Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
230 Volt Kabel unter Dachziegel
Verfasser:
Walter33
Zeit: 12.06.2024 20:48:19
1
3716222
Hallo,

da bei mir zuhause gerade das Dach neu gedeckt wird, würde ich gerne zwischen Aufsparrendämmung und Dachziegel ein paar 230 Volt Kabel legen. Dazu benötige ich Eure Hilfe. Es wäre super, wenn Ihr mir die Fragen beantworten könntet.

Unter den Dachziegeln (Farbe anthrazit) kann es sehr heiß werden und ich habe Bedenken, dass die Kabel verspröden. Ist es zulässig NYM Kabel (laut Datenblatt zulässig bis 70°C) hier zu verlegen und z.B. an der Konterlattung zu fixieren? Oder gibt es andere Kabel, die dafür geeignet sind?

Falls ja, soll ich die Kabel in Kabelkanäle führen oder können bei kurzen Kabeln auch Nagelschellen verwendet werden?

Wenn ein Silikonkabel eines elektrischen Rolladens verlängert werden muss, kann dies in einer Abzweigdose für Feuchträume erfolgen? Oder gibt es bessere Möglichkeiten?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Walter

Verfasser:
gnika7
Zeit: 12.06.2024 21:07:34
1
3716228
Zitat von Walter33 Beitrag anzeigen
Hallo,

da bei mir zuhause gerade das Dach neu gedeckt wird, würde ich gerne zwischen Aufsparrendämmung und Dachziegel ein paar 230 Volt Kabel legen.

Warum ausgerechnet da und nicht weiter unten im Leerrohr?

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 12.06.2024 21:29:29
0
3716232
Was soll denn daran angeschlossen sein?

Das Problem ist die Temperatur - und zwar auch die eigenerwärmung. Bei 25-30 Grad Umgebung und Nennbelastung wird das Kupfer schon 70°C warm. Wenn du jetzt schon 70°C Umgebung hast, hast du null Belastbarkeit mehr.

Ich würde das möglichst unterhalb der Dämmung legen. Hat auch den Vorteil, irgendwo musst du ja ins Haus. Du sprichst von Rolladen - das würde ich lieber unterm Dachvorsprung unter die Dämmung lassen als weiter oben senkrecht durch, von wegen Wasserdichtheit.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 12.06.2024 21:39:37
1
3716236
ÖLFLEX® HEAT 180 könnte passen. Ist allerdings deutlich teurer als NYM aus dem Baumarkt ...

Verfasser:
Walter33
Zeit: 13.06.2024 11:31:04
0
3716326
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Walter33 Beitrag anzeigen
[...]

Warum ausgerechnet da und nicht weiter unten im Leerrohr?


Es geht vor allem um die Kabel der elektrischen Rolläden. Diese Kabel möchte ich bis in den Kniestock legen und dort verdrahten, um sie alle zusammen mit einem Schalter zu bedienen.
Die Dachfenster werden erst montiert, wenn die Aufsparrendämmung auf dem Dach ist. Wenn ich dann direkt nach innen gehe, muss ich innen aufschlitzen. Da die Kabel zu kurz sind, funktioniert ein Leerrohr leider auch nicht.

Verfasser:
Walter33
Zeit: 13.06.2024 11:33:22
0
3716328
Danke für Eure Beiträge. NYM Kabel werde ich nicht unter den Ziegeln legen. Ich muss mir etwas anderes überlegen.

Verfasser:
Walter33
Zeit: 13.06.2024 11:36:48
0
3716329
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
ÖLFLEX® HEAT 180 könnte passen. Ist allerdings deutlich teurer als NYM aus dem Baumarkt ...


Das wären nur ein paar Euro. Wie kann ich dann ein Rolladenkabel verlängern? Abzweigdose?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 13.06.2024 11:38:01
0
3716330
OK... Ich verstehe jetzt das Problem nach der Beschreibung noch weniger.
Vorschlag:
Innenliegend eine Anschlussdose mit NYM angebunden direkt neben Fenster. Von der Anschlussdose ein Leerrohr zu der Position des Rolladens. Im Leerrohr dann ein Ölflex (alles sollte 5-adrig sein). Bzw. direkt das Kabel vom Motor im Leerrohr.

Die Anschlussdosen kannst du dann ggfs. auch nutzen um irgendwelche Aktoren zu setzen. Z.B. für eine zentrale Steuerung oder Steuerung mit Smartphone oder etc...

Grüße Nika

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 13.06.2024 12:37:29
0
3716352
Es geht um Dachfenster, verstehe.
Wie ist der Anschluß denn vom Fensterhersteller (Velux, Roto?) vorgesehen? Du bist ja nicht der Einzige mit dem Problem.
Ich würde tippen, die vorgesehene Lösung ist eine von innen zugängliche Unterputz-Abzweigdose, in die die Anschlußleitung eingeführt wird. Die Leitung zu dieser UP-Dose kann man dann bequem unterhalb der Aufsparrendämmung legen.

Ob ich da ne Abzweigdose setzen würde, ich weiß nicht. Wenn dann eine in IP65 aufwärts, und Kabeleinführung nur von unten, damit kein Wasser reinläuft. Ich persönlich würd vermutlich eher (da ja flexible Leitungen) mit Pressverbindern und Schrumpfschlauch mit Schmelzkleber arbeiten.

Verfasser:
goetz.lipphardt
Zeit: 14.06.2024 06:28:30
0
3716513
Hallo,

wir haben im Rahmen der Dachsanierung auch eine Aufdachdämmung bekommen. Darauf kamen neue dreifach verglaste Dachfenster. Die Rolladen der Dachfenster werden solar gespeist, d. h. es liegt gar kein Kabel mehr zum Dachfensterrolladen. Steuerung erfolgt per Funk. Das System ist von Velux und funktioniert wunderbar. Bei den alten Fenstern hatten wir Kabel, das gab Probleme mit Wasser.

Viele Grüße

Götz

Verfasser:
Martin24
Zeit: 14.06.2024 09:39:53
6
3716567
Ich würde ordentlich installierte Kabel einer Lösung mit Akku vorziehen.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 14.06.2024 11:03:50
2
3716604
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Ich würde ordentlich installierte Kabel einer Lösung mit Akku vorziehen.

Nicht nur du... Wenn man so die Lebenserwartung eines Akkus mit der Lebensdauer eines Fensters von um die 30 Jahre vergleicht... Nichtmal für Hausakkus, die in einer deutlich besser Umgebung betrieben werden, bekommt man mehr als 10 Jahre Herstellergarantie.

Grüße Nika

Verfasser:
aseitzinger
Zeit: 14.06.2024 12:36:20
2
3716629
H07BQ-F ist bis 90°C spezifiziert und wird auch für die Verkabelung von Modulwechselrichtern verwendet.

Meist orange erhältlich, gibt es aber auch in schwarz.

Das Oelflex Heat 180 ist lt. Beschreibung mit Silikonisolierung. Mechanisch nur gering belastbar und daher meiner Einschätzung nach für die geplante Verwendung völlig ungeeignet.

VG Arno

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 15.06.2024 09:03:44
0
3716797
Ich wurde bei Akku auch stutzig.
Wie sind die Werte eines Akkus, wie oft kriegt man das Fenster auf und zu wenn er voll ist und ein paar Tage lang die Sonne nicht brauchbar scheint?
Kriegt man gesagt dass man das Fenster jetzt lieber nicht öffnen sollte - was an sich schon unkomfortabel ist, oder gehts dann zwar auf aber nicht mehr zu - was erst recht besch... ist?

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 15.06.2024 10:39:48
0
3716829
Das Fenster selber ist ja nicht angetrieben, nur die Jalousie.

Verfasser:
Walter33
Zeit: 15.06.2024 10:42:35
1
3716830
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
OK... Ich verstehe jetzt das Problem nach der Beschreibung noch weniger.
Vorschlag:
Innenliegend eine Anschlussdose mit NYM angebunden direkt neben Fenster. Von der Anschlussdose ein Leerrohr zu der Position des Rolladens. Im Leerrohr dann ein Ölflex (alles sollte 5-adrig sein). Bzw.[...]


Mein Dach wird saniert. In diesem Zug wird eine Aufsparrendämmung montiert. Die Rollläden der Dachfenster werden elektrifiziert. Die Schalter für die Bedienung kommen in die Trennwände zum Kniestock. Innenliegend sollen an den Dachschrägen Kabelverlegungen vermieden werden, um die Gipskartonplatten nicht aufreißen zu müssen. Deshalb wäre es ideal, wenn die flexiblen Leitungen der elektrischen Rollläden bis in den Kniestock reichen würden. Dies ist aber nicht der Fall.

Ich werde wie von gnika7 vorgeschlagen, Anschlussdosen setzen. Diese setze ich auf dem Dachboden. Die flexiblen Leitungen der Rollläden können dann in Leerrohren bis nach oben auf den Dachboden gelegt werden. Dazu sind sie lang genug. Von den Abschlussdosen lege ich dann ein oder mehrere NYM Kabel unterhalb der Aufsparrendämmung bis in den Kniestock. Im Kniestock ist ein Stromanschluss und von dort können auch die Schalterdosen sehr einfach angefahren werden.

Nochmals Dankeschön für Eure Beiträge.

Walter

Verfasser:
egal1
Zeit: 15.06.2024 11:28:47
0
3716840
Kommt halt auf die Rohrmotoren an.
Somfy sind gesteckt und damit kann eine beliebig lange flexible Leitung an den Buchsenstecker montiert werden.

Aktuelle Forenbeiträge
Marcus423 schrieb: Hallo, wir haben einen alten Öl Heizkessel in einem Dreifamilienhaus; nun...
Manfred Bartsch schrieb: Verehrte Foristen, aktuell ist genau ein halbes Jahr (17....
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik