Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Überdimensionierte Wärmepumpe gezähmt, aber ....
Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 17:00:50
0
3627611
Hallo zusammen,

nach fast 1,5 Jahren ist es uns gelungen mit all den Beiträgen hier aus dem Forum unsere überdiemensionierte Wärmepumpe zu zähmen. Es gab ja eine Reihe von Usern, die das für nicht möglich hielten.

Bei uns ist die Heizlast sehr gering. Wir wollten Kühlen, sowie ohne großen Energieaufwand eine Vorwärmung der Luft im Winter und eine Vorkühlung dieser in der Übergangszeit. Lange "kämpften" wir mit den Fachleuten, da uns niemand glaubte das die Lüftungsanlage einen Defekt hat. Dieser ist ach sehr langer Zeit durch Tausch der Platine behoben worden. Nun können wir endlich unser Vorkühlen nutzen. Aber zurück zur WP.

Die Heizlast bei NAT ist halb so hoch wie die Leistung der WP. Als der Heizi sie uns übergab, taktete die WP im Jahr 2.770 mal. Das war uns zu viel. Denn wenn die Informationen stimmen und eine WP auf vermutlich maximal 40.000 Takte kommen kann, wäre die WP nach rund 14,5 Jahren schrottreif.

Den hydraulischen Abgleich haben wir dann nochmals überprüft und konnten eine kleine Änderung herbeiführen. Danach haben wir uns um die Heizkurve gekümmert. Diese haben wir nach vielen Test als eigene Heizkurve angelegt. Da wir es in der Übergangszeit zu oft zu kühl hatten, war die Suche lang, denn die defekte Lüftungsanlage, die passive Kühlung mit ihren Einstellungen, als auch die wenig optimierten Heizeinstellungen machten den Abgleich für uns als Laien fast unmöglich. Hier im Forum, haben wir dann sehr viel Unterstützung erhalten bzw erlesen. Im Ergebnis ist unsere Heizkurve ab 10°C aufwärts flacher gehalten, so das die VLT weniger abfällt als bei Temperaturen von weniger als 10°C.

Der Einsatz der Vorkühlung in der Übergangszeit haben wir auf die Luftvorkühlung begrenzt. Erst wenn es heißer wird läuft dann zusätzlich die passive Kühlung der FBH an. Die Filterzeiten beim Kühlen der FBH haben wir mittlerweile auf 0 Stunden gesetzt.

Die Wartezeit Heizen / Kühlen auf 2 Stunden. Die Filterzeit beim Heizen steht nun auf 1 Stunde. Das takten hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon auf rund 1.500 Starts pro Jahr reduziert. Dann ging es an das Takten der WP. Nach vielen Einstellungsversuchen haben wir nun statt -60 GM -420GM eingestellt. Eventuelle werden wir diesen Wert noch weiter nach unten anpassen. Das hat aber keine Eile. Nun war es immer mal wieder zu "kalt" im Haus. Somit wanderte der Einstellwert wieder nach oben Richtung -60 GM, um dann wieder nach unten verstellt zu werden, da das Takten stärker wurde. Im Laufe dieser Einstellarbeiten kam es mehr zufällig zur Überprüfung der Leistung bei NAT und von NAT selbst. Die Leistung stand auf 6 kW und die Temperatur bei NAT war auf -11°C. Diese haben wir nach einer Reihe von Versuchen nun auf 3 KW und -10°C stehen. Die WQ, sowie die HK-Pumpe laufen nun mit schlanken 30-33% bzw 29 % bei WQ bei 0°C Aussentemperatur und die GM-Werte tummeln sich auf -400 bis -600 rum.

Aktuell haben wir eine Taktdauer von 33 und mehr Stunden. Der Takt wird von der WP unterbrochen, sobald sie die WW-Aufbereitung (Spreizung 6K) abgeschlossen hat. Die WW-Aufbereitung dauert rund 2 Stunden. Achso, den Heizstab haben wir bis dato abgestellt.

Nun die Frage erst heute haben wir die WP dabei erwischt, wie sie sich bei -450 GM (Einstellung Heizungsstart bei -420 GM!) und vorher erfolgter WW-Aufbereitung abschaltete. Also kurz den Verdichter zum Stillstand brachte um ein paar Minuten danach wieder zu starten. Gibt es eine Einstellung die das verhindert? Jetzt bitte nicht antworten stelle die WW-Aufbereitung ab. Wäre die Verhinderung der Unterbrechnung möglich, würde die WP ohne eine Taktung weitere 30 und mehr Stunden durcharbeiten.

Nach den letzten Hochrechnungen wird die zu erwartende Taktzahl pro Jahr 600-800 Takte betragen. Theoretisch wäre eine Lebensdauer von insgesamt 46 Jahren möglich. Wir glauben in einem solchen Falle würde der Verschleiß durch den beinahe Dauerbetrieb das vorzeitige Ende der WP herbeiführen.

Falls jemand eine Idee dazu hat, wie man die WP daran hindert zu takten, obwohl die Heizung laufen sollte, fänden wir das toll. Falls es nicht möglich ist, so sind wir mit dem Erreichten wirklich sehr zufrieden. Ein Nein hatten wir, ein Ja haben wir im Laufe der Zeit bekommen. Das haben wir vielen von Euch zu verdanken!

Verfasser:
elelom2
Zeit: 02.12.2023 17:06:26
0
3627614
Schön wäre es, wenn du mal verrätst wie die WP heisst?
Ggf auch mit Beschreibung der Quelle.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 17:29:42
0
3627640
Dass man mit den gradminuten nicht die Temperatur verändert sollte dir auch mal klar werden. Wenn es zukalt wird, muss die Heizkurve angepasst werden. Klingt nach nibe, aber Angabe wäre sicher hilfreich :-)

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 17:31:07
0
3627642
Zitat von elelom2 Beitrag anzeigen
Schön wäre es, wenn du mal verrätst wie die WP heisst?
Ggf auch mit Beschreibung der Quelle.


Nibe S1255 PC 6 mit Nibe GV-HR 120-400, Bohrung 137,5 m direkt unter dem HWR. Innentemperatur 22,7°C, Heizlast gemäß Einzelraumberechnung 3.044 Watt bei NAT -11°C. Inverter schafft bei rund 20 Hertz ca. 1750-1500 Watt je nach Erdtemperatur.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 17:43:21
0
3627655
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Wenn es zukalt wird, muss die Heizkurve angepasst werden.


Da stimme ich Dir nicht ganz zu. Anfangs sind wir so vorgegangen, wie Du es beschrieben hast, die Heizkurve rauf. Wir haben am Ende nicht die Heizkurve geändert, sondern den Volumendurchsatz der HK-Pumpe erhöht. Der lag bei ca 21%, nun sind es um die 30% rum. die Heizkurve setzten wir dann später wieder runter. Eventuell müssen wir im Frühjahr den unteren Teil der Heizkurve nochmals etwas erhöhen.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 17:44:35
0
3627658
Habe die gleiche WP und bei mir gibt es keine Unterbrechung bei WW und wieder zurück zu heizbetrieb. Bei minusgraden draußen läuft meine WP wochenlang mit einem einzigen Takt. Ich steuere aber alles über zeitprogramme (ausschließlich). Falls PV vorhanden, gibt es auch noch Potential für die eigenverbrauchsoptimierung.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 17:50:39
0
3627665
Die verschiedenen Stellschrauben scheinen noch nicht klar zu sein. Wenn du den thermischen Abgleich gemacht hast, ist die pumpendrehzahl definiert und fix. Dass ein höherer volumenstrom die Heizmitteltemperatur anhebt, sollte klar sein. Allerdings schrumpf das Delta VL/RL und pumpenleistung zu Verbrauch steigt überproportional. Ich fahre Delta 3-3,5K.
Ohne ERR/Stellantriebe bleiben bei uns die Raumtemperaturen quasi das ganze Jahr über konstant, mit entsprechender Kühlung über FBH im Sommer.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 18:09:06
0
3627676
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
.....gibt es keine Unterbrechung bei WW und wieder zurück zu heizbetrieb....[...]


Aha, es gibt es mögliche Lösung. Da ich mit Zeitprogrammen noch nicht gearbeitet habe, könnest Du mir mal ein Beispiel zukommen lassen? Das wäre sehr nett von Dir.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 18:14:51
0
3627683
Hast du nibe premium und nutzt die App oder nur das Display an der Nibe?

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 18:18:50
0
3627685
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
.... Allerdings schrumpf das Delta VL/RL und pumpenleistung zu Verbrauch steigt überproportional. Ich fahre Delta 3-3,5K.

Ohne ERR/Stellantriebe bleiben bei uns die Raumtemperaturen quasi das ganze Jahr über konstant, mit entsprechender Kühlung über FBH im Sommer. [...]


Zum Zweiten Teil ist es bei uns im Somemr auch so. Das haben wir noch über die Luftvorkühlung in der Übergangszeit verfeinert. Die Vorkühlung schafft bei uns bis zu 900 Watt. Es wäre auch mehr möglich, aber dann hätten wir die Luftgeräusche.

Zum ersten Teil muß ich mir erst die Werte bei mir anschauen. Bis dato habe ich das nur über die Arbeitszahlen der Bilanzräume 1 bis 3 geprüft. Diese sind von vormals 4,2 (Bilanzraum 3) auf nunmehr über 5 geklettert, wobei die über 5 bisher erst gut 6 Wochen als Regel auftreten. In 2022 hatten wir das 22 Mal, in 2023 38 Mal.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 18:26:03
0
3627690
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
... Falls PV vorhanden, gibt es auch noch Potential für die eigenverbrauchsoptimierung. [...]


PV haben wir, nur noch nicht mit der WP gekoppelt. Habe das mal gelesen, das das auch noch geht.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 18:27:04
0
3627691
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Hast du nibe premium und nutzt die App oder nur das Display an der Nibe?


Wir nutzen nur das Display und den USB Stick. Die WP ist via LAN online.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 18:36:24
0
3627696
Zitat von Weissnixx Beitrag anzeigen
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
[...]


Aha, es gibt es mögliche Lösung. Da ich mit Zeitprogrammen noch nicht gearbeitet habe, könnest Du mir mal ein Beispiel zukommen lassen? Das wäre sehr nett von Dir.


Klar, kein Problem.
Zuerst musst Du entsprechende Modi für deinen Bedarf definieren. Modi für WW, für Heizung, für Kühlung und für Kompressor stop (wenn man starten verhindern möchte, was insbesondere bei pv eigenverbrauchsoptimierung wichtig ist). Meine Strategie ist zuerst so viel wie sinnvoll möglich über eigenen Strom unserer 19kWp Anlage zu machen. Das ist nicht zwingend immer das effizienteste. Gilt vor allem für die Übergangszeiten.
Meine Modi als Beispiel
Betriebsmodi

Dann kann man über zeitprogramme Start, Ende und entsprechenden Modi wählen. Standard ist Beimischung bei WW niedrig. Das hat nur 5C undsteht quasi dafür, dass kein WW gemacht wird. Morgens um 5 Uhr geht für 30min das Profil auf WW Mittel, das hat 42C, damit es zum duschen langt. Sonst wird nur um 12-13.30 Uhr WW auf Profil hoch mit 48C gemacht.
Mein WW Zeitplan in der Übersicht
WW Zeitplan

Heizung ist in verschiedenen zeitblöcke unterteilt, da diese im Verlauf der heizsaison mit z.B. taganhebung = Heizung +1C oder Block = nachtabschaltung verändert werden. Im kernwinter wie jetzt ist es für Neubau am effizientesten, 24/7 durchzuheizen.
Mein Heiz Zeitplan in der Übersicht
Heiz Zeitplan

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 18:37:40
0
3627698
Zitat von Weissnixx Beitrag anzeigen
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
[...]


Wir nutzen nur das Display und den USB Stick. Die WP ist via LAN online.


Ok, ich habe jetzt halt Screenshots von der App hochgeladen. Mach dir mal schnell noch Bilder vom Display.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 18:47:47
0
3627704
Hier die Screenshots. Meine nibe ist ab 65Hz gesperrt, so dass z.B. WW immer im besten COP (bei ca 50%) gemacht wird. Dauert dann halt auch etwas länger. Deswegen überschneiden sich manche Spots im zeitprogramm. WW mittags länger vorgesehen. Bereits früher startet das zeitprogramm Fürs heizen. Wenn WW fertig geht’s gleich mit heizen weiter.
Übersicht Startseite mit Modi

Zeitprogramm

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 19:00:23
0
3627711
Hier noch ein Beispiel von einer konkreten Einstellung
Beispiel Heizen

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 19:57:21
0
3627741
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Zitat von Weissnixx Beitrag anzeigen
[...]


Klar, kein Problem.
Zuerst musst Du entsprechende Modi für deinen Bedarf definieren. Modi für WW, für Heizung, für Kühlung und für Kompressor stop (wenn man starten verhindern möchte, was insbesondere bei pv eigenverbrauchsoptimierung wichtig ist). Meine Strategie ist zuerst so[...]


Lieben Dank für Deine Informationen! Das ist so viel, das muß ich erst mal in Ruhe abarbeiten.

Wir heizen ohne jegliche Absenkung 24/7 durch. Für die PV Optimierung fehlt mir noch laut Nibe ein Gesamtzähler. Das hat der Elektriker noch nicht eingebaut. Ab Januar haben wir dann auch 20 kWp aktiv. Bis auf den WR ist schon alles soweit vormontert.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 20:00:56
0
3627744
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Meine nibe ist ab 65Hz gesperrt, so dass z.B. WW immer im besten COP (bei ca 50%) gemacht wird. [...]


Klasse, habe meine ab 61 Hertz gesperrt. 2. Sperrbereich. Die WW-Aufbereitung arbeitet fast immer so um die 35 - 45 Hertz. Das ist ja gut, den Punkt knn ich erst einmal so abhaken.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 20:05:00
0
3627746
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
....konkreten Einstellung
Beispiel Heizen .... [/url]


Aus welchem Grunde hast Du pro 24 Stunden mehrere Blöcke für das Heizen? Wählt man dort unterschiedliche Temperaturen?

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 20:06:47
0
3627749
Ab 61 Hz ist zu sperren nicht ganz so optimal, weil die nibe glaub ich so ab 54-63Hz intern gesperrt ist. Ab 64Hz geht es wieder los, deshalb ist bei mir erst ab 65Hz gesperrt.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 02.12.2023 20:12:33
0
3627755
Aus welchem Grunde hast Du pro 24 Stunden mehrere Blöcke für das Heizen? Wählt man dort unterschiedliche Temperaturen?

Hab ich weiter oben versucht zu erklären. Bis vor kurzem (vor der Kältewelle) war noch pv eigenverbrauchsoptimierung angesagt und deshalb nur von 08:30-17:00 mit taganhebung +1C geheizt und restliche Zeiten dann mit Compressor block. Das hat dann gereicht und tagsüber alles wieder aufgeholt mit viel PV Unterstützung. So kann man halt einzelne Zeitabschnitte individuell verändern im laufe der heizperiode oder während Kühlung.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 20:43:20
1
3627769
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Ab 61 Hz ist zu sperren nicht ganz so optimal, weil die nibe glaub ich so ab 54-63Hz intern gesperrt ist. Ab 64Hz geht es wieder los, deshalb ist bei mir erst ab 65Hz gesperrt.


KOkay, dann ändere ich das vorschichtshalber. Ich kenne nur die Sperre von 91-118 Hertz.

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 20:46:58
0
3627772
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Hab ich weiter oben versucht zu erklären. [...]


Entschuldige bitte, aber oben stand soviel, dafür benötige ich Zeit um das alles umzusetzen bzw. zu verstehen. (Unsere Kröte meldet sich gerade. Sie brauch ihr Fläschchen.)

Verfasser:
Weissnixx
Zeit: 02.12.2023 22:32:07
0
3627859
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Hier die Screenshots. [...]


Nochmals vielen lieben Dank für Deine Informationen. Habe es mittlerweile unter dem Punkt 6 in dem Menü eingegeben. Bin ja mal gespannt.

Verfasser:
HeizungInteressierter
Zeit: 02.12.2023 23:02:41
2
3627882
Zitat von Weissnixx Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

nach fast 1,5 Jahren ist es uns gelungen mit all den Beiträgen hier aus dem Forum unsere überdiemensionierte Wärmepumpe zu zähmen. Es gab ja eine Reihe von Usern, die das für nicht möglich hielten.

Bei uns ist die Heizlast sehr gering. Wir wollten Kühlen,[...]


Woher hast du die Information, dass eine Wärmepumpe maximal 40.000 Takte verträgt? Danke!

Aktuelle Forenbeiträge
Betzi schrieb: [/img] Hallo, ich hätte eine Frage an die Profis. Öl-Niedertemperatur...
cmuesei schrieb: So ziemlich genau vor einem Jahr hatte ich alle Optimierungsempfehlungen...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik