Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Handwerker sterben aus...
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 21.07.2021 09:56:01
1
3174194
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Aber auf einem Werbefoto sieht das doch super aus. Was der Kessel dort oben soll, weiß sicherlich nur der Werbemensch ;>))
Hallo Bruno,
das war auch mein erster Gedanke :-)
Na wer weiß, gibt ja auch Heizungsräume in Dachböden...

Wir haben für Material (Fenster, OSB-Platten, ...) über das berü... Kleinanzeigenportal mehrere Bautreppen gekauft, die auf den Baustellen nicht mehr gebraucht wurden. Darauf dann immer wieder temporär OSB geschraubt und das Zeug von unten geschoben und von oben gezogen.
Die Idee, aus einem Garagentorantrieb was zu machen, wurde leider nicht umgesetzt - das Zeug war auch so schon schnell oben ;-)

Kann man beim Kundeneinsatz natürlich vergessen. Ist auch so schon schwierig, dort das Treppenhaus nicht zu zerschnetzeln.

Gruß
Phil

Verfasser:
HFrik
Zeit: 21.07.2021 11:16:07
2
3174224
naja, die Grundregel sollte sein: was eine Maschine machen kann, sollte man auch einer Maschine überlassen. Besonders wenn es schwere Arbeit ist. Und bei Arbeitskräftemangel sollte man möglichst viele Fleißaufgaben dem Bauherren überlassen wenn der das machen will. Was je nach Bauherr unterschiedlich viel ist, von fast nix bis fast alles.
Die Arbeit wird in den nächsten Jahren deutlich mehr werden, sonst kommen wir in ernsthafte Probleme bei den notwendigen Sanierungen wegen Klimawandel.
Ich habe immer auch Exoskelette im Auge, aber die tauglichen sind noch zu teuer.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 21.07.2021 11:39:56
1
3174235
Ich nhabe leider nur einen manuellen Treppensackkarren und mit dem ist es schon schwer genug den Energiespeicher mit 660Liter die schmale und unten um 90° gewendelte Kellertreppe aus Marmor runter zu kommen.

Ein anderer SHK- Meisterbetrieb, dessen Chef früher bei mir gearbeitet und dann seinen Meister gemacht hat, wird mir hier mit zwei Mann behilflich sein! ;O)

OldBo: Das ist kein Kessel auf dem Foto, sondern ein Kaffeeautomat! ;O)

Aber wir hatten auch schon zwei Viessmann Gasbrennwertkessel als Dachzentrale (5. OG)! ;o(


Und so breit wie die Treppe auf dem Foto, da ist es ja auch einfach!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 21.07.2021 11:48:17
1
3174238
Achso, das muss einem Laien ja auch gesagt werden ;>))

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 21.07.2021 13:13:03
1
3174276
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Ich nhabe leider nur einen manuellen Treppensackkarren und mit dem ist es schon schwer genug den Energiespeicher mit 660Liter die schmale und unten um 90° gewendelte Kellertreppe aus Marmor runter zu kommen.

Ein anderer SHK- Meisterbetrieb, dessen Chef früher bei mir gearbeitet und[...]



Ich kann mich an einen Nachbarn von früher erinnern...

Sohnemann (EInzelkind) hat im OG sein eigenes Reich bekommen.
In dem Zuge wollte der junge Man eine große Badewanne mit Massagedüsen usw...
Durchs Treppenhaus wollte das nicht passen...

Lösung:
Dach abdecken, Öffnung schaffen, Badewann rein, die neue Öffnung wurde zugleich für ein großes Dachfenster genutzt, alles wieder verschlossen - fertig.

Ein Schnäppchen war das sicher keins... aber wenn der Kunde das will - muss er den Aufwand eben bezahlen...

Verfasser:
muscheid
Zeit: 21.07.2021 14:56:52
1
3174312
Stimmt - und Beispiele gibts genug. Auch dort, wo der ursprüngliche Einbau zB des Kessels im Rohbau stattfand und danach alles zugebaut wurde.
Es gibt noch genug Anlagen im Keller oder Dach, wo ein vernünftiger heutiger Kessel nicht über den vorhandenen Zuweg eingebracht werden kann. Lösungen dabei: ein neuer Schacht von aussen oder auch das Dach zu öffnen und Kranwagen....
Natürlich, das sind Kosten. Aber in 20-25 Jahren tritt das Problem wieder auf.

Verfasser:
Stefan87
Zeit: 21.07.2021 18:06:34
1
3174399
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Ich nhabe leider nur einen manuellen Treppensackkarren und mit dem ist es schon schwer genug den Energiespeicher mit 660Liter die schmale und unten um 90° gewendelte Kellertreppe aus Marmor runter zu kommen.

Ein anderer SHK- Meisterbetrieb, dessen Chef früher bei mir gearbeitet und[...]


Dafür kann man ja ein Kran bestellen.
Wir hatten mal ca. 2t altes Material(Kessel, MAG, usw.) in der Dachzentrale und es gab nur eine Bodenluke.
Darüber bekommt man natürlich keine Lasten hoch oder runter.

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 21.07.2021 19:04:09
4
3174430
Büroleute sind genau so betroffen. Die bekommen von zu wenig Bewegung Muskelschwund und können ihre eigenen Knochen nicht tragen.

Handwerker haben in der Regel mehr als genug Muskeln, werden leider nicht geschult mit Gewichten umzugehen.

Einfache Lösung ist immer einen breiten 6 cm breiten Ledergürtel zu tragen. Bei körperliche Belastung, den dann 1 - 2 Löcher strammer ziehen.

Das muss geschult werden was das, für positive Auswirkung hat.

Scheisse ist die Altersversorgung, Geld arbeitet 24 Std. der Bänker nur 8 Std.

Die Maschinen arbeiten auch rund um die Uhr, ohne Pausen, Urlaub, Krankheit usw.

Nur der blöde Handwerker arbeitet 8 Std, mit der Hand und geht dann nach Hause. Für ihn arbeitet dann 16 Std. lang keine Maschine mehr.

Rücklagen zur Altersversorgung super schlecht.

Verfasser:
Papalf
Zeit: 22.07.2021 10:43:32
0
3174616
Spon+ (€) hat auch wieder was zum Thema. Der Medianlohn in Bad Dürkheim liegt bei 3110€.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 11:42:50
1
3174634
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
Mit 10€ ist es nicht getan. Das sind je nach Firma 30-60€ netto pro Stunde, die der Vollkostensatz höher liegt als der Verrechnungssatz..
Das Problem ist, diesen Satz auch durchzusetzen. Wenns ein Kunde akzeptiert, OK. Aber wenn er nachher klagt und sagt, daß wäre ortsunüblich, dann bekommt[...]


Von wem? Den Stammtischbrüdern?

Kannst du mal ein Urteil verlinken. Nein, nicht von Stammtischbüdern.

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 11:48:04
0
3174636
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Zitat von Dauerheizung Beitrag anzeigen
[...]

Ich sag ja, die Handwerker sterben aus!!!

Aktuell such ich auch noch zwei Helfer, die uns einen Energiespeicher mit 660Ltr. in den Keller eines Kunden einbringen können!


Davon willst du ja nichts wissen.

MfG
uwe

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.07.2021 11:57:56
2
3174641
Ich hatte für solche kurzen Arbeiten immer jemanden auf der Straße um Hilfe gefragt. Es war immer einer für ein kleines Entgeld bereit.Aber das war vor 50 Jahren ;>))

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 11:59:35
0
3174643
Zitat von Frimo Beitrag anzeigen
Zitat von Brombaer Beitrag anzeigen
[...]


Das ist aber nur ein Beispiel von vielen.

Oder hast Du auch eine Alternative zu großformatigen Fliesen, Säcken mit Estrich oder Mörtel, Dachpfannen, Bauholz, einem Kessel oder Speicher?
Schonmal ein paar Tonnen Bauschutt händisch aus dem Keller geholt?
Das[...]


Auch andere haben Probleme.

@ Stefan, versuchs mal auf dem Bolzplatz ;-)

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 12:09:51
1
3174651
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Aber auf einem Werbefoto sieht das doch super aus. Was der Kessel dort oben soll, weiß sicherlich nur der Werbemensch ;>))


Nee, Bruno der soll runter ;-)

War ne Fehllieferung vom Paketdienst.

MfG
uwe

Verfasser:
meStefan
Zeit: 22.07.2021 12:33:50
2
3174664
@kreitmayr: Finde Deine Beiträge hier nicht so zielführend!
1. Du könntest selbst mal Guugel bemühen und nach "Gerichtsurteil ortsübliche Vergütung" suchen!

2. Wem soll ich denn bitte einen Minijob anbieten, wenn da niemand ist!!!

3. Was soll das mit dem Bolzplatz?!? Ich suche schon in allen möglichen Kanälen nach Mitarbeitern...

Es geht um meine EXISTENZ!
Ich muß zusehen, daß ich den Arsch wieder an die Wand bekomme, denn ohne Mitarbeiter kann ich den Laden dicht machen!



...da brauche ich hier nicht auch noch so einen Clown...

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 22.07.2021 13:23:34
1
3174680
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
@kreitmayr: Finde Deine Beiträge hier nicht so zielführend!
1. Du könntest selbst mal Guugel bemühen und nach "Gerichtsurteil ortsübliche Vergütung" suchen!


Hast du das denn schonmal gemacht:

Nr1:
Zitat:

Demgegenüber stellte die Klägerin in den Rechnungen R0 und R2 Stundenverrechnungssätze in Höhe von 46,85 EUR in Rechnung. Zwar liegt der in Rechnung gestellte Satz leicht über dem ortsüblichen Satz, die Klägerin kann diese dennoch verlangen, da die in Rechnung gestellten Beträge angemessen sind.


Nr2:
Zitat:

Haben sich die Vertragspartner über die Ausführung von Stundenlohnarbeiten geeinigt, jedoch für deren Vergütung keine Vereinbarungen getroffen, gilt nach § 15 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 VOB/B die ortsübliche Vergütung als vereinbart.


Meine Anwältin sage mir bei meinem letzten Auftrag, dass die dafür wahrscheinlich 5h braucht und 120 Eur/h nimmt.... Mhh kann ich da wohl auf ortüblich klagen ?? Nöö... wurde ja vorher besprochen

Nr 3
Zitat:

Es wurde nämlich geurteilt, dass es unzulässig sei die Erstattung auf die ortsüblichen Behandlungskosten zu beschränken. Dies wurde mit dem Verweis auf § 192 Abs. 2 VVG entschieden. Nach Ansicht des Gerichts sei die Versicherung nur dann und nur insoweit von der Erstattung befreit, als die Gebühren in einem auffälligen Missverhältnis zur Leistung stehen.

Wenn diese Rechtsprechung von anderen Gerichten übernommen wird, würden private Krankenversicherungen zwangsläufig mehr zahlen müssen und Therapeuten müssten sich nicht einmal auf die ortsüblichen Sätze verweisen lassen.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 13:35:56
1
3174684
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
@kreitmayr: Finde Deine Beiträge hier nicht so zielführend!


Das kann ich nachvollziehen, ist aber nicht mein Problem ;-)

Ich liefere hier keine fertige Lösungen.
Meinen Stundensatz würdest du nicht bezahlen wollen.
Ich biete dir kostenlos Denkansätze.
Studiumsinhalt von mir, im Rahmen der Vorlesung "Konstruktiontechnik" war u.a. , "Problemlösendes Denken".
Da ist etwas bis heute hängen geblieben.
Nur so zum Beispiel. Eine Arbeitstechnik könnte sein.

Brainstorm

Schmeiße ich hier eine Idee in die Runde, kommt doch das eine oder andere Mal ---> Dumm, Schwachsinn o.ä.

Die Lösung für solche Problem: schmeiße solche Mitarbeiter aus der "Problemlösungsrunde"

Oder übernimmst eine neue leitende Stellung und triffst auf Mitarbeiter die sagen auf deine Vorschäge, ".... das haben wir immer schon so gemacht."---> trenn dich über kurz oder lang von solchen Mitarbeitern.

zu 1. Zum Googlen, ja könnte ich, jedoch habe ich die Behauptung nicht aufgestellt.
Würde ich mal unter Beweislast einordnen.

zu 2. Zum Suchen und Finden. Du hälts andere für A.... wenn sie bei dir abwerben, honorabel. Im Haifischbecken hilft ein Taucheranzug weniger, jedoch ein großes Gebiss.

Warum nicht Mitarbeiter von Kollegen ansprechen: 50€/h bar auf die Kralle, aber Minijob, für einen Samstagvormittag zum Transport.

Also wenn ich in deiner Region solche Probleme hätte stünde ich jeden Freitag vor deiner Hofausfahrt. Deinen Mitarbeiter sind ja ausgeruht und entspannt.
Zwei Tage Arbeit und schon haben die das Geld für eine Woche Malle.

zu 3.
a. Ich finde Ina Müller gut.
b. Zeigt sie indirekt das Problem auf.
Früher konnte man mit Vögeln Geld verdienen.
( Wenn einer gut dabei ist kann er das auch heute noch)


Grüße vom Clown

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 22.07.2021 13:54:19
1
3174690
kreitmayr
Warst Du in der letzten Woche in Holland???

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 14:08:50
1
3174693
Zitat von W. Mo. Beitrag anzeigen
kreitmayr
Warst Du in der letzten Woche in Holland???


Ja

In D wird die Bevölkerung ja von der herrschenden Klasse bewusst dumm gehalten ;-)

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 14:30:04
1
3174704
@Stefan

Stell doch mal die Frage statt:

Wollen sie bei mir arbeiten......

Warum wollen Sie nicht bei mir Arbeiten?
Für jede ehrliche Antwort bekommen Sie einen Gutschein über einen Schoppen Roten in "Die Zwiwwel".



Wenn dir dieser Tip weiter geholfen hat, hätte ich gerne auch einen Gutschein;-)
Also erfolgsbasierte Entlohnung.

Dein Clown

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.07.2021 14:35:17
1
3174706
@ Stefan


Welche Eigenschaften sie mitringen sollten:

Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker (m/w) Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik oder eine vergleichbare Qualifikation.
Gerne auch SHK- Meister
Eine selbstständige, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise zeichnet Sie aus.
eine Fahrerlaubnis für FZ bis 3,5t (Pkw) besitzen, zwingend erforderlich.
Kundenfreundliches, sicheres und gepflegtes Auftreten runden Ihr Profil ab.
Sie sind Team- und Kommunikationsfähig.


Wer die Eigenschaften hat, was hindert den sich Selbstständig zu machen?

Ich spendiere dir auch noch ein "b".

Der Clown

Verfasser: kreitmayr
Beitrag entfernt. Grund: Verletzung der Netiquette (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
Papalf
Zeit: 22.07.2021 14:49:51
1
3174709
Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik oder eine vergleichbare Qualifikation.
Gerne auch SHK- Meister...


Da frage ich mich allerdings auch, warum der jetzt Öl- und Gaskessel putzen will.

KD für Heizung + Klima spielt mE eine andere Liga. Da kannst Du bei Bosch, Vaillant, Brötje oder Viessmann einen W-KD abwerben.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.07.2021 15:15:43
1
3174719
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Wer die Eigenschaften hat, was hindert den sich Selbstständig zu machen?

Ich spendiere dir auch noch ein "b".

Der Clown[...]

..... und ich dir ein "n". Kannst auch noch ein "Koma" bekommen ;>))

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.07.2021 15:19:08
2
3174722
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Der Stoff aus Holland ist echt gut.

Ich laufe zur Hochform auf.

Wieso, gibt es hier nichts ordentliches zum Anziehen? ;>))

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Das ist meiner Meinung nach ein Märchen, dass bei maximal +46,x°C...
Slammer_MM schrieb: Hallo Zusammen, die nächste Frage taucht auf. Wie binde ich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik