Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Gastherme durch 7kW Jeisha und Warmwasserwärmepumpe ersetzen
Verfasser:
ppenz
Zeit: 27.03.2021 18:36:46
0
3130913
Hallo Allerseits,
ich möchte unsere, in die Jahre gekommene Gasheizung (Buderus U104 mit 11kW), durch zwei Wärmepumpen ersetzen.

Ausgangslage:

Doppelhaushälfte Bj. 1999 mit 120 m² Wohnfläche, verteilt auf zwei Etagen und gedämmtes Dachgeschoss. Ausschließlich Fußbodenheizung. Die Heizung befindet aber leider im Dachgeschoss. Der Keller ist unbeheizt und hat keinen Anschluss an das (warme) Brauchwasser- oder Heizungssystem.
Jahresverbrauch an Gasenergie ist ca. 14.000 kWh für Heizung und Warmwasser für 3 Personen. Im Schnitt wird 2x täglich geduscht, die (noch) vorhandene Badewanne wird nicht genutzt.



Aktuelle Planung:

Für das Warmwasser möchte ich eine Warmwasserwärmepumpe (Vaillant aroSTOR VWL B 200/5) im Dachgeschoss aufstellen. Diese soll aus dem Treppenhaus die warme Luft ansaugen und die gekühlte Luft nach draußen abgeben. Damit hätte ich gleichzeitig eine energiesparende (hoffe ich) Lüftung geschaffen. Das Treppenhaus ist zu den Etagen hin offen, im Dachgeschoss habe ich eine Wand eingezogen.



Für die Heizung möchte ich vor dem Haus einen Monoblock von Panasonic (WH-MDC07J3E5) aufstellen. Da die Heizungsleitungen nicht bis in den Keller geführt sind, habe ich vor, den Heizkreisverteiler im Erdgeschoss „anzuzapfen“. Dazu würde ich im Boden des Verteilerkastens zwei Löcher durch die Kellerdecke bohren und die Wärmepumpe am unbenutzten Ende des Heizkreisverteilers anschließen.


Im Keller würde es dann an der Kellerdecke entlang 3m bis zu einem Kellerfenster gehen und dann nochmal 1m draußen bis zur Jeisha.

Meine dringendste Frage ist nun, ob das Konzept so funktionieren kann (insbesondere das Anzapfen des Heizkreisverteilers) oder ob ich da als Laie da etwas Wichtiges übersehen habe ?

Schon mal danke für eure Rückmeldungen.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 28.03.2021 08:34:32
0
3131032
Wenn die Abluft der Warmwasser-Wärmepumpe aus dem Haus geführt werden soll, muss die Zuluft irgendwie ins Haus kommen.
Muss man halt sicherstellen, dass das gewährleistet ist.

Heizung und Speicher unterm Dach ist immer toll. Eine Undichtigkeit und das Wasser sucht sich gleich über mehrere Etagen den Weg nach unten.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 28.03.2021 09:09:13
0
3131037
Sieht nicht Verkehrt aus der Plan.
Bei 14000kwh incl. WW reicht dir aber locker der 5 kW Monoblock allein für die Heizung.

Die Zuleitung von WP zum verteiler möglichst groß dimensionieren.

Verfasser:
Samosir
Zeit: 28.03.2021 10:39:59
0
3131061
Hi,

der Anschluss links an den HKV im EG halte finde ich nicht wirklich optimal. Besser wäre es meiner Meinung nach rechts an die Rohre, die dann zum OG weiter gehen, anzubinden.
So wie skizziert dürfte der hydraulische Abgleich sehr schwierig werden und vermutlich wird es im EG Verteiler zu Durchfluß Geräuschen kommen.

Samosir

Verfasser:
ppenz
Zeit: 28.03.2021 15:08:13
1
3131214
Hallo,
erstmal danke für die Antworten.

@ Tommeswp:
Da kommt genügend Luft rein, im gibt es drei von den typischen Kellerfenster mit separater Scheibe und Gitter, die sind alles andere als dicht.

Heizung auf dem Dachboden kam damals vom Bauträger, war wahrscheinlich 100 DM günstiger als im Keller ;-)

@Turbotobi76:
Ja, die 5kW hatte ich mir auch ausgerechnet, aber der 7kW Monoblock der J Generation soll ja im unteren Leistungsbereich identisch sein und nur nach oben mehr Leistung haben. Da dachte ich mir, dass für den geringen Aufpreis Leistungsreserven zu haben nicht schaden kann.

Was bedeutet groß dimensionieren ? Ich hatte an so etwas gedacht:

Edelstahlflexschlauch

@Samosir:
Das die Zuleitungsrohre die bessere Wahl wären hatte ich mir schon gedacht, aber das andere Ende ist einfacher zu installieren; ich möchte soweit möglich alles selber machen.
Die aktuellen Einstellungen hatte ich damals so gemacht: Alle Ventile voll aufgedreht und in Räumen, wo es zu warm wurde, wieder etwas gedrosselt. Voll offen blieben nur das Wohnzimmer (Referenzraum) und das Bad. Bin nun seit 20 Jahren damit sehr gut gefahren. Hab vor, es wieder so zu machen - ohne ERR.
Geräusche wären kein Problem, da der Verteilerkasten in der Wand zwischen Küche und Flur sitzt.


Nun habe ich noch eine neue Frage: Da der Monoblock nur für die Heizung da ist, möchte ich ihn in den Sommermonaten komplett abschalten. Ist das für eine Wärmepumpe in OK, oder mag die so etwas nicht ?

Schönen Sonntag
ppenz

Verfasser:
ppenz
Zeit: 20.06.2021 18:37:38
0
3164065
Hallo Allerseits,
Anfang Mai hatte ich die erste Stufe umgesetzt und die Warmwasserwärmepumpe eingebaut. Läuft seither ohne Probleme, mit einem Stromverbrauch von erst 3 kWh/Tag und jetzt, da es draußen richtig warm ist nur 2 kWh/Tag - Ich bin richtig begeistert :-)

Nun bin ich dabei die Wärmepumpe für die Heizung einzubauen und habe Probleme den Anschluss am Heizkreisverteiler dicht zu bekommen:



Der Winkel geht nur zu 2/3 rein (auch ohne Dichtband). Erst hatte ich 8 Lagen probiert und dann 10. Wurde etwas besser, aber es tropft (bei 0,5 Bar) immer noch etwas. Macht es Sinn, 12 oder mehr Lagen zu probieren (die letzte Umdrehung ging schon sehr schwer) ?

Ich würde lieber mit Dichtungen arbeiten hatte aber nichts passendes gefunden. Nun bin ich doch auf den hier gestoßen:
Winkel 1" AG

Würde der gehen ? Ich habe Bedenken, dass der Winkel, wenn fest gezogen dann nach oben zeigt, statt nach unten. Könnte man dann mit zwei Dichtungen arbeiten ?

Zur Not könnte ich auch das original "Spülventil" wieder dran schrauben und den Schlauch da anschließen, aber da habe ich bedenken, dass der Durchfluss zu stark eingeschränkt wird - oder ist das unbegründet ?



Oder hat jemand eine ganz andere Idee ?

Edit:
Falsche Links zu den Bildern korrigiert.

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 20.06.2021 18:44:16
0
3164072
Moin,

Also ich habe das so gemacht...



Ist ein Anschlussset für den HKV...

Jetzt sehe ich auch Bilder... Evtl Hanff? Halte von dem Dichtband nicht so viel...

Grüße

Verfasser:
HFrik
Zeit: 20.06.2021 18:53:40
0
3164081
Es gibt auch zwei Typen Gewinde - konisch, und zylindrisch. Gemischt ist das schwierig zu dichten. Wenn Du es noch drauf bekommst es aber noch nicht dicht ist, im Zweifel noch mehr Dichtband. Schaue mal ob ein Gewinde ganz leicht konisch ist - das könnte begründen warm es nicht ganz rein geht. Die Heizkreisverteiler haben bei mir zylindrische Gewinde.

Verfasser:
ppenz
Zeit: 20.06.2021 18:59:22
0
3164087
@Donpepe23

Mit Hanf habe noch keine Erfahrungen, scheint mir schwieriger zu sein.

Das Eckteil könnte bei mir auch passen, hast Du einen Link oder eine Bezeichnung ?

Gruß
Paul

Verfasser:
ppenz
Zeit: 20.06.2021 19:05:19
0
3164089
@HFrik

Ja, die Mischung ist die Ursache (denke ich zumindest), aber ich hatte nichts passendes gefunden.

Gruß
Paul

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 20.06.2021 22:03:46
0
3164171
Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock.

Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen....

Auch die Verarbeitung ist einfacher/besser....meinte er...
Wobei im rein aus preissicht das tangit zu teuer wäre ;-)

Aber für ein bisschen. Abdichten wenn man es mit Teflon/Hanf selbst nicht hinbekommt, dann ist es ne gute Investition

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 20.06.2021 22:23:55
0
3164177
Moin,

hier ein Beispiel:

https://www.selfio.de/heizung/fussbodenheizung/verteileranbindung/kugelhahn-anscluss-set-premium-fuer-heizkreisverteiler-zur-senkrechten-montage

Wobei die über die Fläche abdichten... Sieht bei dem Verteiler so aus, als wenn es kein wirkliche Strinfläche gibt.

Vorteil am Hanf ist eben, dass du auch noch mal ein bisschen zurückdrehen kannst, ohne das es undicht wird... Alles was bei mir je undicht war, war Teflon... Hanf nie. Probier es doch einfach... Hanf und Neofermit hat jeder Baumarkt und Youtube hat endlose Videos wie man richtig einhanft...

Grüße

Verfasser:
ppenz
Zeit: 21.06.2021 10:42:40
0
3164312
Hallo,

danke für die tollen Hilfen.

Das Anschlussset scheint genau das Passende zu sein :-) Habe bei meinem bisherigen Suchen nichts ähnliches gefunden - habe wohl in den falschen Kategorien gesucht.

Das Loctite 55 kannte ich bisher nicht, scheint ja wirklich einfach zu Verarbeiten zu sein, die paar Eure mehr bezahle ich da gerne.

Habe beides soeben bestellt, nochmals danke für die Hilfen.

Beste Grüße
Paul

Aktuelle Forenbeiträge
MarkusKelkheim schrieb: Hallo, ich habe mehrere Heizungsbauer für ein Angebot für...
Haus1912 schrieb: Hallo zusammen, wir suchen eine neue Heizungsanlage für unser...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik