Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Schornsteinfeger Rechnung schon vor Erneuerung der Gasheizung
Verfasser:
Dreffi
Zeit: 11.06.2021 08:46:24
0
3160765
Hallo,

ich lasse demnächst die Heizung in meinem Haus tauschen und habe jetzt schon vor Beginn der Bauarbeiten eine Rechnung vom zuständigen Schornsteinfeger erhalten.

"Ausstellung der Bescheinigung bei der Prüfung zum Einbau einer Gasbrennwertferuerstätte"
AW 30,00 AW Faktor 1,2

Kann mir jemand erklären warum oder wofür dieser bereits jetzt Geld verlangt? Fälligkeit liegt immerhin noch vor Beginn der Baumaßnahmen.
Den Schornsteinfeger selbst habe ich noch nicht erreichen können.

Danke.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 11.06.2021 09:59:41
3
3160793
Ja, das wird die Bearbeitung der Vor-Anmeldung der Änderung der Feuerungsanlage sein. Dann ist bei der Rechnung ja diese Bescheinigung dabei mit seiner dezidierten Stellungnahme mit Hinweisen zur Ausführung und Anforderungen um eine mängelfreie Abnahme zu erreichen. WAS ist denn dort aufgeführt? Was für einen bisherigen Kessel hast Du? Gibts noch andere Feuerstätten?
Dies kann er auch ohne Ortstermin erledigen, schließlich war er ja schon mehrmals persönlich zur Feuerstättenschau im Haus und die Anlage ist nicht komplex.
Eine Gebührenposition speziell für "Ausstellung der Bescheinigung bei der Prüfung zum Einbau einer Gasbrennwertferuerstätte" gibts an sich so sicher NICHT, das muss allgemein gehalten sein. Welches Bundesland ist das denn?

Verfasser:
Walter B.
Zeit: 11.06.2021 10:08:46
2
3160796
Es handelt sich hierbei mit Sicherheit um den , an das vom Netzbetreiber oft geforderte Formular in dem der bev. BSM die Aufstellbedingen bewertet und festlegt wie die Abgasführung zu erfolgen hat ( Verbrennungsluftversorgung, Lage und Anzahl der Revisionsöffnungen, Höhe der Mündung über Dach usw.) Üblicherweise sollte er sich das vor Ort anschauen. Es kann aber sein daß er dein Haus so gut kennt und er sich mit der ausführenden Firma telefonisch auch abgesprochen hat, daß er das vom Schreibtisch aus erledigen kann. Finde ich zwar nicht unbedingt optimal, läuft aber machmal so. Wenn bisher eine Ölheizung oder Festbrennstofffeuerstätte angeschlossen war muss in der Regel vor dem Einbau der Abgasleitung jedenfalls gekehrt werden.
Den Preis finde ich moderat. Ich kenne Formulare von Netzbetreibern die sind 7 -8 seitig.
Durch dieses Formular werden, sofern der HB draufschaut, auch Probleme beim Einbau vermieden und Nachbesserungen umgangen.

Verfasser:
Dreffi
Zeit: 11.06.2021 10:14:42
1
3160799
Danke für die Rückmeldung.

Mehr gibt das Schreiben leider nicht her, deshalb frage ich hier nach.

Es ist kommentarlos aufgeführt was geplant ist:
"Einbau einer Gasbrennwertfeuerstätte
Typ X
Ort
Datum 08.06.2021"

Dann die durchgeführten Tätigkeiten:
"Ausstellung der Bescheinigung bei der Prüfung zum Einbau einer Gasbrennwertfeuerstätte."

Es wird ein Gas Brenntwertkessel durch eine Gas Brennwerttherme ersetzt, inkl. Abgasrohr und Umstellung von raumluftabhängig auf raumluftunabhängig.
Außerdem ist noch ein alter Festbrennstoffkessel vorhanden, der aber bereits im letzten Jahr ordnungsgemäß außer Betrieb genommen wurde und jetzt final demontiert wird.
Der hing am zweiten Zug des Kamins.

Bundesland ist Mecklenburg-Vorpommern.

Eine Bescheinigung oder Sonstiges habe ich nicht bekommen.
Also sind das erstmal, frei übersetzt, 43€ für das Eintragen der geplanten Baumaßnahme in seine Unterlagen? Es kann natürlich sein, dass die Vorgaben entsprechend direkt an den Heizungsbauer gegangen sind, der sich bei ihm gemeldet haben muss. Irgendwoher muss er ja von dem Vorhaben wissen.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 11.06.2021 10:30:07
3
3160807
Ja, meist stellt der Heizer den Antrag FÜR Dich. Auch der Gasversorger ist meist mit eingebunden. Aber dann gibts auch immer eine Version/Durchschlag für den Eigentümer!

Eine Gebühr FÜR das Ausstellen einer Bescheinigung inkludiert diese Bescheinigung selbstverständlich. Also hat er sie vorzulegen bei DIR, denn DU bist ja nicht nur einfach nur sein Gebührenschuldner, sondern als Eigentümer auch Auftraggeber und Handlungsverantwortlicher.

Allein nur eine Rechnung zuzustellen ohne Bescheinigung, Beischreiben oder Hinweis und Erklärung zeugt mal wieder von äußerst abwertendem miesem Kunden-Umgang!! Der hats noch nicht kapiert, dass er DESHALB bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger ist, weil ER damit verpflichtet ist transparent und kundenzugeneigt zu arbeiten. Hier bietet sich an mit der zuständigen Aufsichtsbehörde diesbezüglich Kontakt aufzunehmen über Umfang seiner zu erbringenden Leistung und angesetzter Gebühr. Die Aufsichtsbehörde ist entweder das Landratsamt oder das Amt für öffentliche Ordnung, Umweltschutz, Abteilung Schornsteinfegerwesen. Du teilst dem bBSF mit, dass die Rechnung erst nach vollständiger Leistungserbringung und Sachverhalts-Klärung bezahlt wird. "Ohne BESCHEINIGUNG gibts KEIN Geld FÜR eine Bescheinigung"!

Verfasser:
Dreffi
Zeit: 11.06.2021 11:27:02
1
3160833
Ok, ich werde erstmal versuchen den Schornsteinfeger zu erreichen und die entsprechende Bescheinigung anfordern.

Ohne Bescheinigung kein, Geld.

Danke für die Aufklärung bis hier.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 11.06.2021 11:53:01
1
3160843
Ja, richtig. Vielleicht hat ers ja auch nur vergessen beizulegen. Denn nur so und MIT der Bescheinigung hat das ja auch seinen Sinn. Damit soll ja der Einbau unterstützt und die mängelfreie Abnahme erleichtert werden - und nicht nur "genehmigt". Daher ist eine Bescheinigung mit reinem Formtext "bestehen keine Bedenken" wieder zurückzuweisen!

Verfasser:
Dreffi
Zeit: 11.06.2021 12:11:40
1
3160849
Ich konnte ihn zwar noch nicht erreichen, aber habe den genannten Posten immerhin in der zugrundeliegenden Reinigungs-, Überprüfungs- und Gebührenerhebungsverordnung - RÜGVO M-V gefunden:

Ausstellung der Bescheinigung bei der Prüfung von Feuerstätten zum Anschluss an bestehende Hausschornsteine im Sinne des § 3 Absatz 2
Bis maximal drei Feuerstätten an einem Hausschornstein (insgesamt) 30 AW

Verfasser:
Dreffi
Zeit: 11.06.2021 13:52:04
1
3160896
Ok, ich konnte ihn endlich erreichen.

Es handelt sich um die Bescheinigung für den Gasversorger.
Absprachen mit dem Heizungsbauer sind mündlich erfolgt.

Er hat mir den bisherigen und weiteren Ablauf inkl. Endabnahme freundlich und ausgiebig erläutert. Das Thema ist damit erledigt.

Wäre nur schön gewesen einen kleinen Satz dazu gleich in die Rechnung zu schreiben...

Danke nochmal für die Hilfe hier.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 11.06.2021 16:06:53
1
3160950
Ja, wunder schön, gaaanz arg toll und gut. SCHEINBAR!

"
Mündliche Vereinbarungen" gibts NICHT! Denn DAFÜR bekommt er die Gebühr: für die SCHRIFTLICHE Bearbeitung und Dokumentation des Vorgangs. Und nicht nur für nen Anruf "machste wie immer, neh?!" Denn wenn was is wills wieder keiner gewesen sein, keiner was gehört oder gesagt haben und "ja ich hab GEDACHT.." ist oft der größte Fehler.

Für DICH ist wichtig: alles was an Mängeln auftritt bei der Abnahme - einschließlich der zu kontrollierenden EnEV-konformen Rohrleitungsdämmung - geht dann auf DEREN beiden Kappe, da gibts für Dich keinen Stress , geschweige denn Nachreichung einer Kostenstellung!

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock. Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen.... Auch...
micha_el schrieb: Bei der aktuellen T-Cap mit R410 brauchst du die jährliche Dichtheitspüfung :-( Da sie mit 2,8 kg über der 2,4 kg Grenze liegt. Wenn du wartest bis die das neu Modell mit R32 in Deutschland erhältlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik