Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Welche Werte vom Wärmemengenzähler sind interessant?
Verfasser:
Caffrey
Zeit: 15.06.2024 10:47:53
0
3716832
Hallo zusammen,

in Vorbereitung für den Einbau einer Wärmepumpe habe ich mir einen Wärmemengenzähler einbauen lassen. Von dem Gerät habe ich sporadisch Werte abgelesen, die man in dieser Tabelle sieht:



Welche Werte sollte ich regelmäßig ablesen?

Welche spielen später für die Dimensionierung der Wärmepumpe eine Rolle? Die Vorlauftemperatur misst das Gerät ja nur aktuell und liefert keinen Höchstwert. Somit ist wohl die maximale stündliche Leistung aussagekräftig, oder?

Vielen Dank und schönes Wochenende,

Caffrey

Verfasser:
wolleg
Zeit: 15.06.2024 17:42:34
0
3716901
Zitat von Caffrey Beitrag anzeigen
Welche Werte sollte ich regelmäßig ablesen?
Welche spielen später für die Dimensionierung der Wärmepumpe eine Rolle?
kurze Frage: Willst Du die ermittelten Werte später selbst für Berechnungen verwenden oder jemanden für die Berechnungen beauftragen?

Verfasser:
lukashen
Zeit: 16.06.2024 10:17:37
0
3717032
Zitat von Caffrey Beitrag anzeigen


Somit ist wohl die maximale stündliche Leistung aussagekräftig, oder?

[...]

Nein, das ist die Leistung des Wärmeerzeugers. Das ist nicht die Heizlast. Je nach Wärmeerzeuger und dessen Einstellungen kann man mit den aktuellen Werten am WMZ mehr oder weniger anfangen.

Interessant ist bisher nur der maximale Durchfluss und der Jahresverbrauch.

Wenn es im Winter richtig kalt wird, dann ist noch der Tagesverbrauch und die durchschnittliche Außentemperatur interessant. Anhand dieser Daten lässt sich dann leicht auf die Heizlast bei NAT hochrechnen.

Gruß

Verfasser:
Caffrey
Zeit: 16.06.2024 13:05:00
0
3717090
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
Zitat von Caffrey Beitrag anzeigen
[...]
kurze Frage: Willst Du die ermittelten Werte später selbst für Berechnungen verwenden oder jemanden für die Berechnungen beauftragen?


Ich werde die Daten einem Heizungsbauer meines Vertrauens geben.

Verfasser:
Caffrey
Zeit: 16.06.2024 13:05:37
0
3717091
Zitat von lukashen Beitrag anzeigen
Zitat von Caffrey Beitrag anzeigen
[...]

Nein, das ist die Leistung des Wärmeerzeugers. Das ist nicht die Heizlast. Je nach Wärmeerzeuger und dessen Einstellungen kann man mit den aktuellen Werten am WMZ mehr oder weniger anfangen.

Interessant ist bisher nur der maximale Durchfluss und der Jahresverbrauch.[...]


Was meinst Du mit NAT und wie würde man das ausrechnen?

Verfasser:
MD2000
Zeit: 16.06.2024 13:35:13
1
3717098
NAT = Normaußentemperatur = die tiefste Temperatur einer Kälteperiode, welche sich 10 Mal innerhalb von 20 Jahren über einen Zeitraum von mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen gehalten haben muss.

Klimakarte

Wenn du am kältesten Tag des Jahres die benötigte Wärmemenge dieses Tages durch 24 h teilst, entspricht das etwa der Heizlast des Hauses.

Ich hatte z.B. am 9.1.2024 (Tiefstwert - 13,6°C, Mitteltemperatur -10,5°C) einen Wärmebedarf von 97 kWh. Das entspricht einer Heizlast von ca. 4 kW (97kWh / 24h).

Verfasser:
Oelwechsler
Zeit: 16.06.2024 18:00:40
0
3717151
Wenn du eine taktende Heizung hast, hat die aktuelle Leistung keine Aussagekraft, da sie entsprechend der Taktung schwankt.

Lies die aufgelaufene Wärmeenergie in bestimmten Zeitspannen ab, teile diesen Wert durch die Dauer dieser Zeitspanne in Stunden und du bekommst die mittlere Leistung P, die in dieser Zeit notwendig war. Die mittlere Außentemperatur AT in dieser Zeit ist dann der zweite Wert des Wertepaares (P,AT). Trage diese Wertepaare ein in ein Chart (Excel o.ä.): P über AT. Am besten über den Winter.
Manche legen die Ablesung auf genau 24 Std. und ermitteln die mittlere Außentemperatur über diesen ganzen Tag.
Ich habe kürzere Zeitphasen gewählt, um einen schwankenden Leistungsbedarf über den Tag besser auf die dann gemittelte AT in dieser kürzeren Phase abbilden zu können.

Wenn du alle Thermostate voll AUF hast, da deine Hydraulik thermisch abgeglichen ist, dann hast du auch einen konstanten Volumenstrom, den du ebenfalls abliest und der dann auf den WP-Betrieb übertragbar ist. WPs benötigen einen bestimmten Mindest-Volumenstrom - der WMZ hilft dir hierbei auch, das zu bewerten, was deine Hydraulik "kann".

Da du von "ablesen" sprichst, gehe ich davon aus, dass du nichts automatisiert loggst.
Kauf dir deshalb noch 3 (preiswerte) Temperatur-Logger mit Anlegefühler und logge Vorlauf- und Rücklauftemperatur und die Außentemperatur und übertrage diese in Excel, damit hast du den wichtigen Parameter Vorlauftemperatur und auch die Spreizung über AT.
In einem getakteten System musst du entsprechend feingranular loggen (zB aller 30s), und die Werte in Excel gleitend mitteln.

Aktuelle Forenbeiträge
Manfred Bartsch schrieb: Verehrte Foristen, aktuell ist genau ein halbes Jahr (17....
Yukodo schrieb: Hallo, nächste Woche sollen wir endlich unsere Wärmepumpe...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik