Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
welche Leerrohre als Vorbereitung für Glasfaser
Verfasser:
ladidaaa
Zeit: 14.04.2024 15:25:25
0
3698423
Hallo zusammen,
im kommenden Jahr soll bei uns Glasfaser verlegt werden.
Ich würde gerne weiterhin die Fritzbox/Router im Wohnzimmer lassen und diese direkt über Glasfaser anstecken.

Welche Leerrohre (konkreter Typ und Händler) kann ich dafür vorab verlegen?

Ich habe schon "innen glatt" herausgefunden, aber keine bestellbaren Leerrohre gefunden.

Der Hausanschluss ist im Keller, ich müsste also von diesem Raum durchs Keller-Treppenhaus und dann nach oben ins Wohnzimmer bohren.

Das Telefonkabel, welches ich bisher für DSL verwendet habe, hat leider nur 6 Adern, ein Glasfasermodem im Keller aufzubauen und dann mit Kupfer zur Fritzbox zu gehen geht leider nicht.
Ich möchte auch gerne direkt mit Glasfaser in die Fritzbox.

Vielen Dank für eure Tips!

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 14.04.2024 16:21:16
0
3698436
Die Stadtwerke oder Telekom verlegen die Glasfaserleitung nur paar Meter nach der Einführung.
Ab da kannst du alles mögliche verlegen.

Verfasser:
SG03
Zeit: 14.04.2024 16:30:03
1
3698438
Ich habe 17er Verbundrohr, welches ich noch hatte genommen. Glasfaserkabel vom Hausanschluß zur Fitzbox durchgezogen. Fertig.

Verfasser:
Nils_71636
Zeit: 14.04.2024 16:54:15
0
3698451
Zitat von ladidaaa Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
im kommenden Jahr soll bei uns Glasfaser verlegt werden.
Ich würde gerne weiterhin die Fritzbox/Router im Wohnzimmer lassen und diese direkt über Glasfaser anstecken.

[b]Welche Leerrohre (konkreter Typ und Händler) kann ich dafür vorab[...]


Im Prinzip kannst Du jede Art von Leerrohr nehmen, die auch für Elektroleitungen verwendet werden. Wenn ein Zugdraht/Seil drin ist, geht es garantiert völlig problemlos. Wenn nichts zum ziehen drin ist, kann man mit einer "normalen" Einzugshilfe rein, mit der auch Elektroleitungen gezogen werden, das geht bei glattem und Wellrohr. Bis ca. 30m geht das alles problemlos.

Nach der reinen Lehre wird Glasfaser eingeblasen statt gezogen, weil das für die Faser schonender ist. Dann brauchst Du aber zwingend glattes Leerrohr, am besten sogenannte SpeedPipes. Die sind (soweit ich weiß) auch wenn sie leer sind kein Problem durch Brandabschnitte, wo klassische Leerrohre ein Problem sind (was im Bestand meistens niemand interessiert)

Verfasser:
Nils_71636
Zeit: 14.04.2024 17:00:19
0
3698460
Ach ja - bzgl der Stecker.......zumindest bei uns (Stadt Ludwigsburg, in der Nähe von Stuttgart) bauen die örtlichen Stadtwerke aus. Die haben standardmäßig pro Wohneinheit eine fertig Anschlussdose (Aufputz) dabei, ziehen von dort zum Hausanschluss und spleißen da einmal. Meistens ist ja das Problem, dass man durch die Leerrohre keine Stecker bekommt und die Geräte, um selber zu spleißen haben vermutlich die wenigsten zu Hause........

Verfasser:
netterpaladin
Zeit: 14.04.2024 17:03:32
0
3698463
Wenn die Stadtwerke eine Dose in den Keller legen, verlege doch gleich ein passendes Kabel mit Steckern (in Rohr).
Wie die Dose aussieht, sollte sich jetzt schon fest stehen, oder?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 14.04.2024 17:15:42
0
3698467
Wenn nur der Anschluss ins Haus kommt, kannst vom Hausanschluss bin in die Wohnung hinbauen, was Du willst - es ist Dein Ding. Könntest das LWL-Patchkabel auch mit Klebeband festmachen ;-)

In unserer Ecke hier wurde das so angesagt (Telekom): Der Anschluss wird max. 3 Meter nach Einführung ins Haus gesetzt (FTTB).
Eine weitere Verlegung bis in den Wohnbereich (FTTH) (glaube max. 30 Meter weit) wird kostenlos gemacht, wenn man direkt einen Tarif mitbucht. Dazu wollen die aber schon einen montierten Kabelkanal vorfinden. Von "Leerrohr" stand bei uns seinerzeit nichts.

Verfasser:
ladidaaa
Zeit: 14.04.2024 17:44:26
0
3698474
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!
Dann muss ich mir mal den besten Kabel-weg im Haus austüfteln und einen Kabelkanal oder leerrohr verlegen.

Haben alle Glasfaser Anbieter die gleichen Glasfaser patchkabel Stecker?


Die Telekom schrebt hier LC-APC Stecker

Dann würde ich gleich so ein glasfaser Patchkabel verlegen:

biegeunempfindlichen Singlemodeglasfasern (ITU-T G.657x)

https://telekomhilft.telekom.de/riokc95758/attachments/riokc95758/710/1392615/1/glasfaser-ratgeber.pdf

Verfasser:
martinwall
Zeit: 14.04.2024 17:59:51
0
3698478
Zitat von ladidaaa Beitrag anzeigen
biegeunempfindlichen Singlemodeglasfasern



Bist Du sicher, dass die mit Singlemode ankommen?

Grüße

Verfasser:
Nils_71636
Zeit: 14.04.2024 20:11:16
0
3698531
Zitat von ladidaaa Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!
Dann muss ich mir mal den besten Kabel-weg im Haus austüfteln und einen Kabelkanal oder leerrohr verlegen.

Haben alle Glasfaser Anbieter die gleichen Glasfaser patchkabel Stecker?


Die Telekom schrebt hier[...]


Ist das ein Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus? Im Mehrfamilienhaus kenn ich das so, dass im Keller/Hausanschluss wirklich gespleißt wird, also die Glasfaser direkt verbunden. Dann ist die erste Steckverbindung in der Wohneinheit. Im Einfamilienhaus kannst Du vermutlich wählen, ob Du die erste Dose/Steckverbindung im Keller haben möchtest oder am Ende Deiner Kabelstrecke.

Verfasser:
Stiernacken Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 14.04.2024 20:22:28
0
3698536
https://www.telekom.de/hilfe/festnetz-internet-tv/anschluss-verfuegbarkeit/anschlussvarianten/glasfaseranschluss/informationen-zum-glasfaseranschluss?samChecked=true

Zitat:

"Am Tag der Montage muss der Leitungsweg bis zur Telekom Anschlussdose durch Sie vorbereitet sein.

Der Techniker muss die Glasfaserleitung zuglastfrei in den vorbereiteten Leitungsweg einziehen können. Dabei darf die maximale Länge von 20 m nicht überschritten werden.

Der Leitungsweg kann aus Mini-Kabelkanälen, Leerrohren oder Kabelschächten bestehen.
Auch vorbereitete Bohrlöcher, bei zu kreuzenden Wänden oder Etagendecken gehören dazu.
Bauliche Arbeiten für den Leitungsweg wird der Techniker nicht vornehmen.
Die Telekom Anschlussdose wird aufputz installiert werden.

Empfehlung für den Leitungsweg: Mini-Kunststoff-Kabelkanal mit mindestens 10x10 mm."

Verfasser:
ladidaaa
Zeit: 20.04.2024 18:00:27
0
3700803
Vielen Dank für eure Tipps!

Ich habe ab auch das hier gefunden: Dialink FTTH
Das ist eine besonders biegsame Glasfaser (5mm Biegeradius) , mit cleveren Steckern:
Zum einziehen ins leerrohr kann man eine Öse anschrauben. Wenn man fertig ist, kann man einen LC APC Stecker anclipsen.

Entweder ich verlege einen 10mm Kabelkanal, oder ich lasse mir die Dose gleich im Keller montieren und verlege dann selbst ein LWL Patchkabel bzw. so eine Dialink zur Glasfaser-Fritzbox im Wohnzimmer.

Verfasser:
Pelletmatte
Zeit: 22.04.2024 09:03:00
0
3701389
Kommt wohl auch auf den Anbieter an.
Im Prinzip kannst du jedes Leerrohr nehmen. Bekommst du auch in jedem Baumarkt. Bei den Bögen lieber zwei 45 Grad Bögen nehmen, anstatt einem 90 Grad Bogen.
Zugdraht rein und gut ist.

Erkundige dich bei deinem Anbieter, ob er nicht sogar das Glasfaserkabel vom Hausanschluss bis zu Router in Leerrohr verlegt.
Hier hat es zumindest Vodafone so gemacht

Verfasser:
power_sprint
Zeit: 29.04.2024 14:34:25
0
3703910
Hallo,

das kommt wirklich auf den Anbieter an.
Bei uns (Raum Hannover) hat Dt. Glasfaser für htp verlegt.
Dort wurde ab Bohrloch durch die Hauswand bis 10m weit verlegt. Es musste nichts vorbereitet werden. Dort wurde ein Glasfaser-Modem gesetzt (230V-Steckdose notwendig).
Glasfaser bis zum Router war leider nicht möglich :-(

Also gründlich informieren, dann wird das schon.

Verfasser:
lukashen
Zeit: 29.04.2024 16:47:36
0
3703957
Hi,
oder man installiert selbst so etwas und lässt das offene Ende an der Hauseinführung:
https://www.reichelt.de/ftth-anschlussbox-2x-lcd-apc-mit-20-m-anschlusskabel-logilink-fb4lc20-p364059.html

Gruß

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 30.04.2024 07:56:48
0
3704061
Augenscheinlich hängt's sehr von den vor Ort tätigen Personen des jeweiligen Unternehmens ab.
Ich habe mittlerweile die ein oder andere Ausführung von FTTB- bzw. FTTH-Anschlüssen live miterlebt.
Da ist beispielsweise innerhalb eines gewerblich genutzten Gebäudes die Glasfaser sogar kostenlos für zwei Gf-TA mit jeweils etwa 60 m Leitungslänge vom HÜP entfernt verzogen worden. Beim ersten Anschluss ist das durch die Mitarbeiter des von der Telekom beauftragten Subunternehmens erfolgt sowie beim zweiten durch zwei Angestellte der Telekom ebenso problemlos und ohne irgendwelche Diskussionen ausgeführt worden.
Für unser Einfamilienhaus hingegen wollte eine andere damals von der Telekom beauftragte Subunternehmertruppe trotz mehrfacher Bitte hausintern in von mir montierten Kabelkanälen nicht verlegen und so ist die Gf-TA von denen dann einfach direkt im Untergeschoss nur circa 2 m Leitungslänge von der Hauseinführung entfernt gesetzt worden.

Verfasser:
Reenergy_66
Zeit: 01.05.2024 08:40:14
0
3704377
Hier mit / durch GF Deutschland auch keine (nennenswerte) Probleme.
Bei der Begutachtung durch einen Techniker lange vor Kabelverlegung (außen wie innen) wurde der Weg besprochen und fotografiert. Der Techniker meinte damals: kein Problem, sie bereiten vor...
Die Jungs, die dann die faser legten, schluckten und murrten etwas, verrichteten aber den Job, obwohl nun wegen inzwischen erfolgtem Einbau der verrohrung für ne WP nochmals ca. 1,5m dazugekommen sind.
Geht nun durch 2 Räume + Flur in einen dritten Raum, ca. 20m gesamt.
Wurde am Eingang gespleißt und verschweißt, soweit ich es gesehen habe.
Am ONS Stecker montiert und gut.

Verfasser:
Kai H
Zeit: 01.05.2024 11:30:23
0
3704419
Solange man an den Patch kommt, ohne ein Siegel zu brechen, kann man im Haus selber die Faser verlegen. Bitte nur nicht so, wie ich kürzlich bei einem Kunden vorgefunden hatte.


Aktuelle Forenbeiträge
Carbonat380 schrieb: Hallo, ich habe eine Bosch CS5000AW 17 0 WP in einem Wochenendhaus...
JustHolt schrieb: Hallo! Ich benötige bitte das hier versammelte Fachwissen zu...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik