Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Gutachter Sachverständiger Wärmepumpe
Verfasser:
royma
Zeit: 11.04.2024 22:12:40
0
3697512
Hallo zusammen,

seit November wohnen wir nun bereits in unserem Haus und haben mit der Novelan Luft Wasser Wärmepumpe seit Anfang an Probleme.
Neben Heizungsausfällen und hohen Stromverbrauch (sei Mitte November beteits 4.500 kwh verbraucht) reicht auch das Warmwasser nicht mal für zwei Personen zum duschen.
Auch wenn uns bewusst ist, dass man mehr Informationen benötigt und es anhand Ihrer vorliegenden Informationen viele Gründe hierfür geben kann, sind wir davon überzeugt, dass es an der Wärmepumpe liegt.
Es haben sich mittlerweile fünf verschiedene Techniker des Herstellers angeschaut und immer andere Einstellungen vorgenommen.
Gibt es eine Datenbank mit unabhängigen Sachverständigen, die sich mit solch einer Wärmepumpe des Herstellers Novelan/ ait auskennen und die Anlage überprüfen können? Bzw. kann jemand einen in Bayern empfehlen?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen/Probleme mit einer Wärmepumpe und welche Möglichkeiten gibt es dagegen vorzugehen?
Wir sind mittlerweile total verzweifelt und haben vollständig das Vertrauen in die Wärmepumpe des Herstellers und den Installateur verloren.

Vielen Dank und viele Grüße
royma

Verfasser:
Kuddl_neu
Zeit: 11.04.2024 23:03:27
0
3697525
Ahoi royma,

ich denke hier (https://www.waermepumpendoktor.com/kontakt) kannst Du kompetente Unterstützung finden.

Viel Erfolg!

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 12.04.2024 08:10:34
1
3697575
Wenn du hier im Forum suchst wirst du feststellen das hier schon vielen AIT/Novelan Wp Besitzer geholfen wurde. Dazu würde die Dta und das Csv benötigt und hier zB über Google drive, dropbox, filemail.com oÄ. bereit zu stellen.





Die richtige Zeit für Optimierung ist zwar Vorbei, aber man kann Grundsätzliche Einstellungen schon sehen und ändern.

Was wir noch wissen sollten
Wie wurde das Haus gebaut und Gebäudeklasse? (KFW 55/40 oÄ)
Gibt es Aufzeichnungen des Hydraulischen Abgleiches bzw Berechnungen für Fbh?
Kennst du die Heizkreislängen?

Bestimmt fehlen auch noch ein paar Fragen

Verfasser:
royma
Zeit: 20.04.2024 20:31:09
0
3700849
Hallo,

anbei der Link zu den Dateien.
https://www.filemail.com/d/lcdcohukocnsqiz

Es handelt sich um ein KfW 55 Massivhaus Neubau November 2023.
Hydraulischer Abgleich habe ich noch nicht, kann ich aber denke ich vom Installateur besorgen.
Welche Berechnungen für die FBH meinst du?
Heizkreislängen kann man einfach ausmessen?
Zusätzlich zur novelan lav 12.2 r3 Wärmepumpe ist noch ein 1000 L Multifunktionstrinkwarmwasser-Hygienespeicher und ein Trennpufferspeicher zur Kühlung verbaut.

Letzte Woche waren erst wieder Techniker da und haben wieder Einstellungen geändert, aktuell scheint das Warmwasser für 2 Personen zum duschen (jeder ca. 6-7 Minuten) zu reichen.

Habe auch schon bei der Verbraucherzentrale ein Termin zum Heizungscheck für nächsten Winter vereinbart. Hat jemand hierzu schon Erfahrung?

Wohnfläche ist 180qm wobei im Keller auch noch 63qm FBH verlegt sind.

Auch ist eine 16,18 kWp PV-Anlage in Ost-Süd-West Ausrichtung vorhanden.

Sofern noch Angaben benötigt werden, einfach melden.

Vielen Dank schon mal!!

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 20.04.2024 20:47:43
1
3700854
Ich lese hier von einem Multiuniversalhygienespeicher sowie einem Reihenpuffer im WP Kreis, beides sind nachweislich Effizienzkiller!

Die vielfach übertriebene Legionellenangst sowie die Umsatzmaximierung der Heizis führt die Kunden zu diesen ineffiozienten WW-bereitern.

Ein WP geeigneter WW-Boiler mit 300 L liegt im Bereich von etwa 1500,-€ der Hygienepuffer kostet meist das doppelte und hat wesentlich schlechtere WW-Schüttleistungen!

Verfasser:
thorsten_B78
Zeit: 20.04.2024 21:13:38
3
3700863
Was willst Du mit dem Heizungs-Check der Verbraucherzentrale?
Der ist für Leute, die noch alte Fossilbrenner haben und nicht wissen, was sie stattdessen einbauen sollen oder was sie verbessern können, um etwas Energie zu sparen.

Verfasser:
royma
Zeit: 20.04.2024 21:35:04
0
3700867
Was den Hygienespeicher und überhaupt die komplette Anlage angeht, haben wir uns auf den Installateur verlassen. War wohl keine gute Idee. Ist jetzt leider nicht mehr zu ändern.

Heizcheck wurde uns von der Energieberatungshotline der Verbraucherzentrale empfohlen. Die Hoffnung dahinter war, dass jemand Fachkundiger die richtigen Einstellungen vornimmt und die Anlage so effizient wir nur möglich laufen zu lassen.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 20.04.2024 23:14:56
4
3700896
Heizungscheck ist Quatsch.
Auf HB verlassen ist zu 99% leider inzwischen auch Quatsch.
Ein HB ist in erster Linie ein Verkäufer.

Wer ne passende gut aufeinander abgestimmte WP Anlage möchte muss das Planen lassen und dem HB Bauteil für Bauteil vorgeben.

Du schreibst ja selbst schon hydraulischer Abgleich musst du vom HB besorgen.
Ehrlich? Da wurde nichts gemacht.
Du hast Einzelraumregler mit stellantrieben auf der Fußbodenheizung drin die das irgendwie mehr schlecht als Recht regelt.

Lösung?... Les doch in hydraulischen/thermischen Abgleich ein. Schraub die stellantriebe ab, Regel die heizkreise händisch an, und freu dich 1 Jahr später über weniger Stromverbrauch, bei besserem Wärmekomfort wenn man die passende heizkurve in der Steuerung dazu gefunden hat.

Nun der 1000l Speicher gehört dem Heizungsbauer vor die Türe gestellt.

Mach einen einfach 300 oder 450-500l WW Speicher rein. Je nach Personenanzahl (2-5 300l, mehr Personen eher 450+500l).
Am einfachsten Edelstahl dann hat man lange Ruhe.

Kostet einmalig, spart dir aber richtig viel Geld Jahr für Jahr... Der Multispeicher kostet dich richtig viel Geld im Verbrauch durch die WP...

Verfasser:
Alien45
Zeit: 21.04.2024 07:41:25
1
3700926
Zitat von royma Beitrag anzeigen
Was den Hygienespeicher und überhaupt die komplette Anlage angeht, haben wir uns auf den Installateur verlassen. War wohl keine gute Idee. Ist jetzt leider nicht mehr zu ändern.

Heizcheck wurde uns von der Energieberatungshotline der Verbraucherzentrale empfohlen. Die Hoffnung dahinter[...]

Auch ein Energieberater wird dir da nix einstellen können, was 5 andere schon nicht geschafft haben
Das Ding ist, die wohnen nicht bei dir.
Besser ist, werde selbst ein Experte deiner eigenen WP.
Grundlagen, wie man überhaupt mit WP heizen sollte und wie du das mit deiner umsetzen kannst.
Grundsätzlich alle Stellantriebe der FBH ab, Raumtemperaturen messen, Heizkurve anpassen und wo nötig die Heizkreise händisch einregeln.
Und wie deSchmied schrieb, mal hier im Forum suchen nach deiner WP und lesen,…

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 21.04.2024 07:52:33
0
3700929
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Wer ne passende gut aufeinander abgestimmte WP Anlage möchte muss das Planen lassen und dem HB Bauteil für Bauteil vorgeben.
Volle Zustimmung nur sind die wenigsten Bauherren bereit die dazu entstehenden Planungskosten auch zu bezahlen.


MfG. Schmitt

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 21.04.2024 08:32:26
0
3700934
Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
[...]
Volle Zustimmung nur sind die wenigsten Bauherren bereit die dazu entstehenden Planungskosten auch zu bezahlen.


MfG. Schmitt



Die Alternative dazu wäre ja kostengünstig..

Vorab einlesen und die Praxis Tipps vor Bestellung beim HB schriftlich vereinbaren.
Das fängt mit der Planung der FBH an (z.b. nach flow30 Prinzip) , geht über ne heizlastberechnung um dem HB das 14kW Monster auszureden, und geht über eine sinnvoller Hydraulik ohne Shi shi weiter.

Hört sich hart any aber man darf den Handwerkern heutzutage nicht mehr blind vertrauen. Man muss sich in alles einlesen und unabhängig informieren. Oder man lässt planen (wobei man auch hier beim falschen rauskommen kann).

Rechte hat man heute ja auch keinen, daher kann viel von dem Murks der hier aufschlägt, ja immer weiter verkauft werden. Funktionieren ja irgendwie. Das reicht einem Gericht ja aus.

Verfasser:
TimoB
Zeit: 21.04.2024 08:40:42
1
3700936
Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
[nur sind die wenigsten Bauherren bereit die dazu entstehenden Planungskosten auch zu bezahlen.


Ich glaube doch eher, den meisten ist vorab nicht bewusst, dass sie sowas brauchen. Mir ist immer rätselhaft, auf welcher Basis Installateure ein solches Projekt umsetzen. Meiner Ansicht nach wären die in der Verantwortung das entweder sauber zu planen, oder aber den Bauherren darauf hinzuweisen, dass dies bauseits zu erfolgen hat, so dass der das entsprechend vergeben oder halt selbst machen kann.

Im Nachhinein den dunklen Klaus an den Bauherren, der meist Laie ist, zu schieben finde ich nicht ganz korrekt.

Wenn man einen Maurer beauftragt ein Haus zu bauen, fragt der doch auch nach einem Bauplan und fängt nicht einfach an.

Verfasser:
royma
Zeit: 21.04.2024 08:42:40
0
3700937
Super. Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Da ich leider absolut kein technisches und handwerkliches Verständnis habe, war eben der Gedanke, dass wie im Ausgangsbeitrag beschrieben, ein Gutachter alle "Mängel" / falsche Planung usw. feststellt.

Hätte ich das mit dem planen mal früher gewusst hätte ich es sicherlich in Erwägung gezogen. Hätte hätte Fahrrad..., ziemlich viel Konjunktiv.
Da habe ich mich leider auf den falschen Installateur verlassen. Mit der Folge, dass ich jetzt mit dem zurecht kommen muss, was da ist.
Ob ein kleinerer Speicher jetzt noch Sinn macht, wenn der "alte" große schon da und bezahlt ist, weiß ich nicht. Das muss ich mal gegenrechnen, wenn ich soweit bin und die Anlage verstanden habe.

Vielen Dank aber nochmals.

Verfasser:
Mauk
Zeit: 21.04.2024 08:44:48
0
3700938
Ich verweise mal auf diesen Faden. Es gibt also schon Möglichkeiten:

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/272385/Gewaehrleistung-bei-Fehldimensionierung-einer-WP

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 21.04.2024 09:58:17
0
3700965
Zitat von royma Beitrag anzeigen
Super. Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Da ich leider absolut kein technisches und handwerkliches Verständnis habe, war eben der Gedanke, dass wie im Ausgangsbeitrag beschrieben, ein Gutachter alle "Mängel" / falsche Planung usw. feststellt.

Hätte ich das mit dem[...]


Moin, glaubst du wirklich 5 Techniker wären zu doof die WP einzustellen.
Die Hydraulik wird vermurkst sein, und die Werksmonteure werden nicht gegen Ihren Kunden den HB vorgehen. Die werden vom Werk bezahlt.
Der Gutachter, der Anwalt der Richter bringen dir das Geld nicht wider.

Wenn ich das höhe. 2 Personen duschen 6 bis 7 Minuten. Geh in einen Baumarkt, kaufe dir einen Eimer 2 @ einen Thermometer 2@. Bohre ein Loch in den Eimer
10 mm. Dreh die Dusche bis 10 Liter in der Minute aus dem Eimer wider raus läuft
läuft der Eimer über, bohre ein weiteres Loch in den Eimer bis der Eimer in der Waage
ist. Jetzt Drehst du die Dusche auf in den Eimer und drückst die Stoppuhr am Händy
Stelle das Wasser auf 43 Auslauf Temperatur, bei 37° stellt du dein Wasser ab.
Jetzt kannst du ausrechnen wie hoch Deine Schüttleistung ist. Alternativ kannst du auch die Wasseruhr ablesen. Auch den Stromverbrauch kannst du aufschreiben us ww. Den WW Super Dupper Speicher stellst du vorher auf 50 Grad. Wenn das System das nicht leistet was du gekauft hast. Zeige Mängel an.
Usw mache dich selber schlau.

Gutefrage

Verfasser:
Alien45
Zeit: 21.04.2024 10:08:43
0
3700973
Zitat von royma Beitrag anzeigen
Super. Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Da ich leider absolut kein technisches und handwerkliches Verständnis habe, war eben der Gedanke, dass wie im Ausgangsbeitrag beschrieben, ein Gutachter alle "Mängel" / falsche Planung usw. feststellt.

Hätte ich das mit dem[...]

Das Verständnis kommt mit dem Einlesen. Sowohl technisch als auch handwerklich kein all zu großer Zauber. Du musst da nix selbst umbauen oder erst ein Informatik Studium absolvieren.
Es braucht Grundlagen zum richtigen Heizverhalten mit WP. Eine WP braucht für die Effizienz möglichst niedrige Vorlauftemperaturen, dazu Einlesen zur Heizkurve und thermischen Abgleich. Und hohen Volumenstrom, deswegen Stellantriebe erstmal abschrauben, Einzelraumregler deaktivieren.
Das System muss auf deinen persönlichen Wärmebedarf und das dazugehörige Haus abgestimmt werden, deswegen kann das auch kein Fremder, er wohnt halt nicht bei dir.
Und dann musst du dich mit der Regelung deiner WP auseinandersetzen, was kann man wie einstellen und alles zusammenfügen.
Das kannst du.

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 21.04.2024 10:15:38
0
3700974
Zitat von royma Beitrag anzeigen
[…] Ob ein kleinerer Speicher jetzt noch Sinn macht, wenn der "alte" große schon da und bezahlt ist, weiß ich nicht. Das muss ich mal gegenrechnen, wenn ich soweit bin und die Anlage verstanden habe. [...]


Was willst du rechnen? Verbesserte Effizienz vs. Investitionskosten? Das wäre nur in dem Fall sinnvoll, wenn du mit der Anlage zufrieden wärst und diese zufriedenstellend, wenn auch wenig effizient arbeitet.

Die Einstellversuche der Servicetechniker haben bislang nicht das gewünschte Resultat gebracht, da scheint es tatsächlich an der Hydraulik zu liegen.

Aktuelle Forenbeiträge
Walter33 schrieb: Hallo, da bei mir zuhause gerade das Dach neu gedeckt wird,...
michael13a schrieb: Hallo, ich hab aktuell das Problem, dass eine Jahre lange...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik