Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 10.06.2021 07:21:54
1
3160386
Zitat von Sebastian Stadtvilla 11 Beitrag anzeigen
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
[...]



Also mein Diesel erreicht bei 27km Stadtverkehr, seine Betriebstemperatur nicht, der läuft quasi die ganze Zeit "fetter"
Was meinst du warum mache sich eine Pappe vor den Kühler stellen, mein Vito Dienstauto hat auch nie mehr als 68°C Kühlmitteltemperatur geschafft im[...]


Vielleicht hast du einen defekten Thermostat oder solltest dich technisch informieren.

Die Betriebstemperatur eines Motors ist nicht die Temperatur des Kühlwassers, sondern die Öltemperatur.

Meine beiden Diesel sind im Winter nach etwa 3 bis 5 km betriebswarm.

Habe ich selbst während der Fahrt mit dem Diagnosegerät ausgelesen.

Das Kühlwasser ist zumindest bei meiner E Klasse auch erst ab 180 KmH in der Nähe der 80 Grad, im Winter.

Das sagt gar nichts.

Und natürlich bekommt man einen 20 Jahre alten 2 Tonnen Diesel nur mit leichtem Fuß auf 5 Liter, aber auch 6 Liter sind kein Grund, ein neues Auto zu kaufen und die Nachhaltigkeit aufzugeben.

Es ist hinreichend bekannt, dass die große Stärke von E Autos aktuell ausschließlich bei kleinen Stadtflizern liegt.

Das Zweifel ich auch gar nicht an.
Aber ein 3 Jahre alter Polo TDI ist trotzdem besser, da vielseitiger einsetzbar und günstiger.

Verfasser:
PeWe34
Zeit: 10.06.2021 07:28:30
5
3160388
Hallo Solarzelle

ich meine, man muss anderst über Grenzwerte nachdenken. Du hast schon recht damit, dass einzelne Schadstoffbelastungen für gesunde Menschen oft kein echtes Problem sind. Der Fehler, der dabei gemacht wird ist die Einzelbetrachtung. Wir nehmen aber einen Schadstoffcoctail zu uns, der gar nicht richtig wissenschaftlich untersucht werden kann. Niemand kann mit Sicherheit sagen, warum Krankheiten wie Asthma, Allergien, Kreislauferkrankungen oder Krebs entstehen. Es gibt immer nur Vermutungen und den Verdacht, dass dieser Coctail schädlich ist. Dazu kommt noch das Argument, dass dieses oder jenes für einen durchschnittlichen Menschen unschädlich ist, wobei aber übersehen wird, dass auch Kranke oder übersensible Menschen ein Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit haben (Grundgesetz).

Wir sollten also nicht damit argumentieren, dass der eine oder andere Schadstoff mehr oder weniger gefährlich ist. Wir sollten Alles dafür tun, die "menschengemachten" Schadstoffe zu minimieren. Bei Dir hört es sich so an, als ob es selbstverständlich ist, dass man Umweltgifte erdulden muss.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 10.06.2021 07:30:52
1
3160390
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Die Reichweite ist sogar extrem von der Aussentemperatur abhängig. Die Korrelation bei einem Verbrenner ist nur sehr, sehr gering.

Auf eine WP im E-Auto kann man verzichten, ist einem aber Effizienz und Reichweite wichtig, dann sollte man immer, so möglich, eine WP[...]



Mein alter Golf II Diesel schaffte auch 3,6 bis 4 Liter. Bei genau 88 KmH von Bonn in die Niederlande :)
Allerdings mit 4 Personen und Gepäck für den Zeltplatz.

88 Mit einen die LKW nicht überholen

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.06.2021 09:31:04
0
3160423
Bei uns hier im Mittelgebirge hättest Du dann eine 6 davor gehabt.
Im Flachland waren mit dem 3L auch 2,7 l/100 km möglich.
Wir waren mit dem seinerzeit mal an der Ostsee. Da ging es bis auf 2,5 l/100 km runter.
Selbst der A6 Avant Vorgänger (Typ 4F) kam da auf 4,3 l/100 km.
Im Flachland ist Vieles keine Kunst.

Gruss
Frank F.

P.S.: Heutzutage reichen 88 km/h nicht aus, um nicht von einem Lkw überholt zu werden bzw. man bremst die aus.

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 10.06.2021 11:10:38
0
3160453
/quote) ... Niemand kann mit Sicherheit sagen, warum Krankheiten wie Asthma, Allergien, Kreislauferkrankungen oder Krebs entstehen. ... [/quote]

Ich stimme voll zu .
Man will das auch gar nicht so genau wissen denn sonst hätte man ein einklagbares Recht auf Unterlassung von Tätigkeiten die krank machen. Das würde die Industrie treffen.
Im Grundgesetz steht viel - theoretisch.

Thema krankmachender Feinstaub : Bei mir in der Nachbarschaft ist auch ein Holzheizer. Wenn der nachlegt rußt der Kamin wie eine Dampflok.
Habe den Nachbarn schon darauf hin angesprochen.
Ja er weiß es. Bis 2024 darf er den Ofen noch betreiben.

Nächste Woche ist bei uns die regelmäßig wiederkehrende Feuerstättenbeschau.
Da kommt der Kaminkehrer und kontrolliert ob ich einen Kamin habe.
Einen Monat vorher war er da beim Messen der Abgase. Sah er den da nicht ?
Findet vermutlich nur wegen der regelmäßigen Einnahmen statt denn ändern tut sich da nichts.

Im Grunde hat alles zugenommern. Lärm, Schadstoffbelastung, Verkehr, Umweltschäden usw.

Für alles gibt es " gute " Argumente es nicht zu ändern.

Zeit: 10.06.2021 12:07:11
5
3160464
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Zitat von Sebastian Stadtvilla 11 Beitrag anzeigen
[...]


Vielleicht hast du einen defekten Thermostat oder solltest dich technisch informieren.

Die Betriebstemperatur eines Motors ist nicht die Temperatur des Kühlwassers, sondern die Öltemperatur.

Meine beiden Diesel sind im Winter nach etwa 3 bis 5 km[...]


Nein daran liegts nicht, ein Diesel schafft es halt einfach nicht im Stadtverkehr richtig warm zu werden....

Die Kühlmittelanzeige ist auch nur ein kleiner Anhaltspunkt, wie du schon richtig sagst, muss das Öl seine Betriebstemperatur erreichen und dass schafft es selbst im Sommer erst nach gut 20km...

Wie gesagt du lebst auf irgendeinem Dorf und kannst deine 50km auf Arbeit ohne Ampelstop und Stau durch rollen. In der Stadt geht das nicht, bei jedem bremsen verpufft Bewegungsenergie in Wärmeenergie.
Beim E Auto ist das anders, es gewinnt jedes mal Energie und macht es so sparsam....

Es gibt sicherlich nicht den heiligen Gral, das E Auto wird die Welt nicht retten, aber um Stadt sauberer zu bekommen ist es eine sehr gute Lösung.


Im Maschinenbau gibt es auch 3 Möglichkeiten einen Zylinder zu bewegen, hydraulisch, pnaumatisch und elektrisch. Alle 3 Varianten haben Vor und Nachteile, werden da eingesetzt so sie sinnvoll sind.

So sollte es bei den Fzg auch sein, Liefer LKW in der Stadt, Busse im Nahverkehr, PKW in der Stadt, Postautos usw. usw. kann alles elektrisch Sinnvoll Betrieben werden. Einen 40 Tonner der durch Europa fährt, wird immer mit Diesel fahren, weil es viel Sinnvoller ist.


Ich fahre kein E Auto um die Welt zu retten, sondern weil ich finde, es sind die besseren Autos. Viel ruhiger, kein ruckeln vom Getriebe, keine vibrationen vom Motor, Drehmoment ab der ersten Umdrehung. Es gewinnt Energie beim Bremsen, ich kann es zuhause aufladen und muss keinen Umweg zur Tankstelle fahren. Es kann kein Öl auf meine Einfahrt tropfen, es stinkt nicht, ich spare beim jährlichen Service. Generell viel weniger Teile die gewartet werden müssen oder kaputt gehen können, kein Warmfahren, durch Förderung stellenweise günstiger als vergleichbare Verbrenner, keine Abgase

Dagegen steht bei mir nur die kürzere Reichweite und die Ladeinfrastruktur.

Das sind 14 Vorteile gegen 2 Nachteile, für mich ist die Sache klar

Verfasser:
jogi54
Zeit: 10.06.2021 12:25:53
1
3160471
Zitat von Sebastian Stadtvilla 11 Beitrag anzeigen
Es kann kein Öl auf meine Einfahrt tropfen[...]

Na ja, so ganz ohne Öl kommt ein Elektroauto jetzt auch nicht aus.
So ist in den Differenzialen/Übersetzungsgetrieben schon Öl drin, und auch eine Wärmepumpe läuft nicht ohne Öl.
Die Gefahr einer Leckage ist zwar deutlich geringer, aber nicht ausgeschlossen.

Nur mal so

LG jogi

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.06.2021 14:04:53
2
3160509
Wie war das mit dem Kopfschütteln, bis ein Härchen in die Suppe fällt ;-)

Sebastian hat alles sehr schön aufgelistet.

Genau so sehe ich das auch und auch ich fahre nicht gerne elektrisch, weil man damit die Welt retten könnte, wie auch bei all den anderen Problemstellen.

Elektrisch ist um Längen effizienter und an den Fahrkomfort kommt kein Verbrenner heran. Da mein Vorgängerauto ein A6 Avant war, kann ich das absolut beurteilen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 10.06.2021 16:54:15
0
3160554
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Wie war das mit dem Kopfschütteln, bis ein Härchen in die Suppe fällt ;-)

Sebastian hat alles sehr schön aufgelistet.

Genau so sehe ich das auch und auch ich fahre nicht gerne elektrisch, weil man damit die Welt retten könnte, wie auch bei all den anderen[...]

Ach Frank,
mir ging es ja nur darum, dass, wenn wider Erwarten doch Öl in der Einfahrt zu finden ist, dass es halt auch von einem Elektroauto stammen kann und Aktion angesagt ist.

Habe ich jemals etwas gegen Elektroautos geschrieben ??? NÖ

Konsequenter Weise habe ich jedoch das eigene Auto ganz abgeschafft, nachdem der Bedarf bei mir entfallen ist. Und obwohl ich gar kein Auto mehr kaufen werde, informiere ich mich ziemlich intensiv über Elektroautos und die Entwicklungen und verlinke ab und an auch hilfreiche Artikel nicht nur in diesem thread.

So kam Georg Fiebig auch zu seinem SAIC Maxus
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
@Jogi
Nochmals vielen Dank für den Tip mit dem SAIC Maxus ,!der hat es komplett gemacht.[...]


LG jogi

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.06.2021 17:05:15
0
3160561
Alles gut jogi,

bei mir/uns wird es ohne Auto nie gehen bzw. wollen wir nicht auf diese Freiheit(en) verzichten, aber eins wird dann abgeschafft. Ich wüsste auch schon, wessen das sein wird ;-)

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 10.06.2021 17:29:47
0
3160565
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Bei uns hier im Mittelgebirge hättest Du dann eine 6 davor gehabt.
Im Flachland waren mit dem 3L auch 2,7 l/100 km möglich.
Wir waren mit dem seinerzeit mal an der Ostsee. Da ging es bis auf 2,5 l/100 km runter.
Selbst der A6 Avant Vorgänger (Typ 4F) kam da auf 4,3 l/100 km.[...]


Das habe ich auch schon bemerkt, aktuell fährt man zumindest bei meinem Tacho 90 bis 92.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 10.06.2021 17:45:24
1
3160571
Zitat von PeWe34 Beitrag anzeigen
Hallo Solarzelle

ich meine, man muss anderst über Grenzwerte nachdenken. Du hast schon recht damit, dass einzelne Schadstoffbelastungen für gesunde Menschen oft kein echtes Problem sind. Der Fehler, der dabei gemacht wird ist die Einzelbetrachtung. Wir nehmen aber einen[...]



Dem Grunde nach sehe ich das auch so, aber man kann nicht alles wollen und dabei keine Spuren hinterlassen.

Und wenn wir beim Thema Recht auf körperliche Unversehrtheit sind, zeigt wohl die aktuelle Pandemie leider eindrucksvoll, dass es Politik und sehr vielen Mitbürgern nicht ganz so wichtig ist.

Wenn wir alles, was irgendwie schädlich ist per se verbieten wollen mit dem Hinweis auf die körperliche Unversehrtheit, dann liegt das Leben brach und alle sind sofort Veganer, Stromversorgung weg Heizung aus.
Vegan da Stichwort verseuchtes Grundwasser, Hormone, die Krebs wachsen lassen in Fleisch und Milch, Klebstoff für analog Schinken, Konservierungsstoffe, usw, die Liste ist lang.
Krebs ist die häufigste Todesursache zusammen mit Herz Kreislauf Erkrankungen.
Die WHO vermutet hier sogar einen direkten Zusammenhang mit Fleisch und Milch.

Auch wenn bei den Abgaswerten viel geschummelt wird, faktisch werden die Autos und die Luftqualität set Jahrzehnten immer besser, die Menschen leben immer länger.

Natürlich halte auch ich es für richtig und wichtig, irgendwann aus der Verbrennung fossiler Rohstoffe auszusteigen, aber bitte mit Augenmaß und Sinn und Verstand, wie man es von Deutschland gewohnt ist.

Leider wird hier eine dermaßen übertriebene Panik verbreitet und den armen Menschen in den Großstädten suggeriert, dass der Diesel sie alle tötet.

So einen polemischen Unsinn kann ich nicht nachvollziehen.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 10.06.2021 21:16:50
1
3160651
Skoda ENYAQ Probefahrt erfolgreich absolviert
Klasse Wagen
Den werden wir jetzt bestellen, aber als Leasing Wagen
60er Variante, hat 132kW und 62kWh brutto
Erstes Angebot ist 335€/Monat bei 43.410€ Listenpreis
48 Monate, 10.000km/a, Sonderzahlung entspricht der Förderung
Die Frage: Ist das OK?
Habe noch nie einen Wagen geleast...

Verfasser:
loli
Zeit: 10.06.2021 21:40:34
0
3160661
Offensichtlich bist Du nicht daran interessiert, günstig unterwegs zu sein, daher ist immer dann OK, wenn Du der Meinung bist, dass es OK ist... ;-)

Leasing? Einige verfluchen es, andere (wie Frank) kommen aus dem schwärmen nicht heraus...

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 10.06.2021 21:51:46
0
3160665
Ich bin sogar sehr günstig unterwegs gerade
Corsa c 1.0 12V
Bloß sind wird mittlerweile zu fünft
Wird dann doch etwas eng ;)

Dank 30kWp auf dem Dach, kommt kein Verbrenner mehr in Frage
Leider sind die großen eautos noch rar

Verfasser:
passra
Zeit: 10.06.2021 21:56:41
0
3160667
Zitat von psy.35i Beitrag anzeigen

Erstes Angebot ist 335€/Monat bei 43.410€ Listenpreis
48 Monate, 10.000km/a, Sonderzahlung entspricht der[...]

Warum 48 Monate? Die ganzen Leasingangebote sind auf 36 Monate ausgelegt und dann meist auch am günstigsten.
Hätten wir unseren Corsa auf 48 Monate geleast, wäre die Monatsrate 50€! höher gewesen als bei 36 Monaten.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.06.2021 22:08:31
0
3160673
Die Differenzen bei unterschiedlichen Laufzeiten können höchst unterschiedlich ausfallen.
48 Monate sind teilweise nur minimal teurer oder gar preisgleich.

Hier ein ein aktuelles Beispiel für den neuen Q4 e-tron 35 für 36 Monate und 15.000 km p.a.



36 und 48 Monate sind preisgleich.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.06.2021 22:24:07
0
3160678
Skoda Enyaq 60, 48 Monate, 10.000 km p.a.



Gruss
Frank F.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 10.06.2021 22:29:14
0
3160681
132kW hat der eigentlich
Komisch

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.06.2021 22:32:09
0
3160683
Bei E-Autos steht im Kfz-Schein nicht die Maximal- sondern die Dauerleistung. Insofern ist die Angabe korrekt.

Gruss
Frank F.

P.S.: Bei Leasingtime ist der 60er bei 36 Monaten 30 Euro teurer als bei 48 Monaten.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.06.2021 23:45:18
1
3160713
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Skoda Enyaq 60, 48 Monate, 10.000 km p.a.


[Bild]


Gruss
Frank F.


Das Angebot mit den 269 Euro mtl. gilt bei einem LP von 42.410 Euro.

Insofern ist das mit 335 Euro mtl. deutlich zu teuer.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 11.06.2021 07:42:02
0
3160745
Zur Abwechslung mal was nettes zum Schmunzeln

Andi Feldmann und der Tesla

Habt alle ein schönes Wochenende und bleibt gesund.

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 11.06.2021 08:13:50
0
3160753
Zitat:
Bei E-Autos steht im Kfz-Schein nicht die Maximal- sondern die Dauerleistung. Insofern ist die Angabe korrekt.


Aus welchem technischen Grund ?

Ein Fahrzeugantrieb sollte doch so gebaut sein daß die Maximalleistung auch Dauerleistung ist. Die verfügbare Akkukapazität spielt dabei keine Rolle.
Ein E-Auto ist doch kein Handmixer.

... oder soll das dazu dienen unvernünftig hohe Leistungen wie sie mittlerweile bei E-Autos vorkommen etwas zu schönen ?

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 11.06.2021 08:42:58
4
3160762
Hat damit nichts zu tun. Die Motoren können tatsächlich nicht die maximale Leistung auf Dauer abgeben.

Das ist aber kein Mangel. Mein Model 3 long range hat eine maximale Leistung von 340 kW. So schnell kann das Auto gar nicht fahren um die über längere Zeit abzugeben. Und der Akku wäre nach 12 Minuten leer. Die maximale Leistung wird immer nur kurz abgegeben bei Beschleunigungsvorgängen mit dem Bleifuß. Da ich nach gut 4 Sekunden schon auf Tempo 100 bin weiß ich wirklich nicht wie ich die Maximalleistung für zum Beispiel eine Minute abrufen sollte. Bin mir sicher dass das noch nie vorgekommen ist.

Habe übrigens vorgestern einen neuen bestellt. Wieder Tesla Model 3. Wird noch im Juni geliefert. Gleiche Motoren, aber noch mehr Reichweite. Jetzt WLTP 614 km statt 530 vor 2 Jahren.

Grüße
Frank

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 11.06.2021 10:19:25
0
3160800
Aber wäre es dann nicht sinnvoller die Maximalleistung von vorneherein zu begrenzen ?

Das käme der Reichweite zu gute und würde dazu führen daß manche Fahrer gar nicht auf die Idee kämen die 4 Sekunden beim riskanten Überholen bei unübersichtlichen Situationen auszutesten.

Sage niemand das würde ein " vernünftiger Mensch " nicht machen.

Kürzlich selbst erlebt. Ich fahre auf einer Landstraße die kurvig und teilweise unübersichtlich war. Bin etwa 80 km/h gefahren eben wegen der Situation.
Plötzlich kracht es neben mir. Mich hat es gerissen.

Was war passiert. Von hinten ist ein Ferrari gekommen. Ich sah ihn gar nicht kommen weil er so schnell aufgetaucht ist.
Er überholte mich mit voll aufgerissenem Klapenauspuff, schoß an mir vorbei . Das kurz vor einer Kurve die nicht einsichtig war.
Wäre da jemand entgegen gekommen hätte es neben dem Dummkopf zwei Unschuldige erwischt.

Das ist genau so ein Vorgang wie er entstehen kann wenn zuviel Leistung im Spiel ist.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock. Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen.... Auch...
micha_el schrieb: Bei der aktuellen T-Cap mit R410 brauchst du die jährliche Dichtheitspüfung :-( Da sie mit 2,8 kg über der 2,4 kg Grenze liegt. Wenn du wartest bis die das neu Modell mit R32 in Deutschland erhältlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Wasserbehandlung mit Zukunft
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik