Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Welche Heizungssteuerung nach UVR1611?
Verfasser:
Mickymaus
Zeit: 17.02.2021 09:56:48
0
3112578
Hallo ins Forum,
nutze derzeit eine UVR1611 Steuerung für meinen Ökofen pelletkessel, solar(Solarspeicher) Kamin,Heizungstrennung und WW Umwälzung.
Habt Ihr einen Tip, gegen welche neue Steuerung ich diese austauschen kann?
Gruß
Micky

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 17.02.2021 11:12:30
3
3112615
Wieso ? Willst Du etwas erweitern,oder macht sie irgendwelche Mucken!

Direkter Ersatz mit wesentlich mehr Funktionsumfang ist die UVR16x2, aber große Warnung, NICHTS für nicht Technikaffine Personen über 65 Jahre!

Denn viele Vorteile werden leider oft auch mit gewissen Nachteilen (für viele Endnutzer) erkauft, die Kiste ist ein Traum, wenn man bereit ist sich etwas damit auseinanderzusetzen, wenn man aber glaubt sie macht sowieso alles selbst und man muß etwas ändern dann wird es für manche Nutzer "etwas problematisch"!

Ich für meine Person betrachtet "liebe" dieses Ding!

Verfasser:
sunday747
Zeit: 17.02.2021 11:38:01
0
3112628
Warum austauschen? Wenn kaputt entweder wieder eine 1611 oder eine 16x2.
Würde nichts anderes wollen.

Verfasser:
Mickymaus
Zeit: 17.02.2021 12:01:27
0
3112641
Mein neuer Heizungsbauer kennt sich mit der UVR nicht aus. Da diese schon recht alt ist, möchte ich lieber jetzt tauschen und nicht warten, bis die UVR mal wieder den Geist aufgibt.

Verfasser:
sunday747
Zeit: 17.02.2021 12:41:25
0
3112662
Hört sich ja so an als ob du dich ein wenig auskennen würdest. Daher einfach immer noch den Rat bei der UVR zu bleiben.
Ansonsten einfach mal den unwissenden Heizungsbauer fragen. Der sollte doch wissen womit er sich auskennt und womit nicht. Der muss ja schließlich das Ding auch installieren und in Betrieb nehmen.

Verfasser:
mdonau
Zeit: 17.02.2021 12:54:28
1
3112670
wenn er mit dem TA-Geräten nicht zurecht kommt,
bleibt nur komplette erneuerung auf Geräte seiner Hausmarke
und der Werkskundendienst dazu 🤷

UVR16x2 mit CMI ist ein Traum...

Verfasser:
passra
Zeit: 17.02.2021 13:16:53
1
3112688
Würde auch die 16x2 empfehlen, habe letztes Jahr auch von der 1611 auf die 16x2 gewechselt. Mehr Funktionsumfang, bessere Bedienung vor Ort mit dem Touch-Panel, übersichtlicheres Web-Interface; Heizungsgrafik mit Bedienung vor Ort möglich.
Und nein, ich habe NICHT meinen Heizungsbauer gefragt, warum auch??? Das ein HB von dem Ding keine Ahnung hat, kann man ja zu 99% erwarten.
Wenn du die UVR selbst programmieren kannst, gibt es keine Alternative.
Und auch viele OEM-Steuerungen sind im Grunde nur umgelabelte UVRs, habe ich schon einige gesehen...

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 17.02.2021 16:42:54
0
3112804
Ich denke "Mickymaus" kann sie nicht selbst programmieren / parametrieren und ist daher auf seinen Heizi angewiesen.

Ist ja prinzipiell kein persönliches Armutszeugnis, denn nicht jeder will sich mit der Materie tiefer beschäftigen, sondern einfach eine gut funktionierende und einfach zu bedienende Heizung haben!

Da viele derzeit von 1611 auf 16x2 umsteigen sind erstere in Willhaben oder anderen Portalen um rund 200,-€ zu haben, man sollte allerdings aufpassen (und Nachfragen) welche Seriennummer die angebotene hat, am besten so über 130.000 denn eine mit Seriennummer kleiner 20.000 kannst vergessen, die nähert sich schon der natürlichen Ablebenszeit (ist dann aber auch schon etwa 188 bis 19 Jahre alt).

Eine "neuere" kannst Du einfach über einen Bootloader auslesen und rüberspielen (oder gleich ein CMI dazu dann gehts noch besser und hast gleichzeitig auch Internetzugriff auf dein System) !

Verfasser:
Thomas092011
Zeit: 17.02.2021 17:35:42
0
3112837
Ich habe ja auch seit 2005 schon eine UVR1611 mit dem BL-Net. Irgendwie sehe ich den Vorteil der X2 nicht, außer, dass sie neuer ist.
Über das Internet (per VPN) oder lokal ist die 1611 doch gut steuerbar, ich benutze das eingebaute Display nie. Messwerte lese ich über Winsol aus.

Vielleicht können die X2-Besitzer einmal Werbung für die X2 machen? 😉

Verfasser:
passra
Zeit: 17.02.2021 17:49:35
0
3112843
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Würde auch die 16x2 empfehlen, habe letztes Jahr auch von der 1611 auf die 16x2 gewechselt. Mehr Funktionsumfang, bessere Bedienung vor Ort mit dem Touch-Panel, übersichtlicheres Web-Interface; Heizungsgrafik mit Bedienung vor Ort möglich.

Hab ich doch hier schon geschrieben. Außerdem hat mich das antiquierte Drehrad mit dem furchtbaren Druckpunkt immer schon (also seit 2015) genervt ;-) Und von den neuen Funktionen (Kennline 3-dimensional; Stichtagsspeicher = AZ-Berechnung) habe ich auch schon gut Gebrauch gemacht...

Verfasser:
Thomas092011
Zeit: 17.02.2021 18:13:23
0
3112855
Danke, hatte ich gelesen.
Also vor allem Detailverbesserungen, die für den einen oder anderen sicher interessant sind.

Verfasser:
bene
Zeit: 17.02.2021 19:03:58
0
3112886
Hallo Mickymaus,

wenn es keine besonderen Funktionen braucht, kannst du auch problemlos den Original-Regler von ÖkoFEN einsetzen. Der passt dann auch zum Kessel, ist recht simpel in der Bedienung und von Haus aus internetfähig.

Wie alt ist denn dein ÖkoFEN?

Gruß,
Bene

Verfasser:
Mickymaus
Zeit: 25.02.2021 17:38:34
0
3117018
Der Kessel ist jetzt ca 12 Jahre alt. Leider kennen sich örtliche Firmen mit Ökofen nicht wirklich gut aus. Der Techniker, der sich um die Steuerung kümmert hat einen Anfahrtsweg von über 100 km. Bei einer Störung kommen da ganz schnell ein paar hundert Euro nur für die An/Abfahrtfahrt zusammen. Deshalb die Überlegung zum örtlichen Sanifachmann zu wechseln, der dann im Fall der Fälle vor Ort ist.

Verfasser:
bene
Zeit: 25.02.2021 17:49:05
0
3117022
Hallo Mickymaus

Bei 12 Jahren hast du wahrscheinlich eine CMP1.4 als Hauptplatine drin. Da wär zu überlegen, die gleich mit auszutauschen gegen den aktuellen FA. Damit bist du dann steuer- und regelungstechnisch auf dem aktuellen Stand.
Der Pelletronic Touch ist ziemlich idiotensicher und sehr intuitiv zu bedienen. Wenn's möglich ist, sollte man den dann auch online bringen. Dann kann bei kleineren Problemen auch aus der Ferne geholfen werden.

Gruß,
bene

Verfasser:
Reiner.E
Zeit: 25.02.2021 19:42:52
0
3117086
Hallo,

Zitat von Thomas092011 Beitrag anzeigen
Danke, hatte ich gelesen.
Also vor allem Detailverbesserungen, die für den einen oder anderen sicher interessant sind.

das sind mehr als nur Detailverbesserungen. Mehr sinnvolle Funktionen, 4x so-viele Funktionen benutzbar, Eingänge habe einen Auflösung von 16bit (1611= 10bit), Toachscreen mit besser Übersicht und der CMI ist Quantensprung zum BL-Net.
und...

Sonnige Grüße Reiner

Verfasser:
Mickymaus
Zeit: 26.02.2021 10:14:30
0
3117286
@bene
danke für den Tip.
Die UVR wurde vor 4 Jahren erneuert. Meinst du das mit Platine?
Hast Du eine ungefähre Ahnung, was so eine Erneuerung inclusive. Programmierung und Plan Zugang kostet? Eine 2. Einheit im Wohnraum brauche ich ja dann sicher auch nicht mehr, da die Anlage dann ja sicher über eine App zu steuern ist.
Danke vorab
Micky

Verfasser:
Kropfi
Zeit: 15.05.2024 13:21:08
0
3708421
Linkbezeichnung
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Würde auch die 16x2 empfehlen, habe letztes Jahr auch von der 1611 auf die 16x2 gewechselt. Mehr Funktionsumfang, bessere Bedienung vor Ort mit dem Touch-Panel, übersichtlicheres Web-Interface; Heizungsgrafik mit Bedienung vor Ort möglich.
Und nein, ich habe NICHT meinen Heizungsbauer[...]

Hallo passra,

ich habe 2 Stk UVR1611 und möchte auf UVR16x2 umsteigen, solange meine geistigen Fähigkeiten noch mitspielen (60)!
Gibt es einen PIN Adapter von 1611 auf 16x2 ? (wäre super!).
Wenn ich dass ganze mit den ohnedies sehr vielen eher zu kurzen Drähten umbaue, fällt die Regelung für Heizung und Thermische Solar doch für längere Zeit aus. Habe auch noch keine CMI sondern noch einen Bootloader. Ich habe auch die meisten Funktionen mit Kunststoffschaltboxen (mit Schalter, Relais, Multifunktionsrelais etc) für eine einfache manuelle Bedienung (z.B. Manuelle Poolheizung,...) ergänzt, will ich dann aber weglassen und über die Oberflächen der UVR16x2 bedienen.

Wie hast Du das ganze gemacht?
Welche Vorgangsweisen sind üblich, bzw. was kann Du mir empfehlen?

Danke Dir im Voraus.

Verfasser:
passra
Zeit: 15.05.2024 13:31:36
0
3708427
1611 wegbauen, 16x2 inkl. CMI hinbauen.
Sollte bei guter Vorbereitung auf einen halben Tag erledigt sein, muss man sich halt passend legen, wenn keine Sonne scheint und in der Übergangszeit keine Heizung gebraucht wird.
So ein Regentag im Mai ist da doch super geeignet :-)

Eventuell vorher Kabeladapter bauen, mit denen man die Temperaturen verlängern kann. Die Leistungsabgänge sollten fast passen.

Für die 16x2 gibt es auch einen Software-Simulator, mit dem man seine Programmierung vorher testen kann.

Verfasser:
Reiner.E
Zeit: 15.05.2024 19:24:30
0
3708521
Hallo,

wenn du für die alte 1611 die Programmierung in Tapps hast dann kannst du dir so ausdrucken und und in Tapps für die x2 neu erstellen denn leider gibt es keinen anderen Weg um die Daten in das neue Format zu bringen.
Ich habe 2016 meine alte 1611 Konsole und Flammtronik durch zwei neue x2 in einem Schaltschrank ersetzt das war 1 Woche Schaltschrank herrichten und Konfigurieren, 2 Tage für die neuen Programmierungen und dann einen knappen Tag für die Installation dabei habe ich einen Großteil der Fühler und Sensoren neu verlegt und dazu kamen noch 3Tage Visu mit dem TA Designer bis die 12 Seiten fertig waren und so schaut die Übersicht aus:


Gruß Reiner

Verfasser:
godek
Zeit: 15.05.2024 22:00:34
0
3708556
Wow, das ist mächtig.

Ausser Nachzerfallswärme hast du ja so ziemlich jede Wärmequelle.

Da hätte ich allerdings Angst was meine Hinterbliebenen machen wenn ich mal nicht mehr bin.

mfg
godek

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 16.05.2024 05:50:41
0
3708595
Hallo Godek

wenn Du in Tapps 2 programmierst ist auf dem Blatt genug Platz um Anmerkungen als Text zu hinterlegen.
Mache ich immer warum und wieso ich genau das gemacht habe. Mit der Tapps-Datei kann dann jeder nachvollziehen warum ich was und wie gemacht habe.
Dokumentation ist alles...

ciao Peter

Verfasser:
Reiner.E
Zeit: 16.05.2024 11:36:38
1
3708686
Hallo,

genauso wie Peter geschrieben hat liegt ein Schaltplan für den Schaltschrank vor und in der Programmierung sind genügen Anmerkungen/Kommentare vorhanden wo ich einzelnen Programmschritte kurz Beschrieben sind so das einer der sich mit sowas auskennt schnell zurecht kommt.
Mittlerweile sind es 16 Seiten den nach Jahren findet immer noch was was verbessert werden kann.

Gruß Reiner

Aktuelle Forenbeiträge
RayKrebs schrieb: Meine Ausgangssituation: Über Home Assistant erfasse ich die...
VeDaB schrieb: Guten Morgen! Wir planen den Einbau einer Wärmepumpe in einem...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik