Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Stiebel Eltron LWZ 504
Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 05.09.2020 12:51:49
0
3006252
Servus zusammen, ich hab gerade mal in meiner LWZ 504 in die Infos geschaut, einfach mal so um zu sehen was da für Informationen von der LWZ gesammelt werden. Unter Laufzeiten finde ich den Eintrag „Elektr. NE Heizen“ und „Elektr. NE WW“ ich gehe davon aus das „Elektr. NE“ für den verbauten (Not) Heizstab steht, der eigentlich nur zum Einsatz kommt, wenn die Außentemperatur eine gewisse Temperatur unterschreitet. Leider konnte mir keiner sagen bei welcher Temperatur (-) der aktiviert wird. Erschreckend zu sehen das der wohl beim „Heizen“ 441 Stunden gearbeitet hat und „WW“ 3 Stunden. So kalt war es doch die letzten zwei Jahre nicht.Unter Leistungsaufnahme steht E Heizung Summe: 7,6 MWh und E WW Summe 1.5 MWh das ist nicht gerade wenig-mein Stromanbieter wird es freuen :-(Die LWZ bleibt auch nach zwei Jahren ein großes Rätsel für mich und es wundert mich das es dazu kein eingeständiges Thema gibt. Die Einstellungspunkte bzw Möglichkeiten sind so enorm und komplex, das diese von einem Endverbraucher doch nicht zu verstehen sind. Vielleicht ergibt sich ja mal ein Austausch hier. Ich bin mir sehr sicher das meine LWZ mehr leisten kann, die Einstellungen optimiert werden könnten und ich somit weniger Energie verbrauchen könnte-ich glaube das sollte der Sinn einer WP sein.In 11 Monaten hat meine LWZ gut 6000kWh Strom verbraucht

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 05.09.2020 14:42:56
0
3006271
Die LWZ muss zum Haus passen.
Im Idealfall kfw55/kfw40/passiv.

Zumeist wird diese Serie aber als Universal Lösung für Standard Häuser verkauft.
In solchen Fällen ärgern sich die Betreiber über hohe Stromkosten.

Wieviel Wärmemenge (heizen+WW) wurde den erzeugt.
Der wmz ist in den Stiebel integriert.
Er zeigt aber immer nur das gesamte an, seitdem die Anlage läuft.

Das heißt man muss den komplz Stromverbrauch mit der Wärme in 2 Jahren z.b. vergleichen...

Wie gut ist Haus gedämmt?

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 20.05.2021 10:15:11
0
3153142
Ich habe mal gerade meine Aufzeichnungen überprüft.

Von 10.2019 bis 10.2020 habe ich 8743kw/h verbraucht - wovon 2191kw/h auf den Nebentarif/Nachttarif und 4344 kw/h auf den Haupttari/Tagtarif gefallen sind.

Die Heizwerte kann ich gerade nichta uslesen, da ich nicht am Wohnort bin -reiche ich aber nach.

Das Haus ist mit 36,5 Poroton Hochlochzieglen gemauert. Bodenplatte und Betondecke zum Dachboden sind natürlich gedämmt. 3fach Verglast.


Da ich dank PV Anlage einen Strom überschuss habe, den ich bis Dato meinem Energieversorger günstig verkauft habe, möchte ich diesen natürlich Sinnvoll nutzen. Weiß jemand zufällig ob es an der LWZ die Möglichkeit gibt, einen weiteren Heizstab in den Brauchwasserkreis einzufügen?

Der Heizkreis für die FBH kann ich nicht verwenden, da dieser im Sommer zum Kühlen verwendet wird und somit ein aufheitzen da kontraproduktiv wäre.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 20.05.2021 11:47:01
0
3153172
Bei fast 9.000kWh auf ein Jahr bezogen, hast du andere Probleme als die Nachrüstung eines Heizstabes. Deine LWZ scheint ein besserer Elektro Heizstab zu sein.

Welchen KFW Standard hat dein Haus?
Wieviel Wohnfläche wird beheizt?
Wie alt ist die LWZ?

Zu dem genannten Stromverbrauch, wäre die Erzeugte Wärme noch wichtig zu wissen.
Es gibt bei Stiebel die Unterscheidung "Erzeugte Wärme Heizen, erzeugte Wärme Warmwasser".

Damit lässt sich die Effizienz bestimmen.

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 21.05.2021 08:27:28
0
3153470
Wie gesagt die Werte liefer ich gern nach.

Das meine LWZ schier permanent arbeitet, ist mir auch ein Dorn im Auge, aber laut Stiebel Eltron ganz normal. Hatte zweimal einen vom Kundendienst im Haus - zur Erstabnahme und dann nach einem Jahr um die Einstellungen der LWZ zu prüfen und optimieren.Die LWZ wurde im Dezember 2018 in Betrieb genommen.

Das Haus erfüllt keinen KfW Standard da wir das Haus zu 90% selbst gebaut haben, abgesehen von Heizung, Wasser, Sanitär und Dachstuhl haben wir alles selbst gemacht. Hausfläche sind ca. 230qm

Gemäß Energieausweis des Architekt, soll das Haus einen Energiebedarf von 14,8 kw/h und einen Primärenergiebedarf 26,6kw/h pro Quadratmeter haben. Das wäre gemäß EnEV Energieeffizenz A+

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 21.05.2021 08:54:50
0
3153484
Zitat von Maverick35110 Beitrag anzeigen
Wie gesagt die Werte liefer ich gern nach.

Das meine LWZ schier permanent arbeitet, ist mir auch ein Dorn im Auge, aber laut Stiebel Eltron ganz normal. Hatte zweimal einen vom Kundendienst im Haus - zur Erstabnahme und dann nach einem Jahr um die Einstellungen der LWZ zu prüfen und[...]



230qm. Selbst da sind 9.000kWh Stromverbrauch eigentlich indiskutabel.
Und wenn das Haus noch keine 5 Jahre alt ist, dann wird die Heizlast irgendwo im 6-9kW Bereich liegen.
Wärmebedarf somit irgendwas um die 10.000 - 16.000kWh.

Und wenn man dafür 9.000kWh Strom benötigt, dann ist da einiges im Argen.

Bei nem Stromverbrauch von 3.000 - 5.000kWh könnte man drüber diskutieren.
Bei 9.000kWh fehlen mir die Worte.

Bei unserer Stiebel (WPL) gabs ne Kältemittelundichtigkeit. Damit sank die Heizleistung deutlich und der Heizstab musste immer häufiger aushelfen.
Stromverbrauch "normal" ca. 5.000kWh. Mit dem defekt (kein halbes Jahr) waren es schon 8.000kWh.

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 01.06.2021 11:04:53
0
3157337
Also die LWZ 504 wurde 12.2018 aufgebaut und hat danach das Estrich Programm durchlaufen. Im April 2019 wurde die LWZ durch Stiebel Eltron in Betrieb genommen. Der erste Stromzähler wurde vom EVU am 28.10.2019 ersetzt bis dahin hatte die LWZ 3537 kWh (HT) und 1281 kWh (NT) verbraucht - also 4818 kWh.

Vom 28.10.2019 bis 28.10.2020 hat die LWZ 4344 kWh (HT) und 2191 kWh (NT) verbraucht - also 6535 kWh

Vom 28.10.2020 bis 01.06.2020 sind es jetzt 4408 kWh (HT) und 1386 kWh (NT). Also der Zähler steht jetzt bei 8752 kWh und 4120 kWh.

Folgende Leistungswerte habe ich heute Morgen aus dem Info Menü abgelesen:

01.06.2021 07:30Uhr
INFO
Raumtemperatur:
Raumtemperatur HK1 23,3 C
Raumsolltemp HK1 23 C
Raumfeuchte HK1 38,1 %
HK2 nicht genutzt

Heizen:
Aussentemperatur 12,5 C
Istwert HK1 28,5 C
Sollwert HK1 29,8 C
Istwert HK2 28,5 C
Sollwert HK2 27,5 C
Vorlauftemp. 28,7 C
Rücklauftemp 28,7 C
Druck Heizkreis 1 bar
Volumenstrom 0l/min

Warmwasser:
WW-Temperatur 41,5 C
WW-Solltemp. 42 C
Lüften:
Abluftfeuchte 29%
Ablufttemperatur 24,3 C
Ablufttaupunkt 5,2 C

Kühlen:
Taupunkttemp. HK1 8,3 C

Solar nicht verbaut
Wärmepumpe:
Heissgastemp. 36,6 C
Hochdruck 18,27 bar
Niederdruck 11,82 bar
Verdampfertemp. 30,7 C
Verflüssigertemp 29,3 C
Ölsumpftemp. 42,2C
Diff Druck Verdampf 02 Pa
Verdichterstarts 10702

Wärmemenge:
WM Heizen Tag 7 kWh
WM Heizen Summe 49,8 MWh
WM WW Tag 2,7 kWh
WM WW Summe 6,1 MWh
WM NE Heizen Summe 2,9 MWh
WM NE WW Summe 96 MWh
WM WRG Tag 268 Wh
WM WRG Summe 5 MWh
WM Kühlen Summe 411 MWh

Laufzeiten:
Verdichter Heizen 9602 h
Verdichter Kühlen 119 h
Verdichter WW 1138 h
Elektr. NE Heizen 449 h
Elektr NE WW 08 h
E Heizung Tag 1,5 kWh
E Heizung Summe 12 MWh
E WW Tag 926 kWh
E WW Summe 2,1 MWh

Ich hoffe das die Info´s jemanden etwas Aufschluss geben ;-)

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 01.06.2021 11:17:15
0
3157340
Ach ich Blödmann - ich muß natürlich auch noch den Hausverbrauch rausrechnen, denn der Zähler für´s Haus (Z2) ist ja hinter dem Zähler der Wärmepumpe (Z1) geschaltet - will der EVU so.

28.10.2020 Ist dann wie folgt 4344 kWh - 567 kWh (Z2) = 3777 kWh (Z1 HT)
2191 kWh - 273 kWh (Z2) = 1918 kWh (Z1 NT)

Das ist in Summe vom 28.10.2019 bis 28.10.2020 ein Verbrauch der LWZ von 5695 kWH

So ich hoffe so stimmt das jetzt ;-)

Verfasser:
Frank_Pantry
Zeit: 01.06.2021 14:46:15
0
3157388
Wir haben jetzt Sommer und da sollte man bei 12,5 °C Aussentemperatur nicht mehr heizen!!! :-)

Heizgrenze viel zu hoch?

Und wenn da noch gleichzeitig der Sollwert auf 29,8 °C steht, ist die Heizkurve MASSIV zu hoch eingestellt.

Ich würde zusätzlich mal prüfen, ob die WP Ihre Normwärmeleistung erfüllt, um einen technischen Defekt und Kältemittelmangel auszuschließen (geht per Clamp-On-Messgerät)

Das allerdringlichste ist aber sicher mal 2-3 Stunde intensive Betreiberschulung, damit kein Unfug mehr eingestellt ist und der Anlagenbetreiber auch mal ein bisken Gefühl für seine Einstellwerte bekommt) !!

Gruß
Dipl.-Ing. Anlagentechnik
Frank-Rolf Roth
Wärmepumpendoktor-NRW
Sachverständiger für Haustechnik
(Planung, Baubegleitung, Anlagen-Optimierung, Betreiberschulung)

Referenz-Wärmepumpenanlage der Energieagentur-NRW

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 01.06.2021 16:36:25
0
3157417
Hallo Herr Roth,

um ehrlich zu sein erfolgte die erste Einweisung am Tag der Inbetriebnahme und im letzten Jahr haben wir diese Einweisung sogar nochmal kostenpflichtig wiederholt. Dabei wurden die Einstellungen und Werte durch StiebelEltron überprüft, korrigiert und für gut empfunden.

Problem war da nämlich, das trotz Passiv Kühlung das Haus auf 28 Grad aufgeheizt hat durch die Sonne und ich mit den Nerven am Ende war-Kind mit Neurodermitis daheim das wenn es schwitzt Ausschlag bekommt und sich die Haut vom Leib kratzt...da sind solch hohen Temperaturen im Haus Gift für die Nerven. Ich hab Stiebel angedroht das ich die LWZ rausreisse und Medien Wirksam auf dem Hof verbrenne, wenn nicht jemand kommt und die Einstellungen prüft.

Ende letztes Jahr war eine Fachfirma zur Wartung vor Ort und hat bestätigt das die Einstellungen passen.

Sie haben natürlich recht das jetzt wo die Temperaturen hoch gehen, ich wahrlich nicht mehr heizen muss. Aber letzte Woche hatten wir kaum Tage über 10grad...natürlich heize ich da.

Die LWZ sollte eigentlich selbstständig von Heizen auf Kühlen umschalten. Durch Stiebel wurden da folgende Werte bei Kühlen eingegeben:

Raumtemperatur HK1
RT-Tag 20 C
RT-Nacht 22 C
RT-Bereitschaft 30 C

Kühlbetrieb HK1
HK Temp Kühlen 18 C
Hyst.Raumtemp 0,5 K

Grundeinstellung
Leistung Kühlen 50%
Hyst.-Vorlauftemp 1.5 K

Bei Heizen ist folgendes hinterlegt:

Raumtemperatur HK1
RT-Tag 23C
RT-Nacht 20C
RT-Bereitschaft 10C
Heizkreissoll Hand 35C
Raumtemperatur 25.2C

Heizkurver HK1
Steigung 0.30
Fusspunkt 3.0 C
Anteil Vorlauf 30%
Sollwert Max 55C
Sollwert Min 10C

Grundeinstellung
Prop.-Anteil 2.0%/K
Integralanteil-Inv 500
Maximale NE Stufe 03
Max Vorlauftemp. HZ 45C
Sommerbetrieb 17C
Hyst.Sommerbetrieb 4.0K
Dämpfung Aussentemp 01h
Bivalenzpunkt -10C
Zeitsperre NE 20min
Temp Auslegung Heizen -20C
Leistung Auslegung Heizen 100%

Bedarf es mehr Info‘s?

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 08.06.2021 12:55:23
0
3159634
Also meine LWZ 504 ist inzwischen auch im Kühlbetrieb angekomme (Eiskristal im Display)

Zitat von Maverick35110 Beitrag anzeigen

Raumtemperatur HK1
RT-Tag 20 C
RT-Nacht 22 C
RT-Bereitschaft 30 C[...]


Ich habe heute mal die Werte unter Kühlen etwas geändert und den RT-Nacht auch auf 20 Grad eingestellt. Oder macht das keinen Sinn?

Die Lüftung hab ich unter Passivkühlen auf Ablüften eingestellt. Der Herr von Stibel sagte damals, dass somit die Warme Luft aus dem Haus "abgesaugt" wird.

Soo jetzt hab ich noch den Ausgang "Kühlen" im seitlichen Anschlussfeld mit meinem KNX 230V Binäreingang verbunden und dort hinterlegt, das bei steigender Flanke ein Aus (0) auf den Bus gesendet werden soll. Im MDT Heizaktor habe ich die Umschaltung Heizung/Kühlen aktiviert und mit dem Kanal des Binäreingang in deine Gruppenadresse gepackt.

Also wenn meine LWZ auf Kühlen umschaltet und den Ausgang Kühlen mit 230V versorgt, sollte der Binäreingang eine 0 auf den Bus senden und somit den Heizaktoren signalisieren, dass diese jetzt Kühlen sollen, wenn die Ist Temperatur über der Soll Temperatur liegen und somit die Stellmotore öffnen.

Nur sind die alle geschlossen und ich stehe gerade auf dem Schlauch, weil ich gerade nicht mehr weiß, wie ich auslesen kann, welchen Wert der Binäreingang in den Bus sendet 0 oder 1. Kann mir evtl. jemand auf die Sprünge helfen?

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 08.06.2021 13:17:05
0
3159647
Einzelraumregler + Stellantriebe gehören deaktiviert / runtergeschraubt.,

Hydraulischen bzw. thermischen Abgleich durchführen.
Heizkurve damit senkbar
durch den gleichmässigeren Betrieb mit längeren Laufzeiten, sparst du sogar noch Strom ein.


1. Hohe Heizkurve
2. KNX + Stellantriebe
3. und vermutlich auch ein Stiebel üblicher Pufferspeicher

Sind leider GIFT für eine Effiziente Anlage. (Die Punkte 1 - 2 kannst du problemlos lösen).

Der thermische Abgleich kann natürlich nur im heizbetrieb gemacht werden.

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 08.06.2021 13:43:21
0
3159658
Ich hab in der Vergangenheit die Stellantriebe Händisch in den Manuel Betrieb versetzt bzw. somit max. Durchfluss erzeugt. Die KNX Lösung sollte das jetzt automatisieren, da ich meist beruflich nicht am Wohnort bin und ich dann nicht möchte, dass meine Frau da an die Stellantreibe muß um das Haus zu kühlen.

Wir haben ja extra die LWZ 504 gewählt, damit diese über Ihre "Kühlfunktion" das tut.

Natürlich habe ich Einzelraumregler - sind in den Glastastern von MDT verbaut. Gemäß MDT steuern die MDT Heizaktoren gemäß Ist und Soll Wert im Kühlbetrieb die Stellantriebe. Es gibt keine Funktion die diese auf 100% durchfluss ansteuern. Wenn die differenz zwischen Ist und Soll zu groß ist, wird mehr durchfluss angesteuert.

Ich kann halt nur nicht erkennen, ob der Heizaktor im Kühl oder Heizbetrieb sich befindet. Eigentlich sollte er vom Binäreingang einen 0 Befehl erhalten haben, gemäß MDT ist 1= Heizen und 0=Kühlen. Ich gehe aber davon aus, dass die Aktor sich noch im Heizen befinde, denn die Stellantriebe stehen auf 0

Hydraulischer Abgleich der Heizung bzw. Heizkreis der FBH ist natürlich erfolgt, aber auch da möchte ich nicht jedesmal etwas verstellen müssen, wenn ich von Heizen auf Kühlen umstelle.

In der Tat wurde bei mir extra für die FBH ein zusätzlicher Pufferspeicher eingebaut, man sagte mir, das wäre für den Kühlbetrieb sinnvoll.

Stromverbrauch: Kann ja kaum noch schlimmer werden, wenn man sich die Werte so ansieht. Wie ich den PV Überschuss nutzen könnte für die LWZ weiß ich auch noch nicht. Es bleibt eigentlich nur das Warmwasser mit einem Heizstab zu heitzen, aber dafür bräuchte ich dann wohl noch einen Speicher und dafür ist kein Platz im HWR.

Verfasser:
Maverick35110
Zeit: 13.06.2021 13:00:30
0
3161509
Da geh ich eben an meinem LWZ Bedienteil vorbei und das zeigt mir an, dass meine LWZ sich im Heiz Betrieb befindet - bei 18 Grad Außentemperatur!! Was stimmt denn da nicht?

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Das ist meiner Meinung nach ein Märchen, dass bei maximal +46,x°C...
Slammer_MM schrieb: Hallo Zusammen, die nächste Frage taucht auf. Wie binde ich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik