Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Erforderliche Wassertemperatur zum Abtauen
Verfasser:
MrBlub
Zeit: 07.12.2022 09:42:17
0
3434701
Hallo zusammen,

wir haben momentan ein Abtauproblem mit unserer Luft-Wasser-Wärmpumpe (Stiebel Eltron WPL-A 07 HK 230 Premium). Der Verdampfer vereist und die Anlage wechselt alle 20 Min in den Abtaumodus, der Abtaumechanismus (Kreislaufumkehr) scheint nicht zu funktionieren.

Eine Hypothese für das schlechte Abtauergebnis ist, dass kein ausreichend warmes Wasser aus dem Puffer/Heizkreis kommt (Henne-Ei-Problem). Daher suche ich Erfahrungswerte, welche Puffer-/Heizkreistemperaturen ihr bei eurer WP habt, wenn eure Anlage ins Abtauprogramm startet, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie hoch die Wassertemperatur zum Abtauen mindestens sein muss.

Ideal wäre eine Aussage ala "Wenn meine WP ins Abtauprogramm startet, liegt eine Puffer-/Heizkreistemperatur von xx°C vor und braucht dann yy Minuten zum Abtauen"

Vielen Dank vorab für jeden Erfahrungsaustausch!

Verfasser:
SebDob
Zeit: 07.12.2022 09:50:02
0
3434707
Hast du die ERR noch dran? Oder alles eingestellt ohne ERRs?
Ohne MUSS natürlich jeder Kreis entsprechend offen sein. Da kann dann kein Fehler vorliegen.

Meine WP hat eine Mindesttemperatur vom RL von 20°. Es geht also nicht tiefer.

Verfasser:
Heatpump2022
Zeit: 07.12.2022 10:17:30
0
3434730
Hier taut die Panasonic Jeisha 5kW ca. 1x pro Stunde ab, dauert ein paar Minuten. Ca. 200l Wasservolumen, 10 Heizkörper, davon mindestens 9 dauern offen. Kein Puffer. 2,3 m³/h max. Volumenstrom. Vorlauftemperaturen um die 30°C. Ganz zum Ende des Abtauvorgangs wir kurz der Heizstab zugeschaltet, macht sie wohl bei Rücklauftemperatur unter 26°C. Die WP läuft so gut, Arbeitszahl bei +2-3 °C ca. 4,2.

Hast du denn einen Trenn- oder Reihenpuffer und welches Volumen hat er?

Verfasser:
MrBlub
Zeit: 07.12.2022 10:25:19
0
3434734
ERR sind schon ab, alle Kreise sind auf. Volumenstrom ist kein Problem und ausreichend hoch (die Anlage schaltet beim Wechsel ins Abtauprogramm auf maximale Pumpenleistung, wodurch ein Volumenstrom in der WP von ca. 30l/min erzielt wird). Die Anlage hat einen kleinen Pufferspeicher mit 100l, aus dem letztlich die Wärmeenergie für den Abtauprozess entzogen wird.

Daher frage ich gezielt nach Erfahrungen, welche Warmwassertemperaturen für den Abtauprozess typischerweise erforderlich sind, damit das Abtauen funktioniert.

Verfasser:
Tannenbaum18
Zeit: 07.12.2022 10:44:53
0
3434756
Ist dein Puffer parallel oder in reihe eingebunden?

ich habe das gleiche Problem.

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/259920/Auffrieren-vom-Waermetauscher-beim-Abtauen-realistisch-

Verfasser:
MrBlub
Zeit: 07.12.2022 11:09:38
0
3434782
Zitat von Tannenbaum18 Beitrag anzeigen
Ist dein Puffer parallel oder in reihe eingebunden?

ich habe das gleiche Problem.

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/259920/Auffrieren-vom-Waermetauscher-beim-Abtauen-realistisch-

Müsste ein parallel eingebundener Puffer sein! (Stiebel Eltron HSBC 300 cool)

Verfasser:
Heatpump2022
Zeit: 07.12.2022 11:40:18
0
3434810
Und geht beim Abtauen die Umwälzpumpe für die Heizkeise auch auf Vollgas, oder nur die Umwälzpump ein der WP? In letzterem Fall würde ja hauptsächlich der Pufferinhalt zum Abtauen genutzt werden.

Verfasser:
MrBlub
Zeit: 07.12.2022 12:04:30
0
3434829
Zitat von Heatpump2022 Beitrag anzeigen
Und geht beim Abtauen die Umwälzpumpe für die Heizkeise auch auf Vollgas, oder nur die Umwälzpump ein der WP? In letzterem Fall würde ja hauptsächlich der Pufferinhalt zum Abtauen genutzt werden.

Ich denke die Heizkreispumpe läuft bei mir immer, auf Vollgas geht aber denke ich nur die Pufferladepumpe. Das "Verkaufsargument" für diesen HSBC-Integralspeicher ist ja gerade, dass der Puffer als Wärmequelle zum Abtauen dient (und die Wärme nicht den Heizkreisen entnommen wird). Mir geht es hier aber vor allem um konkrete Erfahrungswerte, welche Warmwassertemperaturen bei anderen Leuten vorliegen, wenn mittels Prozessumkehr abgetaut wird.

Verfasser:
Arne_
Zeit: 07.12.2022 12:20:24
0
3434844
Ich denke, dass ist abhängig vom Hersteller sehr unterschiedlich.
Meine 6 Jahre alte Buderus LWP (Bosch) moduliert den Kompressor beim Abtauen nach RL Temperatur. Normal bei 25° RL ist die die Abtauung in wenigen Minuten beendet. Ich hatte aber mal versehentlich den Bypass offen, da lief die Abtauung noch nach 15 Minuten bei 13 Hz und RL 7°. Heizstab hat sie noch nie benutzt.
Die Panasonic dagegen will mindestens 27° im RL, sonst wird der Heizstab zugeschaltet, bzw Heißgas bei den T-Cap Modellen.

Verfasser:
MrBlub
Zeit: 07.12.2022 12:26:11
0
3434851
Okay. Anhand der ersten Angaben denke ich, dass die Hypothese verworfen werden kann. Ich habe im Puffer/Rücklauf aktuell so um die 23°C und damit tut sich beim Abtauen am Verdampfer rein gar nichts (das Abtauprogramm läuft 20 Min und an der Eisschicht tut sich optisch null). Da scheint also irgendwas anderes defekt zu sein :-(

Verfasser:
Mercedeslucky
Zeit: 07.12.2022 12:41:02
0
3434857
Panasonic J7 Split:
Bei Abtauungen kann der RL zw. 21 und 22,5 °C liegen je nach Ladezustand der FBH (bei dir der Puffer). Der VL sinkt dabei kurzfristig auf 17-18C.
Das ganz ohne Heizstab (ist vollumfänglich deaktiviert)

Insgesammt dauert eine Abtauung immer um die 8 Minuten.
Minimales Abtau-Intervall zw. 45-60 Minuten (nur wenn Maximalleistung um die 0°C gefordert wird)

Verfasser:
Arne_
Zeit: 07.12.2022 14:08:23
0
3434907
Zitat von Mercedeslucky Beitrag anzeigen
Panasonic J7 Split:
Bei Abtauungen kann der RL zw. 21 und 22,5 °C liegen je nach Ladezustand der FBH (bei dir der Puffer). Der VL sinkt dabei kurzfristig auf 17-18C.
Das ganz ohne Heizstab (ist vollumfänglich deaktiviert)
[...]

Du solltest aber dazuschreiben, dass normal in Deinem Fall schon der Heizstab genutzt würde und du ihn auf eigenes Risiko deaktiviert hast.

Verfasser:
rainerstadler
Zeit: 07.12.2022 15:51:40
0
3434981
Monoblock 9kW Panasonic "J" Der Abtauvorgang an sich dauert vielleicht eine Minute, dann ist das Eis komplett weg. VL35° / RL32°
Der ganze Vorgang wird so um die 4-5 Minuten dauern. Heizstab manchmal, aber eher selten.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 07.12.2022 16:08:02
0
3434989
Daikin braucht 30°C Vorlauf und taut in ca. 8 Minuten ab.

Verfasser:
ET76
Zeit: 07.12.2022 16:21:06
0
3434998
5kW Heisha, Heizstab deaktiviert.
RL 26-28°C
Abtauzeit 9 Minuten

Verfasser:
13mann
Zeit: 07.12.2022 20:30:57
0
3435147
5KW Jeisha, VL 25, RL 22 beim abtau beginn, am ende VL 18, dauert geschätzt 5-8 Min. , ohne Heizstab.

Manni

Verfasser:
Gasotter
Zeit: 07.12.2022 23:20:22
0
3435234
Servus,
Unsre 5kWh Jeisha genügt sich 0,5kWh pro Abtaung, zum Schluss verdampft das restliche Wasser zwischen den Aluminium Lamellen die Dampfwolke ist gut erkennbar, findet das beim abschalten des Heizstsbs bei Euch auch statt wenn der Rücklauf auf ca. 20°C zurück geht.
Ansonsten gefriert der Verdampfer doch schneller wenn die Energie zu gering ist oder!

Grüße

Verfasser:
ET76
Zeit: 08.12.2022 01:30:51
0
3435252
Bei mir kommt auch ne schön sichtbare Dampfwolke zum Schluss raus.
VL geht auf 19°C runter. Ist aber natürlich nicht die Temperatur, welche auch im Wärmetauscher herrscht.
31°C Leitungstemperatur Aussengerät, denke mal, dies ist am WT.

Verfasser:
TimoLG
Zeit: 08.12.2022 07:42:14
0
3435285
Vaillant arotherm plus 105/6 mit 10 kw,
nur HK im Haus verbaut,
250l des Schichtenspeichers(500l) dienen als Parallelpuffer,
Vol ist ca 1100l/h,
RL ist i.d.R. 28/29 °C,
der VL fällt bis auf 20 °C,

Abtauen dauert nur ein paar Minuten und wird mit einer imposanten Dampfwolke beendet.

Verfasser:
Gasotter
Zeit: 11.12.2022 11:31:27
0
3437493
Servus,
Gestern 10.12.22 wurde der Heizstab bei der 5kW Jeisha ebenfalls deaktiviert, VL geht von 32°C auf 19°C bis heute sieht bei -2°C in Kassel alles gut aus.

Verfasser:
Stefwaq
Zeit: 11.12.2022 13:35:05
0
3437612
Jeisha 7 kW momentan ca. 1 mal pro h abtauen. VL 37 geht auf 23 RL 34 geht auf 27
Heizstab 0,2 kWh pro Abtauvorgang.
1100 l über Heizkörper und 1200 l über Überströmventil. Kein Puffer

Aktuelle Forenbeiträge
gutheiz schrieb: Ich verstehe jetzt nicht wie du zu dieser abenteuerlichen Interpretation kommst ? Zu 1 :Die WP ist für dein Haus ok (wenn die Heizlast KFW 40 stimmt) Zu 2 :Der berechnete Durchfluß ist für diese...
meStefan schrieb: Richtig! Die Ventile würde ich auch alle durch OVENTROP Ventile ersetzten . Das ist viel schneller und einfacher, als sich mit den verschiedenen Einsätzen die Mühe zu machen! Die Einsätze kosten wohl...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik