Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Welche Panasonic WH-MDC09J3E5 vs. WH-MDC07J3E5?
Verfasser:
PaulCH
Zeit: 27.03.2024 19:50:14
0
3692052
Ich tendiere Richtung K, somit split, um Frostgefahr auszuschliessen in Kombi mit Friwas Station. Meine Heizlast ist irgendwo zwischen 5-7 (1500 Liter Öl). Ich würde glaube ich auch 7er nehmen, nach unten sind die beiden wohl baugleich, 7er kann auf max Leistung mehr liefern. Güni, wo hast du BWWP stehen, im Keller, im Heizungsraum? Wir kalt wird es dort, wenn das Ding sagen wir mal im Winter WW aufwärmt und wie oft heizt du BWWP auf 65 Grad durch?

Verfasser:
Geisha2021
Zeit: 27.03.2024 21:56:03
0
3692105
Die Frage ob man jetzt eine WP mit 5, 7 oder 9 kWbenötigt wird oft an der NAT festgemacht ( bei fast allen Energieberatern). Die WP ist dann für die meiste Betriebszeit überdimensioniert. Besonders dann wenn jemand noch alternative Heizquellen hat wie z.Bsp. Kaminöfen. Oder man benutzt den Heizstab der WP dann hat sie gleich 3kW mehr Wärmeleistung
Für die paar Tage wo evtl. NAT auftritt kann man sich auch immer anders behelfen.
Auch schmeißen viele ihre gut funktionierenden alten Öl Heizungen raus obwohl sie die als Backup behalten könnten. Für mich unverständlich. Die paar Euro für den Kaminfeger zahle ich gerne denn wenn man Öltanks vom HB entfernen läßt kostet das auch ordentlich Geld.

Meine Jeisha 7kW läuft übrigens mit minimal 630L/h und beim Abtauen mit 1400L/h.

Letztes Jahr wo der Strompreis extrem teuer war habe ich 2 1/2 Monate mit Öl geheizt was deutlich billiger war.

Verfasser:
PaulCH
Zeit: 28.03.2024 07:20:31
0
3692150
Das Problem ist, dass Panasonic nicht wirklich sehr transparent mit Datenblättern und Modellunterschieden ist. Somit muss man erraten, wie tief die Pumpe runtermodellieren kann. Wie oben erwähnt kann K-Serie wohl von unten mit der kleinsten Leistung anfahren, es wäre gut dass in der Praxis bestätigt zu bekommen. Ich habe das Gefühl, das Jeisha als erprobte Technik viele Vorteile hat und die neue K/L Generation bis auf Propan und Schallreduktion nicht so der Volltreffer ist. @Geisha2021, wie machst du das mit LWP Wasserleitungen im Winter, wenn du Öler anschmeisst und LWP abschaltest. Lässt du trotzdem entfrosten? Hast du Hybrid mit manueller Steuerung und 2 getrennter Kreise (Öl vs LWP) und wie machst du WW?

Verfasser:
naepper
Zeit: 28.03.2024 07:41:37
0
3692154
Lass die alten Gußheizkörper drin! Tauschen kannst du immer noch. Erstmal probieren.

Verfasser:
Mercedeslucky
Zeit: 28.03.2024 08:00:37
0
3692161
Hallo Geisha2021

ich habe eine J7 Split WP die beim Abtauen immer mit 30 oder 35l/min (weis ich grad nicht genau) fährt. Das führt zu Rauschen in den Verteilern, obwohl alles mit 28mm Rohr ausgelegt wurde.

Meine Frage, wie hast du den Volumenstrom beim Abtauen auf 1400L/h begrenzen können?

Gruß Hans

Verfasser:
BauGünni
Zeit: 28.03.2024 10:07:42
0
3692227
Zitat von PaulCH Beitrag anzeigen
Ich tendiere Richtung K, somit split, um Frostgefahr auszuschliessen in Kombi mit Friwas Station. Meine Heizlast ist irgendwo zwischen 5-7 (1500 Liter Öl). Ich würde glaube ich auch 7er nehmen, nach unten sind die beiden wohl baugleich, 7er kann auf max Leistung mehr liefern. Güni, wo hast du BWWP[...]


Unser Keller ist seit der Isolierung nicht mehr so kalt. Diese Jahr bei -10°C hatte er noch 15,7°C. Vor der BWWP waren es 1K mehr.
Ich habe die Pumpe nicht im Heizkeller sondern im Vorratsraum stehen. Die Ansaugung erfolgt aus einem Nebenraum, die Abluft geht in den Vorratskeller.
Aufheizen wird einmal die Woche auf 55°C durchgeführt, Samstags ist Badetag, und ansonsten habe ich 46°C eingestellt. 4-5Personen Haushalt.
Und kauf keine Vaillant!!! Meine läuft noch, aber viele haben Probleme damit.

Die Frage nach dem Frostschutz.
Schieber mit Entwässerung am Hausausgang zur WP für den Notfall. Und dann habe ich den Kugelhahn des Dreiwegeventils mit einer Kerbe (Rundfeile 4mm) versehen. Das haben wir vor 40 Jahren in meiner Lehre auch schon so gemacht, wenn eine Zirkulation bestehen bleiben musste. Ich hab mal Mess-und Regelmechaniker gelernt. Von daher war die Installation für mich easy, und ich konnte meine Vorstellungen umsetzen. Aber auch von lowenergie und andere habe ich einiges abgeschaut.
Er hat Kunststoffrohre 40er verwendet, größer Querschnitt und kaum Fliessgeräusche. Aber ich muss jetzt einen Zusatz im Wasser fahren. Dafür waren die 50m Rolle billiger als die Isolierung der Rohre.
Nur über 32l/min höre ich etwas, und es wurde besser als die Flowmeter am Verteiler voll geöffnet habe, und über die Ventile mittels blauer Kappe den Volumenstron eingestellt habe.


Frohe Festtage

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 28.03.2024 10:10:12
0
3692229
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten.

Dann hatte ich doch die richtige Panasonic-Reihe gefunden. Optisch finde ich die Serie zwar sehr ansprechend (ansprechender als die J-Reihe), aber das Split Gerät wäre für mich mit zwei Nachteilen verbunden. Einerseits müsste ich für die Installation einen Kälte- und Klimatechniker haben, ich will es ja eigentlich DIY machen, zum anderen ist mein Heizungskeller relativ klein und dient auch als Vorrats- und Werkzeugkeller. Infolgedessen wäre ein Monoblock von Vorteil.

Bzgl der Gussheizkörper würde ich vielleicht anders denken, wenn ich nicht die Bafa-Förderung im Hinterkopf hätte. Aktuell bekomme ich wegen dem Entfall der alten Gasheizung 35% Förderung auch auf die Tauschheizkörper. Auch sind die alten HK nicht unbedingt mehr eine Augenweide. Und selbst wenn sie mit entsprechend höherer VL Temperatur noch funktionieren würden, bleibt die Frage zu welchem Kompromiss das bei der JAZ dann führt.

D.h. aber eure Aussage ist, dass die Werte nach DIN12831 erstmal nicht unplausibel scheinen, aber vor allem auf die seltenen Nächte um die NAT abzielen, richtig? In diesen Fällen habe ich dann wahrscheinlich auch schon den Kaminofen im Wohnzimmer an und im Notfall bliebe ja immer noch der Heizstab der WP.

VG Fabian

@PaulCh: Ich habe ja auch eine Viessmann BWWP im Heizungskeller stehen. Die Moduliert die WW Temperatur aktuell zwischen 42-48°C. Dafür braucht sie im Sommer ca. 3 Zyklen a 1,5h Laufzeit und 2-3kWh/Tag, im Winter 3-4 Zyklen a 2-2,5h Laufzeit und 4-5kWh/Tag. Aktuell steht im selben Raum noch die raumluftabhängige Gasheizung und ich hatte selten <17°C im Keller. Klar ist aber auch, dass diese Erfahrungen wohl sehr situationsabhängig sein werden. Perspektivisch werde ich die Kellerdecke noch etwas besser dämmen und eine besser dämmende Kellerinnentür verbauen. Und die Heizung kommt natürlich raus. Ich bin gespannt, wie weit die Temperaturen dann abfallen. Bisher bin ich mit der Entscheidung aber nach wie vor zufrieden. Vor allem, da sie mir aufgrund der Trennung zwischen Brauchwasser und Heizung die Möglichkeit eröffnet, den DIY Heizungstausch über den Sommer zu strecken. Wenn das egal ist, ist aber vermutlich - auch für das Wohnklima im Haus - der bessere Weg, den Keller in die thermische Hülle des Gebäudes zu integrieren und einen Speicher durch die Heiz-WP beladen zu lassen.

Verfasser:
BauGünni
Zeit: 28.03.2024 10:24:27
1
3692242
es gibt auch einen neuen Monoblock von Panasonic, es muss nicht zwingend die J-Serie sein

Verfasser:
rainerstadler
Zeit: 28.03.2024 10:32:05
0
3692250
Neue Heizkörper findet man sehr viele (auch neue) auf kleinanzeigen... Hab den Keller bei der Mama damit auf 33er umgerüstet. Das hat fast nix gekostet. BAFA rentiert da nicht wirklich. Die 33er HK sind ganz schön teuer geworden.

Verfasser:
Geisha2021
Zeit: 28.03.2024 11:08:40
0
3692266
Zitat von PaulCH Beitrag anzeigen
Das Problem ist, dass Panasonic nicht wirklich sehr transparent mit Datenblättern und Modellunterschieden ist. Somit muss man erraten, wie tief die Pumpe runtermodellieren kann. Wie oben erwähnt kann K-Serie wohl von unten mit der kleinsten Leistung anfahren, es wäre gut dass in der Praxis[...]


Im automatischen Betrieb schaltet die WP bei der eingestellten Bivalenztemperatur die Ölheizung ein und die WP schaltet sich aus. Der Wasserkreislauf wird durch eine Grundfos Pumpe sichergestellt die die Ölheizung steuert und das Heizwasser geht auch durch die ausgeschaltete WP sodass einfrieren kein Thema ist. Hat natürlich einen gewissen Wärmeverlust zur Folge.

Warmes Wasser wird dann auch durch die Ölheizung gemacht, d.h. ein 200L Speicher wird auf ca 45°C aufgeheizt. Bei Wärmepumpenbetrieb natürlich durch die WP.
Das Brauchwasser wird durch eine Friwa erwärmt.

Meine Anlage kannst du hier ansehen:Anlage Geisha21

Verfasser:
Geisha2021
Zeit: 28.03.2024 11:31:34
0
3692274
Zitat von Mercedeslucky Beitrag anzeigen
Hallo Geisha2021

ich habe eine J7 Split WP die beim Abtauen immer mit 30 oder 35l/min (weis ich grad nicht genau) fährt. Das führt zu Rauschen in den Verteilern, obwohl alles mit 28mm Rohr ausgelegt wurde.



Meine Frage, wie hast du den Volumenstrom beim Abtauen auf 1400L/h[...]


Du hast ja eine Split-Pumpe. Ist vielleicht anders bei derMonoblock-Jeisha.

Den Abtauvolumenstrom kann man eigentlich nicht direkt beeinflussen.

Im Normalbetrieb habe ich den Volumenstrom auf ca 1270L/h begrenzt (Einstellung Hexadezimal 78) und die Einstellung ist deltaT d.h. sie regelt den Volumenstrom so, dass die eingestellte Temperaturdifferenz VL-RL erreicht wird (bei mir 4K). Bei mir rauscht nichts und die Abtauung ist ja nach ca. 8 min fertig

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 29.03.2024 10:08:46
0
3692607
Zitat von BauGünni Beitrag anzeigen
es gibt auch einen neuen Monoblock von Panasonic, es muss nicht zwingend die J-Serie sein


Stimmt, habe ich jetzt auch gesehen. Vielen Dank für den Tipp. Preislich allerdings auch eine ganz andere Hausnummer und ich hab auch ohne Innengerät schon wenig Platz für die ganze Installation.

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 13.04.2024 22:41:54
0
3698223
Hallo zusammen,

die WH-MDC07J3E5 ist gekauft und die ersten Montageschritte beginnen in der kommenden Woche. Heizkörper etc. sind auch bereits alle bestellt. Parallel habe ich das Hydraulikschema bzw. die benötigten Komponenten aufgezeichnet.

Bitte mal anschauen und ggf. Feedback geben, ob was nicht stimmt.

Hydraulikschema

Folgende Anmerkungen:

1. Aufgrund der Platzverhältnisse muss ich die VL/RL Leitung unter der Decke entlangführen. Infolgedessen ergibt sich dort ein "Luftsack". Zur Entlüftung würde ich einen Lufttopf mit Entlüftungsventil im VL/RL einsetzen.

2. Kesselsicherheitsgruppe: Brauche ich die überhaupt noch? Die WP hat ja ein Sicherheitsventil eingebaut. Manometer müsste doch reichen?

3. MAG an die Wand und mit der Öffnung nach unten an das Kappenventil, damit es sich auch mal entleeren lässt. So korrekt?

Habe ich sonst noch etwas vergessen?

Vielen Dank für eure Anmerkungen!

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 15.04.2024 13:23:29
0
3698744
Hallo zusammen,

irgendwie hat das mit der Berechtigung scheinbar nicht richtig funktioniert. Anbei ein neuer Versuch:

Hydraulikschema




Viele Grüße,
Fabian

Verfasser:
smoker59
Zeit: 15.04.2024 14:16:41
1
3698758
Ich habe VL und RL ebenfalls unter der Decke montiert weil es nicht anders ging. Die Entlüftungsventile hab ich ohne Lufttopf mit einem einfachen T-Stück installiert..... funktioniert einwandfrei.

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 15.04.2024 15:07:41
0
3698769
Aktuell habe ich keinen Mikroblasenabscheider eingeplant, sondern hätte die Lufttöpfe stattdessen genutzt. Billig sind die aber erstaunlicherweise auch nicht.

Bin unschlüssig. Der Inhaber von rjtec, bei dem ich die Wärmepumpe gekauft habe, meinte, dass es keinen Microblasenabscheider bräuchte (bei Propangas im Kältemittel wäre dieser wohl sogar unzulässig, was ich aber ja nicht habe).

Verfasser:
smoker59
Zeit: 15.04.2024 17:48:03
0
3698821
Microblasenabscheider hab ich auch nicht, wohl aber den gleichen Schlammabscheider wie den in deinem Hydraulikschema.. 😏
Beides Tipp von Robert (rjtec.eu).
Probleme mit Luft in der Anlage habe ich trotz fehlenden Microblasenabscheider nicht. Es hat lediglich ein paar Tage länger gedauert bis ich die Luft aus dem 300 Liter Tesy WW-Speicher raus hatte. Das haben andere aber auch schon berichtet, muß wohl normal sein.

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 17.04.2024 11:25:40
0
3699404
Zitat von Fabian_123 Beitrag anzeigen

2. Kesselsicherheitsgruppe: Brauche ich die überhaupt noch? Die WP hat ja ein Sicherheitsventil eingebaut. Manometer müsste doch reichen?


Hat hierzu jemand noch eine Meinung?

Verfasser:
stumi75
Zeit: 17.04.2024 13:17:42
0
3699453
Zitat von Fabian_123 Beitrag anzeigen
Zitat von Fabian_123 Beitrag anzeigen
[...]

Hat hierzu jemand noch eine Meinung?

Ich hab einfach die alte wieder verbaut.

Ist nützlich, weil beim Befüllen kann man den Druck direkt in der Nähe kucken und muss nicht rauslaufen... habe allerdings auch eine Jeisha im Einsatz...

Verfasser:
stumi75
Zeit: 17.04.2024 13:28:17
0
3699457
Zitat von Geisha2021 Beitrag anzeigen
Zitat von Mercedeslucky Beitrag anzeigen
[...]


Im Normalbetrieb habe ich den Volumenstrom auf ca 1270L/h begrenzt (Einstellung Hexadezimal 78) und die Einstellung ist deltaT d.h. sie regelt den Volumenstrom so, dass die eingestellte Temperaturdifferenz VL-RL erreicht wird (bei mir 4K). Bei mir rauscht nichts und die Abtauung ist ja nach ca. 8 min fertig[...]


Na, dann ist Deine Einrohrheizung besser wie meine. Ich habe die maximale Pumpenleistung auch auf 78Hex (120) begrenzt - da gehen bei mir aber nur 780l/h (13l/min) maximal durch. Beim Abtauen schaltet ein Dreiwegeventil um und dann geht es direkt erst mit 78Hex durch den Reihenpuffer im Rücklauf mit 1300l/h (22l/min). Und wenn dann die Pumpe aufdreht sind es 2000l/h (34l/min).

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 02.05.2024 20:18:32
0
3704794
Hi zusammen,

seit heute hängt die Jeisha an den Wandkonsolen. Nur finde ich die Fernbedienung nicht (und die Ablauftülle usw. auch nicht)? Steckt die im Auslieferungszustand im Gerät? Oder fehlt die bei meinem Gerät? Ich habe schon den kompletten Karton inkl. der Styroporeinlagen auseinander gefleddert, aber nichts zu sehen?

VG & vielen Dank für eure Antwort!

Fabian

Verfasser:
thaistatos
Zeit: 02.05.2024 20:25:11
1
3704796
ist alles im Gerät.

Verfasser:
Fabian_123
Zeit: 02.05.2024 20:33:17
0
3704797
Gefunden, danke!

Aktuelle Forenbeiträge
MitohneHeizung schrieb: Ich habe eine Unterverteilung die leider nur mit 6mm2 angeschlossen...
sniffler schrieb: Hallo zusammen, wir möchten ein altes Haus in Dänemark von...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik