kam...

Verfasser:
ReneM
Zeit: 24.01.2021 15:50:08
0
3096531
Dann wirklich noch mal darüber nachdenken ein KFW55 Haus zu bauen. Das Haus ist dicht, dicht, dicht. Du musst da dann ständig Fenster lüften, und zwar nicht nur einmal täglich. Wie schliesst du denn hier aus, dass alle Nachbarn die Öfen während ihr jetzt lüftet?

Wir haben seit 2 Jahren eine KWL mit Enthalpietauscher in einem Wohngebiet in dem es auch viele Kaminöfen gibt und keine Probleme mit Rauchgeruch. Rel. Luftfeuchte immer zwischen 49-55%. Wie viel besser meinst du wird das wenn du via Fenster lüftest?

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 24.01.2021 15:55:36
0
3096537
Hi,

KFW55 ist halt schon ziemlich dicht, ohne Lüftungsanlage wirst du mehrfach am Tag querlüften müssen sonst ist das Wohnklima auch für den Ar..::.

Dann zieht dir de Qualm deiner Nachbar erst recht durchs Haus, Lüftungsanlagen lassen sich auch mit Filter ausstatten. Wobei Rauch da durchaus ein Problem ist auch für viele Filter.

Es gibt auch immer mehr Firmen die RInggraben Kollektoren anbieten.

Der große Vorteil das so ein Ringgraben sehr einfach und Kostengünstig selbst zu erstellen ist fällt dann halt weg.

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Gehen wir mal einen Schritt zurück: Der hydraulische Abgleich ist berechnet und passt somit theoretisch zur Heizlast des Raumes. Auch ist die Frage in wie Weit die Heizkurve berechnet wurde...
muensterlaender schrieb: Gestern unten 45 Grad. Tiefer darf es nicht, sonst funktioniert die Rücklaufanhebung über die PWM-Pumpe nicht. Hydraulik nach Herstellervorgaben von KWB. Problem ist, dass ich nur Ertrag von 11 Uhr...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik