Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wochenendhaus heizen
Verfasser:
haili
Zeit: 01.11.2003 21:32:51
0
34057
ist es mit einem Boiler , oder Durchlauferhitzer möglich eine Fußbodenheizung zu betreiben ?
welche möglichkeiten gibt es eine fußbodenheizung zu betreiben
habe im Wochendhaus ca 75m2 Fußbodenheizung verlegen lassen, suche eine möglichkeit mit geringem aufwand diese zu betreiben.
Betriebskosten sind zweitrangig (im Winter selten benutzt)

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 01.11.2003 22:41:47
0
34058
Du hast erst 75m² FBH verlegen lassen, und denkst später darüber nach, wie man so was überhaupt erwärmt...

???

Vielleicht solltest du bissi mehr ausholen, was du an Energiequellen und Peripherie zur Verfügung hast.

Und falls du in 10 Jahren ca. 12- 13 Kinder haben sollest, nicht wundern, bevor MANN Rohre verlegt, sollte MANN sich erst mal Gedanken drüber machen, was MANN damit anstellt.

.....kastriert mich, wenn ich mich irre....

So long

Fuggo

Verfasser:
haili
Zeit: 01.11.2003 23:07:31
0
34059
Als energiequelle habe ich Strom ( tag und nachtstrom )zu verfügung
Gasleitung auf strasse aber möchte ich wenn möglich nicht verwenden.

FBH Rohre wurden deshalb verlegt da es beim Bauen leicht mitging. (ps Kinder sind`s bis jetzt 2 aber ganz unrecht hast du nicht!?)

Verfasser:
Tilly
Zeit: 02.11.2003 10:33:03
0
34060
Eine elektrische Speicherheizung würde ich in einem Wochenendhaus jedenfalls nicht einbauen.
Wird der Speicher mit Nachtstrom aufgeheizt, und keiner fährt hin, wurde die Energie umsonst verbraten.
Wird aber nicht aufgeladen, und man entschließt sich wegen des guten Wetters doch noch loszufahren, ist die Bude kalt.

Ein Betrieb mit Tagstrom über Durchlaufherhitzer ist ist bei dem Stromtarif für WE-Haus ja wohl zu teuer, dann kannst Du ja gleich eine Marmorheizung einbauen.

Ich würde mir da wohl doch eine Gasheizung installieren. Die ist bei Bedarf schnell aufgeheizt, und hat nicht so einen hohen Platzbedarf wie ein Speicher oder Pelletkessel.
Man sollte bei einem Wochenendhaus natürlich auch an den Frostschutz denken !

Gruß, Tilly

Verfasser:
Manfred
Zeit: 02.11.2003 12:31:10
0
34061
Hallo,

@haili,
Wenn eine Warmwasserheizung eingebaut ist, muss man den Frostschutz beachten. Dann sollte (muss) die Heizung schenll Regelbar sein, d.h. die Aufheizung muss schnell gehen. Eine träge Fußboden-Heizung ist dafür nicht geeignet.

@Fuggo
Starker Beitrag! Habe mich gekugelt! :-)))))
Du hat es zwar krass, aber realistisch rübergebracht denn, bevor
man(n)handelt, sollte man(n) denken, sprich planen.
Ich denke, Deine Botschaft ist angekommen.

Gruß Manfred


Verfasser:
C. Brenner
Zeit: 02.11.2003 14:26:04
0
34062
Hallo.

Du kannst mit einem elektrischen Warm-Wasser-Speicher schon Deine Fußbodenheizung anfahren.
Der Speicher sollte Druckfest sein. Würde etwa 80l Volumen veranschlagen.
Druckausdehnung und Sicherheitsarmatur nicht vergessen.

Die Regelung mußt Du allerdings anpassen, wenn Du nicht alles von Hand machen willst (würde aber auch gehen).

Grüße, C. Brenner www.Celsius-compile.de

Verfasser:
Harry
Zeit: 02.11.2003 17:01:18
0
34063
Hallo Haili,

ich würde die frisch verlegten Rohre gleich wieder stilllegen, noch bevor Du Wasser einfüllst.

War ne nette Idee, aber für ein Wochenendhaus die ganze Woche Frostschutz betreiben? Und dann bei Nutzung am Wochennde soll das Haus sicher schnell aufgeheizt werden? Mit einer Fussbodenheizung hast Du dann ausgerechnet das System mit der größten Trägheit...

Mein Vorschlag: ein schöner Kaminofen an zentraler Steller im Haus. Der macht schnell warm, wenn man ihn anheizt, braucht weder teuren Strom noch teure Gasversorgung. Das wäre bei seltener Nutzung sicher das optimale...

Harry

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 02.11.2003 18:02:24
0
34064
Vielleicht solltest du bissi mehr ausholen, was du an Peripherie zur Verfügung/ geplant hast.

Beschreibung Bauweise, Lage, Größe, Fläche, Ausstattung usw.
Geplante Nutzungsdauer/ Zeiten usw.
Sinn und Zweck der Heizung(Is klar, daß warm werden soll. Aber wie oft, wie lange, was, wo, wie....)

Außer das du irgendwo irgendein Haus irgendeiner Größe mit Stromanschluß und ca. nem´halben Kilometer Rohre im Boden hast, wissen wir nix.

Heiteres Heizungs- Raten mit Björn Hergen Schimpf, "Welches Heizungs- Schweinderl hätten´s denn gerne?"

Also Fakten, Fakten, Fakten...

So long

Fuggo

Aktuelle Forenbeiträge
Andy G schrieb: Wenn ich mir die aktuellen worst case Werte von 600g/kWh bei der Stromerzeugung anschaue und dann nur einen JAZ von 3 ansetze...
BuBu01 schrieb: Die Heizkörper mit dem geringen Volumenstrom haben mir keine Ruhe gelassen und ich habe einen abmontiert und mal genauestens...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik