Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Bestandsgebäude LWWP raus, Grabenkollektor mit einer Nibe rein?
Verfasser:
aerokropolis
Zeit: 05.09.2018 15:19:53
0
2678318
Hallo Andrej,
Vielen Dank für Deinen tollen Bericht über den Graben mit den geraden Rohren. Ich plane gerade einen Kollektor unter sehr beengten Verhältnissen. Kannst Du mir bitte sagen, nach welchem Plan Du Deinen Kollektor verlegt hast? Dein letzter Entwurf war vom 9.09.2017, war es der?
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=ZuCG9zxBKaAifVMf52Yv
Wie würdest Du im Nachhinein dessen Effizienz im Vergleich zu einem gleich tiefen senkrechten Slinky-Kollektor beurteilen? Würdest Du wieder 3 x 2 Rohre oder nur 2 x 2 Rohre verlegen?
Viele Grüße
Klaus

Verfasser:
winni 2
Zeit: 05.09.2018 16:40:42
0
2678359
Ich nehme an, unten ist eine Strasse?

Dann ist es okay, wenn man näher an die Grenze geht, denke ich:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=ku6AhkuVPh0yUKGqKNKC
So hält man sich mehr von den Wasserleitungen frei.

Grüsse

winni

Verfasser:
AH3101
Zeit: 05.09.2018 17:20:29
0
2678372
Zitat von aerokropolis Beitrag anzeigen
Hallo Andrej,
Vielen Dank für Deinen tollen Bericht über den Graben mit den geraden Rohren. Ich plane gerade einen Kollektor unter sehr beengten Verhältnissen. Kannst Du mir bitte sagen, nach welchem Plan Du Deinen Kollektor verlegt hast? Dein letzter Entwurf war vom 9.09.2017, war es der?[...]



Hallo Klaus

Ja genau so habe ich ihn verlegt.
Wobei ich nicht auf die 100m gekommen bin, da es beim baggern nicht anders ging, hatten leider zu wenig Platz.
Mein Kollektor ist ca. 6x86m geworden wobei nur ca. 71m aus der Erde entziehen.
Bei 7KW Heizlast hatte ich bisher tiefste SoleEin -1,5, laut WMZ seit Oktober 2017 ca. 13500 kwh inkl. WW
2m tief in drei Ebenen 2/1,5/1m

Die Effizienz zu einem senkrechten Kollektor kann ich nicht beurteilen, ich denke aber der Unterschied ist nicht groß. Kam für mich auch nicht in Frage.
Wenn ich den Platz hätte, dann hätte ich auch 2x2 Rohre verlegt. Das was ich bei mir gemacht habe war denke ich schon das Maximum bei mir.
Im Bestandsgebäude ist es sehr schwierig mit der Lagerung der Erde, wenn ich die Erde komplett weggefahren hätte dann hätte ich auch ein Riesen Slinky machen können aber das wären alles mehr kosten und viel Zeit obendrauf.

Hast du schon einen eigenen Thread zu deinem Vorhaben?
Kannst ja mal alles einzeichnen, die Profis helfen dir da bestimmt.

Grüße Andrej

Verfasser:
AH3101
Zeit: 05.09.2018 17:31:13
0
2678376
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Ich nehme an, unten ist eine Strasse?

Dann ist es okay, wenn man näher an die Grenze geht, denke[...]



Hi Winni

Ja genau, unten ist die Straße und bei uns hier steht auch nirgendwo was von 1m Abstand einzuhalten.

Ich denke so wie Frank das gesagt hat, wird das ein Luxus Kollektor mit 150m.
Wenn ich überlege bei mir sind es 426m 32er Rohr die aus der Erde was entziehen und meine SoleEin war nicht unter -1,5. Die Heizlast mit 7KW ist ja gleich.
Die FBH wird auch noch richtig ausgelegt nicht wie bei mir so Larifari Kreise zwischen 30-180m 🙈. Bin leider zu spät auf das Forum hier aufmerksam geworden.
Freue mich schon auf das Ergebnis und die Werte vom Kollegen.

Grüße Andrej

Verfasser:
Flachkollektoren
Zeit: 09.09.2018 19:16:01
0
2679661
Hallo Frank,

Ich muss nochmals zur Abminderung für benachbarte Gräben nachfragen. Du hast am 14.8.2018 unter Bezugnahme auf eine Stellungnahme von Dir zu Auslegungsrichtlinien vom 6.9.2012 geschrieben, dass die Abminderung minus 5 Prozent bei Abstand 6 m ist, minus 10 Prozent bei Abstand 4 m und minus 20 Prozent bei Abstand 2 m.

Weiter unten schreibst Du: Wenn dann im ungünstigen Fall die Graben auf 40 Prozent der Gesamtlänge nebeneinander in 2m Abstand verlaufen reduziert das die Gesamtleistung um etwa 4 Prozent, d.h. der Graben hat eine Leistung durch die Nachbarschaft als ob er 4% kürzer wäre. Das wirkt sich in der Praxis kaum messbar aus, Größenordnung 0,1 bis 0,2° Soletemperatur.

Ok. Wenn ich versuche, das auf die Gesamtlänge eines Grabens (zu 100 Prozent) mit einem nur 2 m Abstand hochzurechnen würde das eine Abminderung um 10 Prozent bedeuten. Aber oben hast Du erwähnt, dass es minus 20 Prozent bei Abstand 2 m sind.

Ich bin deshalb erstaunt, weil ich viele Berechnungen von Dir gelesen habe, die oft auf Kommastellen genau angegeben wurden. Nochmals, ich bin froh, wenn sich die Abminderung nicht so stark auswirkt, ich habe mich nur etwas gewundert, ausgehend von Deiner Aussage über den Graben mit einem Meter Breite, in dem auf einmal entgegen jeder RGK-Erkenntnis ein Strang vor und zurückläuft. Gerade diese Trennung von kaltem und warmem Ende wird ja beim RGK nach wie vor als eine der großen Errungenschaften gegenüber dem traditionellen Flächenkollektor vermarktet.

Und jetzt schreibst Du, dass die Belastung pro Grabenmeter sehr gering sei, da sind 2 oder 3 Zehntelgrade durch den Gegenstrom zu verschmerzen. Außerdem - und das hat mich auch verblüfft - gebe es in einem normalen Slinkygraben viele Überlappungen von Rohren, was auch nicht ideal sei. Wenn ich mich recht erinnere, wird doch gerade der Slinkygraben durch die vielen Rohre - um 50 Prozent mehr als beim Flächenkollektor - als besser für die Leistungsfähigkeit der Quelle und auch durch höhere Soletemperaturen positiv beworben.

Darüber hinaus sagst Du, dass der Effekt durch gegenläufige Rohre in einem Graben weit überschätzt wird. Es sei kein Beinbruch, wenn sich das nicht vermeiden ließe.
Nichts für ungut - Ich schätze Deine Beiträge sehr, aber hier war ich zumindest verwirrt.

Lg Horst/Flachkollektoren/NIBE-Eigenimport-Befürworter

Verfasser:
winni 2
Zeit: 09.09.2018 19:43:23
5
2679675
Überleg mal, wieviel Rohr auf einen Meter in einem Slinkygraben
und wieviel bei gerader Verlegung liegt?
Dann müsste die Sache mit den Prozenten klar sein.
Wenn ich auf einen Meter mehr Wärme entziehe, ist die Beinflussung
zwischen nahen Gräben naturgemäss viel größer, als wenn da z.B.
2 Meter Rohr drin liegen...

Wenn Rohre bei der Slinyverlegung im Graben nah beieinander liegen,
dann ist das eben so und liegt in der Natur der Sache. Wichtig ist nur,
was hinten rauskommt..

Was soll eigentlich Dein ständiger nerviger Namenszusatz bewirken??

Grüsse

winni

Verfasser:
Flachkollektoren
Zeit: 09.09.2018 20:17:36
0
2679691
Hallo Winnie,

Danke. Nein ich verstehe es nicht. Aber macht nichts.

lg Horst/Flachkollektoren/NIBE-Eigenimport-Befürworter

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 11.09.2018 09:10:04
0
2680148
Hallo Horst,

gib doch mal im Trenchplanner eine um z.B. 10% verkürzte Grabenlänge ein und schau, wie sich das auf die Soletemperatur auswirkt.

Es stimmt was Winni schreibt. Bei einem hoch belasteten Graben wirkt sich die Nachbarschaft stärker aus als bei einem sehr großzügigen Graben. Wie gesagt, einfach mal mit dem Trenchplanner spielen.

Grüße
Frank

Verfasser:
Flachkollektoren
Zeit: 11.09.2018 11:06:14
0
2680178
Hallo Frank, hallo Winnie,

Ich glaube ich verstehe es. Zumindest besser.

Ein hoch belasteter Graben ist einer mit vielen Rohren pro Grabenmeter (Slinkies). Da ist es natürlich ratsam, mehr Abstand zu einem Nachbargraben zu haben als bei einem nicht so hoch belasteten Graben mit wenig Rohrmetern auf einem Grabenmeter (gerade Verlegung). Da muss der Abstand nicht so groß sein.

Wobei im Normalfall ein RGK ja mit einer Art Ringgraben ohne Nachbargräben auskommen kann/soll - womit sich das Problem kaum stellt. Wenn doch, sollten benachbarte RGK-Gräben mehr Abstand voneinander haben als bei einem Graben mit gerade verlegten Rohren und Mäanderform. Aber es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn auch im letzteren Fall der Abstand vielleicht fünf Meter ist.

Danke lg Horst

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 11.09.2018 11:18:39
0
2680183
So ist es.

Einen Meter Grabenrand kann man etwa einem Quadratmeter an zusätzlich genutzter Fläche berechnen. Ein vollkommen unbeeinflusster 300m Graben mit einem einzelnen Rohr entspricht dann 600m2 genutzter Fläche. Für eine 6 kW WP ist das absoluter Overkill. Wenn man die Fläche um 10 oder 20% reduziert merkt man das kaum an der Soletemperatur. Nur das Rohr kann man nicht einfach reduzieren, das würde sich stärker auswirken. Deshalb dürfen es auch mal 150m Graben sein mit Verlegung hin und zurück im gleichen Graben. Das ist immer noch eine sehr luxuriöse Auslegung was den erschlossenen Boden angeht - bei 1m Grabenbreite 450m2. Die gegenseitige Beeinflussung in einem Teil des Grabens ist dann vernachlässigbar.

Grüße
Frank

Verfasser:
AH3101
Zeit: 03.01.2019 10:02:34
3
2729138
Nun ist ein volles Jahr rum

Kollektor:
6 x ca. 70m 32er Rohr in drei Ebenen 2/1,5/1 m
plus ca. 6 x 15m Anbindung in KG Rohr

2018
gesamt kWh WMZ: 14249
gesamt kWh Strom: 3027
AZ: 4,71
Tiefste SoleEin: -1,5°C

Mit meiner alten 12KW LWWP hatte ich
2016 gesamt kWh Strom: 6675
2017 gesamt kWh Strom: ca. 5300


Grüße Andrej

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 03.01.2019 10:13:52
0
2729145
Das spart ja richtig viel Strom gegenüber der Luftwärmepumpe.

Läuft der Graben von deinem Bekannten schon mit den 300m 40er Rohr?

Grüße
Frank

Verfasser:
AH3101
Zeit: 03.01.2019 15:49:46
0
2729336
Der Graben mit den 300 m 40er Rohr wird erst nächstes Jahr verlegt, sein Bau hat sich verschoben....

Verfasser:
Randberliner
Zeit: 03.01.2019 16:48:31
0
2729377
Zitat von AH3101 Beitrag anzeigen
Nun ist ein volles Jahr rum

Kollektor:
6 x ca. 70m 32er Rohr in drei Ebenen 2/1,5/1 m
plus ca. 6 x 15m Anbindung in KG Rohr

2018
gesamt kWh WMZ: 14249
gesamt kWh Strom: 3027
AZ: 4,71
Tiefste SoleEin: -1,5°C

Mit meiner alten[...]


Moin Andrej,
schön zu lesen dass es sich echt gelohnt hat. :)
Die Sole scheint dieses Jahr auch etwas länger im Plus zu sein ggü. Vorjahr. Oder war der Dezember bei dir ebenfalls mild!?
Was für eine HK fährst Du aktuell eigentlich genau!?

Gruß und Daumen hoch für Dein Projekt
Kristian

Verfasser:
AH3101
Zeit: 03.01.2019 19:44:25
1
2729487
Zitat von Randberliner Beitrag anzeigen
Zitat von AH3101 Beitrag anzeigen
[...]


Moin Andrej,
schön zu lesen dass es sich echt gelohnt hat. :)
Die Sole scheint dieses Jahr auch etwas länger im Plus zu sein ggü. Vorjahr. Oder war der Dezember bei dir ebenfalls mild!?
Was für eine HK fährst Du aktuell eigentlich genau!?

Gruß und[...]



Hi Kristian

Dieses Jahr war der Dezember kälter als letztes Jahr




Fahre seit längerer Zeit die HK 2/+4, passt bis jetzt sehr gut.

Verfasser:
AH3101
Zeit: 26.06.2019 20:05:42
0
2797755
20 Uhr Abends und die Hitze steht 🥵


Verfasser:
Kevin89
Zeit: 26.06.2019 20:11:20
0
2797757
heftig, wo wohnst denn du???

Verfasser:
AH3101
Zeit: 26.06.2019 21:25:21
0
2797775
Zitat von Kevin89 Beitrag anzeigen
heftig, wo wohnst denn du???[/

Auf Malle 😀
Spaß....
PLZ 8847X

Verfasser:
AH3101
Zeit: 30.08.2020 13:17:42
1
3003964
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Das spart ja richtig viel Strom gegenüber der Luftwärmepumpe.

Läuft der Graben von deinem Bekannten schon mit den 300m 40er Rohr?

Grüße
Frank



Hallo an alle
Vor zwei Wochen haben wir den 150m Graben mit 300m 40er Rohr verlegt.
Graben breite 60cm, hatten leider keine 1m Schaufel.

Ein Baggerfahrer und zwei die das Rohr legen und verdichten, ca. 3 Tage ohne Stress, leider war der Bagger etwas zu klein, dafür hat er nichts gekostet.

Hier noch ein paar Bilder


















Bin gespannt was der für SoleTemps liefert.


Grüße Andrej

Verfasser:
crink
Zeit: 30.08.2020 14:11:04
0
3003981
Hi,

also keine Baggerkosten, keine Soleverteilerkosten, nur das Rohr, die Arbeitszeit und Diesel - das klingt super. Halt uns auf dem Laufenden.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
GermanRay
Zeit: 08.12.2021 22:22:39
0
3235409
Hallo Andrej, ist der Kollektor jetzt in Betrieb? Sind die Werte wie erhofft?

Verfasser:
AH3101
Zeit: 04.02.2024 17:40:35
5
3667920
Hallo an alle
Ein kurzes Update nach Jahren zu meinem kleinen Kollektor.
Seit 10/2017
Wärmemenge inkl. WW: 106082 kWh
Stromverbrauch: 22759 kWh
Tiefste Sole-Ein: -1,5

Der Umstieg von der LWWP auf die Nibe mit einem Kollektor hat sich bei mir auf jeden Fall gelohnt.

Ein Nachteil habe ich, der Garten setzte sich immer noch an manchen Stellen. Ist aber halb so wild.

Danke nochmals an alle die mir damals geholfen haben.


VG
Andrej

Aktuelle Forenbeiträge
Hannes/esbg schrieb: Der "Schweinezyklus" der WP ist wieder aktiv, sowohl in Österreich...
Anbau78 schrieb: Ist wie beim Auto - Staub, Pollen und Feuchte ist halt idealer...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik