Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Armatur ohne Imbus?
Verfasser:
trixing
Zeit: 03.12.2023 14:01:23
0
3628258
Hallo,

Nachdem ich schon viele Probleme mit dem Forum loesen konnte, habe ich jetzt ein "unloesbares" Problem mit einer Armatur die ich gerne wieder festziehen wuerde, da sie sich auf dem Waschtisch dreht und leicht wackelt.

Erstmal Fotos: https://photos.app.goo.gl/TqeRGP7tTvxDF6DYA

Die Armatur ist ca. 17 Jahre alt und wir haben diese vom Vorbesitzer uebernommen. Irgendwelche Hinweise zum Hersteller finde ich nicht.

Folgende Beobachtungen:
- Wenn ich oben die ganze Armatur drehe, dreht sich unterhalb des Waschtisch gar nichts
- Ich vermute also irgendeine Befestigung von oben?
- Oben finde ich keine sichtbare Imbus zum Loesen des Mischhebels
- Hab ein paar (relativ unscharfe) Fotos unter dem Mischhebel gemacht, so richtig nach Imbus oder Schraube sieht da nichts aus
- Hab auch schon mit verschiedenen Imbusgroessen und Schlitzschrauber versucht "blind" was zu finden
- Hab auch schon versucht den Hebel vorsichtig "abzuhebeln" - bewegt sich nichts.
- Unten den grossen Sechskant, kann ich loesen, aendert aber nichts "oben".

Irgendwelche Ideen?

Verfasser:
Hilli
Zeit: 03.12.2023 14:24:37
0
3628279
Einfach mal den Griff abschrauben dann findest du da drunter wahrscheinlich deine Inbus oder sonstwas zum abschrauben.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 03.12.2023 14:30:39
0
3628285
Ist aber der 6 Kant.
Wahrscheinlich sind die Gummidichtungen ermüdet.
Mußt du komplett demontieren, um das zu sehen.

Verfasser:
olli58
Zeit: 03.12.2023 14:31:54
0
3628286
Hi
kenne das Teil nicht, doch nach Foto müsste sich das noch etwas sichtbare Gewinde , bei dem "Unten den grossen Sechskant, kann ich loesen, aendert aber nichts "". genau so bewegen wie der Hahn oben, also mit einander verbunden/ ein Teil.
Wenn du den " grossen Sechskant" richtig rum festziehst , sollte das wieder fest werden. Bedenken, das ist Feingewinde, da sind einige Umdrehungen mehr nötig,als gewohnt.
Wichtig und nicht ganz nebenbei, welcher Fachidiot hat denn die Steckdose dort installiert, hoffe die ist mittlerweile durch FI / RCD geschützt, ansonsten würde ICH die bei mir sofort stilllegen (in der Verteilerdose, nicht Steckdose, Kabel abklemmen ) und das Teil als nutzlose Deko weiterlaufen lassen, oder ausbauen und irgendwie das Loch tarnen.
Bin nur Hobby Elektriker, doch glaube Vorschrift währe 60cm Abstand zum Wasserhahn.

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 03.12.2023 14:56:31
0
3628303
Das ist die Befestigungsschraube.



Und dazu braucht man einen "Standhahnschlüssel", so einen.




MfG. Schmitt

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 03.12.2023 15:28:19
1
3628324
Zitat von olli58 Beitrag anzeigen
Bin nur Hobby Elektriker, doch glaube Vorschrift währe 60cm Abstand zum Wasserhahn.

60cm zu Badewanne und Dusche. Für Waschbecken gibts keine Vorschrift. Üblicher wäre zwar links oder rechts am Waschbecken, aber vielleicht sind rechts und links Wanne und Dusche, dass es nicht anders ging.
FI mit max 30mA ist im Bad aber Pflicht und das schon seit ca 40 Jahren.

Verfasser:
olli58
Zeit: 03.12.2023 15:59:48
0
3628352
Hi
Kenne die Vorschriften nur ungefähr, wie gesagt, interessierter Laie, doch mir persönlich währe das ein zu gewagtes Eisen und würde es bei mir nicht lange so geben.
Selbst mit FI, wer weiß aus welchem Jahr das alles ist und ob das dann auf Vordermann gebracht wurde.
Bild Waschbecken

Verfasser:
trixing
Zeit: 03.12.2023 21:17:52
0
3628596
Also, wenn ich oben den Wasserhahn drehe, bewegt sich unten weder der Sechskant noch das Rohr auf dem der sitzt. Die Armatur oben ist also beweglich gegen unten.

Ich komme da mit einer Rohrzange relativ gut ran, und kann den lösen, und auch wieder festziehen. Aber oben wackelt es weiter - unten ist keine Bewegung zu sehen oder zu spüren.

Wenn ich den Hahn oben ca. 90 Grad nach rechts drehe ist die Sache wieder fest. Allerdings - naja - nicht ganz praktikabel.

Werde nächstes Wochenende trotzdem nochmal versuchen unten die Mutter ganz abzuschrauben und sehen ob ich das nach oben abziehen kann.

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 04.12.2023 09:06:18
0
3628803
Zitat von trixing Beitrag anzeigen
Wenn ich den Hahn oben ca. 90 Grad nach rechts drehe ist die Sache wieder fest.

Dann dreh den doch mal um 360° oder 720° oder noch weiter nach links; dann wirst du sehen, wo sich das lockert oder löst.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 04.12.2023 09:15:49
0
3628814
Ich habe nochmal gegrübelt, dabei ist mir eine Armatur von Blanco eingefallen.

Da wird der Drehwinkel durch eine Inbusschraube begrenzt, die in einem Querschlitz sitzt.
Wird von der Überwurfmutter verdeckt.
Die ist exzentrisch und spannt die ganze Mimik.

Um dran zu kommen, muß man die Armatur demontieren.

Verfasser:
Loxodan
Zeit: 04.12.2023 09:18:27
0
3628816
Zitat von trixing Beitrag anzeigen
Hallo,

Nachdem ich schon viele Probleme mit dem Forum loesen konnte, habe ich jetzt ein "unloesbares" Problem mit einer Armatur die ich gerne wieder festziehen wuerde, da sie sich auf dem Waschtisch dreht und leicht wackelt.

Erstmal Fotos:[...]


ES HEISST INBUS!!!! :-)

INBUS ist die Abkürzung für „Innensechskantschraube Bauer und Schaurte“ und leitet sich vom Ersthersteller Bauer & Schaurte ab.

Verfasser:
AK24
Zeit: 04.12.2023 10:34:37
0
3628908
Scheinbar hast Du ja auch das Problem die obere Kappe mit dem Hebel ab zu bekommen. Schon mal an der Kappe auf der Rückseite nachgeschaut, also gegenüber des Hebels? Dort befindet sich oft (z.B. auch bei Grohe) ein kleiner Kunstsstoffstopfen, wenn man den entfernt kommt man da dann an die Inbus-Madenschraube um die obere Kappe von der Mischpatrone zu entfernen.

Verfasser:
Werner Banze
Zeit: 04.12.2023 11:22:54
0
3628957
Hallo, mit dem Standhahnschlüssel die große Mutter unten entfernen.
Natürlich Wasser an den Eckhähnchen abstellen u. an der Armatur den Druck ablassen.
Dann erkennst du auch gleich das die Hähnchen noch ok sind.
Wenn du dann die Armatur ab hast wirst du auch erkennen wo der Nimbus zur Griffdemontage ist- Hinter einem Kunststoff-Teil hinten oder unter dem runden Hebel vorn, den man ausschrauben muss.
Sicher sind O-Ringe am Gehäuse Schaft, die so ja nicht siehst verschlissen u. zu ersetzen.
Bei einer Eigenlösung, wo du die Zeit nicht rechnest ja machbar.
Wenn eine Fachfirma deines Vertrauens beauftragst ist eine andere Armatur wohl preiswerter wie eine Rep.-Überholung des Monteurs.
Lass die Eckhähnchen am besten auch mit erneuern.
Baumarkt-Importware würde ich nicht erwerben, da die fast nie eine DIN/DVGW Zulassung haben. Die Garantie erfordert beim Baumarkt auch die Einsendung des beanstandeten Teils, damit der Anspruch geprüft werden kann.

Beim Fachinstallateur hast du solche Probleme nicht, denn da ist die Garantie anders.

Viel Erfolg, Werner

Aktuelle Forenbeiträge
Betzi schrieb: [/img] Hallo, ich hätte eine Frage an die Profis. Öl-Niedertemperatur...
cmuesei schrieb: So ziemlich genau vor einem Jahr hatte ich alle Optimierungsempfehlungen...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik