Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Fußbodenheizung außentemperaturabhängig
Verfasser:
gwl2020
Zeit: 22.02.2021 11:49:59
0
3115384
ich habe aussschließlich Fußbodenheizungen im Haus. Die Temperaturen werden über Funkthermostate raumbezogen geregelt. Wenn alle Raumtemperaturen erreicht sind, ist der Gesamtdurchfluss Null. Dann funktioniert aber meine außentemperaturabhängige Steuerung der Vorlauftemperatur nicht mehr. Wie kann ich eine Mindestdurchlaufmenge erreichen ohne dass unnötig viel Durchlauf in einem Bypass verschenkt wird?
D.h. wenn einer oder mehrere der Raumtemperaturregler Durchfluss anfordern soll der dann unnötige Bypass wieder schließen.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 22.02.2021 12:05:30
4
3115391
Die Einzelraum Regelung komplett still legen und einen Thermischen Abgleich machen. Dann fährst du immer mit der niedrigste möglichen VL temperatur entsprechend der Außentemperatur.

Außerdem sparst du dir den Strom für die ERR.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 22.02.2021 12:05:45
4
3115393
Wenn die Thermostate ständig abregeln ist die Heizkurve eigentlich viel zu hoch.

Daher wäre Schritt eins der thermische Abgleich, also Heizkurve anpassen.

Darüber hinaus sollten gewisse Zimmer immer offen sein. Das Bad wäre dazu schonmal ein klassischer Kandidat und wenn die Heizkurve angepasst ist evt noch ein anderer kritischer Raum. Auf Grund der angepassten Kurve werden die dann auch nicht mehr zu warm.

Wie alt ist denn die Heizung und welcher Wärmeerzeuger ist verbaut? Momentan läuft sie wahrscheinlich ziemlich ineffizient.

Verfasser:
gwl2020
Zeit: 22.02.2021 13:33:40
0
3115454
die Heizung ist eine Solarthermie mit 1000l Pufferspeicher und Gas-Brennwert-Therme zum Nachladen.
Da die Temperatur des Pufferspeichers viel höher sein kann als für die Heizung erforderlich ist ein Mischer vorhanden der von einer "normalen" Heizungssteuerung mit Vorlauf- und Außentemeratur- Fühler geregelt wird.

Gerd

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 22.02.2021 13:49:35
0
3115461
Der Brennwertnutzen hängt natürlich auch massiv von der benötigten Vorlauftemperatur ab, da ginge evt schon was.

Aber auch der Mischer hat ja mit dieser Steuerung eine AT-Führung. Welche Heizkurve ist denn dort eingestellt? Sind Zeitprogramme eingestellt oder 24h durchheizen?

Verfasser:
gwl2020
Zeit: 22.02.2021 14:25:57
0
3115497
die Heizung läuft im 24 Std. Betrieb mit geringfügiger Nachtabsenkung.
Das Problem ist ja eigentlich auch nur ein Schönheitsfehler. Bei dzt. Temperaturen fährt der Mischer komplett zu bis auf einen Restspalt. Da der Durchfluss aber bis 0 herunterfährt, Kommt am Vorlauffühler eine zu hohe gestaute Temperatur an.

Gerd

Verfasser:
bikermikemicha
Zeit: 22.02.2021 20:13:27
2
3115680
Hallo,
dann lass ein Zimmer, wie schon vorgeschlagen z.B. das Bad, immer offen dann kann auch die Mischerregelung ordentlich arbeiten.

Gruß Micha

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 22.02.2021 20:32:12
1
3115695
Zitat von gwl2020 Beitrag anzeigen
... habe aussschließlich Fußbodenheizungen im Haus. Die Temperaturen werden über Funkthermostate raumbezogen geregelt. Wenn alle Raumtemperaturen erreicht sind, ist der Gesamtdurchfluss Null. Dann funktioniert aber meine außentemperaturabhängige Steuerung der Vorlauftemperatur nicht mehr ...
Aus eigener Erfahrung rate ich die hausinternen wasserführenden Wärmeaustauschflächen unbedingt mit möglichst niedrigem Heizwassertemperaturniveau zu fahren und entsprechend auf sowas wie Thermostate gänzlich zu verzichten.

Voraussetzung natürlich, dass der thermischen Energieeintrag ins Hausheizkreiswasser unterhalb der Heizgrenztemperatur durchgehend 24/7 geradeso bedarfsgerecht wie möglich funktioniert und auf keinen Fall eine Absenkung programmiert wird!

Einfach die ERR komplett demontieren und den TA (https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/2711/Thermischer-Abgleich) ordentlich durchführen ... dann regelt sich's alles von selbst! 👍😉

Verfasser:
gagamel
Zeit: 24.02.2021 08:56:44
0
3116333
Werden die 1000 Liter von der Gastherme immer aufgeheizt auch wenn die ST keinen Ertrag bringt?

Verfasser:
gagamel
Zeit: 24.02.2021 09:22:20
0
3116341
lowenergy@

Bezüglich der Nachtabsenkung/ Nachtabschaltung ( außerhalb der Einstellphase) habe ich andere Erfahrungen gemacht. Haus Bj. 1986 ca. 200qm FBH ohne ERR.
Ich fahre seit Jahren die Nachtabschaltung Strategie und selbst bei -10° geht diese rechnerisch auf. Selbst, wenn der Brenner morgens länger laufen muss.
Kann aber Haus zu Haus unterschiedlich sein.

https://www.bilder-upload.eu/bild-9cd215-1614154845.jpg.html

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Gehen wir mal einen Schritt zurück: Der hydraulische Abgleich ist berechnet und passt somit theoretisch zur Heizlast des Raumes. Auch ist die Frage in wie Weit die Heizkurve berechnet wurde...
muensterlaender schrieb: Gestern unten 45 Grad. Tiefer darf es nicht, sonst funktioniert die Rücklaufanhebung über die PWM-Pumpe nicht. Hydraulik nach Herstellervorgaben von KWB. Problem ist, dass ich nur Ertrag von 11 Uhr...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik