Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
RGK Planung - Neubau in 51491
Verfasser:
fritzemann
Zeit: 23.04.2021 18:25:09
0
3142458
Oder Mutterboden?

Kabuflex bekomm ich rein.

VG Dino

Verfasser:
winni 2
Zeit: 23.04.2021 18:28:14
2
3142461
Nimm das Kabu.

Grüsse

winni

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 23.04.2021 23:54:39
4
3142554
Nochmal Danke @Winni für den "online" Support während wir heute auf der Baustelle rumsprangen um meinen Fauxpas zu beheben ;-)

Wie vorgeschlagen haben wir den Kabuflex Schlauch genutzt. Der passte auf die volle Länge. Wir haben ihn aufgeflext und dann das Rohr reingefädelt/reingedrückt. Dann habe ich die zwei Kabuflexrohre mit Klebeband zusammengebunden und mit ordentlich festgezogenen Kabelbindern fixiert. Weitere Kabelbinder haben wir am Rohr entlang festgemacht um ein aufbiegen zu verhindern wenn wieder mit Kies verfüllt und verdichtet wird. Bin zwar skeptisch ob das ein aufbiegen abhält, aber schätze das schlimmstenfalls ein paar Steinchen in das Kabuflex innere gelangen könnten wo sie dort dann ja hoffentlich "lose" drin liegen und keine Probleme machen. Andererseits ist das Kabuflex in sich schon sehr stabil und vielleicht hält es auch angeschnitten den Druck von oben so stand.





Noch haben wir den Graben auf. Mit dem Bagger hat der Tiefbauer den am Montag im Nullkommanix ja wieder zugeschüttet... also falls jemand noch Einwände hat, gern her damit ;-)

Ich habe jetzt zum Abschluss nochmal so gut es geht den Trenchplanner upgedated
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=mJHqGdGjypPBMn12lRWW

Ich hoffe das wird noch so passen. Ich werde auf jeden Fall wie von Winni im Post heute morgen den Soleeingang beobachten und die Wärmepumpensteuerung auf -4 Grad begrenzen.

Danke und VG Dino

P.s.: Druckprüfung läuft. Nach 1 Std. kein Millimeter bewegt... Daumen drücken ;-)

Verfasser:
winni 2
Zeit: 24.04.2021 13:20:39
2
3142679
Sieht gut aus, bin gespannt, wie sich der Kollektor später schlagen wird.

Viele grüsse

winni

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 30.05.2021 09:40:50
0
3156694
Hallo Allerseits,
Ich würde Euch gerne kurz um Rat fragen und konnte es durch die suche nicht richtig finden...

Braucht man in dem Raum wo die SWWP steht einen Kondensatablauf oder generell einen Wasserablauf?

Unser Architekt hatte in unserem Hausanschlussraum leider keinen Abfluss eingeplant.

Vielen Dank und schönen Sonntag!
VG Dino

Verfasser:
Brombaer
Zeit: 30.05.2021 11:21:48
2
3156725
Zitat von fritzemann Beitrag anzeigen
Hallo Allerseits,
Ich würde Euch gerne kurz um Rat fragen und konnte es durch die suche nicht richtig finden...

Braucht man in dem Raum wo die SWWP steht einen Kondensatablauf oder generell einen Wasserablauf?

Unser Architekt hatte in unserem Hausanschlussraum leider[...]


Mein Architekt hat mir da leider auch keinen eingeplant, ich würde ihn mit heutigem Wissensstand unbedingt nehmen. Auch wenn man sporadisch Wasser in selbigen laufen lassen muss (Siphon) damit es nicht muffelt.

Einmal eines der vielen Rohre undicht und schon wird es ganz teuer. Und wenn Du mal eine gewisse Menge Wasser loswerden musst bei Wartung/Befüllung etc. sehr praktisch.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 30.05.2021 12:57:01
1
3156764
Zitat von fritzemann Beitrag anzeigen
Braucht man in dem Raum wo die SWWP steht einen Kondensatablauf oder generell einen Wasserablauf?

ich habe an meiner junkers keinen ablauf..
es bestand aber auch noch nie die notwendigkeit, da sich kein kondensat sammelt..
im hwr wo sie steht sind zwar welche für lüftung und wama, aber nicht bodeneben.

ich würde sagen, genau in die anforderungen der verbauten anlage schauen, da muss es drin stehen ob erforderlich..

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 30.05.2021 13:48:36
0
3156779
Vielen Dank!

Ich habe grad nochmal genau im Installationshandbuch nachgesehen, warte zwar noch auf ein Angebot vom Heizi (Nibe Partner), aber es wird wohl auf die S1255-PC hinauslaufen.

https://www.nibe.eu/assets/documents/26254/531075-1.pdf

Da an S1255 Wasser austreten kann, muss der Auf- stellungsraum der Wärmepumpe mit einem Boden- abfluss versehen sein.

Werde direkt morgen mit dem Rohbauer sprechen, da die gerade die Bodenplatte des Anbaus in welchem der Hausanschlussraum und die SWWP hinkommt einschalen.
Vielleicht können wir das noch mit in die Bodenplatte reinlegen...

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 10.06.2021 00:16:51
0
3160373
Hallo Allerseits,

Bei uns hat sich einiges getan und ich habe die letzten 2 Tage BKA, Elektro und KWL Rohre auf die Schalung der ersten Geschossdecke gelegt. Wat ne malooche ;-) werde die Tage mal einen kleinen Bericht posten für andere mit Ortbetondecken…

Heute kam aber noch etwas anderes auf wozu ich gerne die RGK Profis um Rat fragen würde, vermutlich @Winni :-)

Wir hatten ja die Problematik mit der Tiefe und Überdeckung der letzten Slinkies am warmen Ende. Die minimalste Erdüberdeckung zum Haus hin schätzen wir 1,10 und dann geht unsere Aufschüttung am Hang ca. 45 Grad schräg hoch vom Haus weg. Ich schätze bis zu 1,50-1,70 Überdeckung am höchsten Punkt.

Wie es die letzten Wochen so viel geregnet hat ist das leider in teilen zum Haus hingerutscht. Unser Tiefbauer meinte das wir den nicht mehr so verdichtet bekommen das er hält.

So jetzt hab ich weit ausgeholt aber die Frage ist eigentlich kurz :-)

Kann man L-Steine über den Kollektor stellen?
Zum abfangen des Hanges.

Es sind nur 80er L-Steine die auch nicht soweit auskragen und das wäre über den 2,50m Durchmesser Slinkies. Hätte auch den Vorteil das wir noch mehr Überdeckung ab der Hälfte haben, aber auch bisschen weniger im ersten Drittel der Slinkies.

Hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt.

Danke und VG Dino

P.s.: Ich habe übrigens doch noch einen Kondensatablauf in unseren Hausanschlussraum gelegt und der Rohbauer hat mir sogar noch on top einen Abfluss in die Mitte des Raumes gelegt. Top! :)

Verfasser:
crink
Zeit: 10.06.2021 07:41:41
1
3160394
Moin Dino,

bitte zeichne die Position der L-Steine als "Böschung" in den Grabenplan ein und schreibe zusätzlich als "Freitext" drumherum die geplante Überdeckung des jeweiligen Grabenstücks mit rein. Dann ist es am einfachsten als Außenstehender eine ungefähre Vorstellung davon zu bekommen und etwas dazu sagen zu können. L-Steine kannst Du setzen, sobald zwischen Stein und Rohr mindestens 50 cm Abstand eingehalten werden. Allerdings sorgen die im Kernwinter dafür, dass Kälte in den Boden geleitet wird.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 11.06.2021 00:18:34
0
3160723
Vielen Dank Crink. Das hört sich erstmal nicht aussichtlos an. Wir werden recht sicher mindestens 50cm über den Kollektor kommen.

Ich habe versucht das so genau wie möglich einzuzeichnen:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=PwslAvbjNYm6MJELrOku

Ich habe jetzt mal 50cm als Auskragung des Fußes für 80cm hohe L-Steine angenommen (zumindest spuckte Google mir 45-50cm aus).

Aktuell geht unsere Böschung von der Grenze im 45 Grad Winkel runter. Mit den 80er L-Steinen könnten wir die Böschung etwas mehr abflachen und die L-Steine würden den Hang vorm abrutschen schützen. In dem Gelände ist leider auch sehr viel Wasser in der Erde was unter der Erde runterläuft. An für sich ja gut für den Kollektor. Auch trägt zusätzlich zum abrutschen vermutlich die L-Stein Mauer direkt an unserer Grenze bei, wo zusätzlich unter dieser L-Stein Mauer das Wasser durchsickert auf unser Grundstück.

Hier mal ein paar Bilder von dem Stück. Erstes und zweites Bild ist wo es so viel geregnet hatte und der Hang abrutschte. Die weiteren Bilder ist der aktuelle Stand wo die Jungs bereits alles freigeschaufelt und Kies und Drainage fertig gelegt haben. Hier soll dann quasi am Fuß des Hangs die L-Stein Mauer gesetzt werden. Eventuell sogar noch ein 20-30cm rein, so das man einen 1,50-1,60 Streifen vorm Haus hat...






Ich hatte noch vergessen zu erwähnen das wir eventuell noch eine Gartentreppe da runter bauen möchten :-/ Zumindest hatte das mal unser Architekt so eingeplant, verweist aber auf den Galabauer hierbei. Mit unserm Tief- und Rohbauer des Vertrauens möchten wir das Gelände halt jetzt so gut es geht fertig modellieren und dann machen wir den Rest irgendwann eventuell selber. Das ist für uns aber gerade noch in weiter Ferne...
Sollte das ganz ganz schlecht sein, dann könnten wir zur Not auch an die Kragplatte (Hauseingangs-"Balkon") eine Treppe parallel zum Haus runterführen.
Oder die Gartentreppe bekommt Stufen aus Gitterrost ;-P

Bzgl. L-Steinen wäre doch vorteilhaft das im Umkehrschluss im Schnitt mehr Erde über den Kollektor kommen wird. Aber grundsätzlich ist Überdeckung mit undruchlässigem Material ja immer schlecht so wie ich es verstanden habe oder?

Ich habe auch mal versucht das so gut es geht in unsere vorhandenen Pläne einzuzeichnen:



Ich hoffe das ist so machbar, ansonsten könnten wir ein Problem bekommen :-(

Vielen Dank nochmal für den tollen Support!!!
VG Dino

Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.06.2021 00:34:29
2
3160725
Hallo Dino,

das scheint mir in Anbetracht der schon hohen Soletemperaturen am warmen Ende
unproblematisch.

Grüsse

winni

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 11.06.2021 10:44:38
0
3160814
Vielen Dank Winni!!!
Dann kann ich ja beruhigt ins Wochenende gehen :-))

VG Dino

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 14.06.2021 17:10:15
0
3161957
Hallo Allerseits,

ich habe endlich das lang ersehnte Angebot des Heizis erhalten :-)
https://docdro.id/h9sTp7E

Darf ich Euch Profis an der Stelle nochmal um Eure Erfahrung bitten ob da irgendwelche Sachen drin sind die gar nicht gehen?

Z. B. hätte ich direkt die Frage wozu man den NIBE Plattenwärmetauscher WT-CD-20 benötigt?
Auch hatte ich im Erstgespräch mit dem Heizi am Telefon den Eindruck das eventuell WW-Zirkulation kommen könnte. Könnt Ihr davon etwas sehen? :-)

Anmerkungen von mir zum Angebot:

- Titel 3 FBH: muss noch angepasst werden, zum einen benötige ich für die BKA einen HKV und zum anderen habe ich eine HLB & FBH Auslegung beauftragt. Eventuell kommt da noch Wandheizung mit rein.

- HKV Stellantriebe möchte ich eigentlich nicht, sondern auf ERR verzichten, aber vielleicht muss ich das ja vorleisten :-( vielleich tkann ich mit dem Heizi reden... Wenn dann stromlos offen... und ERR in den Räumen über KNX Taster... so wie hier beschrieben z.B. https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/239668/KNX-Stellmotoren-und-Fussbodenheizung

Würde mich sehr über Feedback von Euch freuen!!

Danke und VG Dino

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 15.06.2021 07:41:34
0
3162130
Badewanne ist mit 1,70m sehr klein :)

Plattenwärmetauscher brauchst du (vermutlich) nicht -> nachhaken.

32m 26x3mm Rohr klingen nicht gut. Was hat er damit vor? Die HKV anzubinden? Wenn ja, upgraden auf 32x3mm für bessere Hydraulik.

Von Zirku habe ich auf die Schnelle nix gesehen. Wenn du keine haben willst, musst du dementsprechend deine Wasserleitungen gut durchplanen, ansonsten wirst du nicht froh sein.

ERR müsste dem Heizi egal sein, war zumindest bei meinem so.

Ich sehe bei der WP keinen "PC" Kürzel stehen!

PC: rein aus Interesse - was will er dann für alles haben? Alle Handwerker jammern momentan, dass die Preise seit den Jahresbeginn enorm gestiegen sind und dass man teilweise nix mehr bekommt.

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 15.06.2021 15:56:48
0
3162266
Vielen Dank @HausBauen2020, das sind einige Sachen die mir schonmal nicht aufgefallen sind!

Mit dem Plattenwärmetauscher hake ich nochmal nach. Ich warte auf einen Rückruf...

Ja genau, Anbindung FBH HKVn möchte ich in DN32 machen lassen, zumindest bis zum ersten HKV, ab da dann mit DN25 zum zweiten. Den HKV für die BKA möchte ich getrennt und einzeln von der WP ansteuern lassen. Die Rohre liegen aus Platzgründen schon an anderer Stelle.

Bzgl. Zirku bzw. Planung Zapfstellen, die sollten eigentlich alle recht "nah" zur WP sein. Der längste Weg zum Gäste WC Handwaschbecken beträgt vielleicht 9-10m. Sollte passen hoffe ich. Alles andere ist kürzer mit 5-8m... grob am Plan geschätzt

Ganz wichtig mit dem PC!!! Das hatte ich nicht gesehen. Frage ich auch direkt nach.

P.s.: Bleibt ja unter uns ;-) ich habe ja fairerweise alles "geschwärzt", aber wir liegen bei knapp 40k

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 15.06.2021 19:44:42
0
3162336
Der Preis ist vollkommen in Ordnung. KWL macht nochmal ca. 12-13000€ aus, falls du sie machen lässt.
Das ist sogar sehr günstig, würde ich mal sagen. Ich habe knappe 63000€ gezahlt für Rohinstallation, Heizung, Lüftung, Wasser/Kanal, Sanitär Bad+Gäste-WC+HWR sowie Garage (Kanal,Warm-/Kaltwasser) und Aussenhähne.

Dein Heizi ist echt günstig, bis jetzt zumindest 🙂

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock. Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen.... Auch...
micha_el schrieb: Bei der aktuellen T-Cap mit R410 brauchst du die jährliche Dichtheitspüfung :-( Da sie mit 2,8 kg über der 2,4 kg Grenze liegt. Wenn du wartest bis die das neu Modell mit R32 in Deutschland erhältlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik