Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Optimierung WP-Einstellungen Buderus WLW186i
Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 08.05.2024 17:36:00
0
3706663
Hallo eaxus

sollte es bei mir auch so kommen, werde ich alles tun, was in meiner Macht steht. Ich kann mir nicht vorstellen, das Buderus wegen sowas in den Medien landen will. Man darf gespannt sein.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 08.05.2024 19:07:31
0
3706695
Ja, sehe ich genauso. Können uns gerne connecten, wenn es soweit ist.

VG

Verfasser:
Sasse
Zeit: 13.05.2024 15:24:59
0
3707850
zur Info:

Ich habe inzwischen ein Dokument gefunden aus dem recht eindeutig hervorgeht, dass der "Schnellstart" eine reine Service-Funktion ist. Dabei wird veranlasst, dass der Kompressor möglichst schnell startet, indem die Freigabegrenze für die Temperatur des Kompressors ignoriert und gestartet wird, auch wenn er eigentlich zu kalt ist, z.B. wenn die Anlage in Betrieb genommen werden soll kurz nachdem sie eingeschaltet wurde und die Kompressorheizung nicht ausreichend Zeit hatte das System vorzuwärmen.
Wenn dabei noch flüssiges Kältemittel im Kompressor ist, könnte es zu Fehlermeldungen kommen.

Dieser Hinweis lässt mich auch vermuten, dass die Kompressorheizung primär dafür da ist zu verhindern, dass sich flüssiges Kältemittel im Kompressor befindet.

Das erklärt natürlich nicht, warum das nicht auch "bedarfsorientiert" stattfinden kann.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 17.05.2024 23:15:16
0
3709181
Hallo Hans,

wie war der Termin heute? Gibt's neue Erkenntnisse?

VG

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 17.05.2024 23:32:07
0
3709182
Hallo eaxus,

gestern Abend hat Buderus den Termin auf nächsten Freitag verschoben. Grund, zwei Techniker sind kurzfristig ausgefallen. Mal schauen, ob es nächste Woche klappt.

VG
Hans

Verfasser:
eaxus
Zeit: 20.05.2024 18:24:19
0
3709751
Nächstes Ärgernis: Die automatische Umschaltung auf Sommerbetrieb funktioniert bescheiden. Sobald es nachts mal etwas kälter wird springt die WP für ein paar Stunden an, um dann natürlich sofort wieder auszugehen, sobald die Sonne da ist.

Was habt ihr da für Einstellungen drin? Vllt. ist es auch irgend ein fehlerhaft eingestellter Parameter. Ich brauche im Mai auf jeden Fall keine Heizung mehr, nur weil es nachts mal unter 10 Grad fällt.

VG

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 20.05.2024 20:56:55
0
3709778
Hallo eaxus,
es gibt den Parameter "Frostschutz Grenztemperatur".
Den habe ich bei mir auf 3°C eingestellt.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 20.05.2024 22:52:55
0
3709800
Zitat von eaxus Beitrag anzeigen
Nächstes Ärgernis: Die automatische Umschaltung auf Sommerbetrieb funktioniert bescheiden. Sobald es nachts mal etwas kälter wird springt die WP für ein paar Stunden an, um dann natürlich sofort wieder auszugehen, sobald die Sonne da ist.

Was habt ihr da für Einstellungen drin? Vllt.[...]


Da kann die WP nix für. Vielleicht mal ins Handbuch schauen oder einfach mal logisch nachdenken. Da stellt man per zeitprogramm das heizen auf aus, dann läuft sie auch nachts nicht an.

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 20.05.2024 23:25:17
0
3709804
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Zitat von eaxus Beitrag anzeigen
[...]


Da kann die WP nix für. Vielleicht mal ins Handbuch schauen oder einfach mal logisch nachdenken. Da stellt man per zeitprogramm das heizen auf aus, dann läuft sie auch nachts nicht an.


Das stimmt so nicht, wenn die Frostschutz Grenztemperatur unterschritten wird, läuft die WP an. Diese steht bei Auslieferung relativ hoch,ich glaube es waren 10°C.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 21.05.2024 17:41:40
0
3709977
Zitat von Hans_1966 Beitrag anzeigen
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
[...]


Das stimmt so nicht, wenn die Frostschutz Grenztemperatur unterschritten wird, läuft die WP an. Diese steht bei Auslieferung relativ hoch,ich glaube es waren 10°C.


Klar, aber aktuell kommen wir nicht an die Frostschutzgrenze.

Verfasser:
techmuc
Zeit: 21.05.2024 22:32:59
0
3710051
Dank langem Urlaub kann ich die hier gemeldeten Verbrauch im Sommer recht gut nachvollziehen.. Bin bei durchgehend 1,05 bis 1,1 kWh pro Tag.. Also ca. 40 bis 50W Standby Verbrauch.
Auch den Verlauf (durchgehend 9W mir unregelmäßigen Sprüngen auf 90W) sehr ich bei mir.

Ich bin bei dem Thema aber ehrlich gesagt nicht so emotional (Pv und 6kwh Speicher). Ohne wp war ich bisher an den ersten Tagen wo man nicht mehr heizen muss bei noch 2,5kwh Rest, jetzt eben bei 2kwh..Das kostet reel den ganzen Sommer über (7 Cent entgangenen einspeisevergütung * 1kwh * 180 Tage = 12 Euro. Wenn man annimmt, dass die Hälfte standby ok wäre noch weniger). Ich habe auch keine Übersicht, was andere wps an standby Verbrauch haben. Die Taz/Maz sind ja nur Verhältniszahlen.. Wirklich relevant sind die Zahlen Okt bis April.

Unabhängig davon bin ich gespannt was bei euch raus kommt. Hätte wirklich gehofft, dass der standby verbrauch bei neuen Geräten besser ist. Und zumindest meine Dach Klima wird damit kein bosch mehr werden..

Verfasser:
eaxus
Zeit: 22.05.2024 12:34:36
0
3710163
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Zitat von eaxus Beitrag anzeigen
[...]


Da kann die WP nix für. Vielleicht mal ins Handbuch schauen oder einfach mal logisch nachdenken. Da stellt man per zeitprogramm das heizen auf aus, dann läuft sie auch nachts nicht an.


Lieber Michael,

hättest du ins Handbuch geschaut, dann wüsstest du, dass man lediglich die Wahl zwischen Automatischer Sommer/Winterumschaltung, Dauerbetrieb Heizen und Dauerbetrieb Kühlen hat. Die Auto-Umschaltung funktioniert aber eben nicht zufriedenstellend. Ich hätte gerne die Möglichkeit einfach ein Datum zu setzen ab dem nicht mehr geheizt wird.

VG

Verfasser:
Sasse
Zeit: 22.05.2024 12:41:42
0
3710165
Geht es vielleicht mit einer Kombination aus:

- Übergangstemperatur zwischen Winter/Sommerbetrieb so gering wie möglich
- Soll-Raumtemperatur so niedrig wie möglich, ggf. über Zeitprogramm

Ich kann es selbst leider noch nicht ausprobieren.

Verfasser:
Noah Paulick
Zeit: 22.05.2024 14:06:37
0
3710197
Grüße,

vor einigen Wochen wurde bei mir eine Buderus WLW 176i mit 7kW Außeneinheit installiert.
Falls ich in irgendwie helfen oder Infos von meinem Gerät geben kann, sagt bescheid.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 22.05.2024 18:37:25
0
3710250
Zitat von eaxus Beitrag anzeigen
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
[...]


Lieber Michael,

hättest du ins Handbuch geschaut, dann wüsstest du, dass man lediglich die Wahl zwischen Automatischer Sommer/Winterumschaltung, Dauerbetrieb Heizen und Dauerbetrieb Kühlen hat. Die Auto-Umschaltung funktioniert aber eben nicht zufriedenstellend. Ich hätte[...]


Tja, ich habe kurz ins Handbuch bzw Bedienungsanleitung geschaut. Auch wenn ich eine andere WP habe. Seite 11 macht dich schlauer. Zeitprogramm aktivieren. Und man kann darüber hinaus die Temperatur einstellen, bei der zw Sommer und winterbetrieb umgeschaltet wird (Seite 10). Das kann man wohl verlangen gelesen zu haben oder wenn der Hinweis schon kommt, dann mal zu lesen.

Verfasser:
Sasse
Zeit: 22.05.2024 19:03:19
0
3710260
Ich gebe eaxus aber dennoch zum Teil Recht, dass es keine ideale Lösung ist.
Denn die Einstellung wird nicht das ganze Jahr über gleichermaßen funktionieren.
Wenn ich die Temperatur zu niedrig setze, dass sie im Sommer garantiert nicht in kalten Nächten anspringt, dann schaltet sie vielleicht in der milden Winter/Übergangszeit bereits ab, obwohl ich die Heizung noch brauche.

Ein simpler "Heizbetrieb deaktivieren" Schalter oder ein Zeitbetrieb nach Kalender wäre nun nicht ungewöhnlich und nicht zu viel verlangt.

Verfasser:
Michael472
Zeit: 22.05.2024 19:18:22
0
3710268
Zitat von Sasse Beitrag anzeigen
Ich gebe eaxus aber dennoch zum Teil Recht, dass es keine ideale Lösung ist.
Denn die Einstellung wird nicht das ganze Jahr über gleichermaßen funktionieren.
Wenn ich die Temperatur zu niedrig setze, dass sie im Sommer garantiert nicht in kalten Nächten anspringt, dann schaltet sie[...]


Das stimmt. Aber wenn man möglichst optimal sein will, dann muss man ein paar mal im Jahr anpassen. Ist bei meiner nibe nicht anders, aber wahrscheinlich komfortabler. Ich habe für Sommer, Übergangszeit, kernwinter und Übergangszeit unterschiedliche Einstellungen. Anpassungen 4x am Jahr ist mir das wert. Ich mache aber auch immer möglichst viel PV eigenverbrauchsoptimierung, das beeinflusst die Steuerung auch.

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 28.05.2024 20:28:44
3
3711865
So, am Freitag war der Buderus Techniker vor Ort. Er hat gleich den Softwarestand von V5.27 auf V7.10 upgedatet. Soll ein energieeffizienteres Abtauen enthalten. Das Grundproblem des ständigen Heizens besteht aber leider nach wie vor. Ich habe ihm meine Aufzeichnungen inkl. der Beschreibung im Installationshandbuch Kapitel 7.7. gezeigt und meine Auffassung erklärt. Er hat es verstanden und auch nicht abgestritten, nach dem Motto " Muss so sein". Er kann da nichts machen, hat aber den SAS vorgeschlagen, ist der Verbindungsmann zwischen Entwicklung und den Techniker und Kunden vor Ort. Laut seiner Aussage ist sowas ziemlich kompliziert, Entwicklung ist in Schweden,Software wird in Indien geschrieben,...
In seinem Servicebericht hat er alles gut beschrieben und auch den SAS angefordert. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Buderus die Software nicht ändern wird. Man darf gespannt sein.
Wie auch immer, ich habe heute nochmals Buderus und meinen HB angeschrieben und auch den Einsatz des SAS gefordert. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Verfasser:
techmuc
Zeit: 08.06.2024 00:36:31
0
3714915
Fällt dir an der neuen Software Version irgendwas gutes / schlechtes auf? Wenn es sich lohnt frage ich das auch mal an..
Vllt gibt es ja sogar einen change log?

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 08.06.2024 09:44:29
1
3714951
Meine WP ist derzeit aus, WW wird auf anderem Weg erzeugt,geheizt wird erst wieder Ende 2024. Kann also noch leider keine RM über die neue SW Version machen.

Verfasser:
NW_OL
Zeit: 11.06.2024 20:27:58
0
3715947
Zitat von techmuc Beitrag anzeigen
Fällt dir an der neuen Software Version irgendwas gutes / schlechtes auf? Wenn es sich lohnt frage ich das auch mal an..
Vllt gibt es ja sogar einen change log?


Ich habe seit ein paar Tagen die Version 7.10 auf einer Buderus WLW 176i (Ausseneinheit 5kW) und an dem Aufheizen hat sich auf jeden Fall nichts geändert. Die Leistung schwankt zwischen 8 und 75 Watt - siehe Screenshot.

https://ibb.co/17LrbKv


Verfasser:
Sasse
Zeit: 11.06.2024 22:28:31
0
3715985
Diese Wärmepumpengeneration ist noch relativ jung. Ich denke es ist sinnvoll die Software aktuell zu halten, da sicherlich noch Feinschliff betrieben und der eine oder andere Bug ausgemerzt wird.

Soweit ich das verstanden habe, ist das aber kein Service, der jedem jederzeit zusteht.
Es scheint so, dass man neue Software nur bekommt, wenn man innerhalb der Garantie- und ggf. Kulanzzeit ein Problem meldet und einen Techniker-Einsatz auslöst.

Verfasser:
NW_OL
Zeit: 11.06.2024 23:44:00
0
3716000
Zitat von Sasse Beitrag anzeigen
Diese Wärmepumpengeneration ist noch relativ jung. Ich denke es ist sinnvoll die Software aktuell zu halten, da sicherlich noch Feinschliff betrieben und der eine oder andere Bug ausgemerzt wird.

Soweit ich das verstanden habe, ist das aber kein Service, der jedem jederzeit[...]


Das ist richtig. Bei mir war ein Service-Techniker der primär einen Defekt an der Außeneinheit behoben hat. In dem Zuge wurde die Software geupdatet.

Verfasser:
tze.58
Zeit: 14.06.2024 16:46:08
0
3716690
Moin allerseits,

auf der Suche nach Informationen für mögliche WP-Typen bin ich auf diesen Thread zur WLW 186i gestoßen. Ich habe ihn gestern und heute von Anfang bis Ende gelesen und bin sehr erfreut über die technische Qualität der Beiträge und den Umgang miteinander.

Weniger erfreut war ich über 2 Informationen, die gegen Ende aufkamen und über die ich ein wenig erschrocken bin, sofern ich sie denn richtig verstanden habe.

Deshalb meine Fragen:

Stimmt es wirklich, dass es für diese WP keine Einstellung "Sommerbetrieb" gibt? Meine bisherigen Heizungen für fossile Brennstoffe (Öl und Flüssiggas) hatten das alle. Meine jetzige Elco Thision Mini+ steuere ich z. B. per ebus über fhem, indem ich sie auf Sommerbetrieb schalte, wenn keiner der Raumthermostaten mehr einen Wärmebedarf meldet, und wieder zurück auf Winterbetrieb, wenn es in einem Raum zu kalt wird. Sonst würde sie wie blöde takten. Die Lambda-WP hat den Sommerbetrieb (auch automatisch).

An die Verdichterprofis - muss es wirklich sein, dass ein Verdichter 24h auf Temperatur gehalten wird, um einmal am Tag warmes Wasser zu machen, oder ist das vielleicht nur ein Spezifikum für den verwendten Verdichter, der infolge eines Spardiktates zum Einsatz kommt?

Beide Fakten könnten für mich das Aus für diese WP bedeuten.

Eine Frage noch zum Schluss - wenn die WP mit takten beginnt, wird beim Abschalten des Verdichters auch die Primärkreispumpe abgeschaltet?

Danke und VG
Thomas

Verfasser:
techmuc
Zeit: 14.06.2024 20:50:09
0
3716740
Moin Thomas,

Ich kann bestätigen, dass der durchschnittliche Verbrauch der wp bei mir bei 1kwh pro Tag liegt, wenn die wp im Bereitschaft für warmwasser ist. Weniger ist wegen der von Hans immer wieder beschriebenen lastspitzen (mehrere Minuten 100w statt den normalen 15 W Leerlauf Verbrauch) nicht drinnen.
Bzgl. Sommerbetrieb: man kann die Heizung ausschalten und bei mir ist sie dann auch zuverlässigaus. Wenn du eh schon eine ebus Steuerung hast geht die auch bei der wp. Einschalten der Heizung via ebus (oder halt app) wenn wärmebedarf da.

Verdichter habe ich leider keine Ahnung von.

Vg
Timo

Aktuelle Forenbeiträge
Marcus423 schrieb: Hallo, wir haben einen alten Öl Heizkessel in einem Dreifamilienhaus; nun...
Manfred Bartsch schrieb: Verehrte Foristen, aktuell ist genau ein halbes Jahr (17....
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik