Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Markt-Zukunft der Solarthermie
Verfasser:
h.j.k.
Zeit: 14.09.2021 10:06:25
0
3192540
..... weil mein verklinkertes Gebäude von 1994 nur mit erheblichem finanziellen Aufwand dämmtechnisch verbessert werden kann.


Mach doch bitte mal ein paar Angaben zum Energieverbrauch, Uw der Wände und Dach.

Danke!

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 14.09.2021 13:38:20
0
3192627
Wir verbrauchen für 250 qm rund 6,5 t Pellets. Der alte Gaskessel lag bei 35.000 kWh.

Die U-Werte kenne ich nicht. Um den zu verbessern müsste ich den Klinker abreißen lassen, die Fenster tauschen lassen oder das Dach neu eindecken. Genau das sind die Dämmmaßnahmen, die ich mir derzeit zu teuer sind und sich nicht rechnen, zumal die Hälfte der Einsparung der vermieteten Wohnung zu gute kämen. Diese Aussagen kommen von einem Energieberater, den ich darauf angesprochen habe.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 14.09.2021 17:41:30
0
3192709
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
Wir verbrauchen für 250 qm rund 6,5 t Pellets. Der alte Gaskessel lag bei 35.000 kWh.

.


Das wären dann rund 30.000 kWh

Dietmar Lange

Verfasser:
Frimo
Zeit: 14.09.2021 21:06:07
0
3192790
Das wären dann 30.000 kWh was?
Der Kessel läuft mit über 90% Nutzungsgrad?
Auch wenn er im Sommer regelmäßig Warmwasser bereitet, weil es die ST eben NICHT schafft?

Betreiben Sie selbst einen Pelleter?

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 14.09.2021 23:04:26
0
3192834
Ich habe mit einem Richtwert der Pellet Branche (4,6 kWh/kg ) und den Zahlen von muensterlaender gerechnet.


Dietmar Lange

Verfasser:
h.j.k.
Zeit: 15.09.2021 10:25:28
0
3192918
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
Wir verbrauchen für 250 qm rund 6,5 t Pellets. Der alte Gaskessel lag bei 35.000 kWh.

Die U-Werte kenne ich nicht. Um den zu verbessern müsste ich den Klinker abreißen lassen, die Fenster tauschen lassen oder das Dach neu eindecken. Genau das sind die Dämmmaßnahmen, die ich mir derzeit zu teuer sind und sich nicht rechnen, zumal die Hälfte der Einsparung der vermieteten Wohnung zu gute kämen. Diese Aussagen kommen von einem Energieberater, den ich darauf angesprochen habe.



Entspricht ca meinen alten Daten: 3500 l HEL für 244 m² WF.


Deinem zwischendenzeilen Text entnehme ich, dass dir die Klinker sehr wichtig sind.

U-Wert-Rechner ist online im Netz ...
Fenster tauschen kann man oft sein lassen, wenn es Holzfenster sind, die noch ok.
Da ist ein Scheibentausch Faktor 3 billiger ....

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 15.09.2021 12:30:26
0
3192975
Zitat von Frimo Beitrag anzeigen
Das wären dann 30.000 kWh was?
Der Kessel läuft mit über 90% Nutzungsgrad?
Auch wenn er im Sommer regelmäßig Warmwasser bereitet, weil es die ST eben NICHT schafft?

Betreiben Sie selbst einen Pelleter?


Aktuell brauche ich von Juni bis August 100 kg. Den Rest macht dir STA. In den anderen Monaten läuft der Heizkreis, aktuell halt morgens.

Bei allem Dämmeifer muss ich beachtenb, dass es es in meiner Region keinen klassischen Winter mehr gibt. Es gab schon schneefreie Winter. Im letzten hatten wir einen außerordentlichen Wintereinbruch mit knapp zwei Wochen mit Dauerfrost. Steht ein Haus in den Mittelgebirgen oder höher, sieht es anders aus.

Wozu dann die Klinker abschlagen und neu mauern lassen? Bedenke die Energiebilanz. Klinker sind bei mir Pflicht.

Verfasser:
h.j.k.
Zeit: 15.09.2021 12:38:18
0
3192980
In meiner Nachbarschaft steht ein Haus, das vor einigen Jahren gedämmt wurde.
Da die Türlaibungen und Fensterlaibungen aus Marmor sind, wurden sie "selbstverständlich" freigelassen. Bescheuert!

Wenn ich Energie sparen und Umweltgerecht handeln will, darf ich mir solches nicht leisten.
Von 2006 - 2008 haben wir Maßnahmen getroffen wie Scheibentausch, Teildämmung und ST mit dem Ergebnis, dass die Energieeinsparung bei größer Faktor 3 liegt.
Entsprechend weniger CO2 ...

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.09.2021 13:23:26
0
3193011
Zitat von Frimo Beitrag anzeigen
Das wären dann 30.000 kWh was?
Der Kessel läuft mit über 90% Nutzungsgrad?
Auch wenn er im Sommer regelmäßig Warmwasser bereitet, weil es die ST eben NICHT schafft?

Betreiben Sie selbst einen Pelleter?


Um mal bei Münsterländer zu bleiben.
6,5t Pellets im Jahr lassen auf eine Heizlast von ca. 10kW und einem Heizwärmebedarf von ca. 25MWh schliessen.
Wenn die max. VLT bei einer 24/7 Beheizung unter 45 Grad liegt wäre ein effizientes Wärmepumpen somit problemlos möglich gewesen :)
Das WW hätte er mit der PV auch geschenkt bekommen :D

Verfasser:
Frimo
Zeit: 15.09.2021 13:49:53
0
3193027
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Zitat von Frimo Beitrag anzeigen
[...]


Um mal bei Münsterländer zu bleiben.
6,5t Pellets im Jahr lassen auf eine Heizlast von ca. 10kW und einem Heizwärmebedarf von ca. 25MWh schliessen.
Wenn die max. VLT bei einer 24/7 Beheizung unter 45 Grad liegt wäre ein effizientes Wärmepumpen somit problemlos möglich[...]


Ich weiß das.
Ich habe mich lediglich gefragt, was mit der Aussage bezweckt wurde.

Nebenbei : Münsterlanders Anlage ist hier schon so oft aufgetaucht, dass sogar ich mir merken konnte, dass er mit 45* nicht auskommt.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 17.09.2021 00:13:53
0
3193680
Zitat von h.j.k. Beitrag anzeigen
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
[...]



Entspricht ca meinen alten Daten: 3500 l HEL für 244 m² WF.


[...]


Hallo h.j.k.

die heutigen persönlichen Erfahrungen mit Deinem interessanten eigenen Konzept schräge Montage des Kollektorgeldes würden mich fachlich sehr interessieren.

Gruß

Dietmar Lange

Verfasser:
crink
Zeit: 17.09.2021 01:11:28
2
3193692
In der Tat ist es ziemlich schräg, was so an Kollektorgeld ausgegeben wird, das interessiert mich auch.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 17.09.2021 01:21:23
0
3193693
Meine Frage an h.j.k, war rein technisch, da das Thema Kollektorausstellung vor über 10 Jahren im HTD sehr kontrovers diskutiert wurde.

Dietmar Lange

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 17.09.2021 02:20:47
0
3193699
Kollektorausstellung

Sorry,

richtig wäre Kollektoraufstellung, das war meine automatische Korrektur Rechtschreibung.

Dietmar Lange

Verfasser:
h.j.k.
Zeit: 17.09.2021 13:17:08
0
3193875
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von h.j.k. Beitrag anzeigen
[...]


Hallo h.j.k.

die heutigen persönlichen Erfahrungen mit Deinem interessanten eigenen Konzept schräge Montage des Kollektorgeldes würden mich fachlich sehr interessieren.

Gruß

Dietmar Lange


Hallo Dietmar,

Das ist einfach :-))) Ich würde es wieder so machen!
Und inzwischen gibt es einige, die ebenfalls die Felder nach Süd ausgerichtet haben.
Der Aufwand der Winkelkorrektur ist kaum größer als ohne.
Der Unterbau der Kollis incl. Neigungskorrektur wird in jedem Fall gebraucht.
Wenn Du Fragen hast, gerne!

Nette Grüße
Heinz

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 17.09.2021 15:18:55
0
3193912
Hallo Heinz,

danke für Dein Statement,

Frage.

Spezifischer Anlagenertrag/a max. und min.

Gruß

Dietmar

Verfasser:
h.j.k.
Zeit: 19.09.2021 11:13:37
0
3194446
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Hallo Heinz,

danke für Dein Statement,

Frage.

Spezifischer Anlagenertrag/a max. und min.

Gruß

Dietmar[/quote

Hallo Dietmar, der Ertrag pro Jahr liegt bei ~ 7000 kWh. das sind ~ 371 kWh/m² (Gerechnet über 10 Jahre, wobei anfangs Probleme mit dem Durchflußfühler von der TA auftraten, er wurde mehrfach gewechselt... Kann also sein, dass es real ein paar % mehr wären.)

NW = 50° = Breitengrad Wohnort. Ausrichtung ca 170 °, da komplette Südkorrektur nicht möglich war. Dach hat -48° Süd.

Statistik Solar

Öl/Gasverbrauch

Die HP ist leider nicht aktuell ...

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 19.09.2021 11:27:30
1
3194454
Hallo Heinz,

Danke.

der Ertrag pro Jahr liegt bei ~ 7000 kWh. das sind ~ 371 kWh/m²

Das ist für einen langjährigen Mittelwert ein sehr guter Wert.

Die einfallende Globalstrahlung /a hat über Jahrzehnte Schwankungen von rund +/- 20%


Kompliment und

Gruß

Dietmar Lange

Verfasser:
MaJen
Zeit: 19.09.2021 13:58:00
1
3194514
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Hallo Heinz,

Danke.

der Ertrag pro Jahr liegt bei ~ 7000 kWh. das sind ~ 371 kWh/m²

Das ist für einen langjährigen Mittelwert ein sehr guter Wert.

[...]


Der qm Ertrag eines All Energy Multipanel aus PVA und Sole an der Unterkonstruktion (mit WP) ist um mehr als das Doppelte höher.
Sole mit WP statt STA-KombiModul.

Prof. Volker Quaschning weiss, warum er das Produkt als Juror für den Preis Top Innovation 2021 PV-Magazin unterstützt hat.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 19.09.2021 14:21:04
0
3194520
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Der qm Ertrag eines All Energy Multipanel aus PVA und Sole an der Unterkonstruktion (mit WP) ist um mehr als das Doppelte höher.
Sole mit WP statt[...]


Ich dachte, wir hätten herausgearbeitet, warum Erträge von 370 kWh /m2 nichts sind, warum man sich gegenseitig beweihräuchern muß.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 19.09.2021 14:25:04
0
3194522
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von h.j.k. Beitrag anzeigen
[...]


Hallo h.j.k.

die heutigen persönlichen Erfahrungen mit Deinem interessanten eigenen Konzept schräge Montage des Kollektorgeldes würden mich fachlich sehr interessieren.

Gruß

Dietmar Lange


Das ist so durchsichtig... Hjk sagt selbst dauernd, daß für ihn heute Solarthermie nicht mehr in Frage käme.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 19.09.2021 17:35:51
0
3194582
Zitat von Frimo Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Das ist so durchsichtig... Hjk sagt selbst dauernd, daß für ihn heute Solarthermie nicht mehr in Frage käme.


Über das Konzept von h.j.k wurde damals im HTD sehr kontrovers diskutiert.

Mich interessierten die Langzeiterfahrungen mit einem ungewöhnlichen , im HTD diskutierten Konzept.

Dietmar Lange

Verfasser:
crink
Zeit: 19.09.2021 20:23:18
6
3194625
Moin,

ich hätte auch ein ungewöhnliches und im HTD ausführlich diskutiertes Solarthermiekonzept zu bieten, hier allerdings mit nur ca. 150 kWh/m2, dafür einfach und kostengünstig in Eigenleistung erschließbar: Ein Erdwärmekollektor.

Funktioniert auch bei wochenlang bedecktem Himmel, sogar nachts kann haufenweise solare Energie aus dem Speicher entnommen werden. Nimmt definitiv keinen Platz auf dem Dach weg, so dass dort zu 100% Exergie geerntet werden kann (mit PV).

Meine Langzeiterfahrungen erstrecken sich über knapp 3 Jahre: Funktioniert sehr zuverlässig und wartungsfrei. Weder heiße noch kalte Stagnation bisher zu beobachten. Und immer dann, wenn das Haus am meisten Wärme braucht, kann diese Solarthermie-Anlage die Wärme zuverlässig liefern.

Die Markt-Zukunft für solche Solarthermie-Anlagen ist ziemlich gut.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
tassidar
Zeit: 19.09.2021 20:54:27
2
3194636
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin,

ich hätte auch ein ungewöhnliches und im HTD ausführlich diskutiertes Solarthermiekonzept zu bieten, hier allerdings mit nur ca. 150 kWh/m2, dafür einfach und kostengünstig in Eigenleistung erschließbar: Ein Erdwärmekollektor.

Funktioniert auch bei wochenlang[...]


👍👍👍🤗🤗🤗

Ich feiere hier grade!

In wenigen Tagen wird mein 2*300m (40mm) Erdwärmekollektor verlegt.

Etwas über 100m Graben im Bestand, deshalb senkrecht ausgeführt.

Heizlast 8,5kW.

Marke: RGK des Forums! 🍺🍺🍺

(geplant mit deinem Tool! Sag bescheid wenn du mal in 82229 vorbei kommst. Besichtigung und Bier gehen auf mich!) 😉

Vielen Dank Dir! 👍

Verfasser:
h.j.k.
Zeit: 20.09.2021 09:37:59
0
3194738
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Hallo Heinz,

Danke.

der Ertrag pro Jahr liegt bei ~ 7000 kWh. das sind ~ 371 kWh/m²

Das ist für einen langjährigen Mittelwert ein sehr guter Wert.

Die einfallende Globalstrahlung /a hat über Jahrzehnte Schwankungen von rund +/-[...]


Dankeschön und Grüße

Heinz

Aktuelle Forenbeiträge
JanRi schrieb: Bei den neueren Solemaschinen ist das serienmäßig. Ob die...
Schlitzi schrieb: Guten Morgen :) Also das umtellen auf Codierebene2 hat nicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik