Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 21.07.2021 20:28:50
2
3174460
Demnächst sorgen die drei Herren Multimilliardäre für zusätzlichen CO2- und Schadstoffeintrag. Natürlich besonders wirksam, in den höheren Luftschichten. (OK Branson fliegt mit Wasserstoff, aber der fällt auch nicht vom Himmel und sein Antrieb erzeugt mehrere andere Schadstoffe).

Massentourismus ins nahe All, für ein paar Minuten Spass. Ein einziger Passagier erzeugt dabei soviel CO2 in den paar Minuten, wie eine Verbrennerfahrt einmal um die Erde.

Ich muss Xaver zustimmen, dass nicht mehr viel Hoffnung besteht. Wahrscheinlich sogar gar keine mehr. Der Kipppunkt ist wohl erreicht.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 21.07.2021 20:33:23
1
3174463
Tja... Da bekomme ich auch ne Krawatte.
Da muß man sich rechtfertigen für nen modernen Pelleter... Und dann sowas.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 21.07.2021 20:34:03
0
3174464
Zitat von -lfx- Beitrag anzeigen
Dann läuft ja der Verkauf der Wallboxen prächtig :-))

Förderprogramm 800 Millionen ?

Das Geld wäre jetzt in die Notstandsgebiete besser investiert .
Wüßte man es vorher ...


Es ist aber zu befürchten, dass die Wenigsten von den Antragstellern ein E-Auto haben oder in der nächsten Zeit planen eins zu kaufen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 21.07.2021 20:45:52
0
3174466
Ab morgen fahre ich meinen Óðinn nur noch im Power- und nicht mehr im Pure-Modus und folge dem "guten" Beispiel von Branson und Co.

Das ich damals die alte Ölheizung der Vorbesitzer rausgeworfen habe, war wohl auch nicht richtig.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 21.07.2021 21:03:24
0
3174470
Naja. Hier gibt es mehr Karren als Einwohner; und wie auch immer die das hinbekommen, scheinen die ganztägig bewegt zu werden.

Möchte mal sehen, wer täglich zehn...zwanzig Mal mit der Rakete ins All fliegt.

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 21.07.2021 21:59:11
6
3174497
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Demnächst sorgen die drei Herren Multimilliardäre für zusätzlichen CO2- und Schadstoffeintrag. Natürlich besonders wirksam, in den höheren Luftschichten. (OK Branson fliegt mit Wasserstoff, aber der fällt auch nicht vom Himmel und sein Antrieb erzeugt mehrere andere Schadstoffe).[...]


Nun, die ERDE müssen wir nicht retten, die entledigt sich Problemfällen (wie evtl der Menschheit) schon ganz von alleine... und Leben wird es hier immer geben...

Manche haben eben nicht verstanden, dass Dawinismus auch die Menschheit einschliesst.. Wir wären dann aber die ersten auf der Erde, die ihren eigenen Lebensraum selbst zerstören...

Und da schütteln alle den Kopf über Drogenabhängige, die für einen kurzen Rausch ihr Leben zerstören. Ich sehe da durchaus Paralellen...

Grüße

Verfasser:
passra
Zeit: 22.07.2021 07:23:20
2
3174539
Also an diesem Weltraumtourismus-Quatsch stört mich der im Vergleich zum restlichen Schadstoffausstoss auf der Welt marginale Dreckausstoss am wenigsten.
Da finde ich die gesellschaftliche Komponente dieser sinnlosen Ausflüge von 2 Milliardären, die sich auf Kosten der Gesellschaft und ihren Mitarbeiter hemmungslos bereichert haben, viel kritischer und abstoßender.
Dieser Kommentar im Stern fasst das recht gut zusammen:
https://www.stern.de/amp/wirtschaft/news/jeff-bezos-offenbart-mit-einem-satz--wie-zynisch-seine-welt-ist-30625172.html

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 22.07.2021 07:37:27
6
3174545
Mythen sind etwas Schönes.
Wieviel er von seinem privaten Vermögen wirklich investiert hat weiß niemand.
Welchen Verkaufserlös er aus seinen Anteilen von PayPal erzielt hat ist bekannt - rund 135.000.000 Dollar.
Das er Tesla mit Beteiligung vieler = Börse finanziert hat und immer noch finanziert ist auch bekannt.


Doch, das ist schon bekannt. Er hatte mit Ende 20 dreistelliges Geld auf dem Konto. Das hat er komplett investiert in Spacex und Tesla. Beide Unternehmen standen wiederholt um Haaresbreite vor dem Bankrott. Musk hat einmal alles zusammen gekratzt was er hatte und sogar sein Haus und seinen gesamten privaten Besitz verpfändet damit es weiter gehen konnte. In dieser Hinsicht ist er extrem risikobereit.

Hat sich ja gelohnt. Ohne Musk wären wir bei der Elektromobilität noch lange nicht da wo wir sind. VW und andere wären nicht in die Massenproduktion eingestiegen, wir hätten kein superschnelles Ladenetz usw.

Es besteht schon ein öffentliches Interesse an der Raumfahrt. Satelliten sind unverzichtbar für vielerlei Anwendungen. Das weltumspannende Internet das Spacex jetzt aufbaut ist für viele Menschen gerade in abgelegenen Gegenden der Welt sehr wertvoll. Das funktioniert nur wenn Raumfahrt viel billiger wird. Der Tourismus ist nur ein Vehikel um das anzukurbeln.

Grüße
Frank

Verfasser:
solerling
Zeit: 22.07.2021 07:37:31
0
3174546
.....,und trotzdem habe ich schon viele Meldungen darüber gelesen,als ob das die normalste Sache wäre.
Ich habe da schon auch meine Zweifel?

Viele Grüsse

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 22.07.2021 07:44:02
2
3174548
Auf die Weltraumtouristen kann ich auch verzichten. Dennoch wird das was Musk in der Raumfahrt macht der Menschheit auf vielfältige Weise nutzen.

Schaut euch doch nur an welchen Gewinn an Wissen wir durch solche Teleskope wie Hubble gewonnen haben. Zukünftig werden mit den riesigen Raketen wie Starship noch viel größere Geräte ins All transportiert werden können. Ein Teleskop auf der Rückseite des Mondes wäre zum Beispiel ein enormer Gewinn.

Lasst die doch einfach mal machen. Der Verbrauch an Material und Energie für die Raumfahrt ist vernachlässigbar. Der Nutzen wird im Verhältnis dazu viel größer sein auch wenn wir heute noch nicht wissen können was alles daraus entsteht.

Grüße
Frank

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 22.07.2021 08:49:46
2
3174568
Ja Frank - es besteht wenig Hoffnung .

Etwas Hoffnung habe ich noch daß einige junge Leute mit Intelligenz verstehen um was es geht. Die Masse ihrer Altersgenossen wohl nicht. Die werden programmatisch verblödet.

Von den mittleren und älteren Generationen ist kaum was zu erwarten. Die Leben alle im " nach mir die Sintflut " - Denken .
Kann das jeden Tag beobachten.

Aber da denken andere also auch so wie wir :

https://www.nachdenkseiten.de/?p=74498

Das ist nun wieder ein Fünkchen Hoffnung .

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 22.07.2021 09:01:43
2
3174570
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Auf die Weltraumtouristen kann ich auch verzichten. Dennoch wird das was Musk in der Raumfahrt macht der Menschheit auf vielfältige Weise nutzen.

Schaut euch doch nur an welchen Gewinn an Wissen wir durch solche Teleskope wie Hubble gewonnen haben. Zukünftig werden mit den riesigen[...]


Das ist aber genau die Argumentation auf welche viele hereinfallen. Sozusagen der Persilschein für jeden Wahnsinn den man betreibt.

Wir leben nun mal auf der Erde und nicht auf dem Mars oder sonst wo.
Ich bin auch überzeugt daß der Rest der Menschheit außer ein paar Milliardären die in ihrem Reichtumswahn meinen Gott spielen zu müssen keiner diese Erde verlassen möchte. Weil sie einfach die Heimat ist für die der Mensch geschaffen wurde.

Sie haben kein Recht mit dem Allgemeingut der Menscheit zu machen was sie wollen.
Das zeigt auch das Versagen der Politik weltweit.

Es ist unglaublich welche Rückschritte die Menschheit in ein paar Jahren macht um alles zu vernichten was menschliche Existenz und Geist über viele tausende von Jahren ersonnen hat.
Am Ende wird wohl die globale Atombombe stehen von der die klugen Zauberlehrlinge nicht die Finger lassen können.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 22.07.2021 09:21:37
2
3174576
Guten Morgen Xaver,
danke für den Link.

Es ist schon verwunderlich wie gleichgültig oder gutgläubig viele sind.

Alle drei Multimilliardäre vermeiden es tunlichst, ihren Anteil am Gemeinwohl beizutragen und werden reicher und reicher. Der einfache Arbeiter muss von seinem Bischen Ek- und Kirchensteuer und Soli zahlen.
Verdient er etwas mehr (z.B. Weihnachtsgeld) wird es noch übler (Steuerprogression).

Es ist nichts gegen verdienen einzuwenden, wenn auch die Grossen ihren Anteil beisteuern. Das ist aber absolut nicht der Fall. Eigentlich müssten die Höchststeuersätze zahlen, dass genaue Gegenteil ist der Fall.
Mister Musk z.B. hat teilweise so gut wie nichts gezahlt, aber ein "Messias" muss das ja auch nicht. Das erledigen seine "Jünger".

Gruss
Frank F.

Verfasser:
passra
Zeit: 22.07.2021 09:33:09
1
3174583
Hr. Amazon zahlt in der USA ebenfalls keinerlei Einkommenssteuer...

Verfasser:
FSnyder
Zeit: 22.07.2021 09:41:03
3
3174588
Hi,

Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Das die beiden Gründer von Sion kein eigenes Geld investiert haben entspricht nicht der Wahrheit. Ohne eigenes Geld oder Abdeckung des Risikos gibt Dir übrigens keine Bank der Welt Geld.

Das ist nicht ganz richtig!
Die Herrschaften von Sono Motors haben das Geld via Crowdfunding von den sogenannten "Reservierern" eingesammelt. Banken (als Kreditgeber) sind da eher gar nicht involviert.
Und wie viel (oder wenig) eigenes Geld die Gründer reingesteckt haben, darüber darf auch trefflich spekuliert werden. Viel kann es jedenfalls nicht sein......

Grüße
Snyder

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 22.07.2021 09:47:35
2
3174595
Sie haben kein Recht mit dem Allgemeingut der Menscheit zu machen was sie wollen.
Das zeigt auch das Versagen der Politik weltweit.


Bestreitest du dass Raumfahrt notwendig uns sinnvoll ist?

Und wenn sie sinnvoll ist bestreitest du dass es sinnvoll ist, die Kosten und den Aufwand der Raumfahrt zu senken?

Die Raketen von Spacex fliegen mit Methan. Das ist wesentlich weniger schädlich als die giftigen Treibstoffe die z.B. die ESA verwendet.

Grüße
Frank

Verfasser:
nochnix Dieser Benutzer hat eine gelb-rote Karte erhalten
Zeit: 22.07.2021 10:04:35
0
3174597
Raumfahrt ist auf jeden fall wichtig, aber so quatsch wie ein Auto hochzuschießen oder für paar Minuten mal einen Ausflug zu machen kann man sich verkneifen.

Auf der anderen Seite: Wea Ko,Dea Ko sagt man in Bayern. Hier gibt man ja auch mit Tesla, Volvo usw. an wo ein Microlino wohl eher die Weltretten könnte :-)

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 22.07.2021 10:06:39
3
3174598
Wie notwendig und sinnvoll das ist zeigt doch schon die irre Menge Weltraumschrott welche bereits im All unterwegs ist.
Dieser wird der notwendigen und sinnvollen Raumfahrt bald ein Ende setzen.

Nicht daß ich jetzt wieder mißverstanden werde : Ich habe nichts gegen Satelliten zur Wetterprognose, zu wissenschaftlichen Zwecken welche Schäden usw. verhindern.

Aber tun wir doch nicht so : Die Raumfahrt hat aus Machtpolitik begonnen . Nicht zum Wohle der Menschheit. Das wird immer behauptet.

Raumfahrt ist eben auch ein riesen Industrieprodukt. Das Geld dazu muß aber anderweitig verdient werden.

Wer zum Wohle der Menschheit etwas tun will soll es auf der Erde machen. Nicht auf dem Mars. Hier sind die Mittel besser angelegt.
Es zeigt sich doch wie dringend das ist.

Hirngespinnste - der Mars oder andere Planeten werden nie Heimat von Menschen sein.

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 22.07.2021 10:12:49
1
3174600
Was Sono angeht :

Woher die ihr Geld haben kann mich eigentlich nicht interessieren genau wie ich es von Tesla oder VW nicht weiß. Das Produkt zählt .

Wenn es Leute gibt welche Wagniskapital einsetzen ist das ok. Sie können damit machen was sie wollen.
Das machern Aktienanleger auch nicht anders . Da regt sich kaum einer auf.
Also ist das für mich kein Thema.

Wenn der Wagen mal da ist kann ich ihn kaufen oder nicht. Wo ist das Problem also ?

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 22.07.2021 11:00:51
2
3174621
Raumfahrt ist auf jeden fall wichtig, aber so quatsch wie ein Auto hochzuschießen oder für paar Minuten mal einen Ausflug zu machen kann man sich verkneifen.

Das war ein Erstflug einer neuen Rakete. Da nimmt man keine teuren Satelliten mit sondern normalerweise nur Ballast wie einen Betonblock. Stattdessen ein Auto in den Weltraum zu schießen war ein ziemlich cleverer Marketingschachzug.

Grüße
Frank

Verfasser:
Martin24
Zeit: 22.07.2021 11:17:44
1
3174622
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Die Raketen von Spacex fliegen mit Methan. Das ist wesentlich weniger schädlich als die giftigen Treibstoffe die z.B. die ESA verwendet.

Immer wieder diese Pauschalaussagen, die nur falsch sein können.
Falcon und Falcon heavy fliegen mit RP-1, so eine Art Kerosin. Verbrennt ganz schön dreckig ...
Die Methan-Triebwerke sind noch im Versuchsstadium.

Grüße
Martin

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 22.07.2021 11:33:42
1
3174629
Immer wieder diese Pauschalaussagen, die nur falsch sein können.
Falcon und Falcon heavy fliegen mit RP-1, so eine Art Kerosin. Verbrennt ganz schön dreckig ...
Die Methan-Triebwerke sind noch im Versuchsstadium.


Hast recht, hatte ich falsch im Kopf.
Aber richtig, man arbeitet ab saubererem Antrieb mit Methan.

Grüße
Frank

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 22.07.2021 11:49:37
1
3174638
Zitat von -lfx- Beitrag anzeigen
Wie notwendig und sinnvoll das ist zeigt doch schon die irre Menge Weltraumschrott welche bereits im All unterwegs ist.
Dieser wird der notwendigen und sinnvollen Raumfahrt bald ein Ende setzen.

Nicht daß ich jetzt wieder mißverstanden werde : Ich habe nichts gegen Satelliten zur[...]


Wenn ich könnte, würde ich Dir dafür mehrere grüne Daumen geben ;-)

Am Ende geht es doch nur um Macht, Status und Geld verdienen.

Die Vermüllung im Weltall wird uns noch übel auf die Füsse fallen.
Die geschaffenen Abhängigkeiten sind der Knackpunkt.

Mr. Musk mag gerne auf den Mars auswandern. Ich und andere möchten lieber die Erde erhalten und nicht nach "Ausflüchten" suchen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 22.07.2021 12:13:54
3
3174652
Ich wünsche diesen Halbgöttern die mit ihrem irdischen Leben vor lauter Überdruß an Reichtum nichts mehr anfangen können möglichst bald einen guten Abflug zum Mars .

Eigentlich die ärmsten Menschen. Sie merken es nur nicht .

Aber daran sieht man auch wie die westliche Kultur in wenigen Jahren ruiniert wurde.
Eine Kultur die viele Jahrhunderte überdauerte .
Zur Zeit amputieren wir unsere Sprache ...

Verfasser:
Martin24
Zeit: 22.07.2021 12:26:31
0
3174661
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Aber richtig, man arbeitet ab saubererem Antrieb mit Methan.

Ja, aber der Umweltschutz ist da nicht der Grund. Eher z.B. die hohe Energiedichte von flüssigem Methan.

Grüße
Martin

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Das ist meiner Meinung nach ein Märchen, dass bei maximal +46,x°C...
Slammer_MM schrieb: Hallo Zusammen, die nächste Frage taucht auf. Wie binde ich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik