Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
ROTEX HPSU compact Ultra (ab 2018....) - Erfahrungen / Optimierung
Verfasser:
Thomas7000
Zeit: 19.01.2024 11:01:22
0
3657307
Zitat von Kala Nag Beitrag anzeigen
Zitat von Thomas7000 Beitrag anzeigen
[...]
Der Fehler 81-07 erscheint, wenn der Vorlauf-Temperaturfühler R7T nach dem Speicher unplausible Werte zeigt. Das steht in keinerlei logischem Zusammenhang mit ggfs. zu häufigem Abtauen!

Die häufigen Abtauungen, die Du zuweilen erlebst, können ihre Ursache in der Wettersituation[...]


Vielen lieben Dank, Karl für die Einordnung!

Ist es normal, dass die Vorlauftemperatur (R1T) während der Warmwasser Erwärmung parallel ansteigt? WW hat als Zielpunkt 46 Grad. R1T liegt in dem Moment bei 53,1 Grad.

Verfasser:
FloW82
Zeit: 21.01.2024 10:44:50
0
3658802
Hallo Zusammen,

wir haben seid 2018 eine Rotex HPSU Compact 308. Heute morgen habe ich ein seltsames Phänomen an meiner Heizung festgestellt und würde dies gerne hier zur Diskussion stellen.

Heute morgen war mein EHS Heizer aktiv auf 3kW und die Temperatur im Wasserspeicher bei 67°C. Solltemperatur ist 48°C. Es gab keine Warmwasseranforderung, nur eine Heizanforderung. Wir hatten heute Nacht eine Temperatur von ca. -7°C. Die Bivalenztemperatur an meiner Anlage ist auf -5°C eingestellt. Also war die Bivalenztemp. erreicht. Heizungsunterstützung aus.

Wichtige Daten:
Mischerposition war bei 0%, BPV 0%, EHS 3kW, Pump 50%. Vorlauftemp. Heizung war bei 30,3°C.

In der Nacht habe ich tatsächlich auch ca. 3 kW pro Stunde verbraucht, weshalb ich davon ausgehe, dass der BackUp Heater die ganze Nacht geheizt hat. Deshalb auch die 67°C im Puffer.

Nun meine Frage: Kann es sein, dass wenn ich die Heizungsunterstützung auf "aus" stelle, dass dann die Bivalenzfunktion einfach nur mein Wasserspeicher erhitzt und ich dieses heiße Wasser einfach nicht nutzen kann, weil die Heizungsunterstützung ausgeschaltet ist und sollte ich diese dann auf jeden Fall aktivieren?

Als die Temperatur wieder über -5°C gestiegen ist heute morgen, ging der EHS aus und die Temperatur im Puffer ist wieder gesunken.

Danke schonmal für die Hilfe.

VG,
Flo

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 21.01.2024 10:53:27
0
3658807
Wenn ich die HPSU richtig versteheh, wird unterhalb der Bivalenztemperatur die Heizungsunterstützung automatisch aktiviert, sobald die WP alleine nicht mehr den Vorlauf-Sollwert erreichen kann. Deshalb lief Deine HPSU bei unter 5°C im HZU-Modus.

Gruß Karl

Verfasser:
FloW82
Zeit: 21.01.2024 11:55:36
0
3658849
Hallo Karl,

danke für die schnelle Antwort.
Hast du einen Verdacht was dann zu der Temperatur von 67°C im Wasserspeicher führen kann? Ist das eine Fehlfunktion oder gibt es Szenarien bzw. Funktion die ein solches Verhalten erklären würden?

Nur für mich zum Verständnis: Falls die Heizungsunterstützung aus irgendeinem Grund unterhalb der Bivalenztemperatur trotzdem "aus" wäre, würde das zu dem Fehlerbild passen?

VG,
Flo

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 21.01.2024 15:42:33
0
3659042
Zitat von FloW82 Beitrag anzeigen

Hast du einen Verdacht was dann zu der Temperatur von 67°C im Wasserspeicher führen kann? Ist das eine Fehlfunktion oder gibt es Szenarien bzw. Funktion die ein solches Verhalten erklären würden?[...]
Hallo Flo,

das Prinzip der Heizungsunterstützung basiert auf einer Überwärmung des Speichers per Heizstab, deutlich über die WW-Solltemperatur hinaus. Ziel dabei ist es, dass ein zusätzlicher Wärmepuffer erzeugt wird und die Heizungsunterstützung nicht den Warmwasserkomfort beeinträchtigt.

Ein anderes Szenario fällt mir gerade nicht ein.

Gruß Karl

Verfasser:
stasihasi
Zeit: 16.02.2024 16:22:47
0
3674365
Frage an die langjährigen Wärmepumpenbesitzer:
was ist bei eurer Wärmepumpe bisher kaputt gegangen und musste ausgetauscht werden?

Hintergrund meiner Frage ist, dass ich mir ein kleines Ersatzteillager aufbauen möchte, um im Fall der Fälle gewappnet zu sein ;-)

Stellantrieb für das 3 Wegevententil hab ich z.B. schon. Dann hab ich auch in Ruhe Zeit, den defekten prüfen zu können, ob eventuell nur dieser Mikroschalter defekt ist.

Gibt es an der Außeneinheit auch Verschleißteile die Probleme machen, wie Lüfterad?

Bin auf eure Antworten gespannt.

Grüße!

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 16.02.2024 18:00:06
0
3674415
Zitat von stasihasi Beitrag anzeigen
Frage an die langjährigen Wärmepumpenbesitzer:
was ist bei eurer Wärmepumpe bisher kaputt gegangen und musste ausgetauscht werden?[...]
Bei mir wars in 5 Jahren nur ein Endschalter im Stellmotor (3UV-DHW).

Im Rahmen der jährlichen Reinigung und Sichtprüfung des Außengerätes prüfe ich immer den leichten und spielfreien Lauf des Lüftermotors. Ein defekter Lüftermotor kann gemäß Forenerfahrungen die komplette Leistungselektronik mit ins Grab ziehen. Mit etwas technischer Ambition können die Lager selbst getauscht werden.

Gruß Karl

Verfasser:
Schinizzle
Zeit: 19.02.2024 20:43:36
0
3675846
Hallo Leute, ich hätte eine grundsätzliche Frage zur Anlage. Ich habe nun die Daikin altherma Echo seit 2,5 Jahren im Betrieb. Ganz am Anfang, wo die Anlage in Betrieb ging, musste ich nach circa 6-7 Monaten den Wasserdruck nachfüllen. Er ist damals von 1,6 auf 1,2 abgefallen.

Jetzt nach 2,5 Jahren beziehungsweise nach 1,5 Jahren nach dem befühlen, ist die Anlage wieder auf 1,1 bar gefallen. Komisch ist nur, dass der Druck, innerhalb von acht Wochen von 1,4 auf 1,1 gefallen ist.

Jetzt meine Frage an euch:

Ist es normal, dass die Anlage in dieser Zeit immer mal wieder nach befüllt werden muss, um den Druck aufrecht zu halten?
Klar habe ich gelesen, dass es mit Luft in der Leitung zu tun haben kann.
Würde ich eine Undichtigkeit der Fußbodenheizung in solch einem Fall merken?
Und schlimm ist, dass die Anlage unter ein Druck in Not Lauf läuft? Und das zeitgleich der Druck nicht über 1,6 bar nach gefüllt werden soll.

Ich danke euch für die Antworten. Liebe Grüße der Markus

Verfasser:
Schinizzle
Zeit: 20.02.2024 19:08:34
0
3676304
Ich muss meinen Beitrag noch mal ergänzen:
Gestern die Anlage gefüllt mit Wasser auf 1,5 bar Druck und heute wieder auf 1,1 bar Druck gefallen. Ich weiß langsam nicht was ich machen soll. Muss ich hier schon davon ausgehen, dass ich irgendwo ein Leck habe? Kann man das irgendwie prüfen? Liebe Grüße

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 20.02.2024 20:42:57
0
3676365
Zitat von Schinizzle Beitrag anzeigen
Ich muss meinen Beitrag noch mal ergänzen:
Gestern die Anlage gefüllt mit Wasser auf 1,5 bar Druck und heute wieder auf 1,1 bar Druck gefallen. Ich weiß langsam nicht was ich machen soll. Muss ich hier schon davon ausgehen, dass ich irgendwo ein Leck habe? Kann man das irgendwie prüfen? Liebe[...]
Natürlich musst Du ein Leck haben! Wenn Du Glück hast sabbert nur das (Überdruck-) Sicherheitsventil im Keller, ggfs. verursacht durch Druckspitzen wegen eines defekten MAG. Das sollte der Heizungsbauer mal prüfen! Mit der ECH2O hat das ziemlich sicher nichts zu tun.

Gruß Karl

Verfasser:
Schinizzle
Zeit: 20.02.2024 20:57:25
0
3676376
Könnte es auch mit dem Ausdehnungsgefäß zu tun haben ?

Verfasser:
Schinizzle
Zeit: 20.02.2024 20:58:40
0
3676379
Also an der Anlage sehe ich kein Wasser, an den Fußleisten/Wänden/Boden kein direktes Wasser oder aufquellen etc. Also bis jetzt noch nicht.

Und was ist ein MAG ?

Danke dir

Verfasser:
NyKoN
Zeit: 20.02.2024 21:30:01
0
3676399
Also über die ersten +- 3 Jahren Betrieb hatte ich auch einen langsamen Druckabfall von 1,8 Bar auf 1,4 Bar. Nach dem Auffüllen blieb dieser aber konstant. Die Ursache des Druckabfalls über die Zeit ist mir unklar, ein Leck schließe ich aus.

Verfasser:
joe115
Zeit: 21.02.2024 04:01:12
1
3676465
Zitat von Schinizzle Beitrag anzeigen
Also an der Anlage sehe ich kein Wasser, an den Fußleisten/Wänden/Boden kein direktes Wasser oder aufquellen etc. Also bis jetzt noch nicht.

Und was ist ein MAG ?

Danke dir


Membran Ausdehnungs Gefäß

Das ist der erste Verdächtige. Zum Prüfen wasserseitig absperren und wasserseitig drucklos machen, dann den gasseitigen Druck messen und ggf mit Stickstoff nachfüllen. Lohnt aber nur, wenn es noch nicht zu alt ist und ist meist der Anfang vom Ende des MAG. Besser gleich tauschen.

Gerade wenn das MAG defekt ist, führen bereits geringe Wasserverluste zu starkem Druckverlust. Das verlorene Wasser verdunstet oft direkt und ist nicht immer sichtbar.

Würde auch mal gegenchecken, ob die Größe zum Wasservolumen in der Anlage passt. Wenn das MAG unterdimensioniert ist, geht es schneller kaputt.
Gruß

Verfasser:
Schinizzle
Zeit: 21.02.2024 23:12:47
0
3676916
Fehler gefunden.
Unter dem Drei-Wege-Ventile läuft das Wasser raus, und am Gehäuse durch den Notüverlauf wieder raus durch den Schlauch in den Abfluss..
werde den Daikin Techniker kommen lassen.

Bild vom Wasseraustritt

Ich finde es nur krass, nach so kurzer Zeit den Schaden zu haben, und frage mich was da nach so kurzer Zeit das Problem sein kann ? Aber auch das Plastikgewinde macht mir kein vertrauenswürdigen Eindruck..

Hatte das schon jemand so ?

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 22.02.2024 08:15:44
0
3676982
Zitat von Schinizzle Beitrag anzeigen
Fehler gefunden.
Unter dem Drei-Wege-Ventile läuft das Wasser raus, und am Gehäuse durch den Notüverlauf wieder raus durch den Schlauch in den Abfluss..
werde den Daikin Techniker kommen lassen[...]
Oh! Das ist der Bereich des WW-Ventils. Da kann durchaus eine Dichtung (O-Ring) defekt sein, wurde hier aber noch nie berichtet (Bei Abdichtung per O-Ring spricht nichts gegen Kunststoffmuttern).

Es gab mal Undichtheiten an der Verschraubung des Trinkwasser-Wärmetauschers (Flachdichtungen). Das würde aber nicht zum Druckverlust im Heizkreis passen.

Bitte halte uns informiert!

Gruß Karl

Verfasser:
Chris_Stark
Zeit: 24.02.2024 22:49:15
0
3678256
Servus zusammen,

danke für die viele vielen Tipps hier.

Ich habe ein ähnliches Problem wie Schinizzle.
Bei mir war der Druck Mitte Januar bei 0,1 bar. Habe dann mittels Nachfülleinheit auf 1,5 bar erhöht, blieb aber nicht bei dem Wert. Habe den Techniker der Einbaufirma kommen lassen, auch gleich zur Wartung. Er konnte nichts finden, hat aber den Druck von 1,3 auf 2,0 bar angehoben (ist das zu hoch?). (Die Haube hat er zur Wartung mal abgenommen, alles "super")

Leider ist der Druck alle zwei Tage um 0,1 bar gesunken. Es ging dann zwar immer langsamer mit dem Verlust, aber ein Monat nach dem Besuch bin ich wieder bei 1,2 bar und habe heute nochmal auf 1,5 bar erhöht.

Der Kundendienstleiter hat es trotz zweimaliger Bitte noch nicht geschafft, sich zu melden. Passt aber ins Gesamtbild.

Ich bin eben auf den Beitrag auf Schinizzle gestoßen und bin gleich in den Keller geeilt. Siehe Bilder. Bei mir ist auch Wasser oben, aber rostbraun und auf der Rückseite des Drei-Wege-Ventils ist ein graues Rädchen, da hängt eine richtige Rosttraube dran. Das ist jetzt nicht seit dem Techniker Besuch da und wie konnte er das bitte übersehen...

Für die Wartung der Anlage RHSX08P30D, Einbau 2020, plus Enthärtungsanlage, neue Salzkartusche durfte ich 760€ blechen.


Blöde Frage: Müsste da nicht viel mehr Wasser sein bzw. wo läuft das denn ab?

Nebenbei möchte ich erwähnen, dass genau dieses Drei-Wege-Ventil unregelmäßig auffällig laut brummt. Mal nach zehn Sekunden, mal früher oder später, mal eine Sekunde lang, dann mal ein paar Sekunden. Hat das damit eventuell was zu tun?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Verfasser:
Chris_Stark
Zeit: 24.02.2024 23:01:28
0
3678259
Ich bin zu blöd, das mit dem Bild hinzubekommen, deswegen so:
https://ibb.co/g6psjYP

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 25.02.2024 08:56:16
0
3678337
Zitat von Chris_Stark Beitrag anzeigen
…Ich bin eben auf den Beitrag auf Schinizzle gestoßen und bin gleich in den Keller geeilt. Siehe Bilder. Bei mir ist auch Wasser oben, aber rostbraun und auf der Rückseite des Drei-Wege-Ventils ist ein graues Rädchen, da hängt eine richtige Rosttraube dran.[...]
Das ist die Kappe des automatischen Entlüfters. Da sollte eigentlich nur Luft rauskommen. Zum Testen, ob da das Problem liegt, kannst Du die Kappe mal zudrehen und ein paar Tage den Druck beobachten.

Entlüften ist nur erforderlich, nachdem man Wasser nachgefüllt (Druck erhöht) hat und dabei etwas Luft ins System gelangt ist. Zum Entlüften muss die Kappe offen sein.

Gruß Karl

Verfasser:
Chris_Stark
Zeit: 26.02.2024 09:17:25
0
3678739
Hallo Karl,

danke für dein Feedback. Traue mich leider nicht ran, so verkrustet wie das Ding ist. Hab zwischendurch das automatische Entlüften mal laufen lassen, das alles kann aber nicht davon kommen. Mal sehen was der Techniker sagt.

Macht bei euch dieses Drei-Wege-Ventil auch solche Brummgeräusche? Vergleichbar mit dem Brummen von alten Trockner, wenn sie fertig sind?

Fehlercodes wirft die Anlage gerade keine.

Danke und guten Wochenstart

Verfasser:
Chris_Stark
Zeit: 28.02.2024 00:43:16
1
3679736
Hallo zusammen,
kurzes Update. Der Techniker war da. Der Automatikentlüfter verliert das Wasser. So verkrustet wie der ist, macht er das schon sehr lange.

https://ibb.co/CMdBPLr

Mal sehen, was der Spaß kosten wird.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 28.02.2024 09:08:44
0
3679810
Hallo Chris,

die Farbe des Wassers und die Verkrustung deutet auf ziemlich schlechtes Heizwasser hin, das über kurz oder lang auch andere Defekte nach sich ziehen kann. Mir wäre es nicht wohl dabei.

Gruß Karl

Verfasser:
Chris_Stark
Zeit: 28.02.2024 16:33:54
1
3680019
Hi Karl, dann werde ich bei der Reparatur drauf drängen, dass wir das Wasser mal tauschen, wenn nicht ohnehin nötig.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 28.02.2024 17:24:53
0
3680033
Ja, da muss entsalztes Wasser mit Rostschutz rein.

Verfasser:
Chris_Stark
Zeit: 29.02.2024 08:13:56
0
3680263
Ich hab eine Nachfülleinheit von Honeywell mit der P300 LES Entsalzungskartusche. Ich vermute, dass sie die HK-Befüllung mit zu niedrig eingestellten PH Wert gemacht haben. Die letzte Einstellung am Display war viel zu niedrig für unser hartes Wasser.

Aktuelle Forenbeiträge
PKRS schrieb: Guten Tag, ich plane den Heizöltank zu erneuern. Wasserschutzgebiet,...
Duriam14 schrieb: Hallo Community, ich habe eine komplexe Problematik bei unseren...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik