Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Welches gerät für Sommermonate Keller Feuchtigkeitsregulierung
Verfasser:
Stronzomatic
Zeit: 07.06.2021 18:13:58
0
3159354
Habe folgende Geräte im visier.
Bayernlüfter,

Twin Fresh Easy Digital V2, vielleicht 2 Stück hat aber kein Luftfeuchtemesser nur Themperatur.

Entfeuchtungssteuergerät BIOCOM 2 Betriebsarten: Entfeuchtung und
Temperatursteuerung, inkl. 2 Sensoren u. Netzteil 230V, Sensorkabel 2 x 10m Beleuchtetes Display,
2 STück Rohreinschubventilator VKO1, D 100 mm -SKSmax. 107 m³/h, 36 dB(A), IPX4, 230V, 14W

Es geht darum um im Sommer wo ich zu Spitzentagen bis zu 75% Luftfeuchte habe diese zu reduzieren.

Raum hat 45qm

Verfasser:
martinwall
Zeit: 07.06.2021 18:26:24
0
3159360
Zitat von Stronzomatic Beitrag anzeigen
2 STück Rohreinschubventilator VKO1, D 100 mm -SKSmax. 107 m³/h, 36 dB(A), IPX4, 230V, 14W



Damit bin ich nicht richtig zurecht gekommen. War so lala. Hab umgebaut auf 150mm. Jetzt funzt es gut.

Grüße

Verfasser:
Stronzomatic
Zeit: 07.06.2021 19:01:11
0
3159378
Hallo
Welche Steuereinheit??
Hast du damit auch in den Sommermonaten erfolg?

Verfasser:
martinwall
Zeit: 07.06.2021 20:27:22
0
3159413
Zitat von Stronzomatic Beitrag anzeigen
Hallo
Welche Steuereinheit??
Hast du damit auch in den Sommermonaten erfolg?


Rasperry mit fhem und entsprechenden Sensoren inne n und aussen. Im Sommer wird es halt nicht wesentlich feuchter, im Winter sehr schön trocken.

Grüße

Verfasser:
Stronzomatic
Zeit: 07.06.2021 21:02:41
1
3159434
Im WInter brauch ich es ja nicht da Heize ich auf 20grad ohne Heizung ca 18,5grad.
Da habe ich zwischen 39% und 45% Feuchte.
Heute zb. aussentemp.28 grad im Keller 19,8 bei 58% Luftfeuchte.
Aber wenn es draussen über 30 grad geht bekomme ich um die 70% und die müsste ich zumindest auf 65% bringen

Verfasser:
Rainer4x4
Zeit: 08.06.2021 14:23:41
0
3159675
Bau ne anständige Dauerlüftung ein und alles wird gut. Das man im Sommer durch Lüften Feuchtigkeit in den Keller bringt ist nur was für Querdenker. Das es tatsächlich anders ist, das haben schon mehr festgestellt, zB:
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/158388/raetselhafte-Veraenderung-der-LF-durch-Kellerlueftung
Bei mir läuft seit bald 40 Jahren ne Dauerlüftung 24/7 zwecks Trockenhaltung des Mauerwerkes. Als ich mein Haus kaufte war der Keller feucht und muffig, die Wände waren fleissig am blühen, der Trotec Feuchtemesser hat 90 Punkte angezeigt: nass! Alles Schnee von vorgestern. Trotec zeigt trockene Wände, und das Lambrecht Haarhygrometer wandert zwischen 50 und 70 Prozent.

Verfasser:
Stronzomatic
Zeit: 08.06.2021 19:07:27
0
3159778
Ich habe aber Luftfeuchtugkeit nur durch Lufteinlass keine feuchten Wände von haus aus.
Es handelt sich um einen Wohnraum .
Also defacto benötige ich eine Anlage die wenn es passt Luft austauscht trockene gegen feuchte.
DAs mit der Dauerlüftung verstehe ich jetzt nicht ganz ausser du hast ohne Lüften immer 90% dannn ist es klar das dies was bringd.
und 70% sind bei mir so ca die Obergrenze die ich herabsetzen möchte auf mindestens 62 bis maximal 65%

Verfasser:
martinwall
Zeit: 09.06.2021 03:40:50
5
3159916
Zitat von Rainer4x4 Beitrag anzeigen
Das man im Sommer durch Lüften Feuchtigkeit in den Keller bringt ist nur was für Querdenker.


Da ist wohl der Physikunterricht nicht sehr effektiv gewesen....

Grüße

Verfasser:
Stronzomatic
Zeit: 09.06.2021 10:01:01
0
3159997
Bräuchte hier Hilfe was hier am besten wäre.
Bayernlüfter scheint ja zu schwach zu sein um in kurzer zeit zu lüften.

Dezentral mit Keramikkern hat wieder keinen Luftfeuchtemesser. gehen die meisten nur nach Temperatur.

1 Zuluft 1 Abluft jeweils mit Steuerung und Sensoren?
Hat man hierbei nicht wieder 2x eine Kältebrücke im Winter? Sind ja immerhin mindestens 2x 100mm Löcher die nur durch eine Klappe geschützt sind.
Oft ist es ja so im Sommer das nur ganz kurze zeit in der nacht die möglichkeit besteht zu lüften.

hat hier jemand schon erfahrungen mit Wohnraum im Keller?

Verfasser:
Rainer4x4
Zeit: 09.06.2021 11:01:49
0
3160024
Zitat von martinwall Beitrag anzeigen
Da ist wohl der Physikunterricht nicht sehr effektiv gewesen....

Och weisst Du, es werden sich sicherlich auch noch Leute melden, die wissen wo im I-Net die Mollier Diagramme usw zu finden sind.
Knackpunkt ist, man muss nicht nur wissen was es gibt, man muss es auch im richtigen Zusammenhang anwenden können.

Verfasser:
Stronzomatic
Zeit: 10.06.2021 08:36:23
1
3160409
Genau und diese Hile bitte ich hier.
Welches System wie anwenden bei mir.
Da helfen interne streiterein ja nichts jedenfalls nicht mir.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 11.06.2021 10:31:57
3
3160808
Bau ne anständige Dauerlüftung ein und alles wird gut. Das man im Sommer durch Lüften Feuchtigkeit in den Keller bringt ist nur was für Querdenker. Das es tatsächlich anders ist, das haben schon mehr festgestellt,

In bestimmten klimatischen Fällen und außergewöhnlicher Witterung mag das schon stimmen. In der Mehrheit der Fälle kommt es aber zu einer Feuchtezufuhr. Das bestätigen die von Gutachtern hundertfach bestätigten Fälle von Schimmel in Kellern im Sommer bei gekippten Fenstern.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 11.06.2021 10:46:25
0
3160815
Tja, Rainer16 sollte sich enmal mit der Kellerentfeuchtung befassen und dann Geradedenken.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 11.06.2021 10:54:21
0
3160817
Wenn man weiß was man tut sollte man messen wann es Sinn macht zu Lüften.

Hier ein Beispiel von Maico

Arne

Verfasser:
Simon D
Zeit: 11.06.2021 11:06:31
0
3160823
Vielleicht einen Luftentfeuchter mit Kältekompressor in den Raum stellen? Stecker in die Steckdose, Ziel-Feuchtigkeit einstellen und je nach Feuchte alle paar Tage (bei 65% rF eher alle paar Wochen) den Wassersammler leeren. Keine große Planerei, keine festen Einbauten, Durchbrüche usw., bewährtes Prinzip, kann bei Bedarf auch woanders eingesetzt werden (Wohnwagen, Garage usw.).

Gibt es in jedem Baumarkt, manchmal als Aktion beim Discounter, ab ca. 120 €. Funktioniert bei uns in drei Kellern.

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 11.06.2021 11:52:42
1
3160842
Zitat von leitwolf Beitrag anzeigen
Bau ne anständige Dauerlüftung ein und alles wird gut. Das man im Sommer durch Lüften Feuchtigkeit in den Keller bringt ist nur was für Querdenker. Das es tatsächlich anders ist, das haben schon mehr festgestellt,
In bestimmten klimatischen Fällen und außergewöhnlicher Witterung[...]

Hallo Freunde,

#Wolfgang, du hast absolut Recht (wie so oft ... sorry wie immer).

Ich löse die gleiche Art von Problem in Belgien. Im Allgemeinen verstehen die Leute nicht, dass im Winter in den Kellern alles in Ordnung ist und dass es im Sommer Kondenswasser gibt!

Die Situation hängt stark vom örtlichen Klima ab ... aber wenn im Sommer Feuchtigkeit herrscht, ist Überlüftung nicht die richtige Lösung.

Grüßen, Pierre

Verfasser:
Stronzomatic
Zeit: 11.06.2021 11:55:36
1
3160844
So ca wie in dem video von maico habe ich das ja geplant.
das nur nachts wenn es draussen etwas weniger feuchte hat auch zuschaltet.
absaugt und trockenere luft einbläst.
Die frage nur ist komme ich im sommer unter 65% oder zumindest nicht drüber..
luftentfeuchter ist so ne lösung die ich machen würde wenn ich feuchte wände und nen undichten keller hätte aber so wäre mir eine vernünftige lösung lieber.

Verfasser:
Pia2
Zeit: 14.06.2021 21:39:58
0
3162057
Zitat von martinwall Beitrag anzeigen
Zitat von Stronzomatic Beitrag anzeigen
[...]



Damit bin ich nicht richtig zurecht gekommen. War so lala. Hab umgebaut auf 150mm. Jetzt funzt es gut.

Grüße

Darf ich fragen, welche Lüfter Du ausgewählt hast? Ich plane ebenfalls 2x 150mm mit einer H-Tronic Taupunktsteuerung und bin mir mit der Wahl der Lüfter unsicher. Hast Du bei der Zuluft irgendeine Klappe, um sie gegen Winddruck von außen zu schützen? Oder Lamellen, die nur bei Nutzung öffnen?

Gruß, Pia

Verfasser:
JottVau
Zeit: 15.06.2021 12:40:59
0
3162215
Ich denke auch, dass die PLS1000 von H-Tronic eine gute All-In-One-Lösung für das geschilderte Problem darstellt. Ich baue derzeit ein altes Haus mit Teilunterkellerung um. Im Winter war alles gut im Keller. Danach habe ich die alten Kellerfenster zugemauert. Als es anfing, muffig zu riechen, habe ich mittels Kernbohrung zunächst zwei 100er Lüfter installiert, die im Dauerbetrieb liefen. Danach war wieder alles gut.
Bis es in den letzten Wochen immer wärmer wurde: Zunächst hatte ich an den Wänden gefühlte Feuchtigkeit, die immer mehr wurde. Mittlerweile befanden sich dann leichte Pfützen auf dem Boden. Also habe ich die Lüfter erstmal wieder aus gemacht.
Jetzt laufen sie erstmal wieder nur nachts, weil die kühle Luft viel weniger Feuchtigkeit enthält. Gesteuert wird das im Moment über einen Shelly, der so eingestellt wurde, dass die Lüfter nur nachts anspringen.
Ich hatte aber bereits vor einigen Monaten das System von H-Tronic gekauft, um dieses zu installieren, wenn der Keller "bezugsfertig" ist. Er soll lediglich als Kartoffel- und Weinkeller dienen.
Die PLS 1000 hat zwei externe Fühler, die dafür sorgen, dass die Lüfter nur dann laufen, wenn die Luftfeuchtigkeit innerhalb des Kellers höher ist als draußen. Und das ist im Sommer fast immer nur nachts gegeben.

Verfasser:
Pia2
Zeit: 15.06.2021 13:27:33
0
3162227
Die Maicolösung habe ich ehrlich gesagt nicht komplett verstanden:

Der AKE 150 hat ja Innen- und Außenfühler integriert, d.h. die sitzen direkt am/im Gerät? Dann muss mich ja auch die Feuchtesituation an genau der Stelle interessieren, was sie nicht tut (Lüfter lüftet in meinem Fall nach Süden raus). Oder hat der Sensoren, die doch wonaders angebracht werden? Und wie steuere ich mit dem Ding die Zuluft an, wenn es eine aktive Zuluft sein soll? In dem Video wird ja einmal passiv, einmal aktiv gezeigt.

Wobei die Maicolösung insgesamt eine ganze Ecke teurer kommt als die PLS 1000 + Lüfter, die eigentlich mehr kann.

Verfasser:
martinwall
Zeit: 15.06.2021 13:50:40
1
3162235
Zitat von Pia2 Beitrag anzeigen
Zitat von martinwall Beitrag anzeigen
[...]

Darf ich fragen, welche Lüfter Du ausgewählt hast? Ich plane ebenfalls 2x 150mm mit einer H-Tronic Taupunktsteuerung und bin mir mit der Wahl der Lüfter unsicher. Hast Du bei der Zuluft irgendeine Klappe, um sie gegen Winddruck von außen zu schützen? Oder Lamellen, die nur bei Nutzung[...]


Im Moment sind das ganz normale Rohrlüfter ohne Klappe oder Lamellen. Das kommt, wenn die Fassade angegangen wird.
Steuerung erfolgt in der Hauptsache über den Taupunkt. Allerdings begrenze ich auch die rLF der Aussenluft. Über 75% kommt mir nichts ins Haus. Erfahrung aus jahrelangem Betrieb incl. Datenlogging.

Grüße

Verfasser:
Stiller Mitleser
Zeit: 15.06.2021 17:33:46
0
3162303
Auf 15 Seiten wurden hier schon diverse Möglichkeiten und Hersteller diskutiert:

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/145678/Kellerlueftungssteuerung-ueber-Vergleich-der-absoluten-Luftfeuchtigkeit-Innen-und-Aussen

Bei mir werkelt zu meiner Zufriedenheit, seit einigen Jahren eine UVR-61GT.

Grüße

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock. Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen.... Auch...
micha_el schrieb: Bei der aktuellen T-Cap mit R410 brauchst du die jährliche Dichtheitspüfung :-( Da sie mit 2,8 kg über der 2,4 kg Grenze liegt. Wenn du wartest bis die das neu Modell mit R32 in Deutschland erhältlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik