Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Alte Gussrohre gegen HT Rohr Tauschen - Befestigung neue Rohre?
Verfasser:
schroedinger91
Zeit: 15.08.2022 17:30:25
0
3367867
Hallo zusammen,

wir sanieren einen Altbau ca. Bj. 1965, Reihenmittelhaus, und möchten dabei die Gussrohre zumindest bis zum Keller durch HT-Rohr ersetzen.

Es gibt zwei übereinanderliegende Bäder, die WCs liegen direkt übereinander und verlaufen in der Wand zum Nachbarhaus (1. Stock Bimsstein, EG 2x12cm Hohllochziegel-Doppelwand). Aktuell Stand WCs, mit den neuen Rohren soll es dann ein Wandanschluss werden.

Die Fallrohre von Waschbecken und Dusche verlaufen an der gegenüberliegenden Wand zum WC, also in einer Innenwand (1-Reihig Hohllochziegel 12cm).

Ich würde gerne den Entlüftungsstrang fürs WC vom Dach beibehalten, sofern die Substanz von den Gussrohren noch halbwegs ok aussieht. und die Rohre ab dem Abflussbogen vom WC 1. OG erneuern. Die Rohre von Dusche und WC sollen komplett neu bis Keller.

Küche ebenfalls, liegt an der Wand zum anderen Nachbarhaus.

Was gibt es dabei zu beachten?

Einfach mit dem Bohrhammer aufstemmen und die alten Rohre kaputtschlagen bzw. sägen?

Wie werden die neuen Unterputz-liegenden HT-Fallrohre befestigt?

Müssen die HT-Fallrohre mit Schellen in den Wandschlitzen befestigt werden?
Oder werden diese mit Bauschaum fixiert?
Wie füllt man den Hohlraum auf? Mit Bauschaum und anschließend Verputzen? Oder die Lücken ums neue Rohr komplett mit Zementmörtel?

Zur Schalldämmung die Rohre mit Missel-Fix umwickeln?

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 15.08.2022 17:48:12
2
3367882
In einer Wohnungstrennwand eines Reihenhauses hat eine Rohrleitung - insbesondere eine Abwasserrohrleitung nix, aber auch gar nix zu suchen.

Die Trennwand ist unbeschädigt zu erhalten (also vergiss das aufstemmen und dort wieder eine Fallleitung reinzuwürgen) und die neue Installation als Vorwandinstallation auszuführen. Nein, HT - der liederlichste Werkstoff - ist schon aus Schallschutzgründen nicht die erste oder gar beste Idee und eine Dämmung aus Dämmstreifen fällt in die selbe Klasse.

Eine moderne, zeitgemäße Installation die den heutigen Ansprüchen auch gerecht werden kann bedeutet einen deutlich höheren Aufwand als angedacht.

Nicht zeitgemäß ist auf jeden Fall wenn der angrenzende Nachbar schon am Spülgeräusch ansagen kann ob ein, zwei oder drei Klötel gelegt wurden ....
Schallschutz in dem Fall 0 Punkte.
Brandschutz ist bei Wohnungstrennwänden ebenso ein heisses Thema ...

Da wirds noch ein, zwei weitere Gedankengänge brauchen

Verfasser:
schroedinger91
Zeit: 15.08.2022 17:56:58
0
3367887
Das Gäste-WC im EG hat jetzt schon nur 1,5qm und man kann die Tür nur 45° öffnen weil sie dann am WC anstößt.

Wo soll da bitte noch ein Schacht für ein Fallrohr hin? Das WC würde dann absolut gar nicht mehr in den Raum hinein passen.

Was gibt es denn für alternativen zu HT-Rohr angesichts besserer Schalldämmung?

Was genau spricht dagegen, das alte Rohr herauszustemmen und ein DN90 mit Glaswolle und/ oder Misselfix gedämmt einzubringen?

Dann wäre der Schallschutz sicherlich um Welten besser als jetzt.

Es muss auch kein Schallschutz auf Neubau-Niveau werden.

Die Trennwand ist übrigens am Nachbarhaus nochmal in gleicher Stärke vorhanden mit einer zwischenschicht aus Dämmwolle, da die Häuser in 1,5m Höhenunterschied am Gefälle gebaut sind

Verfasser:
arnc
Zeit: 15.08.2022 18:00:54
0
3367888
Thema Gußrohre die werden mit schweren Hammer an eventuellen Muffen "zertrümmert". sägen eher nicht.

Ansonsten eher alles raus und von unten neu aufbauen dann besser mit schallgedämmten Rohr.

Wasser wird parallel auch neu verlegt werden müssen. wahrscheinlich

Verfasser:
arnc
Zeit: 15.08.2022 18:05:02
0
3367889
Machs doch wenns dann klappt Alles gut.

Wird wohl meist vor Ort zu lösen sein

Verfasser:
HFrik
Zeit: 15.08.2022 18:26:44
0
3367900
vom Brandschutz her ist die Brandwand zum Nachbar aber problematisch. Da ist in jedem Fall Material- und Zulassungsstudie zu betreiben ob die geschlitzte Wand noch die benötigte Feuerwiderstandsdauer hat. Ansonsten - Hänge WC mit Vorwand ist manchmal kürzer als bodenstehends WC mit Spülkasten, das würde ich mal genauer ansehen.

Verfasser:
schroedinger91
Zeit: 15.08.2022 18:38:46
0
3367905
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
vom Brandschutz her ist die Brandwand zum Nachbar aber problematisch. Da ist in jedem Fall Material- und Zulassungsstudie zu betreiben ob die geschlitzte Wand noch die benötigte Feuerwiderstandsdauer hat. Ansonsten - Hänge WC mit Vorwand ist manchmal kürzer als bodenstehends WC mit Spülkasten, das[...]


Der Schlitz ist doch jetzt bereits in der Wand - nur mit Gussrohr! Das wird dann durch ein anderes Rohr getauscht!

Also ändert sich doch am Brandschutz nichts?

Verfasser:
arnc
Zeit: 15.08.2022 18:53:59
0
3367915
Brandschutz zu (fremden)Nachbarn müsste schon korrekt sein. Da gabs auch Änderungen in den Jahren.

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 15.08.2022 19:21:34
1
3367934
Das sind die üblichen (Sack-) Debatten ....

Eine mit Brandschutzanforderungen beaufschlagte Wohnungstrennwand hat materialabhängig eine bestimmte, ungestörte Dicke aufzuweisen und ist beidseitig verputzt (oder gleichwertig verkleidet). Ich hab jetzt keine Lust auf Mauerwerksnorm und dem ganzen restlichen Trallala rumzureiten. Schon *freistemmen* war und ist kalter Kaffee ...

Es wird nicht richtiger wenn man feststellt dass die Konstruktion von Anno Tuck *fürs Gesäß* ist/war und sich bislang blos keiner dran gestört hat.

Die Gretchenfrage ist und bleibt : Soll der selbe Murks bei einer Neuinstallation wieder veranstaltet werden ? Die Begründung : War doch vorher auch schon so .... machts nicht wirklich besser.

Ich dreh bei solchen Anforderungen regelmäßig auf dem Absatz rum und verzichte auf den Auftrag. Solche Läuse setz ich mir nicht in den Pelz ....

Verfasser:
postler1972
Zeit: 15.08.2022 19:27:34
1
3367941
Statt HT Rohr würde ich Geberit Silent nehmen.
Geberit Silent

Ausserdem die Rohre mit Schellen fixieren.

Wann immer es geht würde ich anstatt 90 Grad Bögen 2x45 Grad Bögen nehmen. Wenn es mal zu einer Verstopfung kommen würde, freut sich der Fachmann

Verfasser:
schroedinger91
Zeit: 16.08.2022 00:54:42
0
3368119
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
Das sind die üblichen (Sack-) Debatten ....

Eine mit Brandschutzanforderungen beaufschlagte Wohnungstrennwand hat materialabhängig eine bestimmte, ungestörte Dicke aufzuweisen und ist beidseitig verputzt (oder gleichwertig verkleidet). Ich hab jetzt keine Lust auf Mauerwerksnorm und[...]


Hallo,

ist ja alles schön und gut. Aber bisher bin ich leider genauso schlau wie zuvor - für einen Schacht ist ganz einfach kein Platz auf den 1,5 m². Also was tun?

Bleibt nur die alten Rohre auf gut Glück drin zu lassen und wenn es irgendwann so weit ist und die Suppe beim Nachbarn (Elternhaus) von der Wand runter läuft eine Rohrinnensanierung zu machen??

Oder gibt es irgend einen pragmatischen Lösungsansatz?

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 16.08.2022 02:44:26
0
3368122
Wir sind auch nicht schlauer, denn wir wissen nicht was da im Detail gebaut werden soll.

Ohne weitergehende Informationen lässt sich kein Vorschlag machen oder was wirklich beurteilen.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 16.08.2022 10:33:02
0
3368226
Zitat von schroedinger91 Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Der Schlitz ist doch jetzt bereits in der Wand - nur mit Gussrohr! Das wird dann durch ein anderes Rohr getauscht!

Also ändert sich doch am Brandschutz nichts?

Das hilft aber nichts wenn der Schlitz da noch nie sein durfte....

Verfasser:
HFrik
Zeit: 16.08.2022 10:39:04
0
3368228
Zitat von schroedinger91 Beitrag anzeigen
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
[...]


Hallo,

ist ja alles schön und gut. Aber bisher bin ich leider genauso schlau wie zuvor - für einen Schacht ist ganz einfach kein Platz auf den 1,5 m². Also was tun?

Bleibt nur die alten Rohre auf gut Glück drin zu lassen und wenn es irgendwann so weit ist und[...]

Ob da kein Platz ist oder nicht hast Du bisher noch nicht dargelegt. Ich kenner kleinere WC wo das Fallrohr neben dem Spülkasten bzw. durch die Vorwandinstallation läuft, ich sehe da jetzt nicht wirklich das Problem, mehr eine Denkblockade. Aber da ich die Situation vor Ort nicht kenne kann ich da nicht sicher sein, vielleicht sind die 1,5m² auch so blöd geschnitten dass es da wirklich ein Problem gibt.

P.S. ich habe an einer Stelle, wo der Platz wirklich super Eng war auch schon mal eine beidseitig solide beplankte Vorwandkonstruktion als Trennwand genommen, sprich den Platz der Innenwand mit für Installationen genutzt. Musste dann halt gut ausgesteift werden, braucht aber signifikant weniger platz als ein klassisches Stand-WC mit Spülkasten. Fang mal mit konstruieren und Entwerfen an um eine gute Lösung zu finden. Das kann durchaus einige Tage dauern bis die passende Idee kommt.

Verfasser:
schroedinger91
Zeit: 16.08.2022 11:00:46
0
3368242
Hier ein paar Fotos mit dem Verlauf der Wasserleitung und des Fallrohres & Entlüftungsrohres. Im EG verläuft Wasserleitung & Fallrohr identisch zum OG.


im EG soll ein Eck-Montageelement hin, im OG ein normales Montageelement.

Evtl kann man das Fallrohr dann im Eckmodul laufen lassen, wenn man dieses im EG mit einem Gipskarton-Schacht bis zur Decke "verlängert"?

Für die Bohrungen des neuen Fallrohres wären jedoch die alten Gusseisen-Abgänge im Weg, diese laufen schräg nach rechts ins Eck. Kann man da mit einem Diamant-Kernbohrer durchbohren oder müssen die vorher mit dem Bohrhammer im Boden freigelegt und entfernt werden?

Wie kann der Anschluss ans Entlüftungsrohr realisiert werden? Ich möchte dieses ungern komplett erneuern, wenn es sich vermeiden lässt.







Verfasser:
HFrik
Zeit: 16.08.2022 11:11:37
0
3368245
Also laut Planung liegt das Rohr in der Aussenwand, und nicht in der Wand zum Nachbarn. Das bestehende Gussrohr muss man wohl aus der Wand holen, und diese mit möglichst gleichem Material wie der Rest der wand wieder zu mauern.
Das Verlängern das Rohrs durch das Eckelement nach oben in das nächste Stockwerk ist schon der richtige Ansatz.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 16.08.2022 11:19:16
0
3368249
Mal so ein paar Ideen:

1. Muss denn wirklich da wieder so ein WC hin? Der Raum wird ja nicht größer, man aber älter und unbeweglicher...

2. Eventuell kleineres Waschbecken um mehr Platz zu gewinnen?

3. Die Fläche unter dem Waschbecken geht ja durchaus zum Füße ausstrecken während des Toilettengangs (sofern man es so will), wenn man den einen Handtuchhalter versetzt (durch einen Haken ersetzt), ist da auch nochmal mehr Platz.

4. Könnte man in dem einen Bad nicht die Position von Toilette und Waschbecken tauschen?

Verfasser:
muscheid
Zeit: 16.08.2022 11:52:42
1
3368268
Das nsollte man generell umplanen.
ZB Bad - Wanne raus und dort WT und WC vernünftig hingebaut, In die alte WC Ecke ne große bodengleiche Dusche.
Und im WC gewinnt man Platz, wenn die Türe künftig nach aussen öffnet. Dann passt WC zusammen mit nem kleinen Waschtisch gut rein.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 17.08.2022 17:10:49
0
3369014
Zitat von schroedinger91 Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Der Schlitz ist doch jetzt bereits in der Wand - nur mit Gussrohr! Das wird dann durch ein anderes Rohr getauscht!

Also ändert sich doch am Brandschutz nichts?

Doch, die Brandlast - ein Gussrohr brennt nicht, der Plastikkrams aber schon.

LG jogi

Verfasser:
jogi54
Zeit: 17.08.2022 17:25:03
0
3369024
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
Und im WC gewinnt man Platz, wenn die Türe künftig nach aussen öffnet. Dann passt WC zusammen mit nem kleinen Waschtisch gut rein.

Sieh dir das nochmal genau an - Tür nach außen geht da gar nicht.
Was ginge, ist die Türwand um 20 - 25 cm nach links zu versetzen. In anderen Häusern mit Windfang aus dieser Zeit, ist der Windfang wirklich nur Windfang.

LG jogi

Verfasser:
RoterFuchs
Zeit: 17.08.2022 17:57:50
1
3369035
Habe ich ein Perspektivenproblem oder passt das Bild vom WC mit dem schräg ausgerichteten WC nicht zum Plan vom WC?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 18.08.2022 08:18:11
0
3369254
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von schroedinger91 Beitrag anzeigen
[...]

Doch, die Brandlast - ein Gussrohr brennt nicht, der Plastikkrams aber schon.

LG jogi

Zudem war das Gussrohr da wo es jetzt sitzt nie genehmigt, sprich schon immer falsch. Nicht umsonst hat es der Architekt in der Außenwand vorgesehen.

Verfasser:
berthu
Zeit: 18.08.2022 09:27:26
0
3369309
Das Fallrohr evt mit neuen Wasserleitungen hätte im ungenutzten Eck des Stiegenbereichs Platz.

Verfasser:
JoDa
Zeit: 18.08.2022 14:11:16
1
3369522
Zitat von schroedinger91 Beitrag anzeigen
Wie kann der Anschluss ans Entlüftungsrohr realisiert werden? Ich möchte dieses ungern komplett erneuern, wenn es sich vermeiden lässt.[...]


Ich habe bei mir so ein Teil verwendet:Rohrverbinder

LG
Johannes

Verfasser:
arnc
Zeit: 18.08.2022 14:25:50
1
3369538
Aktuelle Forenbeiträge
Daniel.Torrence schrieb: Moin, ich plane auch die Nachrüstung einer KWL und habe mich etwas mit der Dimensionierung beschäftigt. Pro Zuluftraum und Person rechnet man ca 25-30m³/h. Ablufträume dann die entsprechende Menge in...
ThomasShmitt schrieb: Also die maximal 8 Stunden aus würde ich ja mal anzweifeln. Hier betreiben diverse Leute sowas mit 5 -10 Minunten morgens pro Tag und Ende. Also deine Bedarfszirkulation ergibt meiner Ansicht nach schon...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik