Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
vitodens 222
Verfasser:
delta compact
Zeit: 24.11.2003 19:53:54
0
36159
Zauberwort Wärmebedarfsrechnung?
was genau steht da drin, die benötigte KW Zahl eines Kessels?
die KW Grösse des Vitodens 222 würde ja dann passen! oder?
auch wenn er bei 6.5kw anfängt.
Liegt das Problem beim Wasserspeicher das er bei 6.5 KW anfängt?

Mein Problem ist das ich fachliche Argumente brauche mit Stichwörtern ist mir da nicht geolfen !

Verfasser:
paul
Zeit: 24.11.2003 21:39:58
0
36160
@delta compact

Welche Erfahrungen hast Du denn mit Buderus gemacht?

Verfasser:
Harry
Zeit: 25.11.2003 09:48:01
0
36161
Harry:
"Optimal (nicht nur für delta compact) ist eine Brennwerttherme dimensioniert, wenn die maximale Leistung genau dem Wärmebedarf des Hauses entspricht und der Modulationsbereich dann noch möglichst weit nach "unten" reicht."

Delta Compact:
"wie kann man den erfahren welche Kesselgröße zu einem Haus passt?"

Harry:
"Das Zauberwort heißt: Wärmebedarfsberechnung !!!"

Delta Compact:
"Zauberwort Wärmebedarfsrechnung?
was genau steht da drin, die benötigte KW Zahl eines Kessels?
die KW Grösse des Vitodens 222 würde ja dann passen! oder? auch wenn er bei 6.5kw anfängt.
Liegt das Problem beim Wasserspeicher das er bei 6.5 KW anfängt?"

...???...

Also langsam drehen wir uns doch im Kreis, oder?
Also nochmal: die Wärmebedarfsberechnung ermittelt den maximalen Wärmebedarf. Diese Leistung muss der Kessels für den Extremfall haben. Da aber der tatsächlich vorhandenene Wärmebedarf (in Abhängikeit von der Außentemperatur) die überwiegende Zeit weit darunter liegt, sollte der Modulationsbereich möglichst weit in Richtung "geringe Leistung" reichen.

Das Haus wird die meiste Zeit so 2-4kw an Heizleistung brauchen, ist die Mindestleistung höher, muss der Kessel takten. Ist doch ganz einfach, oder?

Harry

Verfasser:
Ole
Zeit: 05.03.2004 00:09:43
0
36162
An alle Vitodens 222 - Profis !!

Ich will ja keinen langweilen, aber ich stehe vor der Entscheidung mir die 222 anzuschaffen. Wenn ich dann so durch das Forum stöber, ist man wohl (wie Immer?) geteilter Meinung. Hat jemand Lust mir noch ein paar Tips zu Vor-und Nachteilen beizubiegen. Ich habe mich zwar schon recht gut in die Materie eingearbeitet - der Viessman-Service wurde dann irgenwann auch mal nervös - doch mir fehlt noch der letzte Kick.

Übrigens habe ich dann auch erfahren, daß es wohl ab Mai/Juni eine neue Version der 222 geben wird. Diese betrifft dann wohl auch die Bedieneinheit (auch Regelung??), Anschlußset, Zirkulationspumpe, Leistungsbereich, usw..Hat jemand noch andere Kenntnisse dazu ??

Vielen Dank

Verfasser:
Harry
Zeit: 05.03.2004 03:02:37
0
36163
...kommt wohl ganz darauf an, was Du mit der 222 machen willst.

Harry

PS Ich glaube es wurde wirklich schon alles dazu gesagt.

Verfasser:
Volker
Zeit: 05.03.2004 08:57:01
0
36164
Der Viessmann Vidotens 222 ist gedacht für den preisorientierten Kunden.
Es ist die Anwort auf Vaillant, die mit diesen Dingern beachtliche Marktanteile gewonnen haben.

Ein mittelmäßiges Gerät zumindestens was die Warmwasserbereitsstellung betrifft, ein Top-Gerät was den Wärmetauscher/Matrix-Brenner /in Edelstahl betrifft.

Wartet noch bis zum April/Mai, da kommen die nächsten Wandgerätetypen in veränderter Form, mit kleinerem oft gewünschten Modulationsbereich.

Ich würd den 222 nur dort montieren, wo der günstige Preis im Vordergrund steht.Als Kompaktgerät ist auch zu beachten, dass das DAG meist zu klein ist. Bei einem Defekt kosten die Teile wie z.B. DAG meist das 3fache als die normalen Wand-DAG´s.


Achtung: Wie schon erwähnt, nicht über 15°dH einsetzen.

So long Volker

Verfasser:
Ole
Zeit: 07.03.2004 17:56:14
0
36165
Vielen Dank Harry/Volker

Mit den 15° dH für den Plattenwärmetauscher ist in keinem Infoblatt, Montageanleitung, Instalationsplnungsbuch oder dem Serviceheft vermerkt. Wo ist diese Info her, oder ist das allgemeingültig. Die meisten Gebiete in Dt. haben so um die 21° dH. Somit konnte man die 222 fast nirgens vernünftig einbauen ??!

Bei meinem EFH (Bj. 1937) von bis jetzt 125 qm Wf würde ich wohl gerade in der Übergangszeit im unteren Modulationsbereich Taktprobleme bekommen.

Ist es sicher, daß Viessmann die neue 222 mit einem nach unten erweiterten Leistungswereich im Mai 04 auf den Markt bringen wird. Kann dazu jemand mehr in Erfahrung bringen !?

Oki

Ole

Verfasser:
Volker
Zeit: 07.03.2004 18:41:42
0
36166
@ole

Das mit den 15° ist in den Herstellerangaben zu finden,
hab ich zufällig

Generell kann man das Gerät auch über 15°H einsetzen. Es ist halt eine eindeutige Info des Herstellers. Mittlerweile werden die Dinger überall installiert, da scheint es tausende Hz.-Bauer und Endkunden zu geben, denen ist es egal, hauptsache günstig!
Aber das ist das Resultat von: Geiz ist geil!

Also bleib beim Vitodens 200 gepaart mit einem stehenden Speicher.

Ob ein Vitodens 222 mit noch niedrigeren Modulationsbereich kommt,
weiss ich nicht, ich vermute mal zu 98%.

So long
Volker der Viessmann-Produkte liebt, jedoch nicht alles Super findet, was der Hersteller so bietet

Verfasser:
jogger
Zeit: 08.03.2004 10:11:01
0
36167
ich habe manchmal auch ein Kalk Problem ;-)und habe mal nachgefragt,
es wird wohl zukünftig empfohlen ab 20°dH besser einen Speicher einzusetzen
oder das Wasser zu enthärten,
so ähnlich ist wohl auch die Vorgabe von Vaillant.

schönen Gruß jogger

Verfasser:
Ole
Zeit: 25.03.2004 11:28:43
0
36168
Vielen Dank für Eure Info

Bis denne

Ole

Aktuelle Forenbeiträge
derjoerg schrieb: Ich danke allen für die vielen Antworten, wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche...
Hanna1995 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für eure tolle Hilfe bisher! Vier Fragen hätte ich dazu: - Bei unserer Rigole handelt es...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
 
Website-Statistik