Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Grundfos Hydojet JP 5 hält Druck nicht mehr selbsständig
Verfasser:
MAAdam
Zeit: 09.07.2021 19:40:09
0
3170436
Hallo zusammen,

ich benötige Hilfe zu meinem Hauswasserwerk.
Dieses hat die Aufgabe, das Regenwasser aus der unterirdischen Zisterne an den Wasserhahn für die Gartenbewässerung zu fördern.
Es handelt sich um das Hauswasserwerk "Grundfos Hydrojet JP5".

Die Einheit läuft seit vielen Jahren störungsfrei und stellt einen Druck von ca. 4 bar ein.
Fällt der Druck durch Wasserentnahme unter ca. 2 bar springt die Pumpe über den Druckschalter ("Auto"-Stellung) wieder an und saugt erneut das Wasser, bis es den Zieldruck erreicht hat.
Wenn keine Wasserentnahme erfolgt, wird der Druck über Tage/Wochen gehalten, ohne das die Pumpe arbeiten muss. Das spricht für ein Rückschlagventil.

Nun aktuell kann die Pumpe den Druck nicht mehr halten, er fällt ohne Wasserentnahme direkt nach Erreichen des Zieldrucks und die Pumpe springt wieder an und so läuft das nun die ganze Zeit innerhalb von ein paar Sekunden in einer Dauerschleife:
Pumpe AN --> Zieldruck erreicht --> Pumpe AUS --> Min.druck unterschritten --> Pumpe AN --> Zieldruck erreicht --> Pumpe AUS --> ...
Meines Erachtens nach ist da ein Rückschlagventil defekt.

Auf der Saugseite besteht meine gesamte Einheit nur aus der Saugleitung und einen Ansaugfilter (also kein externes Rückschlagventil).

Was kann an der Grundfos Hydrojet JP5 defekt sein, sodass sie den Druck nicht mehr selbstständig halten kann?

Ich habe die Pumpe schon komplett zerlegt, sehe aber kein Rückschlagventil o.ä., welches diese Funktion übernehmen könnte. Habe schon den Ejektor getauscht, aber ohne positives Ergebnis, das beschriebene Fehlerbild bleibt (dachte im Ejektor wäre ein RSV vielleicht verpresst).
Auch den Ansaugfilter habe ich ausgebaut, allerdings ohne Effekt.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Verfasser:
Papalf
Zeit: 09.07.2021 19:55:45
0
3170440
Eventuell ist direkt hinter dem Filter dieses Rückschlagventil und in deinem Fall defekt oder verschmutzt und klemmt?

Verfasser:
MAAdam
Zeit: 09.07.2021 20:11:05
0
3170446
Das war auch meine erste Idee, dem ist aber nicht so. Dort ist kein weiteres Element verbaut.

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 09.07.2021 20:22:25
0
3170451
MAG noch fit?

Verfasser:
MAAdam
Zeit: 09.07.2021 21:12:14
0
3170472
Was ist denn mit MAG gemeint?

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 09.07.2021 22:07:33
0
3170485
Hallo,

Google kennst du?

Der Kessel
der Druckspeicher
das MembranAusdehnungsGefäss

Verfasser:
MAAdam
Zeit: 09.07.2021 22:31:32
0
3170488
Die Beschreibung des Fehlerbilds geht weniger in die Richtung des Druckspeichers.
Gibt es denn eine Idee wo sich das Rückschlagventil in der o.g. Einheit befindet?

Verfasser:
Brendler
Zeit: 09.07.2021 23:35:53
0
3170505
Wenn die Pumpe von alleine startet weil der Druck absinkt ist die Undichtigkeit entweder auf der Verbraucherseite oder auf der "Technikseite", angefangen vom Rückflussverhinderr, der sitzt bei Deinem System meistens am Saugkorb in der Zisterne über den Saugschlauch bis zur Pumpe.

Um das einzugrenzen ein Absperrventil auf der Druckseite montieren und das dann schließen.

Bleibt jetzt der Druck ist man sicher, die Undichtigkeit ist irgendwo auf der Verbraucherseite (in 90% liegt es da dran).

Sinkt der Druck wäre der erste Verdächtige der Rückflussverhinderer, am Saugkkorb.

Gruß
Peter

Verfasser:
Papalf
Zeit: 10.07.2021 10:44:56
0
3170564
Zitat von MAAdam Beitrag anzeigen
Die Beschreibung des Fehlerbilds geht weniger in die Richtung des Druckspeichers.
Gibt es denn eine Idee wo sich das Rückschlagventil in der o.g. Einheit befindet?

Das Rüchschlageventil (Fußventil) ist nicht Bestandteil des Lieferumfangs. Die Pumpe wird an den Brunnen angeschlossen. Das Rückschlageventil muss also auf der Saugseite vor der Pumpe sein. Meist direkt hinter dem Filter. An meiner Tauchpumpe habe ich ein Rückschlagventil im Brunnenschacht eingebaut um es vor dem Winter zu öffnen und den Brunnen und die Saugleitung vor Frost zu schützen.
Die Genauigkeit einer brauchbaren Antwort auf Deine Frage, setzt eine Glaskugel voraus. :o)

Verfasser:
MAAdam
Zeit: 10.07.2021 10:54:04
0
3170570
Hallo Peter,
das ist doch mal ein guter Hinweis, danke!
Ich habe auf der Druckseite einen Absperrhahn, direkt hinter der Pumpe. Wenn ich diesen schließe, dann besteht das Problem weiterhin.
Damit ergibt es sich, dass die Saugseite die Ursache sein muss.
Mir ist gestern auch noch der kleine Korbfilter auf der „Eingangsseite“ des Ansaugschlauchs in den Sinn gekommen.
Allerdings ist es gerade baulich bedingt, dass ich den nicht betrachten kann und das Wasser will ich jetzt gerade aus der Zisterne nicht ablassen, um ihn mir anzuschauen (im Sommer benötige ich das Wasser besser für den Garten).
Aus meiner letzten Revision im Herbst als die Zisterne leer war weiß ich, dass es ein kleiner Korbfilter ist.
Gibt es diese mit einem Rückflussverhinderer?
Darüber bin ich mir gar nicht im Klaren, könnte mein Problem aber darauf eingrenzen (und dann bei der nächsten Revision lösen).

Verfasser:
Brendler
Zeit: 10.07.2021 12:15:39
0
3170593
Zitat von MAAdam Beitrag anzeigen
Aus meiner letzten Revision im Herbst als die Zisterne leer war weiß ich, dass es ein kleiner Korbfilter ist. Gibt es diese mit einem Rückflussverhinderer?

Wird idR immer komplett geliefert. Der RV ist das Teil zwischen Tülle und Grobfilter

Zitat von MAAdam Beitrag anzeigen
..könnte mein Problem aber darauf eingrenzen (und dann bei der nächsten Revision lösen)...

Kannst Du einfacher haben. Montier einen zusätzlichen RV direkt am Pumpeneingang.

Wenn es dann erstmal funktioniert, bedeutet das nicht zwingend, das der RV defekt ist. Es könnte, je nach Aufbau, auch ein Leck in der Saugleitung sein. Aber da weiter zu suchen lohnt sich erst, wenn es wieder zu Ausfällen kommt.

Gruß
Peter

Verfasser:
Brendler
Zeit: 10.07.2021 13:04:53
0
3170611
Ich habe gerade Deinen Text nochmal durchgelesen:
Zitat von MAAdam Beitrag anzeigen
Fällt der Druck durch Wasserentnahme unter ca. 2 bar springt die Pumpe über den Druckschalter ("Auto"-Stellung) wieder an und saugt erneut das Wasser, bis es den Zieldruck erreicht hat.

Das macht mich stutzig. Bisher bin ich davon ausgegangen, dort ist ein Druckschalter mit einem Ausdehnungsgefäß verbaut.

Wenn da aber ein Schaltautomat verbaut sein sollte, ist der defekt. In diesem Schaltautomat (oder einem anderen) ist ein RV verbaut. Hier hilft ein zusätzlicher RV zwischen Pumpe und Schaltautomat.

Verfasser:
Brendler
Zeit: 10.07.2021 15:47:11
0
3170666
Sorry, da hab ich tote Links geliefert. Die haben ursprünglich funktioniert. Wenn ich meinen Rechner geschlossen hatte und dann wieder versucht habe, die Links zu öffnen, kam immer ein Fehlermeldung.

Die sollten jetzt korrekt sein:

Saugkorb mit Rückflussverhinderer

Pumpe mit Druckschalter und MAG

Pumpe mit Schaltautomat

Verfasser:
MAAdam
Zeit: 11.07.2021 11:58:06
0
3170913
Ich habe jetzt am Pumpeneingang vor dem Ansaugfilter einen Rückschlagventil/Rücklaufverhinderer eingebaut.
Und siehe da, die Pumpe arbeitet wie gewohnt und der Druck wird wie gewohnt gehalten.

Danke für die Hilfe hier!

Bei der nächsten Revision werde den Rücklaufverhinderer am Schlauchanfang unten in der Zisterne erneuern. Da wird das Problem liegen!

Aktuelle Forenbeiträge
Hani1412 schrieb: Hallo zusammen, ich befasse mich derzeit mit dem Austausch der vorhandenen Gasheizung und hätte da ein paar Fragen an euch. Vorhandene Anlage: Gastherme aus 2006: -Vaillant ecoTEC classic VC...
westberliner schrieb: Hallo Zusammen, wir sind gerade am Aufbau von 2 PV Anlagen: 5,5KWP/570V Leerlaufspannung - 1 String 14x395/~35V pro Modul. 3 Phasen WR 10m Leitung. 4KWP/2x202V Leerlaufspannung - 2 String je 5x395w/~35V...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik