Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Planung RGK in 95...
Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 20.12.2020 17:17:34
0
3070161
Dann müsste man ja fast 4m in die Tiefe gehen und dann wieder nach oben. Ja klar, kann man auch machen. Ich lies sie 1m tief verlegen, das reicht mMn vollkommen. Bis zur Unterkante der Bodenplattendämmung sind es vom Rohr aus locker 1,70-1,80m.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 20.12.2020 17:19:58
0
3070164
4 Meter tief??
Warum? Über welches Haus sprechen wir?

Grüsse

winni

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 20.12.2020 17:36:29
0
3070173
Du hast doch 2m geschrieben. Von was gesehen?
Bei mir war der Aushub für Bodenplatte schon bis zu 1,50m tief. Dann bin ich von diesem Niveau nochmal 1m tiefer gegangen (Kollektoreinführung), zum Schutz der Rohre vor grobem Kies (siehe Bilder).
Strom, Wasser, Gas (Leerrohr) liegen auf dem gleichen Niveau.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 20.12.2020 17:49:24
0
3070181
Von der Bodenplatte aus gesehen.

Bei Dir wurde das Gelände erstmal 1,5 Meter unter späteres Bodenplattenniveau
ausgehoben? Warum?

Grüsse

winni

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 20.12.2020 18:52:08
0
3070223
Das Urgelände ist etwas abfallend.
50-60cm Frostschutz (Kies) + 15-20cm feinerer Kies + 10cm Dämmung + 25cm Beton ergibt schon 1-1,15cm, auf einem ebenen Grundstück.

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 21.12.2020 09:58:08
0
3070509
Nochmal zum Verständnis bzgl. der Tiefe im Bereich Bodenplatte:
Wir bekommen ein Streifenfundament (ca. 1,2 m) und oben drauf die Bodenplatte (0,25 m). Das Gartenniveau ist dann ungefähr Oberkante Streifenfundament.
In welcher Tiefe sollte ich unterm Streifenfundament durch? Kann ich die Leitung danach schon aufstrebend Richtung Technikraum verlegen?

Gruß
Frank

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.12.2020 10:47:25
0
3070558
Ich würde einfach auf dem Kollektorniveau bleiben.
Abstand zwischen Streifenfundament und Unterkante Bodenplatte ist 1,20m. Dein Kollektor liegt wie tief, 1,80m? Dann bist du 1,80m unter der Unterkante Bodenplatte, was absolut ausreichend ist. Bei mir ist es auch in etwa so viel (laut Planer 1,50m Mindestabstand empfohlen).

Wie du das machst, bleibt dir überlassen, ob im Rohr oder lose (winni edition :D).

https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=v7dfk7vGFQTxes3vr7xZ

Jede Kurve, jeder Bogen machen das durchschieben der Rohre deutlich komplizierter, deswegen lieber schräg verlegen.

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 29.01.2021 06:45:12
0
3099566
Guten Morgen,

der Erdbauer möchte sobald es das Wetter zulässt demnächst anfangen.
Kriegt man das 40er Rohr bei Temperaturen knapp über Null vernünftigt verlegt?

Gruß
Frank

Verfasser:
BeCl
Zeit: 29.01.2021 09:18:09
0
3099623
Schaut mal nach KABUFLEX.... wenn es denn in ein Rohr soll.
Das ist innen relativ glatt und gibt es endlos auf Rolle in verschiedenen Durchmessern.
Damit werden z.B. häufig auch Mehrsparten verlängert.

Hab übrigens auch einen RGK in 95....

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 29.01.2021 10:46:12
0
3099669
Was hat Kabuflex mit Kollektorrohr zu tun?

Verfasser:
BeCl
Zeit: 29.01.2021 12:53:30
0
3099745
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Was hat Kabuflex mit Kollektorrohr zu tun?


Ich hab doch geschrieben : Wenn es denn in ein Rohr soll.
Ob das Kollektorrohr in Erde oder ein KG-Rohr soll unter der Bodenplatte
wurde doch gefragt. Es geht also um eine Alternative zum KG-Rohr.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 29.01.2021 13:09:28
0
3099758
Zitat von Holzhausbauer Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

der Erdbauer möchte sobald es das Wetter zulässt demnächst anfangen.
Kriegt man das 40er Rohr bei Temperaturen knapp über Null vernünftigt verlegt?

Gruß
Frank


Ich habe das nicht gemacht, aber das Rohr soll dann ziemlich widerspenstig sein
und möglichst bis kurz vor dem Verlegen beheizt gelagert werden...

Aber Du hast nur ein Rohr zu verlegen und mit ein paar Helfern sollte das schon
machbar sein, denke ich.

Grüsse

winni

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 12.02.2021 13:07:23
1
3108993
Hallo,

das Rohr ist geliefert und auf ca. 1,5 bis 1,6 m gewickelt. Ich denke, dass ich es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt im Graben nicht viel größer gezogen bekomme.
Ich würde im Gegenzug den Graben einfach ein bisschen länger machen.

Spricht da was dagegen? Sollen wir versuchen das Rohr größer zu ziehen?

Gruß
Frank

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 12.02.2021 13:09:29
0
3108996
man bekommt das rohr auch problemlos größer gezogen..
es will nur hartnäckiger wieder zurück..

man muss dann halt fester "strapsen" damit es in der wunschgröße liegen bleibt..

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 12.02.2021 13:19:02
1
3109002
Ich habe bis jetzt nur 32er und 40er Rohre von Muggenhumer verlegt, die gingen einwandfrei, weil verlegefreundlich abgebunden, musst nur noch verlegen.

Wie es mit dem schwarzen Santherr Rohr aussieht, das weiß ich nicht. Das 40er Rohr ist jedoch bockiger als das 32er, das merkst.

Ich würde wärmere Temperaturen abwarten und nicht bei unter/um 0 Grad verlegen, da ist das Rohr steif wie weiß was ich was.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 12.02.2021 13:21:33
0
3109004
Länge läuft beim RGK.

Ich würde das mit dem 1,6 Meter Graben machen, bringt auch Soletemperaturen
nahe 0 Grad:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=NyniY0yiEu0Qsa98rllR

Der Baggermehraufwand für + 25 m3 Aushub sollte überschaubar sein.

Grüsse

winni

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 23.02.2021 23:30:12
0
3116262
Guten Abend,

es ist angerichtet...der Baggerfahrer war fleißig und hat eine bunte Mischung aus Lehm, Ton und Sandstein gefunden.
Hier ein paar Impressionen:







Gruß
Frank

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 23.02.2021 23:31:11
0
3116263
Ok. Mit den Bildern hat es nicht geklappt.
Muss man da einen speziellen Anbieter zum Hochladen nehmen?

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 23.02.2021 23:55:19
1
3116270







Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 24.02.2021 06:10:03
0
3116287
Sehr guter Boden, das Ding wird saugut laufen :)))

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 24.02.2021 08:54:25
0
3116331
Guten Morgen,
Ja der Boden sieht ganz gut aus. Stellenweise muss vielleicht noch ein bisschen Lehm auf den Boden, weil da einige Sandsteine liegen.

Wir legen das Solerohr dann unter der Bodenplatte in KG-Rohr. Zum Verschließen zur Gartenseite habe ich 2 Ringraumdichtungen.

Die Frage ist noch, ob man besser unten offen lässt, damit Kondensat ablaufen kann. Wie seht ihr das?
Oder ist der Kondensatanfall eh nicht relevant, wenn man auf Heizungsseite die KG-Rohre verschließt und quasi kaum neue Feuchtigkeit eindringt?

Gruß
Frank

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 24.02.2021 09:19:50
0
3116340
Hier noch der angepasste Grabenplan. Nachdem die Baggerschaufel 2 m hatte, ist es jetzt ein 2m-Graben geworden.
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=jficX58VDgrTYUWa3o4o

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 24.02.2021 09:42:14
0
3116351
Diese Frage hat mich auch beschäftigt.
Theoretisch entsteht da gar kein Kondensat mehr, wenn es unter der Erde liegt und das KG Rohr von oben abgedichtet ist.

Ich habe im TR die beiden KG Rohre mit reichlich PU-Schaum ausgespritzt Pattex White Line Montageschaum
Hammergeiles Produkt, kein Vergleich zu dem normalen Baustellen-PU-Schaum, was die Maurer immer hernehmen, das dann so bröselt. Es ist schwerer, flexibler, dichter... sehr zu empfehlen.

Das Ende unter der Erde habe ich damals auch reichlich mit dem PU-Schaum ausgespritzt, müsste eigentlich alles dicht sein.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 24.02.2021 14:08:37
0
3116463
Hi,

gratuliere, das wird sicher gut. :-)

Ich habe so meine Zweifel, ob diese Schäume diffusionsdicht sind
und wenn nicht, würde sich mit der Zeit Tauwasser im Rohr sammeln.

Ich würde das Ende im Erdreich offen lassen und mit etwas Gefälle
dahin verlegen.

Grüsse

winni

Verfasser:
Holzhausbauer
Zeit: 24.02.2021 14:16:48
0
3116465
Hallo Winni,

ich habe auf der Baustelle eben gerade diese 2 Meinungen / Möglichkeiten:
1. das Ende offen lassen und mit etwas Gefälle verlegen, damit Tauwasser ablaufen kann
2. mit einer Ringraumdichtung verschließen

Wenn ich das Rohr offen lasse, kommt über das Erdreich natürlich schon mal mehr Feuchtigkeit rein. Solange sich da im Winter mit der Zeit kein Eispanzer aufbaut, sollte es funktionieren.
Wenn ich das Rohr verschließe, kommt vermutlich nicht viel Feuchtigkeit rein, aber die die drin ist, bleibt auch da.


Gruß
Frank

Aktuelle Forenbeiträge
Heizungsnewbie123 schrieb: Hallo zusammen, ich beobachte seit gut 2 Monaten unsere Heizung (Vaillant VKS 33) in unserem neuen Eigenheim, um den Verbrauch genauer zu beobachten (ggf. kommt eine Wärmepumpe ins Haus, aber das ist...
mikkahb schrieb: Pumpe läuft aber fördert nicht. Es gab schon mehrere Themen hierzu. http://my-htd.de/Forum/t/208128/Fehlersuche-Solaranlage- Habe auch die Tipps aus den Beiträgen angewendet. Jedoch ohne Erfolg. Nun...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik