Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Stromaufnahme Wärmepumpe
Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 14:42:54
0
3624613
Hallo,

als Neuling hätte ich eine Frage zur Leistungsaufnahme unserer WP.

Unserer Meinung nach verbrauchen wir deutlich zu viel Strom.
Nun gibt es ja einige Stellschrauben, um diesen zu verringern, wie Vorlauftemperatur, hydraulischen Abgleich etc.

Davon aber mal ganz abgesehen wundern wir uns über die Leistungsaufnahme der WP (Vaillant Arotherm Plus VWL 105/6 A S2) im laufenden Betrieb.

Bei A2/W35 sollte die Pumpe laut Datenblatt 1,26 kW ziehen.
Bei uns steigt die Stromaufnahme während des 15-minütigen Zyklus langsam an, nach 3 min ist sie schon über 2 kW, und erreicht nach ca. 10 min jedesmal zwischen 5 und 5,5 kW. Dabei bleibt es dann, bis sich die Pumpe ein paar Minuten später ausschaltet, wenn die Vorlauftemperatur erreicht ist.

Die erste Reaktion des Heizungsbauers war, das wären halt unter Laborbedingungen ermittelte Werte, die etwas realitätsfremd sind, und im Durchschnitt passt es schon.

Jetzt ist mir klar, dass es verbrauchstechnisch letztlich egal ist, ob man 10 min lang 1 kW braucht oder eine Minute lang 10 kW. Aber widerspricht das nicht dem Funktionsprinzip einer WP? Sprich, sollte die momentane Leistungsaufnahme nicht eigentlich allein von Aussen- und Vorlauftemperatur abhängen und zumindest ungefähr dem Wert im Datenblatt entsprechen?

Im Internet finde ich dazu leider gar nichts, da es immer nur um den Verbrauch in kWh geht und nicht um die Stromaufnahme in kW....

Und bevor ihr fragt: Die Heizstäbe sind währenddessen definitiv aus!

Vielen Dank im Voraus!

Verfasser:
A Min
Zeit: 28.11.2023 14:51:13
0
3624618
Bevor jemand anderes fragt. Schreib mal bitte noch was zum Haus,
wie groß , welche Heizlast bzw. Dämmstandard usw. und zum verbauten Hydraulikschema (Puffer, Warmwasserspeicher, Fußbodenheizung und oder Heizkörper).

Eingestellte Heizkurve.
Einzelraumregulierungen vorhanden (Stellmotoren, Thermostate) und am besten voll auf bzw. deaktiviert.
Hydraulischer und thermischer Abgelich gemacht?

Welche Vorlauftemperatur aktuell bei welcher Außentemperatur. Welcher Stromverbrauvh pro Tag.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 28.11.2023 14:52:29
0
3624619
Hi,

die frage ist warum schaltet die WP nach ~ 15 min ab?

bei den aktuellen Temperaturen sollte die eigentlich 24/7 höchsten mit kurzen Unterbrechungen zum umschalten auf WW und Abtauen durchlaufen.


Wie ist denn das System aufgebaut? Evtl. ein Kombispeicher.

Welche Wärmesenke ( Heizkörper/ FBH) hängt hinten dran und gibt es Einzelraumregler ( thermostate) in den Räumen?

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 15:20:05
0
3624641
Zitat von A Min Beitrag anzeigen
Bevor jemand anderes fragt. Schreib mal bitte noch was zum Haus,
wie groß , welche Heizlast bzw. Dämmstandard usw. und zum verbauten Hydraulikschema (Puffer, Warmwasserspeicher, Fußbodenheizung und oder Heizkörper).

Eingestellte Heizkurve.
Einzelraumregulierungen vorhanden[...]


Kann ich gerne machen, aber hat das einen Einfluss auf die Stromaufnahme? Das wäre nämlich genau meine Frage...

EFH, Baujahr 2001, 170 qm, zwei Heizkreise da teils FBH und teils HK, Kombispeicher mit WW, Einzelraumregulierungen vorhanden, Heizölverbrauch die Jahre davor ca. 2600-2700l / Jahr.

Im Moment ist der Heizkörper Heizkreis noch ausgeschaltet, da bei der Installation eines neuen HK festgestellt wurde, dass es sich um ein Einrohrsystem handelt. Das muss jetzt noch umgebaut und optimiert werden.
Hydraulischer Abgleich auch noch nicht gemacht. Insofern ist auch der Verbrauch (ca. 30-40 kWh/Tag) noch nicht repräsentativ.
Vorlauf momentan 36 Grad bei 1 Grad Aussentemperatur.

Aber wie gesagt: Die Frage ist, sollte das nicht alles, bis auf die Vorlauftemperatur ("Auslasstemperatur" der WP), irrelevant für die Leistungsaufnahme sein?

Verfasser:
cmuesei
Zeit: 28.11.2023 15:32:31
0
3624651
AT, VLT etc. ist schon sehr relevant für die Stromaufnahme. Diese Werte steuern die Modulation und somit die Stromaufnahme, und auch das Taktverhalten.
Meine 125er läuft trotz deutlicher Überdimensionierung ab ca. 2° AT durch, bzw. taktet nur nach Programmierung .
Die max. Stromaufnahme liegt bei 2,5kw, der Durchschnitt bei 1,8kw. Beim Start des Kompressors kann es durchaus zu höheren Stromaufnahme kommen, bis die Modulation sich eingepegelt hat. Dies sollte aber nur kurzzeitig der Fall sein.
Bevor deine Hydraulik nicht richtig eingestellt und auch richtig geplant und gebaut ist, wird es deutliche Abweichungen geben. Dein Ölverbrauch ist nicht repräsentativ um auf die Daten des Hauses zu schließen, da fehlen noch diverse Angaben.
Z.B. Heizlast, Puffer wenn ja wie eingebunden, WW-Bereitung, Personenzahl, Heizflächen,etc.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 28.11.2023 15:38:38
0
3624656
Bivalenzpunkt ?

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 15:48:16
0
3624659
Zitat von cmuesei Beitrag anzeigen
AT, VLT etc. ist schon sehr relevant für die Stromaufnahme. Diese Werte steuern die Modulation und somit die Stromaufnahme, und auch das Taktverhalten.
Meine 125er läuft trotz deutlicher Überdimensionierung ab ca. 2° AT durch, bzw. taktet nur nach Programmierung .
Die max. Stromaufnahme[...]


Danke! Das heisst, solange alles noch nicht optimiert ist, kann es sein, dass die Pumpe bspw. bei A2/W35 5kW zieht? Am Anlaufen des Kompressors wird es wohl nicht liegen, das wird keine 5 min dauern...

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 28.11.2023 16:00:16
0
3624663
Die Frage ist wie viel wärme erzeugt die WP mit den 30 bis 40kwh Strom!?

Kombispeicher haben das potential sehr viel Energie unnütz zu vernichten.

Klingt hier auch so, WP heißt den Speicher hoch geht aus und dann mischt sich der Speicher schnell durch und die WP springt schnell wieder an mit hoher Leistung

Verfasser:
rowland
Zeit: 28.11.2023 16:14:15
1
3624669
die 36 Grad Vorlauftemperatur beziehen sich wohl auf die Fußbodenheizung.
Mit welcher Vorlauftemperatur lädt die Wärmepumpe den Kombipuffer?

Verfasser:
cmuesei
Zeit: 28.11.2023 16:33:46
1
3624674
Zitat von Tobipe Beitrag anzeigen
Zitat von cmuesei Beitrag anzeigen
[...]


Danke! Das heisst, solange alles noch nicht optimiert ist, kann es sein, dass die Pumpe bspw. bei A2/W35 5kW zieht? Am Anlaufen des Kompressors wird es wohl nicht liegen, das wird keine 5 min dauern...

Naja, eigentlich nicht, es deutet daraufhin, daß deine WP ihre volle Leistung braucht um die Spreizung im Puffer wieder auf das nötigste Niveau zu heben. Wenn dein HB dir einen Kombispeicher eingebaut hat, weil er zu faul oder zu dumm ist FBH und Hk so abzugleichen, daß beide mit gleichem VL betrieben werden können und du deine WW-Bereitung eventuell ganztags Programmiert hast in Kombination mit einer Zirkulation, dann versucht die WP den Speicher auf (je nach WW-Wunschtemperatur ) vielleicht 50° zu bringen. Das bringt dir bei den aktuellen AT einen Hub von 50k und mehr, was eine AZ von geschätzt 2,4 erzeugt. Ineffizienter geht es kaum🤷

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 16:34:12
0
3624675
Zitat von rowland Beitrag anzeigen
die 36 Grad Vorlauftemperatur beziehen sich wohl auf die Fußbodenheizung.
Mit welcher Vorlauftemperatur lädt die Wärmepumpe den Kombipuffer?

In dem Fall mit 38 Grad.

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 16:47:57
0
3624685
Zitat von cmuesei Beitrag anzeigen
Zitat von Tobipe Beitrag anzeigen
[...]

Naja, eigentlich nicht, es deutet daraufhin, daß deine WP ihre volle Leistung braucht um die Spreizung im Puffer wieder auf das nötigste Niveau zu heben. Wenn dein HB dir einen Kombispeicher eingebaut hat, weil er zu faul oder zu dumm ist FBH und Hk so abzugleichen, daß beide mit gleichem VL[...]

Es handelt sich um einen Pufferspeicher mit thermisch getrennten Zonen.
Die 5kW zieht die WP auch, wenn sie die FBH mit VT von 35-38 Grad bedient.
Interessanterweise wird das bei WW Bereitung mit VT 50 Grad auch nicht mehr. Sie läuft dann nur länger.

Verfasser:
cmuesei
Zeit: 28.11.2023 16:52:47
0
3624690
Kannst du Mal den Typ des Puffers angeben. Thermisch getrennt sind laut Hersteller alle Kombispeicher, die Frage ist nur wie?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die WP tatsächlich 5kw Strom zieht, dann würde sie jetzt schon an der Leistungsgrenze arbeiten, was soll dann bei -15° werden? Irgendwas stimmt nicht!?

Verfasser:
Bramme
Zeit: 28.11.2023 16:53:50
7
3624693
Wenn eine WP mit max. 10kW Wärmeleistung bei moderater Aussentemperatur über 5kW elektrisch zieht, dann kann das nur daran liegen, dass die Vorlauftemperatur viel zu hoch ist (gegen 70°C), der Heizstab läuft oder die WP defekt ist.

Verfasser:
cmuesei
Zeit: 28.11.2023 17:47:21
0
3624719
Ein Ölverbrauch von 2600-2700l ergibt nach schweizer Formel ca. 11kw Heizlast, da würde die 105er gut dazu passen. Die VLT wird mit 35-38° in der FBH angegeben, das ist recht hoch. Bei 70°VLT würden wohl die Fußböden hochkommen und niemand kann darauf laufen!! Heizstab ist deaktiviert.
Wie hoch ist denn die Puffertemperatur nach dem der Kompressor abgeschaltet hat?

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 18:01:21
0
3624732
Zitat von cmuesei Beitrag anzeigen
Kannst du Mal den Typ des Puffers angeben. Thermisch getrennt sind laut Hersteller alle Kombispeicher, die Frage ist nur wie?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die WP tatsächlich 5kw Strom zieht, dann würde sie jetzt schon an der Leistungsgrenze arbeiten, was soll dann bei -15° werden?[...]

Genaue Angaben haben wir da nicht. Multienergiepufferspeicher 500 Liter mit modulierenden PV to Heat Heizstäben. Internes Hocheffizienz-Gegenstromsystem. Trinkwasser-Wärmetauschersystem aus Edelstahl im Hygiene-Durchlaufprinzip.

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 18:03:13
0
3624734
Puffertemperatur nach Abschalten des Kompressors entspricht (in der enstpr. Heizzone) in etwa dem, was die WP als VT gemacht hat.

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 18:08:14
0
3624738
Zitat von Bramme Beitrag anzeigen
Wenn eine WP mit max. 10kW Wärmeleistung bei moderater Aussentemperatur über 5kW elektrisch zieht, dann kann das nur daran liegen, dass die Vorlauftemperatur viel zu hoch ist (gegen 70°C), der Heizstab läuft oder die WP defekt ist.

Das denken wir uns eben auch. VT ist vielleicht optimierungsbedürftig, aber absolut im Rahmen. Heizstab läuft nicht. Bleibt also ein Defekt in der WP.
Haben die Woche nochmal einen Termin mit dem HB, vielleicht kommen wir da der Sache ja näher, möchte nur vorher schon mal etwas Erfahrungen sammeln, deshalb die Frage, ob die 5 kW normal sein können.

Verfasser:
Bramme
Zeit: 28.11.2023 18:15:48
0
3624746
Stromzähler defekt oder falsch konfiguriert?

Womit wird der Strom gemessen?

Verfasser:
Bramme
Zeit: 28.11.2023 18:29:17
1
3624752
Zitat von Tobipe Beitrag anzeigen
Multienergiepufferspeicher 500 Liter mit modulierenden PV to Heat Heizstäben.

Nur um sicherzugehen: Die WP hat auch noch einen internen Heizstab. Ist der auch aus?

Verfasser:
Tmboe
Zeit: 28.11.2023 18:32:10
0
3624755
Zitat von cmuesei Beitrag anzeigen
Ein Ölverbrauch von 2600-2700l ergibt nach schweizer Formel ca. 11kw Heizlast, da würde die 105er gut dazu passen. Die VLT wird mit 35-38° in der FBH angegeben, das ist recht hoch. Bei 70°VLT würden wohl die Fußböden hochkommen und niemand kann darauf laufen!! Heizstab ist deaktiviert.
Wie[...]

Nein, ohne Brennwert. Teilen durch 320-345 mit WW und ohne durch 260-280. Heizlast also 7-10kw. Steht alles im Aquareaclub.

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 19:03:35
0
3624782
Zitat von Bramme Beitrag anzeigen
Stromzähler defekt oder falsch konfiguriert?

Womit wird der Strom gemessen?

Haben so einen System Controller vom HB, der auch an die PV angeschlossen ist und das misst. Zusätzlich in der App unserer PV.

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 19:04:55
0
3624784
Zitat von Bramme Beitrag anzeigen
Zitat von Tobipe Beitrag anzeigen
[...]

Nur um sicherzugehen: Die WP hat auch noch einen internen Heizstab. Ist der auch aus?

Das höre ich zu ersten Mal. Hat sie? Gegen's Einfrieren vermute ich? Wie kann ich sehen, ob der an ist?

Verfasser:
Tobipe
Zeit: 28.11.2023 19:11:28
0
3624793
Hab mal kurz überschlagen mit dem offiziellen analogen Stromzähler von den Stadtwerken im Keller. Bestätigt das, was die PV App sagt.

Verfasser:
Daddy57
Zeit: 28.11.2023 19:18:08
0
3624807
Wenn die WP i.O. ist und wirklich (ohne Heizstab) soviel Energie zieht, müsste sie mit Höchstleistung los galoppieren.
Sehr ungewöhnlich.
Ich habe bei meiner Mitsu anfangs auch beobachtet, dass der Heizstab zugeschaltet wurde, offenbar um den Sollwert schneller zu erreichen.
Man konnte ihn über DIP-Schalter abwählen.
Dann war allerdings auch das Legionellen-Programm hinfällig.

Aktuelle Forenbeiträge
Betzi schrieb: [/img] Hallo, ich hätte eine Frage an die Profis. Öl-Niedertemperatur Heizung (Stahlkessel) ist mit einem 4-Wege-Mischer (Rücklaufanhebung) an einen Heizkörperkreis und an einen gemischten Fussbodenheizungs-Kreis...
cmuesei schrieb: So ziemlich genau vor einem Jahr hatte ich alle Optimierungsempfehlungen meiner verkorksten FB-WP-Installation umgesetzt und kann heute nur jedem Empfehlen, dieses Forum zu nutzen und das möglichst schon...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik