Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Zukunft der Energiewende
Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 22.09.2022 15:09:30
0
3388239
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Nun, bei etlichen Vorgängen im Ministerium konnte man sich schon mal die Frage "qui bono" stellen. Aber anscheinend war die alte Erkenntnis von Abraham Lincoln hier gültig "man soll keine Korruption unterstellen, wenn einfach Dummheit als Grund auch möglich ist [...]
Das mit der Dummheit ist ein Argument das absolut sticht. Opa sagte immer : Der Fisch stinkt am Kopf zuerst.
Aus der Perspektive könnte man ja mal überlegen wer einem da dann begegnet .....

Wenn in einem Ministerium die 2. u. 3. Reihe bei Bedenken unter Generalverdacht gestellt wird könnte man auf die Idee kommen : Die wahren Stinkstiefel sitzen in der 1. Reihe.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 22.09.2022 15:47:12
1
3388254
Eher weniger, denn die seltsamen Dinge geschahen noch unter Altmeier sowie während des Versuchs Gazprom D unter Kontrolle zu bringen (Was ja erstaunlich lange gebraucht hat) und endlich die Speicher zu füllen.
Dass man sich da überlegt ob die Leute in der 2. und 3. Reihe wirklich so blöd sein konnten oder ob da nicht was anderes dahinter steckt kann schon mal passieren. Es gibt ja etliche hier im Forum die bei anderen Personen mit solchen Gedanken extrem schnell sind bei viel weniger Grund.

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 22.09.2022 16:41:41
7
3388277
Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen


Und das Licht wird schon dunkler, ob´s bei vielen dann ganz ausgeht werden die nächsten Monate entscheiden.


Es war eben komplett verblödet, sich von Putingas und einem Teilmonopolabhängig zu machen.
Es hat hier in meiner Erinnerung Leute in diesem Forum gegeben, die bereits lange vor dieser Krise davor gewarnt haben und gesagt haben es wäre eine gute Idee die Abhängigkeit von Putingas rechtzeitig und strategisch zu reduzieren.
Und es hat andere gegeben die mit h anfangen und die mit old aufhören, die haben damals gesagt: Ist doch alles kein Problem, Gas ist so billig und Rußland liefert immer und für alle Zeiten zuverlässig.

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 22.09.2022 16:51:42
0
3388283
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Dass man sich da überlegt ob die Leute in der 2. und 3. Reihe wirklich so blöd[...]
Nunja, wenn die 1. Reihe bestimmte Meldungen geflissentlich nicht hören will weil aus der Höhle des Löwen eine andere Maßgabe die Wetterlage bestimmt hast meistens die Wahl : Was nun. Pinkelst den Vorgesetzten ans Bein, könntest anschliesend im Regen stehen. Tust nix, weil die Antwort kennst und sie dir schon mehrfach abgeholt hast, kriegst irgendwann nen Einlauf der sich gewaschen hat wenns daneben ging oder hast als Putinversteher den Dienst an der Backe, dabei hast dich *blos* an die Stallorder gehalten. Ähnlichkeiten in der Führungsstruktur zu VW´s kreativen Abgaslösungen wären purer Zufall.

Ich möchte nicht wirklich wissen wieviel nach dem Motto bearbeitet wurde : Wird schon gutgehen, ansonsten einfach mit dem breiten Hintern draufsitzen und vor sich her schieben. Problem soll der Nächste lösen, sofern es dann noch besteht.

Ich bin mir allerdings sehr sicher dass der Einsatz der Dienste die Arbeitsmoral, Kollegialität und die Kreativität auf ein neues Niveau heben wird.
Vermutlich brauchts ne lange Leiter oder auch zwei um auf die neue Nulllinie runtersteigen zu können. Beste Voraussetzungen für eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in ner Krise. Top. So geht moderne Mitarbeiterführung.

Ich bleib dabei : Die Wahl der Mittel zur Untersuchung ist voll daneben.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 22.09.2022 17:00:00
2
3388288
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen

Ich bleib dabei : Die Wahl der Mittel zur Untersuchung ist voll daneben.

Vielleicht... Vielleicht auch nicht. Auch wenn ich auf Telepolis oft Artikel gefunden habe, die meine Argumentation unterstützt haben, habe lieber darauf verzichtet diese hier zu erwähnen. Leider ist Telepolis nicht unbedingt für Qualitätsjournalismus bekannt. Eher für "Alternative Sichten". Musste oft genug bei Themen wo ich Experte bin mir die Haare raufen, was die dort so für Quellen und Experten aufgeführt haben oder sogar was die so aus bekannten Fakten "herausgelesen" haben und welche wirkliche Fakten sie einfacht ignoriert haben, weil es nicht zu der "Alternative Sicht" passte. Ich empfehle jedenfall jedem, die Referenzen auf Telepolis eher zu vermeiden. Wenn jemand das öfters referenziert, stellt er blöderweise seine Medienkompetenz zur Disposition.

Was wirklich im Detail hinter diesem Vorfall steckt, und ob es berechtigt oder unberechtigt war, werden wir nie erfahren. Es sei denn, eine dritte neutrale (beteiligte) Person schreibt mal ein Buch darüber...

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 22.09.2022 17:31:25
0
3388310
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Vielleicht... Vielleicht auch nicht.[...]

Genau da seh ich den Knackpunkt.
Wenn z.B. eine interne Revision ergeben hätte : Da stinkt was kräftig.
Dann eine weitergehende 2. Untersuchungsstufe anzustoßen ... ok.

Gleich mit der Bazooka reinzuhalten blos weil einem der Ablauf nicht passt ....
Für *kein Ergebnis* ist da für mich die Verhältnismäßigkeit der Mittel daneben.
Geleaked wurde das übers Handelsblatt und dort sind weitere Details hinter ner Bezahlschranke ....

Die Art und Weise des Vorgehens spricht allerdings für sich.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.09.2022 18:03:44
4
3388328
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]

Genau da seh ich den Knackpunkt.
Wenn z.B. eine interne Revision ergeben hätte : Da stinkt was kräftig.
Dann eine weitergehende 2. Untersuchungsstufe anzustoßen ... ok.

Gleich mit der Bazooka reinzuhalten blos weil einem der Ablauf nicht passt ....
Für *kein[...]


Die Vergangenheit aufzuarbeiten ist sicher notwendig, wird aber nichts bringen.

Du musst mal sehen, was jetzt gerade passiert :
Der Ausstieg aus Kohle und Atomenergie wird als das eigentliche Problem dargestellt - Die Rückkehr als Lösung.

Kann man machen...

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 22.09.2022 18:27:18
5
3388341
Zukunft der Energiewende in Schweden:
OX2 ist ein 14 Jahre alter und sehr profitabler Energieversorger in Schweden.
OX2 hat 9 Gigawatt offshore Windparks in Schwedenin der Entwicklung die bis 2030 an den Start gehen. Diese Windparks werden 25% des Stromverbrauchs von Schweden im Jahr 2021 erzeugen. Zusätzlich zu dem, was andere Firmen planen, zusätzlich zur existierenden EE, zusätzlich zum PV Zubau.

Die letzten 4 Jahre waren kompletter Stillstand in Deutschland.
Was wir jetzt haben ist Schneckentempo im Vergleich zu Schwedens Energiewende.
Ich hoffe, wir schließen in in 3 oder 4 Jahren wieder auf in die Topliga der zivilisierten Industriestaaten.
Schaun wir mal, dann sehn wir mal.

Verfasser:
Hopfengold
Zeit: 22.09.2022 18:30:09
0
3388343
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
Gas ist so billig und Rußland liefert immer und für alle Zeiten zuverlässig.


mal gleich vorweg. Ich bin natürlich gegen den Krieg, RU ist der Verursacher und hat Völkerrecht gebrochen, das darf nicht folgenlos bleiben und die Ukraine muss unterstützt werden, anders als es unsere "Intellektuellen" um Precht offen gefordert hatten.

Zur Wahrheit gehört aber auch und mir ist klar dass das nicht populär ist und nah an den linken und rechten politischen Ränder ist:
RU hat seine Lieferverpflichtungen immer eingehalten. Die Sanktionen im Energiesektor gingen von uns aus, angefangen mit Nicht-Inbetriebnahme von NS2.

Dass RU jetzt kein Gas mehr liefert, ist eine Gegenreaktion auf unsere Sanktionen und Embargos.

Und wenn man sieht, welche Rekordgewinne Gazprom gerade deswegen trotzdem macht und damit dem, den man treffen möchte, offenbar sogar hilft, dann muss man das sogar hinterfragen dürfen, denn die Argumentation war ja sogar so, dass wir den Krieg nicht finanzieren dürfen und von uns aus das Gas nicht mehr nehmen sollten.
Die aktuellen Energiepreise und -Krise bei uns und die Rekordgewinne von Gazprom in RU, sind die Folgen unserer Sanktionen.

Interessant wäre schon was wäre, wenn es keine Sanktionen im Energiesektor gäbe, aber dafür noch mehr militärische Unterstützung der Ukraine

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.09.2022 18:35:53
0
3388346
Na, na, sieht aktuell nicht so aus, als ob Russland genug Geld erlösen würde.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 22.09.2022 19:05:58
1
3388361
Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
[...]

RU hat seine Lieferverpflichtungen immer eingehalten.
[...]

Das ist unzutreffend. Russland benutzt seit über 10 Jahren Energielieferungen um Länder zu erpressen. Man sollte halt auch etwas über den Rand blicken.

Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen

Interessant wäre schon was wäre, wenn es keine Sanktionen im Energiesektor gäbe, aber dafür noch mehr militärische Unterstützung der Ukraine

Man könnte das auch einfach als Krisenprofiteur sehen.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.09.2022 19:10:03
0
3388363
Richtig, aber in Bezug auf Deutschland?

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 22.09.2022 19:16:17
2
3388366
Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
[...]


Interessant wäre schon was wäre, wenn es keine Sanktionen im Energiesektor gäbe, aber dafür noch mehr militärische Unterstützung der Ukraine

Zur Wahrheit[...]


Also wenn deine These ist, daß Putin Gas liefern würde, wenn wir kein Boykott von Kohle- und Ölimporten aus Rußland verhängt hätten, dann möchte ich auch das was Du geraucht hast.
Wenn ich dich falsch verstanden habe bitte ich um Erklärung.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 22.09.2022 19:45:46
1
3388381
@Hopfengold NS2 ist keine Sanktion, sondern Gazprom hat hier einfach nicht europäische Regeln zur Entflechtung von Besitzer und Betreibergesellschaft eingehalten.

Hier geht Deine sonst meistens richtige Argumentation leider in die Hose.

Verfasser:
Hopfengold
Zeit: 22.09.2022 19:48:19
1
3388384
ich sagte alle Sanktionen und Embargos im Energiesektor.
Dazu gehört NS2 genauso, wie Öl & Kohleimporte und alle sonstigen Einschränkungen auf die Technik, die zum Betrieb der Energiegewinnung und Lieferung nötig ist.

Und nein, NS2 wurde durch uns (mit vorgeschobenen Gründen) auf Eis gelegt, die Trennung wäre nicht das Problem gewesen.
Das auf die Russen schieben zu wollen, ist genauso Quatsch, wie von RU Seite, dass es zu wenig Turbinen gibt und die letzte jetzt leider auch tropft.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 22.09.2022 20:17:53
3
3388402
Dein Link bestätigt meine Aussage.

Die haben es nicht rechtzeitig hinbekommen. Der Prozess der Zertifizierung wurde so lange gestoppt. Das war aber noch vor dem Krieg.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.09.2022 20:21:33
1
3388405
Richtig, das hatte nichts mit Sanktionen zu tun, wird aber gern so wahrgenommen.

Verfasser:
Hopfengold
Zeit: 22.09.2022 20:25:52
1
3388413
Kristine, das stimmt einfach nicht.
Unser Kanzler hat die weitere Zertifizierung am 22.2.2022 gestoppt, mit der Begründung der sich verschärfenden Aktionen Russlands in der Ukraine.

Konkret mit der Anerkennung der Separatisten-Provinzen durch RU.
NS2 wurde klar wegen des Ukrainekonflikt gestoppt.

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 22.09.2022 21:00:24
7
3388430
Putin wird keinen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine starten
Putin wird Gas liefern.
Putin würde Gas liefern, wenn NS2 geöffnet würde.
usw usw usw
-> realitätsfreies Wunschdenken

Gasverbrauch um 30% reduzieren ist angesagt, auch wenn es unbequem und teuer ist.
Es geht nicht darum, was wir uns wünschen, sondern darum die Realität zu akzeptieren.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 22.09.2022 21:05:06
3
3388434
Genau, wegen dem Ukraine-Konflikt, dem widerspreche ich ja auch gar nicht. Allerdings war NS2 wegen Unvermögen oder nicht Wollen durch die Betreiber nicht zertifiziert worden, weil es einfach nicht zertifizierbar war, den Link dazu hast Du ja selbst geteilt

2 Tage später ist dann der Krieg losgegangen. Danach waren ja wohl sämtliche Sanktionen richtig.

Verfasser:
Hopfengold
Zeit: 22.09.2022 21:24:20
1
3388441
sorry, da komme ich nicht mit.

Du schreibst weiter oben der NS2 Stopp ist keine Sanktion wegen des Konflikts, der Kanzler hat aber genau deswegen die weitere Zertifizierung von NS2 gestoppt.

Man kann natürlich immer sagen, wenn die x Jahre/Monate vorher fertig gewesen wäre und alle Auflagen schon erfüllt gewesen wären, dann gäbe es keine Sanktionen in Form von Nicht-Inbetriebnahme dazu (klar, dann wär sie ja in Betrieb gegangen).

Aber es war eben noch nicht final in Betrieb und dann hat man es wegen des Konflikts komplett gestoppt.(und vorher schon künstlich hinausgezögert)

Jetzt zu sagen, RU ist selber schuld dass NS2 nicht in Betrieb geht ist aber schon sehr daneben. (nicht zu vergessen die Sanktionen schon vorher von den USA gegen alle die da an NS2 mitarbeiten)

Verfasser:
samso
Zeit: 22.09.2022 21:38:20
8
3388451
Der Drop mit Putingas ist doch wohl langsam gelutscht.

Kein Gas mehr, 30 Prozent einsparen und gut.

Geht es hier nicht um die Zukunft der Energiewende?

Gruß Samso

Verfasser:
Kristine
Zeit: 22.09.2022 22:17:32
6
3388466
Bitte nicht solche Aussage, wie "künstlich hinausgezögert".

Kannst Du das beweisen?

Es gibt in Europa Regeln, wie sowas läuft. Wer sich nicht dran hält, der bekommt das Zertifikat nicht.

Dann kam der Krieg durch Russland und erst dann wurde sanktioniert 8(ok. 2 Tage vorher, weil RU schon eskalierte)

Also natürlich ist Russland selbst Schuld daran, das NS2 nicht ans Netz gegangen ist. Ohne Ukraine-Kreise keine Sanktionen, ganz einfach.

Putins Plan ist da überhaupt nicht aufgegangen, genauso wenig wie sein Plan aufgegangen ist, die Gasspeicher künstlich leer zu halten und uns damit zum umlenken zu zwingen.

Man sollte hier nicht anfangen mit der Täter Opfer Umkehr, das kann man den extremen Linken und Rechten überlassen.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 22.09.2022 22:32:19
3
3388477
Zitat von samso Beitrag anzeigen
Der Drop mit Putingas ist doch wohl langsam gelutscht.

Sogar mehr als das 🤪. Wir wurden halt richtig.....

Zitat von samso Beitrag anzeigen

Geht es hier nicht um die Zukunft der Energiewende?

Indeed!
Hat Frankreich nicht gerade ein Offshore Windpark in Betrieb genommen? Die Genehmigungszeiten dort für sowas liegen dort bei zehn Jahren. Wegen der aktuellen Erfahrung will Makron den Umstieg auf EE "beschleunigen" indem er die Genehmigungszeiten auf das Niveau von Deutschland halbiert. So gesehen sind wir ja richtig schnell unterwegs. Man muss sich nur mit richtigen Ländern vergleichen.

Grüße Nika

P.S. Wer Ironie oder gar Sarkasmus in diesem Beitrag entdecken sollte, kann es gerne behalten oder auch weiter reichen.

Verfasser:
MaJen
Zeit: 23.09.2022 07:54:34
6
3388547
Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
[...]


RU hat seine Lieferverpflichtungen immer eingehalten. Die Sanktionen im Energiesektor gingen von uns aus, angefangen mit Nicht-Inbetriebnahme von NS2.

Dass RU jetzt kein Gas mehr liefert, ist eine Gegenreaktion auf unsere Sanktionen und Embargos.[...]


Wie kann man nur so naiv sein. Oder Sprachrohr des Kremls?

Es waren Polen und Bulgarien, denen der Kreml wegen deren kritischer Einstellung zum Ukraine-Überfall im Frühjahr zuerst das Gas abgedreht hat.

Es war Russland, das die europäischen Gasspeicher wo sie die Finger drauf haben im letzten Herbst nicht richtig gefüllt haben. Weil sie damals einen klaren Kriegsplan und genau das vorhatten, was jetzt passiert. Die lügen doch wenn sie den Mund nur aufmachen.

Aktuelle Forenbeiträge
ChrisCro77 schrieb: Wie schon im Titel beschrieben, interessiert mich der Verbrauch von Split-Klimas. Vielmehr wundert es mich, das wenn man online guckt, immer angegeben wird, das Wärmepumpen so um die 9-15 Cent pro Stunde...
Christoph!!!1111elf schrieb: Prolog: Meine Nachbarin spricht mich heute im Garten an - Könnte Sie mal bitte nach meiner Abrechnung schauen - ich glaube da stimmt etwas nicht *Klassiker* Hier die Fakten: 41.000 kwh Gas im letzten...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik