Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
wenig genutzter Kaltwasseranschluß Ausguss Müllraum und Hausmeisterraum
Verfasser:
CAD-Künstlerin
Zeit: 24.01.2023 12:00:04
0
3469669
Hallo,

ist diese Ausführung mit einer Kaltwasserrohrleitung zum Ausguss lt. Trinkwasserverordnung in Bezug auf Stagnation ok?

Oder was muss hier gemacht werden.

Eine Wasserentnahme erfolgt hier ca. 1-2x im Monat, manchmal weniger.



Danke schon mal für Rückinfo.

Gruß
Tessa

Verfasser:
arnc
Zeit: 24.01.2023 12:58:07
2
3469710


Gbt es überall noch mehr oder weniger.

So lassen. Oder für das Gewissen öfter mal Eimer voll lassen.

Oder Geld ausgeben anhand kommender Tips.

Verfasser:
silence63
Zeit: 24.01.2023 13:18:11
0
3469732
Moinle,

zumindest bezüglich Legionellen sollte es bei Kaltwasser ja keine Probleme geben...😉

Grüssle von Thomas

Verfasser:
elo22
Zeit: 24.01.2023 19:07:11
0
3469996
Zitat von silence63 Beitrag anzeigen

zumindest bezüglich Legionellen sollte es bei Kaltwasser ja keine Probleme geben...😉

Jo, gibt ja noch andere Wohltäter.

Lutz

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 25.01.2023 07:30:22
0
3470221
1. Hausmeisterraum? Ihr habt also einen Hausmeister; der kann doch dann beauftragt werden, in festgelegten Intervallen Wasser weglaufen zu lassen.

2. Beauftrage euren Sanitärmann, die Ausgussbecken stillzulegen

3. Beauftrage euren Sanitärmann, die Zuläufe zu schleifen

4. Wie lange ist das schon so?

Verfasser:
CAD-Künstlerin
Zeit: 25.01.2023 08:33:31
0
3470253
Hallo,

Frage: wie schleift man mit Wasserzähler dazwischen?

Seit 5-6 Jahren ist das so. Stillegen ist keine Option.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 25.01.2023 08:56:59
0
3470275
Trinkwasser-Leitungssysteme
Wasserzähler nur am Ablauf.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 25.01.2023 09:24:48
0
3470302
Hier kann man den Wasserzähler nicht einfach als "Zapfhahnzähler" setzten.

Im "normalen Betrieb" ist diese Installation ja ok, denn nur bei Stagnation, also dem "nicht benutzen" könnte sich der Biofilm im Inneren mit weiterem Leben anreichern.

Statt hier etwas umzubauen, sollte man diese Anlage lieber öfter nutzen!
Hier kann man Warmwasser und Kaltwasser z.B. für die Reinigung des Treppenhauses holen. Früher hatten die Bewohner von solchen MFH mindestens ein- bis zweimal die Woche das Treppenhaus geputzt und somit Wasser gezapft. Der Hausmeister kann da auch Wasser holen, z.B. zur Reinigung von den Mülleimern, oder sonstwas.


Selbst wenn man den E-Boiler zurück baut und nur eine Kaltwasserleitung mit Zapfhahn und Zapfhahnzähler installiert, so muß auch dieser Anschluß mindestens alle 3 Tage gespült werden. "Gespült" bedeutet man lässt aus dem Hahn soviel Wasser auslaufen, wie der Inhalt der Leitung!

Wenn man also die Stagnation nicht durch eine "bestimmungsgemäße Nutzung" ausschließen kann, muß regelmäßig gespült werden!


Mfg. meStefan

Wir haben letzte Woche genau so eine Anlage demontiert, einmal wegen der Stagnation und dann hatte das Ausgußbecken nicht mal einen Abwasseranschluß! ;O)

Verfasser:
OldBo
Zeit: 25.01.2023 09:31:41
0
3470305
Ich schätze einmal, dass solche Installationen in ca. 80 - 90 % aller Häuser vorhanden sind.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 10:12:00
0
3470346
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Ich schätze einmal, dass solche Installationen in ca. 80 - 90 % aller Häuser vorhanden sind.

Dito.

In ganzen Schrebergärten Kolonien steht das Wasser Tage, - Wochen, - oder im Winter monatelang in den Leitungen.
Interessiert keine Sau, sterben tut auch niemand.

Aber wegen 50 cm Stich im EFH wird ein riesengroßes Theater gemacht.

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 25.01.2023 10:15:51
0
3470350
@TO - welchen Zählerstand zeigt der Zähler?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 25.01.2023 12:32:16
0
3470459
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
[...]

Dito.

In ganzen Schrebergärten Kolonien steht das Wasser Tage, - Wochen, - oder im Winter monatelang in den Leitungen.
Interessiert keine Sau, sterben tut auch niemand.

Aber wegen 50 cm Stich im EFH wird ein riesengroßes Theater gemacht.

Naja, welche Folgen das hat, wird ja nicht bekannt.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 12:43:22
0
3470474
Einfach die Kirche im Dorf lassen.

Verfasser:
arnc
Zeit: 25.01.2023 14:49:23
0
3470579
Mach unbedingt Heute oder lieber Gestern folgendes Schild sichtbar dran.
Man weiß nicht wieviele schon Durchfall bekamen.


Verfasser:
meStefan
Zeit: 25.01.2023 15:40:37
0
3470620
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Einfach die Kirche im Dorf lassen.

Und auch nicht alles als nicht existent abtuen, bloß weil man es noch nicht gesehen/erlebt hat!

In vielen Schrebergärten wird die Trinkwasserinstallation über die Wintermonate abgedreht und entleert, damit es nicht zu Frostschäden kommt!
In einigen gibt es auch gar keine Trinkwasserinstallation, da muß man alles mit der Gießkanne holen. Einige haben auch Brunnen und versorgen sich selbst.

Da wo es zur Stagnation in der Trinkwasseranlage kommt, weil diese nicht bestimmungsgemäß genutzt wird, kann es dann bei der Nutzung auch zu entsprechenden Problemen/Belastungen kommen.


Ich habe alte MFH, da darf die Z- Pumpe keine 4 Wochen aussetzten, schon machen die Legionellen Sexparty ohne Ende!
Das wurde durch ein entsprechendes Labor dokumentiert!

Der Bruder eines Kunden ist an Legionellose gestorben, erst danach hat mein Kunde seine Trinkwasseranlage im EFH testen und denn komplett sanieren lassen.
Danach waren auch seine vielen kleinen, gelegentlichen Krankheiten weg! Nix mehr Bauschmerzen, Durchfall, usw...
Davor hatte er es auf das China- Essen oder den Döner geschoben.

Könnte ganze Bücher über solche Fälle schreiben, weshalb ich jedem rate die Trinkwasserinstallation auch bestimmungsgemäß zu nutzen, oder eben entsprechend normgerecht still zu legen!
Normen und Vorschriften macht man ja nicht Grundlos, sondern weil an erkannt hat, daß es ein Fehler ist, wenn man es anders macht!

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 16:15:23
0
3470637
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
[...]

Und auch nicht alles als nicht existent abtuen, bloß weil man es noch nicht gesehen/erlebt hat!

In vielen Schrebergärten wird die Trinkwasserinstallation über die Wintermonate abgedreht und entleert, damit es nicht zu Frostschäden kommt!
In einigen gibt es auch gar keine[...]

Richtig, dort wird das Wasser abgestellt und die Leitungen sollten entleert werden. Geht aber bspw. durch fehlendes Gefälle nicht immer überall restlos, so daß ein Teil der Plörre übern Winter drin stehen bleibt. Wird im Frühjahr wieder angestellt, 5 Minuten laufen gelassen, das war's.
So und nicht anders ist die gängige Praxis hier in den umliegenden Gartenanlagen. Auch ist die Nutzung, bzw. die Wasserentnahme selbst in der Saison bei einigen sehr sporadisch. Da spült dann niemand alle 3 Tage regelmäßig.
So viel zur Theorie und Praxis.



Kannst gerne mal den Gartenbesitzern in den hiesigen KGV von deinen Bedenken erzählen, die werden dir sicherlich nicht lange zuhören.

Und Legionellen sind nochmal ein ganz anderes Thema als stagnierendes kaltes Wasser.
Zitat von arnc Beitrag anzeigen



Oder Geld ausgeben anhand kommender Tips.


So sieht's aus.

Verfasser:
arnc
Zeit: 25.01.2023 16:22:19
0
3470640
Nimm lieber 2 Schilder..

Verfasser:
chappi73
Zeit: 25.01.2023 16:36:17
0
3470650
Wenn Entnahmearmaturen hingebaut werden, sind "bestimmungsgemäß" zu nutzen.
Was als "bestimmungsgemäß" gilt kann man sich dann aussuchen.
- DIN 1988-200: 7 Tage
- VDI 6023: 72 h
Die Fachwelt hat sich auf 72h eingeschlossen.

Der bestimmungsgemäße Betrieb kann
- organisatorisch (regelmäßig Spülen durch Hausmeuster, Mieter, Bewohner, ...) oder
- technisch (Spülautomat o.ä.)
gelöst werden.

Ersatzweise kann die Entnahmearmatur über Ringleitung, Strömungsteiler o.ä. eingeschleift und so ständig durchflossen gestaltet werden.

Organisatorisch: Ist gut für den Bauträger. Der hat keine Investitionskosten.
Technisch: Ist gut für die WEG. Die hat es später einfacher, die Baukosten bleiben beim Bauträger.
Eine Abstimmung zwischen beiden ist aber meist nicht möglich.



Das hier sieht nach einem vermeintlichen Mangelvortrag der WEG aus? Richtig?
Dann würde ich antworten, dass eine Entnahmearmatur zur Verfügung gebaut wurde und diese nach den Betreiberpflichten (Betrieber = WEG) auch nach den aaRdT (="bestimmungsgemäß") zu nutzen ist.
Wie die WEG das dann macht ist deren Problem.

Selbstverständlich kann die WEG eine technische Lösung nachrüsten.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 16:38:35
0
3470651
Zitat von arnc Beitrag anzeigen
Nimm lieber 2 Schilder..

Ja, besser ist's.
Die hängen bei uns auch in doppelter Ausführung an der Hauswand. Einmal für den per Stich angebundenen 0815 Aussenwasserhahn ohne Trennung und das zweite Schild für den daran angeschlossenen 30 Meter Gartenschlauch, der die ganze Saison liegt.

Vorsicht ist halt die Mutter der Porzellankiste.

Verfasser:
chappi73
Zeit: 25.01.2023 16:38:50
0
3470652
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Und auch nicht alles als nicht existent abtuen, bloß weil man es noch nicht gesehen/erlebt hat!
Du bist ja wieder aktiv??
Wir sollten mal wieder gemeinsam ein Stück Fleisch beim Holzhacker-Klaus in Hettenleidelheim auf den Grill legen ...

Verfasser:
chappi73
Zeit: 25.01.2023 16:47:50
0
3470667
Zitat von CAD-Künstlerin Beitrag anzeigen
Frage: wie schleift man mit Wasserzähler dazwischen?
Bei gemeinschaftlich genutzten Räumen (wie hier) ist kein Wasserzähler erforderlich.
Messungenauigkeiten zwischen
- Hauszähler und
- Summe aller Wohnungszähler
werden ja eh nach Verbrauch auf die Wohnungen umgelegt.

Durch diese Ausgussbecken (für den Betrieb des Gebäudes, z.B. Hausreinigung) erhöht sich die Differenz und wird somit auch auf die Wohnungen umgelegt.

Aktuelle Forenbeiträge
t__a schrieb: Guten Tag zusammen, hoffe es gibt hier jemand der mir die...
Benn1904 schrieb: Hallo, vor ca. zwei Jahren zeigte mir ein sehr guter Bekannte...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik