Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Kombitherme mit Zirkulationsleitung, geht das?
Verfasser:
bademeister32
Zeit: 30.03.2023 12:01:34
0
3510235
Hallo Zusammen,

Kombitherme mit WW Zurkulationsleitung kombiniert, geht das?

Ich stehe vor einem kleinen Umbau.
Es soll eine Kombitherme eingebaut und eine Therme mit Warmwasserspeicher ausgebaut werden, Speicher soll auch raus.

Kombitherme: Junkers ZWB 30-4 C23.

Problematik liegt darin, wenn es keinen Warmwasserspeicher mehr gibt, wie bindet man eine Warmwasserzirkulationsleitung in eine Kombitherme mit ein?
Ich will natürlich stehendes Wasser vermeiden, wie mache ich das sonst wenn ich die Kreislaufleitung (Zirkulation) nach Einbau der Kombitherme nur einseitig anschließen kann?

Kann jemand mir da paar Tipps geben, oder noch besser irgendeine Skizze, beziehungsweise Zeichnung zur Verfügung stellen?

Vielen Dank schon mal 🙏.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 30.03.2023 13:05:59
1
3510271
Macht man nicht und geht nicht....

Du brauchst das mindestens ein Modell mit Schichtspeicher ??

Die Größe der neuen Heizung paßt ?? Vorher 30kW Trümmer.... Ich hoffe das wird kleiner oder hast du 60000-75000 kwh Gas verbraten ???

Verfasser:
muscheid
Zeit: 30.03.2023 14:12:34
2
3510303
Ne ZWB 30-4 ist Technik von vor 10 Jahren, Ich würde eher zur neuen GC 5300 5800 oder 7800 greifen, die sind deutlich moderner.
Aber wenn ein Speicher da war, würde ich ein Kompaktgerät mit eingebautem Schichtspeicher empfehlen (Vitodens 222F, 333F)

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 30.03.2023 15:15:04
0
3510336
Vielleicht einmal die Länge der WW Leitungen prüfen.
U. U. geht ja auch WW im Durchfluss.

Dann lieber eine Größere einbauen..

Verfasser:
bademeister32
Zeit: 30.03.2023 16:12:24
0
3510359
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
Ne ZWB 30-4 ist Technik von vor 10 Jahren, Ich würde eher zur neuen GC 5300 5800 oder 7800 greifen, die sind deutlich moderner.
Aber wenn ein Speicher da war, würde ich ein Kompaktgerät mit eingebautem Schichtspeicher empfehlen (Vitodens 222F, 333F)


Die Modele können doch Modulieren und auf weniger eingestellt werden, verstehe nicht wo das Problem ist?

Verfasser:
meStefan
Zeit: 30.03.2023 16:25:33
1
3510365
Die Durchlaufwasserheizer können nicht mit Warmwasserzirkulation!

Ich empfehle da das WEISHAUPT WTC-GW 25-B K-35P mit integriertem Edelstahl Trinkwasserspeicher 35Liter und Z- Anschluß (Z-Pumpe auch schon dabei beim Paket)!
Kann bis auf unter 3kW modulieren und hat eine witterungsgeführte Regelung, bei der man auch eine Fernbedienung mit Raumtemperaturaufschaltung anschließen kann.


Sowas ähnliches hat auch Brötje im Programm (in einfacher).

Mfg. meStefan

Verfasser:
meStefan
Zeit: 30.03.2023 16:32:11
1
3510371
Zitat von bademeister32 Beitrag anzeigen
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
[...]


Die Modele können doch Modulieren und auf weniger eingestellt werden, verstehe nicht wo das Problem ist?

Je schneller Warmwasser produziert werden muß, desto größer muß die Geräteleistung sein!
Wer einen Speicher (so ab 80ltr) hat, der hat genügend Volumen, um damit duschen und baden zu können, ohne daß ihm das Wasser kalt wird.
Bei einem integrierten kleinen Schichtladespeicher mit 35-50Ltr, muß man schon mit Power ran, damit man nicht nach 5 Minuten nur noch kalt duscht! Also mit 25kW aufwärts...
Ebenso bei den Durchlaufwasserheizern, da brauchts eben auch Heizleistung!

Das Weishaupt Gerät moduliert aber sehr gut und unter 3kW, liefert aber mi dem Speicher einen wesentlich besseren Komfort als Durchlaufwasserheizer und hat eben die Zirkulationsgeschichte auch gleich dabei!

Mfg. meStefan

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 30.03.2023 16:42:15
1
3510375
Zitat von bademeister32 Beitrag anzeigen
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
[...]


Die Modele können doch Modulieren und auf weniger eingestellt werden, verstehe nicht wo das Problem ist?



Das ist eben "nur schnacken"

"Ein V8 kann man doch auch sparsam fahren" --> Ist eine andere Aussage als
"Der V8 in diesem Auto braucht mindestens 3L mehr als der 4 Zylinder"

Also: Heizbedarf kennen, WW Bedarf kennen und dann Modulation bewerten.

Heizbedarf 6 kW .... Durchlauferhitzertherme mit 5-25kW rein --> Ja die Therme moduliert, aber im 6kW Haus taktet die 90% der Heizzeit, also eigentlich immer, bis auf 10 Tage im Februar --> schlecht

Und 6kW Heizbedarf klingt wenig... sind aber 12000 bis 15000 kwh Gasverbrauch... Da sagen oft manche EFH Besitzer "Hier".... bei wie viel kW braucht die Heizung kämen 6kW nie in den Sinn....

Verfasser:
muscheid
Zeit: 30.03.2023 16:47:40
0
3510379
Naja, ein 35 l Speicher im dürfte leistungsmäßig etwa auf einem Standard-60 l Speicher liegen,
Die Kompaktgeräte mit 100 l Speicher bringen leistungsmäßig die Menge eine 180 l Speichers. Ist eben die Frage - ob ggf daeine Wanne genutzt wird oder viel geduscht wird.
(Diese Aussage gilt für Schichtladespeicher).

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 30.03.2023 16:52:08
1
3510380
Naja 1 KW unten weniger ist auch so entscheidend.
35 l Speicher das ganze Jahr auf Temperatur kostet mehr.

EFH rüste ich oft nicht mehr mit Speicher aus.

Ein Kunde war sauer, weil er über Speicher u. ZP sofort WW hatte und nun Morgens 20 s warten musste.

Mein Rat war lass Deine Frau zu erst ins Bad.

Mein Angebot war ein Speicher nachzurüsten. Letzteres Angebot hat er abgelehnt, inzwischen ist er begeistert was er nun an Gas spart.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 30.03.2023 16:57:57
0
3510388
muscheid: "Naja, ein 35 l Speicher im dürfte leistungsmäßig etwa auf einem Standard-60 l Speicher liegen"

Nein, der von Weishaupt hat eine NL- Zahl von 1,2 und liegt gleich auf mit einem 100Liter Rohrwendelspeicher!
Ist schon ein tolles Gerät und eben nix billiges! ;O)

@W.Mo: Das Du im Alter noch verschrobener wirst.. ;o)

Wenn eine Warmwasserzirkulation da ist, dann muß die rückgebaut oder eben betrieben werden!
Also nix mit ich lass mal den Speicher weg...!

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 30.03.2023 17:21:27
1
3510403
Lieber Stefan, dafür gibt' es von F. G. Eine kleine automatisch einstellbarer Armatur, für Zwangsbetrieb.
Davon haben wir in Turnhallen einige Waschrinnen nachgerüstet.

Denke das es sowas bei Euch im Dorf nicht gibt.

Aber Recht hast Du schon, alt mag ich geworden sein, aber deshalb bin ich (noch) nicht schrollig.

Verfasser:
bademeister32
Zeit: 30.03.2023 17:52:05
0
3510414


Was spricht hier gegen?

FRIWA mit Zirkulationsleitung

Ich habe sowas an einer anderen Stelle schon so verbaut, läuft seit 2008, allerdings nicht über Kombi Therme.

Verfasser:
bademeister32
Zeit: 30.03.2023 18:43:18
0
3510442
1. Der Druck im System ist überall gleich, die Zirkulationspumpe pumpt das Wasser also im Kreislauf.
2. RSK in der Zirk.Leitung verhindert dass das KW in die falsche Richtung gedrückt wird.
3. bei WW Anforderung spricht der Steömungswächter an und schaltet die Zirkulationspumpe an, diese fördert (Druckverhältnisse sind gleich), das langsam aufwärmendes Wasser im Kreislauf.

Was haltet ihr davon?

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 30.03.2023 18:58:34
0
3510457
Im Dorf immer Speicher rein, haben wir immer so gemacht.

In der Stadt denken wir eben moderner.

Grinsen 😊

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 30.03.2023 18:59:19
0
3510460
Im Dorf immer Speicher rein, haben wir immer so gemacht.In der Stadt denken wir eben moderner. Grinsen 😊

Verfasser:
bademeister32
Zeit: 31.03.2023 07:45:11
0
3510621
Zitat von bademeister32 Beitrag anzeigen

[Bild]


Was spricht hier gegen?

FRIWA mit Zirkulationsleitung

Ich habe sowas an einer anderen Stelle schon so verbaut, läuft seit 2008, allerdings[...]



Hallo zusammen,

Kann mir jemand seine fundiere Meinung dazu sagen 😅?
Ob wir auf dem Land oder in der Stadt wohnen, das wäre mir egal 😅.

LG

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 31.03.2023 07:50:50
0
3510623
Natürlich kannst du dir eine Friwa einbauen.

Dann klappt das auch besser mit der Größenauswahl....


Deinen Jahresverbrauch hast du aber immernoch nicht gekostet

Verfasser:
bademeister32
Zeit: 31.03.2023 09:22:04
0
3510666
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Natürlich kannst du dir eine Friwa einbauen.

Dann klappt das auch besser mit der Größenauswahl....


Deinen Jahresverbrauch hast du aber immernoch nicht gekostet



Hallo Peter,

Jahresverbrauch ist so ca. 20.000 kWh.
Möglicherweise ist die Therme mit 24 kw zu groß dimensioniert, diese ist aber nun mal da :-).
Die werde ich prozentual reduzieren, dann mal schauen.

Meine Frage ist, nach der Zeichnung von oben, geht das so, oder fehlt da was?
Wird es so du funktionieren mit einer Kombitherme 😅?

LG

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 31.03.2023 12:33:55
0
3510800
gut ich versuch es noch einmal.
150 l Speicher mit ca. 65 Grad zuzüglich + Legionellenprophylaxe mit Zirkulationssystem hat Stillstandsverluste.

150 l x 365 Tage macht in etwaa 55 000 l warmes Waser in Jahr.

55000 l warm vor zu halten kostet Geld, alles andere überlass ich Dir.

Es gibt Anlagen die machen einen Speicher in 24 Std. von 65 Grad auf unter 20 Grad leer.

Das sind dann rund 2800 KW entspricht ca. 280 cbm Erdgas bei rund 10 KW/cbm.

In alten Gebäude finden wir auch Speicher, die hauen ain einem Tag auch 2 x den Speicher leer.

Es gibt aber auch Speicher und Installationen da sind die Stillstansverluste auch weniger.
Nur an die Gleichwertigkeit von Durchflusssysteme kommen sie alle nicht heran.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 31.03.2023 12:48:51
0
3510815
Zitat von bademeister32 Beitrag anzeigen
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
[...]



Hallo Peter,

Jahresverbrauch ist so ca. 20.000 kWh.
Möglicherweise ist die Therme mit 24 kw zu groß dimensioniert, diese ist aber nun mal da :-).
Die werde ich prozentual reduzieren, dann mal schauen.


Ok... also du brauchst für die Beheizung irgendwo zwischen 7 bis 8 kW.....

Nur um mal eine Vorstellung zu bekommen....

Die Frage mit deinem WW ist halt: was willst du genau ??? Umrüsten auf DLE... gibt es da einen Grund... oder allgemein "ist besser"

Verfasser:
bademeister32
Zeit: 31.03.2023 12:59:20
0
3510824
Hi,

Ich will einfach die oben genannte Therme, in das bestehende System einbauen. Die Therme hat ein Wärmetauscher für Warmwasseraufbereitung, also Kombi Therme. Bestehende System hat aber eine Warmwasserkreislaufleitung, die ich nicht so einfach aus dem Haus heraus reißen kann/will. Da es auch sehr viel Geld verschlingen würde.

Ok?

Deshalb meine Frage nach der Funktionalität. Von so ein Umbau, wie es oben skizziert habe.

Ich danke euch allen

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 31.03.2023 13:20:16
0
3510839
Wie gesagt geht es so nicht und die Modulation bringt dich beim Thema Beheizung nicht weiter dafür benötigt dein Haus zu wenig Heizenergie.

Verfasser:
bademeister32
Zeit: 31.03.2023 16:12:24
0
3510937
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Wie gesagt geht es so nicht und die Modulation bringt dich beim Thema Beheizung nicht weiter dafür benötigt dein Haus zu wenig Heizenergie.



Also, ich weiss nicht ob das alles so ichtig ist was du sagst, schau mal hier:
https://documents.unidomo.de/de/Energieeffizienz-Datenblatt/Bosch-Junkers/Bosch-Junkers-6720836688-Energieeffizienz-Datenblatt.pdf

Dann schau dir bitte insbesondere "Nutzbare Wärmeleistung" und "Wirkungsgrad" bei 30% (Einstellung in der Anlage) an.

Hier gibt der Hersteller an dass bei 30% die Therme 7,5 Kw hat, Wirkungsgrad dann aber von 87 auf 97% steigt.

Ich werde die therme wahrscheinlich mit einer Einstellung von 40% fahren, das alles aber war ja nicht die Frage, sondern WIE ich eine Zirkulationsleitung einbinden kann.

Ich selbst habe sogar Vorschlag geliefert, keiner geht drauf ein, es werden immer noch Diskussionen über die Therme geführt.
OK, wenn der einzige Vorschlag is, dass ich mir eine neue kaufen soll, dann bin ich hier evtl. falsch, ich weiß es nicht. Hoffen tue ich aber immer noch auf eine Konstruktive Diskussion, wenn es nicht geht warum, oder wenn es geht wie.

Gruß...........

Verfasser:
Bergi
Zeit: 31.03.2023 17:10:36
0
3510971
Darfst Du überhaupt an einer Gasanlage arbeiten ?
Hast du eine Zulassung dafür ?
Oder möchtest Du einen Installateur beauftragen ?

Aktuelle Forenbeiträge
Henry Thoreau schrieb: Hallo, ich habe mir ein Haus gelauft und plane gerade die Heizung....
RayKrebs schrieb: Meine Ausgangssituation: Über Home Assistant erfasse ich die...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik