Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Falsche Wärmepumpe bestellt, Leistung noch ausreichend?
Verfasser:
bau77
Zeit: 23.11.2022 18:48:19
1
3425938
Hallo,

unser Heizungsbauer hat wohl die falsche Wärmepumpe bestellt, leider ist dies erst bei der Lieferung vor wenigen Tagen aufgefallen.

Beauftragt war eine Vaillant Arotherm Plus 75, bestellt und nun geliefert wurde eine Arotherm Split 75. Wir hatten bewußt das Plus-Modell gewählt, da dieses gut zur Heizlastberechnung unserer Doppelhaushälfte (Bestand aus 99) passt. Die berechnete Heizlast liegt bei 6,8 kW zzgl. Warmwasser. Die Plus hätte bei NAT (-13°C) ca. 7 kW, die Split ca. 6,2 kW (laut Leistungsdiagramm bei 35°C VT).

Nun befürchten wir, dass die geringe Leistung bei kalten Temperaturen nicht genügen könnte, bzw. der Heizstab oft teuer zuheizen muss. Grundsätzlich wäre noch ein Kamin zur Unterstützung vorhanden, dennoch bin ich skeptisch, ob das Split-System genügt.

Wie seht ihr das? Das Split-Gerät verbauen und sich freuen, aktuell überhaupt eine WP installieren zu können, oder auf das Plus-Modell bestehen und ggf. längere Wartezeiten in Kauf nehmen?

Grüße
Bau77

Verfasser:
Guber
Zeit: 23.11.2022 18:53:44
4
3425946
Also NAT tritt alle 2 JAhre etwa auf, wegen klimawandel seltener werden. Dafür habt ihr vermutlich innere Gewinne von einigen hundert Watt. _Ich würde - wenn die Effizienz passt - das vorhandene Gerät verbauen lasen, und wenn sich die Gelegenheeit ergibt mir eine Splitklima dazu günnen, die dannn 2,3,4kW an besonders kalten Tagen dazuheizen kann. Und im Sommer die Luft trocknen und kühlen (Kühlen kann die Arotherm auch, aber nicht trocknen) Vielleicht kann ja ein kleiner Nachlass ausgehandelt werden.

Verfasser:
cmueller
Zeit: 23.11.2022 19:05:04
0
3425960
Ist die erstgenannte eine Monoblock? Wäre mir deutlich lieber, was Wartung angeht. Sie hat zumindest laut Hersteller Details nicht nur Mehrleistung, sondern auch eine etwas bessere Effizienz.
Wieviel bezahlst Du weniger, wenn der Heizi die Split liefert?
Ich würde es nicht akzeptieren, muss d aktuelle Heizung kurzfristig ersetzt werden?

Verfasser:
Bramme
Zeit: 23.11.2022 19:21:23
3
3425975
Die Plus hat mit R290 das bessere Kältemittel und ist dadurch effizienter. Ich würde nur im Notfall die Split nehmen.

Kannst ja mal mit dem JAZ-Rechner abschätzen, was das an Mehrverbrauch bedeuten würde. Geschätzt 500kWh Mehrverbrauch bedeutet jährlich höhere Stromkosten von derzeit ca. 200€.

Verfasser:
thorsten_B78
Zeit: 23.11.2022 19:21:41
0
3425976
Fürchte, die Split kostet mehr...

Verfasser:
ManfredK
Zeit: 23.11.2022 19:31:00
1
3425983
Sei froh, dass dir erstens überhaupt eine Wärmepumpe geliefert worden ist und sei weiter froh, dass zweitens die gelieferte Maschine mit 6,2 KW der leicht unterdimensioniert ist, zudem ist noch drittens ein Kaminofen vorhanden, der bei Extremkälte noch hinzufeuern kann. Alles bestens!

0,6 KW weniger als die berechnete Heizlast von 6,8 KW ist doch genau richtig, wenn eine der Heizlast entsprechende WP auf dem Markt nicht zu erhalten ist.

Wenn eine Wärmepumpe nicht genau der Heizlast entsprechend vorhanden bez. zu finden ist, darf/sollte NIEMALS die nächst größer Maschine gewählt werden, sondern IMMER die kleinere WP. Das ist die Regel!

In meinem 250-qm-Altbau aus 1980 habe ich die Heizlast nach dem Ölverbrauch der letzten 15 Jahre er- und berechnet und bin auf 9,5 KW gekommen.

Eingebaut wurde eine Luft/Wasser-WP mit 8 KW. DIe Heizleistungen sind bestens, d. h. die Vorlauftemperaturen der Wärmepumpe betragen dank der guten Hausisolierung nur 30 bis 35 Grad.

Gruß
Manfred

Verfasser:
cmueller
Zeit: 23.11.2022 19:54:18
1
3426013
"Sei froh, dass dir erstens überhaupt eine Wärmepumpe geliefert worden ist..." ja, wenns dringend ist und halbwegs passt.
Ansonsten nein.
Sind WP nun das neue Klopapier? Mit Glück konnte ich die letzte 40t€ WP ergattern *Ironie aus

Verfasser:
bau77
Zeit: 23.11.2022 20:40:44
0
3426058
Zitat von cmueller Beitrag anzeigen
Ist die erstgenannte eine Monoblock? Wäre mir deutlich lieber, was Wartung angeht. Sie hat zumindest laut Hersteller Details nicht nur Mehrleistung, sondern auch eine etwas bessere Effizienz.
Wieviel bezahlst Du weniger, wenn der Heizi die Split liefert?
Ich würde es nicht akzeptieren, muss d aktuelle Heizung kurzfristig ersetzt werden?


Richtig, die Plus ist der modernere Monoblock mit dem Quentchen Mehrleistung und etwas höhrerer Effizienz. Die Split ist sicher nicht schlecht, aber eben aus meiner Sicht für uns nur die "zweitbeste" Lösung.

Ohne Zeitnot würde ich auf die Plus bestehen, der Einbau ist jedoch bereits für kommende Woche geplant, der Einzug dann über Weihnachten, aktuell ist das Haus durch die Renovierung "heizungslos". Weitere Monate Wartezeiten sind nicht mehr drin...

Verfasser:
Heizungshelfer
Zeit: 23.11.2022 21:02:19
0
3426076
Umbestellen würde dsnn 6 bis 8Monate wieder dauern.

Verfasser:
Anntobo
Zeit: 23.11.2022 21:27:19
0
3426098
Die 75/6 ist derzeit teilweise lagernd bei einigen Anbietern. Kann dein Heizi nicht bei Vaillant anfragen, ob sie kurzfristig lieferbar ist?

Die Plus ist moderner und effizienter. Wenn es irgendwie machbar ist, nimm diese.

Verfasser:
Polo6R
Zeit: 24.11.2022 09:08:46
0
3426264
Ich würde die Splitt nehmen, sie ist geringer Dimensioniert und hat kein Frostschutzproblem und im Idealfall bekommst Du noch Rabatt ;-)

Verfasser:
Mauk
Zeit: 24.11.2022 10:11:28
1
3426314
Und hast im ungünstigsten Fall 200 Euro Stromkosten mehr p.a. und bei einem späteren Austausch mehr Probleme als bei der Mono. Nebenbei darf bei Problemen eventuell auch noch der Kältetechniker anrücken.

Verfasser:
Bramme
Zeit: 24.11.2022 10:39:03
1
3426336
Zitat von Polo6R Beitrag anzeigen
Ich würde die Splitt nehmen, sie ist geringer Dimensioniert

Die Minimalleistung beider Geräte ist annähernd gleich, das ist also kein Argument.

Die Plus scheint auch lieferbar zu sein, ich würde auf dem besseren Gerät bestehen.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 24.11.2022 10:53:24
1
3426349
Da Du den Wärmebedarf Deines 99er-Hauses kennst, kannst Du fast auf den Euro berechnen, wieviel Abschlag Dein unfähiger HB gewähren muss, dass Dir kein finanzieller Schaden entsteht. Mach das mal.

Schlag ihm doch vor, dass Du die "Falsche" nimmst, wenn er Dir 25% Abschlag gewährt. Ansonsten soll er sie installieren und das gewünschte Modell nachbestellen und anschleissend die Split zurücknehmen ... Merkst Du was?

Die Diskussion hier ist wieder mal typisch deutsch.

P.S.: Unter der Annahme, dass die HL-Berechnung stimmt, reicht auch die Split. Innere Gewinne richten das rechnerische Defizit und ein Heistab für die Tage ausserhalb der statistischen Wahrscheinlichkeit wird ja auch existieren.

Verfasser:
w2011
Zeit: 24.11.2022 14:51:17
0
3426560
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Da Du den Wärmebedarf Deines 99er-Hauses kennst, kannst Du fast auf den Euro berechnen, wieviel Abschlag Dein unfähiger HB gewähren muss, dass Dir kein finanzieller Schaden entsteht. Mach das mal.

Schlag ihm doch vor, dass Du die "Falsche" nimmst, wenn er Dir 25% Abschlag gewährt.[...]


Heizungsbauer sitzen zurzeit an einem sehr sehr längeren Hebel. Der wird dich auslachen, die Split jemand anderen teurer verkaufen und dich 10 Monate auf das richtige Gerät warten lassen.

Ich würde die Split nehmen und evtl. eine gratis Wartung/Inspektion erbetteln. Vielleicht gewährt er mir das, damit ich ihn nicht mehr nerve.

Verfasser:
bau77
Zeit: 24.11.2022 15:27:33
0
3426575
Auch wenn die Split reichen könnte - die Plus hat die höhere Maximalleistung und lässt sich dennoch auf nahezu die gleiche Minimalleistung herunterregeln wie die Split, dh. vermutlich wird die Plus auch bei mittleren Temperaturen leiser und effizienter laufen. Der Heizi prüft daher nun, ob ein kurzfristiger Tausch möglich ist.

Verfasser:
cmueller
Zeit: 24.11.2022 16:04:23
0
3426591
Zitat von w2011 Beitrag anzeigen
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
[...]
Der wird dich auslachen [..] gratis Wartung/Inspektion erbetteln.[...]


Ihr habt ja ein komisches Verhältnis zu Euren Handwerker. Gut wenn man manches selber kann.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 25.11.2022 07:11:52
2
3426910
Zitat von w2011 Beitrag anzeigen
Heizungsbauer sitzen zurzeit an einem sehr sehr längeren Hebel. Der wird dich auslachen, die Split jemand anderen teurer verkaufen und dich 10 Monate auf das richtige Gerät warten lassen.



So ein Blödsinn! Und zwar ein totaler. Was offenbar in manchen Fällen in D möglich zu sein scheint, spottet jeder Beschreibung!
Der HB muss den Vertrag korrekt erfüllen und zwar mit der korrekten Hardware zum abgemachten Termin. Bei einer juristischen Auseinandersetzung hätte er ganz ganz schlechte Karten. Er wäre gut beraten, seine eigenen Kosten nicht ins Undendliche steigen zu lassen. Und das weiss er ganz genau.

Verfasser:
schaffgut
Zeit: 25.11.2022 07:18:06
2
3426911
Hallo bau77:

auf den Einbau der beauftragten Vaillant Arotherm Plus 75 bestehen.

Das R290 ist "bessere" Kältemittel, mit dem anderen wirst Du Probleme bekommen weil hoher GWP

Zudem besserer Wirkungsgrad und Monogerät

--> Auf Vertragserfüllung bestehen, daher sind die Dinger (Verträge) ja da

Verfasser:
Mauk
Zeit: 25.11.2022 09:09:42
0
3426962
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von w2011 Beitrag anzeigen
[...]



So ein Blödsinn! Und zwar ein totaler. Was offenbar in manchen Fällen in D möglich zu sein scheint, spottet jeder Beschreibung!
Der HB muss den Vertrag korrekt erfüllen und zwar mit der korrekten Hardware zum abgemachten Termin. Bei einer juristischen Auseinandersetzung[...]


Wir kennen den Auftrag nicht und wissen daher auch nicht, ob ein Termin vereinbart war. Insbesondere, ob der HB in der derzeitigen Situation sich auf eine Terminzusage eingelassen hatte.

Verfasser:
heizerhermann
Zeit: 25.11.2022 09:20:48
1
3426971
Hallo bau 77,
wie sah denn das Angebot aus?
Wenn Ihr Euren Auftrag/Bestellung schriftlich vorliegen habt, hat der HB das Problem, ihn zu erfüllen! Mündliche Absprachen lassen sich nicht beweisen!
Die Minderleistung ist m.E. "Peanut im Vergleich zur richtigen Einstellung und Anpassung von Heizkurve an die Gebäudeheizlast, WP-gerechtem, Hydraulischem Abgleich mit Anpassung an die optimalen Wärmepumpenspreizung und die Brauchwasserwärmung! Dadurch verschiebt sich der Bivalenzpunkt um weniger als 1 °C und wird die von der WP erbrachte Jahresarbeit um weniger als vermutlich 0,1% geringer!, sofern die COP-Werte nahezu gleich sind.
Das kann sich ein nachräglich excellenter Service für sie als erhebölich günstiger auswirken als zu skeptisches Verhalten gegenüber Ihrem "Geschäftspartner"
Also mein Fazit: das Problem offen miteinander besprechen und bei gegenseitigem Respekt ein Einvernehmen versuchen!:Auch die beste WP nutzt wenig, wenn Sie schlecht angepasst läuft!
Mit freundlichem Gruß
heizerhermann

Verfasser:
simon83
Zeit: 25.11.2022 10:59:47
0
3427041
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von w2011 Beitrag anzeigen
[...]

Der HB muss den Vertrag korrekt erfüllen und zwar mit der korrekten Hardware zum abgemachten Termin.[...]


Ich bezweifle ja, dass zur Zeit irgendein Kollege einen Termin für den Tausch eines Wärmeerzeugers, im speziellen hier Wärmepumpe, schriftlich fixiert.

Jetzt kommt es drauf an wie der Vertrag zu Stande kam.
Unsere Angebote sind 4 Wochen gültig, ansonsten gilt der Preis am Tag der Lieferung.

Auftrag annehmen und so den Preis für die Ausführung in 6 bis 12 Monaten sichern?
Das ist vorbei.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 25.11.2022 11:20:01
0
3427057
Zitat von Mauk Beitrag anzeigen
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
[...]


Wir kennen den Auftrag nicht und wissen daher auch nicht, ob ein Termin vereinbart war. Insbesondere, ob der HB in der derzeitigen Situation sich auf eine Terminzusage eingelassen hatte.


In der gegebenen Situation wohl völlig irrelevant, weil die WP schon auf dem Platz zu sein scheint. Nur halt nicht die Richtige und das ist das eigentliche Thema.

Verfasser:
Anntobo
Zeit: 25.11.2022 11:48:41
0
3427080
Zitat von simon83 Beitrag anzeigen
Unsere Angebote sind 4 Wochen gültig, ansonsten gilt der Preis am Tag der Lieferung.

Auftrag annehmen und so den Preis für die Ausführung in 6 bis 12 Monaten sichern?
Das ist vorbei.


Ihr erfüllt dann auch binnen 4 Wochen, wenn vom Kunden gewünscht? Ansonsten wird nicht nur das zeitliche Risiko, sondern auch das Preisrisiko vollständig auf den Kunden abgewälzt. Der müsste ja dann auch problemlos zurücktreten können, wenn plötzlich ein ganz anderer Preis aufgerufen wird als angeboten.

Verfasser:
bau77
Zeit: 25.11.2022 12:15:00
0
3427098
Das Problem ist gelöst, der Heizi kann glücklicherweise recht kurzfristig die Plus beschaffen, sodass der Terminplan wohl eingehalten werden sollte.

Aktuelle Forenbeiträge
eigenheimverwalter_de schrieb: Hallo zusammen, bei der Bewirtschaftung eines Einfamilienhauses, müsse viele Verträge um das Haus abgeschlossen werden und man kann da sehr schnell den Überblick verlieren. Bei mir ist es so, dass ich...
Lars7 schrieb: Hallo, Ich habe letzten April eine Sole Wärmepumpe an meinem Mietshaus installiert. Es handelt sich um einen Altbau auf 1815 mit 3 Parteien auf 355qm. Die Heizlastberechnung hatte eigentlich eine 12kW...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik