Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Referenzraum für Raumthermostat
Verfasser:
Dieter
Zeit: 24.11.2003 10:35:25
0
37087
Hallo,

Habe im Dachgeschoß nur Radiatoren. Erdgeschoß FBH mit eigenem Kreis.
Im Dachgeschoß sind folgende Räume: Schlafzimmer (konst. 18 Grad), 2 Kinderzimmer( 20-7 Uhr 18 Grad, 7-9 Uhr 21 Grad, 9-12 18 Grad), kl. Bad 4 qm mit Dusche( 7-9 23 Grad, bis 22:00 21 Grad, 22:00 – 7 18 Grad). An allen Radiatoren elektr. Ventile mit Zeitsteuerung. In welchen Raum soll ich nun den Raumthermostaten als Führungsgröße für den witterungsgeführten Radiatorenkreis anbringen?

Verfasser:
2moose
Zeit: 24.11.2003 10:54:55
0
37088
Hallo Dieter!

Wenn ALLE Radiatorenventile geregelt sind, hat es keinen Sinn einen Raumfühler (ich hoffe, Du hast nen Fühler und kein Thermostat!?) für die Schiebung der witterungsgeführten Heizkurve anzubringen. Dann liegts als "intelligenter Raumfühler" an Dir, die Heizkurve so anzupassen, dass in jedem Fall jeder Raum seine Solltemperatur erreicht.
Ein Raumfühler würde eher "dagegen" arbeiten - wenn der betreffende Raum (in dem der Fühler sitzt) abgesenkt wird, versucht die Regelung für die Heizkurve die sinkende Raumtemperatur mit einer höheren Vorlauftemperatur auszugleichen.
Zudem sind die Ventile auch zeitgesteuert - d.h. mit einer eingestellten Heizkurve und passenden Absenkzeiten (die mit denen der Räume zusammenpassen) erreichst Du das beste Ergebnis.

Bernhard


Verfasser:
Dieter
Zeit: 24.11.2003 12:05:39
0
37089
@2moose,
Danke für die Antwort. D.h also, dass ich den Fühler für die autom. Adaption an der Regelung deaktiviere und nur aussentemperaturgeführt fahre mit folgenden Heizzeiteinstellung an der Regelung:
23 Grad von 7-9 Uhr
21 Grad von 9-22:00 Uhr
und dann bis 7 Uhr aus bzw. Nachabsenkung.
Die entsprechende Heizkurve und die Vor-/Nachlaufzeit kriege ich durch eigene "Intelligenz" und probieren raus.



Verfasser:
2moose
Zeit: 24.11.2003 14:11:04
0
37090
@Dieter

ja, das haut hin ... bloss: Kannst Du bei der Vorregelung nur Raumtemperaturen eigeben oder auch die Vorlauftemperaturen für eine Heizkurve? Was macht der Regler, wenn man 23°C einstellt ... rechnet der das mit Hilfe einer Heizkurve in eine Vorlauftemperatur um? Reglertype?

Bernhard

Verfasser:
Dieter
Zeit: 24.11.2003 14:42:32
0
37091
@2moose
Ich kann die Temperatur eingeben. Die rechnet er anhand der Heizkurve um. Steht bei mir im Moment auf 1.3. Der Wert ändert sich aber ständig (1,0 - 1,4), da die Adaption eingestellt ist.Vorlauftemp kann ich nicht angeben.
Zum Verständniss: Im Dachgeschoß befindet sich noch zur Zeit die Küche(Fühler) und Wohnzimmer. Dies soll erst im Januar zu den o.a. Räumen umgebaut werden. Deshalb jetzt schon meine Frage, wo ich eventuell das Kabel für den Fühler hinlegen sollte.Die Steuerung ist eine 3-Kanal Microprozessor Steuerung von RAPIDO für 2 Mischkreise (1 x Radiator, 1 x FBH mit Wärmetauscherpumpe)passend zum NT-Kessel.
Gruß Dieter

Verfasser:
2moose
Zeit: 24.11.2003 21:47:06
0
37092
@Dieter

Wenn die Heizkurve ständig durch die Adaption verändert wird, bringt Dir das nach dem Umbau (mit lauter geregelten Radiatoren) die Schiebung nix mehr - außer mehr Arbeit für die Raumregler ;-)
Nur noch eine Frage, dann geb ich Ruhe: Is das nur ein Raumfühler oder ist da auch ein Sollwertgeber oder Betriebsartschalter dran? Dann wärs evtl. sinnvoll, wenn Du die Leitung in den meistgenutzten Raum ziehst (oder eine sonstige gut gelegene Stelle) um von dort eingreifen zu können (falls sich der Raumeinfluss deaktivieren lässt). vielleicht kann man den Raumfühler auch durch ein derartiges Gerät ersetzen ... nur so Gedanken.

Schönen Abend.
Bernhard

Verfasser:
Dieter
Zeit: 25.11.2003 08:46:48
0
37093
@2moose.

also da ist ein Poti dran mit plus und minus. Damit kann ich die Temperatur(Vorlauftemp) beeinflussen. Ausserdem habe ich noch einen Schalter mit Sonnne, Mond,....und .....Wenn du mir jetzt noch sagst, welcher Raum der geeignete für das Ding ist, dann ist meine Frage beantwortet.Aber das wird schwierig. Die Deaktivierung der Adaption dauert an der Regelung jedesmal ca. 4 Minuten, da ich mich durch ein sehr langes Menü durchhangeln muß, bis ich an der gewünschten Stelle ankomme.

Verfasser:
2moose
Zeit: 26.11.2003 00:14:23
0
37094
@Dieter

Wie schon oben erwähnt - dort wo es für Dich am praktischsten ist. vorausgesetzt natürlich, die Adaption ist deaktiviert. Wenn die aktiviert ist, gibts keinen idealen Raum (da alle geregelt), sondern nur Probleme.

Du schreibst " ... dauert jedes mal ... 4 Minuten ... " - wenn die einmal deaktiviert ist, muss sie das doch auch bleiben, oder? Also einmal einstellen und vergessen. Hoffentlich ;-)

Bernhard


Verfasser:
Dieter
Zeit: 26.11.2003 08:46:15
0
37095
@2moose,

hatte das mit dem Deaktivieren falsch verstanden. Ich habe nochmal die Bedienungsanleitung studiert. Ich kann sowohl die Adaption als auch den Raumeinfluß deaktivieren, sodas nur noch die Sonne, Mond und ...Sterne-Funktion geschaltet ist.Einen Platz werde ich dann schon finden. Danke für die Tipps.
Dieter

Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik