Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Wolf CHA 16 - Trennspeicher oder Reihenspeicher?
Verfasser:
prick
Zeit: 21.02.2024 09:10:06
0
3676516
Hallo,

ich installiere jetzt eine CHA 16 im teilsanierten Altbau. Seit 17 Jahren läuft hier bereits eine LWWP mit 1.000l Trennspeicher.
Frage: Könnte ich die CHA 16 mit einem Reihenspeicher einbinden?

Eckdaten:
Wärmemenge Heizung: ca. 35.000 kWh/a
Wärmemenge TWE: ca. 5.000 kWh/a
80% Fußbodenhzg
20% Heizplatten
7 FBH-Heizkreise und 3 Heizplatten könnte ich zu 100% durchgängig auf lassen und die Raumtemperatur per Heizkurve einregulieren.
lt. Messungen an meiner Grundfospumpe mit dem R100 hab ich folgende Werte:
bei 0°C aussen und 4m Förderhöhe --> 1.800l/h Volumenstrom im Heizungsnetz.

Ich hab da jetzt keine Erfahrung und bin mir da jetzt nicht ganz sicher ob das für den Reihenspeicher (1.000l vorhanden) mit Überströmventil ausreicht.

Was meint ihr?

Gruß Paul

Verfasser:
raibisch
Zeit: 21.02.2024 15:06:10
0
3676711
genau das würde mich auch interessieren.

kurze Bestands-Beschreibung: EFH Altbau Teilsaniert mit Ölheizung 18Kw , echte Heizlast ca. 6-7kW (gemessen über Olverbrauch bei eine Woche -10-9Grad), durchgehend Typ 33 oder 22.Heizkörper
fahre durchgehend ohne Heizkurve 38-46 Grad HK-Vorlauf (auch bei -10Grad!) , WW (150l) wird bis 50Grad aufgewärmt). Ölverbrauch 1400l/Jahr

Die Heizung wurde vor ca. 10 Jahren über Rücklaufverschlaubung abgeglichen und läuft wunderbar mit ca. 40Grad Vorlauf (Begrenung war aber nur bei 2 überdimmensionierten HK im Schlafzimmer und Arbeitszimmer notwendig)

Mein Plan war:

7- 8kW LW-WP, 200l WW, (WOLF, Novelan, ...egal)

... so jetzt kommt die Frage:

(a) 200-300l Trennspeicher
oder
(b) 200l-Reihenrücklaufpuffer (mit Überstromventil evt mit TacoSetter zur Einstellung des Mindestvolumenstroms)

zu (a) - gibt es belastbare Infos wie weit sich der Wirkungsgrad verschlechtert...oder macht das nur hinter dem Komma was aus ?
- Macht der Trennspeicher die Anlage wirklich idiotensicher(=stabiler) oder gibt es nur neue Probleme ?

zu (b): gibt es Erfahrungen, zum Betrieb mit Einzelheizkörpern ?

Ich verstehe inzwischen, warum die meisten Heizungsbaucher (besonders von WOLF) Variante (a) bevorzugen oder sogar darauf bestehen, da sie sich dann nicht mit der Bestand-Hydraulik beschäftigen müssen (Zitat HB: "ohne Trennpuffer mach ich nur im Neubau, keine Ahnung wie die Hydraulik im Bestand aussieht").

Der Volumenstrom im HK kann Ihnen dann fast egal sein und die Anlage geht auch bei schlechter Bestands Hydraulik nicht oder weniger in Störung.
Zitat HB "ja, das ist auch ein klein wenig itiotensicher für den Kunden, wenn er alles zudreht". Angeblich würde die (Aussage WOLF HB) interne Pumpe die hydraulischen Widerstände selbst bei offenen HK evt. nicht schaffen (ist die Pumpe von WOLF so schwach ?)


ich war mir bis letzte Woche sicher, dass (b) die beste Lösung ist... jetzt bin ich meistmöglich verunsichert ;-)

Verfasser:
stumi75
Zeit: 21.02.2024 15:38:11
2
3676732
Da gibt es ein Video und wenn man das gesehen und verstanden hat, dann ist man bereits meist schlauer wie der HB, der seit der Lehrlingszeit nix dazugelernt hat und in welcher Wärmepumpen nicht mal Teil des Lehrplans waren.

Verfasser:
prick
Zeit: 21.02.2024 19:37:58
0
3676827
ja, gutes Video, aber das beantwortet nicht direkt meine Frage. Ausserdem stellt sich noch die Frage ob mein vorh. 1.000l Puffer vielleicht zu groß ist oder eher gut um Taktungen zu reduzieren?

Gruß Paul

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 21.02.2024 19:46:44
1
3676832
Moin Paul.
Bei 80% Fußbodenheizung würde ich persönlich das 1000 Liter fassende Energievernichtungsmonster aus dem Haus kicken!

Verfasser:
prick
Zeit: 21.02.2024 20:02:20
0
3676839
ok, aber es stellt sich immer noch die Frage Trennspeicher oder Reihenspeicher. Ich bin mir nicht sicher ob der Reihenspeicher bei mir funktioniert. Bei Volllast (wohl eher selten) macht die CHA 16 2.750 l/h.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 21.02.2024 20:29:29
0
3676853
Du hast doch nun schon entschieden!?

Warum die 16!?

Wolf:
Heizleistung / COP bei A-7/W35 Nennleistung: 14,2 kW

Du hast was von 7kw geschrieben!?

Hättest du dich an die 7kw auch bei der wp gehalten, müsstest du dir um den Durchsatz keinen Kopf machen.

Jetzt ist der Brummer bestellt!? Oder steht schon da?

Versuch die Hydraulik noch weiter aufzudrehen.

Ich würde den Speicher versuchen wegzulassen. Maximal im Rücklauf…

Das wäre die 10ner:

bei A-7/W35 Nennleistung[kW/-] 8,0

Verfasser:
PeterAlles
Zeit: 21.02.2024 23:11:09
1
3676915
Zitat von prick Beitrag anzeigen
ok, aber es stellt sich immer noch die Frage Trennspeicher oder Reihenspeicher. Ich bin mir nicht sicher ..

Warum ein Speicher bei FBH ?

Verfasser:
trinneberg
Zeit: 22.02.2024 03:52:25
0
3676935
Zwischen Trenn- und Rücklaufpuffer gibt's noch die Variante Parallelpuffer. Diese und ob überhaupt und wann gibt's diesen Artikel

Verfasser:
RayKrebs
Zeit: 22.02.2024 07:12:06
0
3676957
Zitat von prick Beitrag anzeigen
ja, gutes Video, aber das beantwortet nicht direkt meine Frage. Ausserdem stellt sich noch die Frage ob mein vorh. 1.000l Puffer vielleicht zu groß ist oder eher gut um Taktungen zu reduzieren?

Gruß Paul


Dazu muss man beim Hersteller im Datenblatt nachschauen, welcher Volumenstrom für die Wärmepumpe gefordert wird! Dort steht in der Regel etwas vom Norm- oder Nennvolumenstrom beim Abtauen und im Heizbetrieb. Schaffst Du diesen, stegt dem Reihenspeicher nichts mehr im Weg. Schaffst Du diesen nicht, wird es knifflig bis unmöglich, je größer die Differenz zwischen Soll und Ist.

Ein 1000L Ungetüm hilft natürlich die Taktzeiten zu verlängern, hängt halt dann von der reellen Heizlast ab.

Verfasser:
Tobias_K
Zeit: 22.02.2024 09:15:07
0
3677015
CHA 16
Mindestvolumenstrom für Abtauung: 42 l/min = 2520 l/h
Restförderhöhe bei minimalen Volumenstrom für Abtauung: 622 mbar
------
Ich kenn das von den kleineren CHA´s das die bei der kleinsten Unterschreitung von min.Volumenstrom direkt auf Störung gehen. Aber vielleicht wurde die Software mittlerweile angepasst und ist etwas toleranter.

Verfasser:
prick
Zeit: 22.02.2024 18:17:50
0
3677319
Ich tendiere zum Parallelpuffer - Sicherheit bei meiner Hydraulik und dem sehr großen Volumenstrom der CHA16 und der Effizienzverlust sollte dann deutlich kleiner sein als beim Trennspeicher.

Gruß Paul

Verfasser:
godek
Zeit: 22.02.2024 19:23:50
1
3677357
Wieso dieses Riesenmonster?

mfg
godek

Verfasser:
prick
Zeit: 22.02.2024 19:58:15
0
3677393
äähh, der Puffer 1.000l ist aus meiner vorhandenen Anlage. Er wird etwas mehr Abstrahlverluste haben, aber für die große Wärmepumpe an sich kann er ja nicht schaden, denke ich.

Verfasser:
prick
Zeit: 22.02.2024 20:26:04
0
3677413
es gibt von Wolf das Trennspeicher-Schaltschema mit der entsprechenden Anlagenkonfiguartion und dem Pufferspeicherfühler oben im Puffer.

Wenn ich es als Parallelpuffer baue müsste die Konfiguration und die Position des Pufferfühlers genau gleich wie beim Trennspeicher sein!? Oder habe ich da einen Denkfehler? Ein Parallelpuffer Schaltschema gibt es von Wolf nicht.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 22.02.2024 22:42:16
2
3677468
Anlagen Neubau und gleich wegen zu großer wp in die Kompromissschiene abbiegen…

Pack das Teil ein und Tausch es gegen die kleinere.

Verfasser:
prick
Zeit: 23.02.2024 07:51:11
0
3677537
Zitat von SebDob Beitrag anzeigen
Anlagen Neubau und gleich wegen zu großer wp in die Kompromissschiene abbiegen…

Pack das Teil ein und Tausch es gegen die kleinere.



bei über 40.000 kWh/a Wärmebedarf darf die WP nicht viel kleiner sein, denke ich.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 23.02.2024 08:39:59
0
3677558
1. das denkst du
2. wer hat das errechnet?
3. dich hat alles bis jetzt geschriebene nicht interessiert.

Verfasser:
Tobias_K
Zeit: 23.02.2024 08:52:55
0
3677566
Zitat von prick Beitrag anzeigen
Zitat von SebDob Beitrag anzeigen
[...]

bei über 40.000 kWh/a Wärmebedarf darf die WP nicht viel kleiner sein, denke ich.


Ja, wenn das Objekt bisher wirklich 40.000 kWh thermisch braucht (gemessen mit WMZ oder internen Zähler der WP??) dann ist ne 16kW Maschine wohl passend. Eher sogar etwas knapp. Um das genauer zu sagen müsste man erstmal Wissen wie die 40.000kWh ermittelt wurden.

@SebDob
Es ist in diesem Thread etwas verwirrend. Eine andere Person hat das Thema gekapert und schreibt mit Posting 2 was von seinem Projekt und einer 7kW Maschine.
So wie ich das verstehe hat Posting 1 nix mit Posting 2 zu tun.

Verfasser:
prick
Zeit: 23.02.2024 15:15:46
0
3677754
Durchschnittswert über mehrere Jahre mit Wärmemengenzähler ermittelt

Verfasser:
Tobias_K
Zeit: 23.02.2024 15:40:50
0
3677760
Ok. Also bei "echten" 40.000 kWh thermisch müsste man eine Heizlast von 20-21kW haben. Das wird schon recht knapp mit einer CHA16, je nach NAT und VL Temp wird da vermutlich einige Stunden im Jahr der Heizstab aktiv sein.

Verfasser:
prick
Zeit: 23.02.2024 15:51:46
0
3677763
ich denke, dass ich durch weitere Sanierungmaßnahmen im nächsten Jahr Richtung 35.000 kWh/a komme.

Verfasser:
prick
Zeit: 23.02.2024 15:53:11
0
3677764
inkl. Warmwasser (5.000 kWh/a)

Verfasser:
SebDob
Zeit: 24.02.2024 08:56:12
0
3677949
Zitat von prick Beitrag anzeigen
ich denke, dass ich durch weitere Sanierungmaßnahmen im nächsten Jahr Richtung 35.000 kWh/a komme.



Ich hoffe deine Hütte hat min 300qm. Der Verbrauch ist wirklich extrem hoch. Und das bricht dir das Kreuz. Die Menge an Energie bekommst du nur mit viel Volumenstrom hin.

Deine 35000kwh auf 300qm sind 117kwh pro qm im Jahr. Kein wirklich guter Wert. Auf 200qm sind das wahnsinnige 175kwh pro qm.

Vllt schreibst du was vom Haus und deine jetzigen vorhaben. Ich gehe davon aus, dass du effektiv erst was verändern solltest. Wie ist dein wandaufbau?

Ansonsten hast du ja schon eine wp verbaut die mit der Hydraulik funktioniert. Dann einfach ersetzen. Für Effizienz hast du vorher erst noch Hausaufgaben.


Zudem hat dir in deinen anderen Themen schon jmd den Hinweis gegeben, dass die Wolf wp einen hohen Volumenstrom benötigen. Das was nicht wichtig für dich?

Verfasser:
prick
Zeit: 13.04.2024 17:29:26
1
3698132
kurze Rückmeldung:

CHA 16 läuft seit dem 23.03. mit Reihenspeicher problemlos.

2.650 kWh erzeugte Wärme inkl. WW
427 kWh Stromeinsatz
AZ: 6,2 (war aber auch rel. warm draussen)
VL-Temp bei 5°C aussen: 32°C

Aktuelle Forenbeiträge
margusch_ schrieb: Liebe Mitforisten, Seit letzter Woche bin ich endlich stolzer Besitzer eines Kaminofens. (Mein erster wie man anhand der Fragen erkennen kann..) Der wird Abends zum Zuheizen und Entlasten der...
RayKrebs schrieb: Na ja, manche Hersteller geben auch ein COP Diagramm über die Modulationsleitung an, zwar selten zu sehen, aber hin und wieder. Der COP wird in der Regel unter 40% Leistung wieder schlechter, gerade...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik