Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Heizkörper abdrehen oder aufdrehen?
Verfasser:
wolleg
Zeit: 16.11.2021 18:02:02
0
3221953
Zitat von Fritzli Beitrag anzeigen
Und ja, ein abgeschlossenes Studium habe ich auch. Mehr tut nichts zur Sache. .
Interessant. Was Technisches?
Zitat von Fritzli Beitrag anzeigen
Etwas Bereitschaft dazu zu lernen, kann allerdings nicht schaden. .
Na. Da ist bisher bei Dir noch nichts zu erkennen.
Auf:
Na ja, vielleicht editiert ja jaspi mal den Beitrag.
Antwortest Du:
Oder der Wiki-Artikel sollte korrigiert werden.

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 16.11.2021 18:28:20
5
3221968
Naja, zu denjenigen die hier Heizverhalten aus den 50gern propagieren (als mit fixer Vorlauftemperatur gefahren und dann die Temperatur über Handventile reguliert wurde) gehört ihr beiden. Die letzten Jahrzehnte irgendwie verschlafen..

Und um dir zu zeigen wie der Regelkreis mit dem AT-Fühler funktioniert, hat es ebenfalls gereicht. ;)

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 16.11.2021 20:06:20
0
3222032
Zitat von Fritzli Beitrag anzeigen
Naja, zu denjenigen die hier Heizverhalten aus den 50gern propagieren (als mit fixer Vorlauftemperatur gefahren und dann die Temperatur über Handventile reguliert wurde) gehört ihr beiden. Die letzten Jahrzehnte irgendwie verschlafen..


Es ist schade. Wenn einem die Argumente ausgehen einfach irgendwelche Unterstellungen zu produzieren. Aber jeder hat hier im Forum seinen Freiraum.

Uwe

Verfasser:
Alien45
Zeit: 16.11.2021 20:18:38
2
3222040
Also ich verbrauche nach der Fritzli-Methode weniger Gas als noch zu Beginn mit der Kreitmayer-Wolleg-Methode.
Und mit meiner speziellen Alien45-Schaltung läuft mein Niedertemperaturkessel nach Heizkurve.

Verfasser:
wolleg
Zeit: 16.11.2021 20:29:46
0
3222048
Zitat von Fritzli Beitrag anzeigen
Und um dir zu zeigen wie der Regelkreis mit dem AT-Fühler funktioniert, hat es ebenfalls gereicht. ;)

Dann erläutere mal bitte, welches Glied der AT-Fühler im Regelkreis darstellt.

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 16.11.2021 21:24:58
1
3222080
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
Zitat von Fritzli Beitrag anzeigen
[...]

Dann erläutere mal bitte, welches Glied der AT-Fühler im Regelkreis darstellt.


Die Frage geht am Thema vorbei, zeigt aber einmal mehr dass du dich wie bei den Ventilunterteilen in Nebendiskussionen verbeisst.

Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass du sowieso nicht hören willst...

Verfasser:
plancton
Zeit: 16.11.2021 22:13:44
0
3222102
Zitat von Udomann Beitrag anzeigen
Mein Rat wäre: Alle Heizkörper, die nicht gebraucht werden, abzustellen, die Thermostate auf 1 oder das Sternchen-Symbol bringen und man spart enorm Heizkosten.

Wenn das Bad (Swimming-Pool) auch später nicht mehr genutzt werden soll, kann man sich überlegen, die Heizkörper ganz oder bis auf kleine Einfrierungsverhinderungskörper zu reduzieren, dann aber auch mal die Heizung checken lassen, es könnte sein, dass sie dann viel zu groß dimensioniert ist und dadurch sehr unwirtschaftlich läuft, eventuell steht sowieso eine neue Heizanlage auf dem Plan?

So ein Swimming-Pool ist sehr, sehr energieintensiv, es ist ja nicht nur der Raum selber, der ordentlich geheizt werden muss, sondern viel mehr noch das Wasser, das ständig umgewälzt, gereinigt, gechlort und aufgeheizt werden muss, mir ist ein nicht eben armer Unternehmer bekannt, der hat seinen Swimming-Pool nach nur einer Saison für immer geschlossen, nachdem er die Rechnung für den Betrieb dieser Anlage bekommen hatte.[...]


Viel kann ich in diesem Haus sowiso nicht abdrehen weil alles komplett über 2 Stöcke offen ist, keine Türen zwischen Eingang, Vorraum, Esszimmer und Wohnzimmer. Man könnte aber Klo und Abstellraum abdrehen. Diese Räume haben aber alte Handventile, da kann man nichts regeln, nur auf oder abdrehen. Und natürlich auch die Fußbodenheizung im Keller, die diesen erstaunlicher Weise auf 24 Grad hinauftreibt.

Poolkosten halten sich sehr in Grenzen da ich mich mit 21 Grad Wasser und 24 Grad Raumtemperatur abfinde. Poolheizung ist nicht eingeschaltet, trotzdem bleibt der Pool auf 21 Grad. Ein Wunder. Und aufs Umwälzen nun im Herbst oft vergess. 2 Tage ohne Pumpe macht dem kalten Wasser auch nichts. Sobald die Temperatur auf unter 20 Grad fällt wird sowiso ausgelassen und eingemottet bis Mai.

Verfasser:
plancton
Zeit: 16.11.2021 22:19:05
0
3222105
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Zitat von plancton Beitrag anzeigen
[...]


Die Vorlauftemperatur hat mit der Modulation erstmal nichts zu tun.[...]


Danke. Das hatte ich komplett missverstanden.

Verfasser:
plancton
Zeit: 27.11.2021 08:02:32
0
3227484
Ok, jetzt ist es so richtig kalt hier und ich habe Heizkurve 1 eingestellt. Ob das reichen wird werden wir sehen. Aber einstweilen wird es in diesem alten Haus mit einer Vorlauftemperatur von 47 Grad bei 2 Grad AT warm genug. Aber nur wenn alle Thermostate in den großen Räumen auf 5 sind. Schlafzimmer und Bad auf 3 genügt.

Vaillant sagt das in einem Ratgeber auch so: " Sollte die Vorlauftemperatur zu hoch sein, überhitzen Räume nicht automatisch, da die Thermostate als Begrenzer einschreiten. Sie spüren es bei der Heizkostenabrechnung nur im Portemonnaie."

Ich glaub ich kenn mich nun schon viel besser aus als vor 2 Monaten :-)
danke für eure Tips.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 27.11.2021 10:22:29
0
3227560
Hallo,

das mit dem Thermostat solltest du noch mal nachlesen oder das am Fadenanfang verlinkte Video ansehen.

Dort wo die Thermostate zur Zeit auf V stehen ist das so wie das.

Die Heizkurve (Abschleppwagen) und die Außentemperatur bestimmen wie warm es im Wohnzimmer wird. Die Lenkung PKW (Thermostat) in deinem Wohnzimmer hängt in der Luft, ist wirkungslos.

Ich halte es für sinnvoll du erstellt einen Tabelle mit der Bezeichnung der Räume, HK/Fußboden, Thermostat oder Handventil. Dazu die jeweilige Raumtemperatur, wenn die Sonne nicht scheint, und die Temperaturverteilung in den Heizkörpern. Also wie warm ist der Heizköper vergleichsweise am der, dem Ventil gegenüber liegenden Seite, wie war ist der Rücklauf.
Wenn du mit Nachtabsenkung fährst, so um 20 Uhr Werte erfassen.

MfG
uwe

Verfasser:
plancton
Zeit: 27.11.2021 12:57:16
0
3227655
Das Wohnzimmer hat einen riesigen Heizkörper, aber eben nur einen. Dieser wird mit Thermostat auf 3 überhaupt nur oben warm. Kann nicht klappen. Das Heizkörperventil misst in unmittelbarer Nähe des Heizkörpers 20 Grad, aber der Raum ist viel zu groß. In der Übergangszeit war das ok aber jetzt nicht mehr. Da kriegt es so nie 20 Grad im Rest vom Zimmer. Damit dieser Heizkörper auf seiner ganzen Fläche warm wird muss ich auf 5 stellen. In den kleineren Räumen kann man auf 3 stellen.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 27.11.2021 14:37:13
0
3227700
Wenn dem so ist, ist der Thermostatkopf wahrscheinlich falsch angeordnet, z.B. in der Heizkörpernische.

MfG
uwe

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 27.11.2021 15:02:18
0
3227713
In diesem Fall im Wohnzimmer auf 5 stellen.
Wird es so noch warm genug, Heizkurve senken/anpassen bis es gerade noch warm genug wird.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 27.11.2021 17:11:40
0
3227769
Hallo plankton,

stelle ein Bild vom Heizkörper ein auf dem zu sehen ist, wie er im Raum platziert ist.

Hier lesen

Oder sowas kaufen.

Schätze mal, dass 50% aller Heizkörperthermostate suboptimal montiert wurden.

Sei es aus Sparsamkeit, Ignoranz oder Dummheit.

Und zum Schluss wollte dann die Frau des Hauses noch einen Vorhang vor dem Heizkörper.

Je größer der Raum, um so größer die Wahrscheinlichkeit einer unbefriedigenden Regelung.

MfG
uwe

Verfasser:
plancton
Zeit: 02.12.2021 22:54:00
0
3230974
Also der Raum ist etwa 35m2 groß und ein sehr großer Heizkörper ist an der Fensterfront, und ja natürlich Vorhang davor, aber ein dünner. Aber egal ob man den Vorhang wegschiebt oder nicht, dieser Heizkörper wird nur richtig warm wenn man auf 5 dreht. In kleineren Räumen funktioniert das mit dem Themostatventil auf 3. Schlafzimmer z.B. war früher immer viel zu warm mit dem alten Handventil aus den 70ern. Hab ich meistens komplett abgedreht. Jetzt kann ich wenigstens das regeln... WOW....was für ein Fortschritt.....Allerdings fangen diese Ventile immer wieder mal zu Pfeifen an und wenn man sie einen Millimeter verstellt hört das auf...strange strange strange.

Die neuen Ventile sind nicht nach oben montiert aber auch nicht nach vorne sondern alle waagrecht zur Seite.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 03.12.2021 14:19:00
0
3232288
Ist der Heizkörper in einer Nische oder steht er frei vor dem Fenster?

Es kann sein,dass der Thermoststkopf defekt ist.
Dann tausche in mal gegen den eines anderen Raum.

Oder der Thermoststkopf ist nicht richtig montiert. Da reicht ein mm für solche Phänomene.

Bilder wären halt hilfreich.

MfG
uwe

Verfasser:
plancton
Zeit: 06.12.2021 17:19:13
0
3233883
hier ein Video, sorry, hier ist gerade eine Baustelle:

https://photos.app.goo.gl/MDUX9D8RQte6TrFt5

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 12.12.2021 17:07:50
0
3237559
Hallo,

Thermostat könnte schlechter montiert sein ;-)

Stell den Thermoststen mal auf Null warte über Nacht. Erfasse die Raumtemperatur in der Raummitte in 1,5m Höhe ( Häng das Thermometer mit einem Faden an den Kronleuchter)

Dann erfasse die Temp. am Thermostaten.

Dann öffenst du den Thermostaten in 0,5er Schritten (ca. alle 5 min ) solange bis das Vorlaufrohr heiß wird.

Jetzt könnte der Heizköper nur oben warm werden. Warte mal 1h.
Protokollier die Themperatur am Heizkörper Oben , am Ende und Untern.

Wenn dann der Rücklauf kalt ist stelle das Thermostat um einen Stufe höher.

Jetzt sollte der Heizköper über die gesammte Fläche heiß werden, weil in diesem Moment das Ventil maximal geöffnet ist und dein Pumpe ja nach deiner Meinung zu hoch eingestellt ist.

Beschreibe hier was du beobachtest,

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 12.12.2021 17:11:18
1
3237561
Mir kommt der Heizkörper für die Raumgröße rein nach Gefühl ja etwas kein vor für die Raumgröße. Das ind ja sehr hohe Vorlauftemperaturen notwendig.

Ist das Ventil am Heizkörper neu?

MfG
uwe

Verfasser:
plancton
Zeit: 13.12.2021 15:43:04
0
3238094
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Mir kommt der Heizkörper für die Raumgröße rein nach Gefühl ja etwas kein vor für die Raumgröße. Das ind ja sehr hohe Vorlauftemperaturen notwendig.

Ist das Ventil am Heizkörper neu?

MfG
uwe


Das blöde Ventil ist neu. Vorlauftemperatur ist eigentlich derzeit 41 Grad. Heizkurve 1. Es wird warm genug, aber nur wenn das Ventil auf 5 steht.

Verfasser:
wolleg
Zeit: 13.12.2021 16:06:12
0
3238115
Zitat von plancton Beitrag anzeigen
Das blöde Ventil ist neu. Vorlauftemperatur ist eigentlich derzeit 41 Grad. Heizkurve 1. Es wird warm genug, aber nur wenn das Ventil auf 5 steht.
Welche Temperaturen werden am Heizkörper gemessen?
(VL- und RL-Temperatur)

Verfasser:
plancton
Zeit: 13.12.2021 16:55:15
0
3238135
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
Zitat von plancton Beitrag anzeigen
[...]
Welche Temperaturen werden am Heizkörper gemessen?
(VL- und RL-Temperatur)


Ventil komplett offen auf 5
Heizkörper oben 48, Mitte 45 unten 37
VL 49
RL 41
gemessen mit Amateur-Infrarotthermometer

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 13.12.2021 18:46:14
1
3238198
Zitat von plancton Beitrag anzeigen

Vorlauftemperatur ist eigentlich derzeit 41 Grad

Ventil komplett offen auf 5
Heizkörper oben 48, Mitte 45 unten 37
VL 49
RL 41
gemessen mit Amateur-Infrarotthermometer


Das mit dem IR Thermometer ist doch schon mal eine gute Grundausrüstung.

Aber Achtung, wenn du damit z.B. ein blankes Kupferrohr (gilt für alle blanken Metalle) misst, misst du Mist.
Da bietet es sich an, die Stelle an der gemessen werden soll, mit einer Lage Tesafilm zu umwickeln. Aber nur einen Lage, ansonsten wird der Tesafilm schon zur Wärmedämmung ;-)

Als erstes gilt es zu klären, warum die Vorlauftemperatur 41°C beträgt,
am Heizköper jedoch oben 49°C beträgt.

Das kann nicht sein. Beide Wert sollten gleich sein ggf. am Heizköper ganz leicht unter der Vorlauftemp. im Kessel.

Es gilt festzustellen, welche Temperatur hat das Wasser zwischen Kessel und Weiche und hinter der Weiche im Heizkreis-Heizköper.

Ebenso kann die Temp unten am HK nicht 37° betragen im Rücklauf Heizkörper Wohnzimmer jedoch 41.

Du musst dir angewöhnen die Angaben zu den Messtellen exakt zu formulieren.

Also unten HK, Rücklauf Heizkreis HK vor der Weiche und nach der Weiche am Eintritt in den Kessel.

Aussagen wie:
Es wird warm genug, aber nur wenn das Ventil auf 5 steht.

sind sorry, für Arsch

Wie warm muss es sein, dass es warm genug ist? Da sagt dir ein Eskimo was anderes als ein Schwarzafrikaner.

Also wie warm ist es mitten im Raum und unmittelbar neben dem Thermostat.

Wenn du jetzt ein Stück Pappe mit Tesafilm beklebst und an einem Faden mitten im Raum aufhängst kannst du da die Raumtemperatur ebenso mit dem IR Thermometer messen.
Dann klebst du auch noch Tesafilm an den Thermoststkopf um dort die Temperatur mit dem IR zu messen.

Wenn du ein farbiges Klebeband verwendest findest du die Messstellen leichter.

Wenn du zum Messen immer das selbe Thermometer (IR) verwendest vermeidest du Abweichunge die sich aus der Verwendung unterschiedlicher Messgeräte ergeben.

Also Angaben zur Temperatur nicht der Steuerung entnehmen sondern mit IR erfassen.

Zum Vergleich kann man ja dann die Werte aus der Steuerung angeben.

Da du die Verkleidung abbaust ist die Messerei ja einfach.

Noch was, wenn du an einer Messtelle misst wiederhole die Messung mehrfach bist du sicher bist immer richtig zu messen.

MfG
uwe

Verfasser:
plancton
Zeit: 13.12.2021 19:38:51
0
3238236
Ja also das mit 41 Grad Vorlauf war davor, aber es war etwas kalt hier also hab ich die Raumtemperatur erhöht auf 22 Grad.... Und dann war der Vorlauf im Kessel 49 Grad und am Heizkörper oben auch 49 Grad, also das stimmt ja dann sogar überein.

Naja da der Heizkörper wenn das Ventil auf 3 steht nur oben warm wird wird das natürlich nichts mit einem warmen Zimmer. Aber dieser Heizkörper war früher auch schon so ein Spinner und oft nur oben war, auch mit dem alten Kessel. Kein hydraulischer Abgleich?....

Dieses IR Thermometer ist eigentlich Schrott. Die Anzeige hüpft herum wie wild....Kann man nicht ernst nehmen. Von welcher Entfernung soll man damit messen? Ich hab keine Anleitung dafür, das Teil ist ein Erbstück von meinem Vater.

Verfasser:
wolleg
Zeit: 13.12.2021 21:39:43
0
3238302
Zitat von plancton Beitrag anzeigen
Ventil komplett offen auf 5
Heizkörper oben 48, Mitte 45 unten 37
VL 49
RL 41
gemessen mit Amateur-Infrarotthermometer

Eine Spreizung von ca.10K kann man noch akzeptieren. Weniger wäre hier allerdings besser.
Eventuell gibt es irgendwo noch Strömungswiderstände, z. B. Rücklaufverschraubung oder die Voreinstellung am Ventil oder …Falls Du Dich damit nicht auskennst, dann wäre ein Foto vom Ventil mit abgeschraubtem Thermostatkopf hilfreich.

Aktuelle Forenbeiträge
Balistokrat schrieb: Hallo an alle, ich bin aktuell in der schwierigen Situation, wie viele andere. Ein Heizungstausch steht an und als Laie ist es absolut nicht einfach, da eine Entscheidung zu treffen. Ich habe viel zu...
Harald74523 schrieb: Hallo zusammen, meine Gastherme ist über 25 Jahre alt und fällt pro Jahr einmal aus. Der Austausch durch einen Fachmann scheitert an der schlichten Nichtverfügbarkeit. Trotz vieler Telefonate ist bisher...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik