Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Entscheidung für LW-Wärmepumpe - welche Heizleistung wird benötigt?!
Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 09.06.2021 08:58:06
0
3159966
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
[...]

da stimmt noch mehr nicht. Gemäß den U-Werten ist der Kellerboden gedämmt, die Kellerdecke nicht, aber der Keller ist doch ausserhalb der thermischen Hülle.
Ist der Spitzboden Teil der thermischen Hülle?
Im Bad die Fläche DE - mit U-Wert 1,7+0,1 Wärmebrückenzuschlag - wie kann[...]


Richtig, der Keller ist außerhalb der thermischen Hülle.
Mit FB Keller (U-Wert 0,29) ist der Fußboden im EG gemeint. Also die Kellerdecke.
Dort kommt der Fußbodenaufbau wie eben beschrieben rein. Zusätzlich dämmen wir die Kellerdecke von unten mit 60mm Platten (Isover Topdec DP3 Steinwolle). Dort ist ebenfalls wenig Platz, da die Raumhöhe im Keller sehr niedrig ist.

Der Spitzboden ist Teil der thermischen Hülle.

Das Bad, das ich verlinkt habe, ist das Bad im EG.
Der Fußboden dort hat also den U-Wert 0,29 (soweit die Rechnung mit den gegebenen Werten stimmt).
Die Decke ist die Decke zum DG, d.h. hier ist der U-Wert 1,70 (siehe Übersicht benannt DE EG).

Über dem Raum befindet sich das Bad und ein Abstellraum im DG. Darüber kommt dann der Spitzboden. Die Dachgeschossdecke zum Spitzboden hin hat dann den U-Wert 0,70.

Soweit zur Klärung der Bezeichnungen. Die Bezeichnung FB Keller gedämmt verwirrt natürlich.

Abgesehen davon hat der Energieberater überall einen pauschalen Korrekturwert von 0,1 dazugerechnet. Ich dachte, das ist so vorgegeben, wenn man nicht jede einzelnen Wärmebrücke berechnen lässt, was in einer Kostenexplosion für die Heizlastberechnung enden würde.

LG
Renoviermaus

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 09.06.2021 09:10:02
1
3159973
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
naja, was soll das nun wieder? Unter der Betondecke kommt eure Kellerdeckendämmung, und außen wird die Betondecke von der Fassadendämmung gedämmt. Die darf man also gerne mitheizen, das bringt den Vorteil einer großen Speichermasse. Man hätte also 4cm um eine normale Fussbodenheizung in einen[...]


Das stimmt so nicht ganz. Wir dämmen zwar von außen aber auf der Hausseite mit der Eingangstür wird die Betondecke nicht von der Fassadendämmung gedämmt. Dort ist es nicht möglich. Ich schau mal, ob ich dazu ein Foto verlinken kann.

LG und Danke fürs Mitdenken!

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 09.06.2021 09:14:56
0
3159974
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
naja, was soll das nun wieder? Unter der Betondecke kommt eure Kellerdeckendämmung, und außen wird die Betondecke von der Fassadendämmung gedämmt. Die darf man also gerne mitheizen, das bringt den Vorteil einer großen Speichermasse. Man hätte also 4cm um eine normale Fussbodenheizung in einen[...]


Der Estrichleger war schon vor Ort. Er arbeitet lieber mit Anhydrit-Estrich. Er braucht dazu an den niedrigsten Stellen eine Überdeckung von mindestens 3cm. Das würde so hinkommen.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 09.06.2021 10:19:47
0
3160006
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Richtig, der Keller ist außerhalb der thermischen Hülle.
Mit FB Keller (U-Wert 0,29) ist der Fußboden im EG gemeint. Also die Kellerdecke.
Dort kommt der Fußbodenaufbau wie eben beschrieben rein. Zusätzlich dämmen wir die Kellerdecke von unten mit 60mm Platten (Isover[...]

Wenn das mit dem U-Wert 1,7 innerhalb der thermischen Hülle bleibt, dann sollte es dort aber (fast ) keinen Wärmefluss geben, oder wird der Abstellraum eine sehr niedrige Raumteperatur haben? (Nicht dass er eine negative Heizlast bekommt, wenn man da die Raumtemperatur zu niedrig ansetzt).

Man könnte die Kellerdecke auch mit 40mm Resol dämmen, dann kommen nocmal spürbar bessere Werte heraus.

Beschreibe mal das Problem auf der Eingangsseite. Man sollte bei so was keine Angst haben auch mal ein wenig aufzugraben oder etwas Pflaster neu zu machen - aber es gibt natürlich auch schwierige Hindernisse. Daher bitte beschreiben.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 09.06.2021 10:24:55
0
3160009
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Der Estrichleger war schon vor Ort. Er arbeitet lieber mit Anhydrit-Estrich. Er braucht dazu an den niedrigsten Stellen eine Überdeckung von mindestens 3cm. Das würde so hinkommen.

Auch Anhydrit Estrich kann als Verbundestrich eingebracht werden, und auch armiert werden. Allerdings hätte bei 4cm Aufbau und 16mm Rohr die Überdeckung nur 24mm. Da aber der Verbundestrich vollflächig auf der Betonplatte aufliegt, ist das wurst weil dort nicht wie beim schwimmenden Estrich eine Biegespannung auftritt, für die es die 3cm braucht. Aber es gibt da für Verbundestrich halt keine Norm - daher dann der Ansatz mit der Überdeckung für schwimmende Estriche - die man mit Matte über und unter dem Rohr auch dünner stabil bekommt (JoRy hat das oft gebaut / bauen lassen, aber er lebt leider nicht mehr, kann das also nicht mehr bestätigen/beschreiben). Nur Normgerecht ist das dann eben nicht. Aber vielleicht finden sich ja noch 6mm Aufbauhöhe.

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 09.06.2021 15:43:09
0
3160167
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
[...]

Wenn das mit dem U-Wert 1,7 innerhalb der thermischen Hülle bleibt, dann sollte es dort aber (fast ) keinen Wärmefluss geben, oder wird der Abstellraum eine sehr niedrige Raumteperatur haben? (Nicht dass er eine negative Heizlast bekommt, wenn man da die Raumtemperatur zu niedrig[...]


Das Problem ist der Vorbau vor dem Eingangsbereich. Direkt vor der Eingangstür geht nichts.
Hier ein paar Bilder:

Eingang1
Eingang2
Eingang3

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 09.06.2021 15:54:43
0
3160173
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
[...]

Wenn das mit dem U-Wert 1,7 innerhalb der thermischen Hülle bleibt, dann sollte es dort aber (fast ) keinen Wärmefluss geben, oder wird der Abstellraum eine sehr niedrige Raumteperatur haben? (Nicht dass er eine negative Heizlast bekommt, wenn man da die Raumtemperatur zu niedrig[...]


Der Abstellraum wird wie auch der Spitzboden und auch der Drempel auf der anderen Hausseite nicht beheizt. Dort sind keine Raumtemperaturen angegeben.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 09.06.2021 17:15:49
0
3160197
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Das Problem ist der Vorbau vor dem Eingangsbereich. Direkt vor der Eingangstür geht nichts.
Hier ein paar[...]

Also ich würde mal schauen, ob da Erde oder Luft drin ist in dem Vorbau. Wenn da Erde drin ist, könnte man eventuell Platten aufnehmen und (schmal, Resol) Dämmen und dann wieder Platten legen ausser an der Treppe. Wenn da Luft drunter ist, könnte man wenigstens darunter und darüber dämmen, eine Wärmebrücke verbleibt natürlich. Aber abseits von der Tür selbst kann man die Betonplatte gut überdämmen, wenn auch nicht mit 25cm.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 09.06.2021 17:17:12
1
3160198
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Der Abstellraum wird wie auch der Spitzboden und auch der Drempel auf der anderen Hausseite nicht beheizt. Dort sind keine Raumtemperaturen angegeben.

Sie bekommen aber eine - der Abstellraum wird fast Wohnraumteperatur bekommen wegen der guten Dämmung drumherum. Das kann man rechnen - ich vermute bei 16-18° hat der eine Heizlast von 0. Womit dann die Heizlast des Bades darunter schrumpft.

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 09.06.2021 17:57:11
0
3160212
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
[...]

Sie bekommen aber eine - der Abstellraum wird fast Wohnraumteperatur bekommen wegen der guten Dämmung drumherum. Das kann man rechnen - ich vermute bei 16-18° hat der eine Heizlast von 0. Womit dann die Heizlast des Bades darunter schrumpft.


Dann stimmt doch seine Berechnung, denn hier hat er doch für die Teilfläche der Decke, die zur Abstellkammer angrenzt, die angrenzenden Temperatur von 15°C angenommen.
Oder sehe ich das falsch?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 10.06.2021 11:52:52
1
3160462
Naja, wenn bei 15° der Abstellraum eine negative Heizlast hat stimmt's nicht :-)
Bei den kleinen Heizlasten im Bad macht das schon was aus. Auf der anderen Seite schadet es nicht, wenn das Bad Reserven hat als kritischer Raum. Wie sieht es mit den anderen Punkten aus?

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 11.06.2021 09:38:44
0
3160781
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
[...]

Man könnte die Kellerdecke auch mit 40mm Resol dämmen, dann kommen nocmal spürbar bessere Werte heraus.


Ich dachte Resol ist für Innenräume schlecht geeignet (Formaldehyd).
Wie auch immer, die Isover-Platten sind schon länger bestellt und werden heute oder morgen geliefert.

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 11.06.2021 09:43:33
0
3160785
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
[...]

Also ich würde mal schauen, ob da Erde oder Luft drin ist in dem Vorbau. Wenn da Erde drin ist, könnte man eventuell Platten aufnehmen und (schmal, Resol) Dämmen und dann wieder Platten legen ausser an der Treppe. Wenn da Luft drunter ist, könnte man wenigstens darunter und darüber dämmen,[...]


Darunter ist Luft (bzw. im Moment lagert da noch ziemlich viel Holz -Balken, Schalbretter..etc). Werden wir die Tage rausräumen und schauen...

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 11.06.2021 09:47:42
0
3160788
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
[...]

Auch Anhydrit Estrich kann als Verbundestrich eingebracht werden, und auch armiert werden. Allerdings hätte bei 4cm Aufbau und 16mm Rohr die Überdeckung nur 24mm. Da aber der Verbundestrich vollflächig auf der Betonplatte aufliegt, ist das wurst weil dort nicht wie beim schwimmenden Estrich[...]


Denke nicht, dass das unser Energieberater mitmacht. Er hat uns ausdrücklich darauf hingewiesen, dass unter die FBH mind. eine 20mm Dämmung muss.

Verfasser:
Frank_Pantry
Zeit: 11.06.2021 09:51:32
0
3160790
Das kommt letzendlich auf den U-Wert an.

Baustoffe mit besserem U-Wert gestatten eine dünnere Dämmung, PUR ist dabei übllicherweise besser als EPS/XPS.

Gruß
Dipl.-Ing. Anlagentechnik
Frank-Rolf Roth
Wärmepumpendoktor-NRW
Sachverständiger für Haustechnik
(Planung, Baubegleitung, Anlagen-Optimierung, Betreiberschulung)

Referenz-Wärmepumpenanlage der Energieagentur-NRW

Verfasser:
HFrik
Zeit: 11.06.2021 10:29:56
1
3160806
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Denke nicht, dass das unser Energieberater mitmacht. Er hat uns ausdrücklich darauf hingewiesen, dass unter die FBH mind. eine 20mm Dämmung muss.

Die passt viel besser auf der KEllerseite. Wozu soll die unter die FBH? Dort entkoppelt sie die MAsse der Betonplatte von der FBH (schlecht für optimierten LWWP Betrieb) und eine Trittschalldämmung gegenüber dem Keller ist unnötig. Und sie erschwert und verteuert die FBH erheblich. Besser 2cm PUR über der Kellerdeckedämmung mit einbauen (wenn die schon da ist)
Was Resol und Formaldeyd angeht, so wird das zwar mit Formaldehyd hergestellt, ich finde aber dazu bisher keine Probleme, vielleicht wegen der geschlossenzelligen Struktur (z.B. im Gegensatz zu Spanplatten), oder weil es leichter sicherzustellen ist dass alle Stoffe durchreagieren.

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 11.06.2021 11:38:57
0
3160838
Er hatte uns das damit erklärt, dass die Betondecke nicht mitgeheizt werden sollte, da sie nicht komplett von außen überdämmt ist.

Verfasser:
Renoviermaus
Zeit: 11.06.2021 11:41:24
0
3160839
In dem Bereich Haustür und Treppe ist das ja nicht möglich.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 11.06.2021 12:29:26
0
3160860
Zitat von Renoviermaus Beitrag anzeigen
In dem Bereich Haustür und Treppe ist das ja nicht möglich.

Das sind aber nur 1,5m Breite, und von unten kann man ja anscheinend den teil außen auch noch dämmen - da kann man ja rechnen wie viel Watt das sind wenn da statt 25° dann 30° Temperaturdifferenz anstehen. 0,3m²*2Wm²/K*5°=30W? So lange bis man mal die Eingangstreppe aufhübscht?

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock. Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen.... Auch...
micha_el schrieb: Bei der aktuellen T-Cap mit R410 brauchst du die jährliche Dichtheitspüfung :-( Da sie mit 2,8 kg über der 2,4 kg Grenze liegt. Wenn du wartest bis die das neu Modell mit R32 in Deutschland erhältlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik